Aus dem Leben eines Taugegarnichts

17.02.2010 um 16:04 Uhr

The :ugly: is strong in these days

Ich sitze derzeit auf gepackten Koffern. Oder Umzugskartons.

Allerdings nur im übertragenen Sinne.

Aufgrund äußerst widriger Umstände, für die leider noch nicht mal jemand was kann, musste das Renovierungswochenende um zwei Wochen verschoben werden. Und um nicht zwei Wochen aus Umzugskartons leben zu müssen und nachher um den ganzen Kladderadatsch herumrenovieren zu müssen, hab ich also auch den Umzug selbst noch mal verschoben.

Hatte also das letzte Wochenende drei Tage komplett frei und hab Freitag Abend "nur mal kurz" Sims gestartet.
Und drei Tage, eine ehrlich erworbene 133000-Simsdollar-Villa und drei komplett erkletterte Karriereleitern später auch schon wieder ausgemacht. Wenn ich schon nicht meine eigene Wohnung einrichten kann.
Die hab ich übrigens auch nachgebaut.

Den Umzugsurlaub musste ich natürlich antragsweise ändern, was mich inzwischen zur Königin der gelben Zettel auf Arbeit macht. Musste nämlich letzte Woche u.a. auch zwei Tage krank machen, weil mich nach dem heldenhaften Alleinaufbau meines Dreisitzer-Bettsofas eine Erkältung dahingerafft hat. Fröhlich

Auf Arbeit findet derzeit übrigens auch das fröhliche Bürowechsel-Spiel statt, weswegen da überall Umzugskartons rumstehen. Umzugskartons... überall Umzugskartons. Beschäftigt Ich bin so gespannt, wo ich meine gefüllten Umzugskartons hinstellen werde. In meiner zugestellte 26m²-Wohnung krieg ich die doch niemals unter...

Ganz eigener privater tragischer Schicksalsschlag am Rande: Ich hab das mit der Telefonanschluss-Änderung ein wenig vergeigt. Bisher hatte ich nämlich immer nur einen Telefonanschluss, mit dem ich ohne Probleme umgezogen bin, und den ich auch überschneidend einige Tage im alten und neuen Domizil nutzen konnte.

Jetzt, mit DSL dazu, geht das wohl nicht mehr. Das wusste ich aber nicht. Ich hab also die Frage "Wann ziehen sie denn um?" großzügig mit "17.2." beantwortet. Und bei der Frage "Ab wann sollen wir den Anschluss in der alten Wohnung sperren?" mit "1.3." Dachte also, ich könnte zwei Wochen lang beide Anschlüsse nutzen.

Ahahaha-no. Fröhlich

Stattdessen hatte ich schon am 16.2. ne komplett tote Leitung. Und der Umzug ist erst Anfang März. Thankyouverymuch. Aber ich wollte mir das Internet eh ein bisschen abgewöhnen. Fröhlich

Immerhin hab ich eine entzückende ältere Nachbarin, die mir sofort beim ersten Vorstellen allgemein ihre Hilfe angeboten hat. Hab das spontan angenommen, und sie gebeten, die Telekom-Leute, die die neue Leitung freischalten müssen, einzulassen. Und nachdem ich zwar letzten Freitag die 20 km zu ihr gefahren bin, um ihr die Schlüssel zu geben, aber, heldenhaft wie immer, vergessen habe, auch einen "klingelt bei XY"-Hinweis an meiner Klingel anzubringen, hat sie mich sogar gestern angerufen, um mir das mitzuteilen. Aaw. Ich hatte den ganzen Tag schon versucht, sie deswegen zu erreichen, weil ich echt keine Lust hatte, wegen des Zettels ne Stunde über Bonns Eislaufrouten, genannt Straßen, zu fahren. Und fünf Minuten nach dem letzten Versuch klingelte plötzlich mein Telefon. Hach.

Ja. Jetzt hab ich also wahrscheinlich Telefon und Internet. In 20 km Entfernung. Hmpf.

Außerdem bin ich auf Tanzentzug. Blöder Feiertag. Und meine neuen Tanzschuhe, die ich mir bestellt hab, nachdem ich meine alten tatsächlich an N. weiterverkaufen konnte, brauchen auch noch etwas.

Da hilft jetzt auch nur noch eine Extraportion Glitzer.