Aus dem Leben eines Taugegarnichts

19.01.2008 um 00:46 Uhr

Elfe, Elefant, wasauchimmer

*tanz*
"Die elfenhafte Eleganz und Leichtigkeit des Softshoe entsteht durch den regelmäßigen, gezielten Aufbau der Sehnen und Muskeln der Füße, Gelenke, Beine, Po und Bauch."

Unter anderem mit diesem Satz wirbt meine Tanzschule für ihren Softshoe-Kurs. (Irish Dance halt, nur eben nicht mit Stepschuhen. Riverdance, anyone?) Ich hab das vor ner Weile schon mal ausprobiert und fands toll, hatte aber keine Gelegenheit, es weiterzuführen. Die Gelegenheit ergibt sich nun neuerdings schon, und so hüpfte ich Montag Abend munter übers Parkett. Und es machte Spaß und all das. Nur elfenhaft, elegant und leicht, so fühle ich mich heute so überhaupt nicht. So gar nicht.
Muskelkater. From Hell.
Man bedenke: Montag Abend hüpfte ich. Heute, am Freitag, kann ich das erste Mal wieder *halbwegs* auf den Zehenspitzen stehen, von schmerzfrei noch keine Rede.

Und in dem so ausgepowerten Zustand fuhr ich Montag Abend nach hause, im Auto, etwa 40 Kilometer. Nach ein paar Kilometern leuchtete die Fehlermeldung für das Kühlsystem.

Meine normale Reaktion wäre gewesen: "Aaaahh!!! OMGWTF! Wir werden alle sterben, mein Auto bringt ne Fehlermeldung!!! Ich brauche ein neues Auto, verschulde mich dafür und werde zukünftig unter einer Brücke schlafen, vorausgesetzt, ich kehre jemals überhaupt heim, denn ich bin hier mitten im Nirgendwo, weiß gar nicht, wohin ich den ADAC rufen soll und überhaupt kommen die sowieso nicht und ich werde hier verhungern und erfrieren, OMG!!!!"
Meine tatsächliche Reaktion war: "Och nö. Nicht jetzt."

Immerhin, die Straßen waren halbwegs autofrei und es gab ordentliche Standstreifen. Und kaum war ich an den Rand gefahren und hatte die Geschwindigkeit gedrosselt, ging das warnende Lichtlein auch schon wieder aus. Motor aus, Motor ein - es blieb aus und ich fuhr weiter.
Ein paar Kilometer. Dann ging das Warnlicht wieder an. Bin ich an den Rand gefahren, ging das Licht wieder aus. Links blinken, wieder auf die Autobahn, ein paar Kilometer fahren. Warnlicht ein, Blinker rechts, Warnblinklicht, bremsen, Warnlicht für Kühlsystem aus, Blinker links, wieder auf die Autobahn.
So ging das für den Rest der Fahrt, aber ich kam letztendlich noch gut zuhause an, wenn auch mit einiger Verzögerung und vielen, vielen Durchhalteparolen an mein Auto.

Am nächsten Tag, Dienstag, Bilbo zum Arzt gebracht und zurückgehumpelt. An dem Tag fing der Muskelkater an, aber wenn ich mich am Schrank im Büro festgehalten habe und die Fersen auf dem Boden ließ, konnte ich sogar den Stepschritt üben, den wir in dem auf den Softshoekurs folgenden Hardshoekurs hatten. Meine Kollegin fand nicht, dass das elfenhaft und elegant aussah.
Egal.
Bilbo abends wieder abgeholt - 75 Euro für das Überprüfen des Kühlsystems, das Festziehen eines Ventils und das Nachfüllen von Kühlwasser - und tatsächlich noch zum mittelalterlichen Tanzen gegangen. Und tatsächlich noch getanzt. Frag mich heute, wie. Fröhlich

Denn als ich am nächsten Tag, Mittwoch, aufstand, ging gar nichts. Die Waden waren zu kurz und schmerzten höllisch - ich hatte und habe sogar Muskelkater *im Fuß*! - und es dauerte ewig, bis ich mich so weit eingelaufen hatte, dass ich von der Küche ins Bad in halbwegs effektiver Zeit pilgern konnte.
Irgendwie kam ich sogar die Treppen runter, dann lief ich in Kaffeebohnenschritten zur Bahn und von der Bahn zur Arbeit. Versuchte, den Tag sitzend zu verbringen und heimste Spott ein, wenn ich doch aufstehen musste. Meine Kollegin verbot mir den Stepkurs, den ich eigentlich für den Abend geplant hatte, und ich hab mich nicht gewehrt.
Aber: Ich musste an dem Tag noch zur Post. Und zwar nicht zu der Post gleich um die Ecke, und auch nicht zur Packstation, nein, Briefe, die zu groß für den Briefkasten sind, kommen in eine Postfiliale in einer mit dem Auto so gut wie gar nicht (zugeparkte und unlogisch angelegte Einbahnstraßen) und mit den Öffentlichen überhaupt gar nicht zu erreichenden Gegend. Ich musste also laufen. Zu Fuß.
Schmerz.
Pflastersteine können verdammt hoch sein. Und Steigungen von 10 cm auf 1 m können sich als echte Hindernisse entpuppen. Von Stufen in Postfilialen müssen wir gar nicht erst reden. Und wie böse die Autos geschaut haben, weil ich nicht schneller über den Zebrastreifen gehen konnte.

Am nächsten Tag wurde es allmählich wieder besser, allerdings musste meine Kollegin auf dem Weg zum, im und vom Kino - Enchanted!! :freu: - einen Schritt langsamer als gewöhnlich laufen, und für die Treppe im Kinopolis hab ich auch ne Weile gebraucht.

Ja, und heute endlich konnte ich schon wieder in normaler Geschwindigkeit laufen und das Gewicht schon wieder ein bisschen auf die Fußballen verlagern.
Ich glaube nicht, dass Elfen diese Probleme haben.

Montag bin ich dann hoffentlich wieder schmerzfrei, dann kann ich wieder tanzen gehen. uglylaugh

05.01.2008 um 23:59 Uhr

I've been dreaming of a true love's kiss and a prince I'm hoping comes with this

The Girl
Ich wars schon wieder nicht.

Also für die nicht-Forumsuser: Es ist schon wieder tot.
Das ist kein Problem. Wir haben ja samstagabends durchaus besseres zu tun, als ständig F5 zu drücken, um zu sehen, ob das Forum wieder geht.

*F5*

Wir können zum Beispiel Youtube mal wieder untersuchen. Auf Musikvideos. Aus Enchanted/Verwünscht.
Von dem Film komm ich grad.
Ist! Der! Toll!

*F5*

Seitdem hab ich das Bedürfnis, Watte zu kaufen, tonnenweise. Und rosa Farbe. Und Waschpulver.
Dann färb ich die Watte rosa ein, geh in Bonn auf den Münsterplatz und behänge die Bäume bis sie ganz rosa und flauschig sind.

*F5*

An die Zweigenden hänge ich dann überall rosa Schleifchen. Dann streu ich Glitzer über die Bäume.
Als nächstes färb ich den Brunnen rosa und kippe Waschpulver rein, dann schweben an den rosa Flauschebäumchen rosa Flauschewölkchen vorbei. Dann streu ich Glitzer über den ganzen Platz.

*F5*

Das hab ich jedenfalls dem Forum erzählt. Schätze, da ist jetzt irgendwo eine Sicherung rausgeflogen. Zu viel Rosa oder so.

Jedenfalls ist der Film extrem genial, so. Ansehen.

*F5*