Aus dem Leben eines Taugegarnichts

20.02.2010 um 15:46 Uhr

Kurzer Blick in die Welt

Na guck. Laptop, Modem und schätzungsweise 325 m Kabelgewurschtel eingesackt, in der neuen Wohnung angeschlossen - und es lief sofort! Das sind doch endlich mal gute Nachrichten.*

Und statt zu tun, was ich vorhatte, als ich herkam, nämlich endlich mal die Wohnung renovierfertig abzukleben, lag ich gerade ne dreiviertel Stunde auf dem Fußboden. Dem kalten Laminatboden statt dem großartigen Sofa. Weil der Laptop da ja besser atmen kann. Und nachdem die Heizung aus war, weil ich ja arbeiten wollte, ist das grad ziemlich kalt geworden.
Also bin ich aufs Sofa umgezogen.
Yay, die Sonne scheint ins Zimmer! Was deswegen großartig ist, weil ich die ganze Zeit wusste, dass sie nach Süden geht, deswegen hab ich sie ja genommen, weil aber mein Vermieter die ganze Zeit Westen behauptet hat. Ha! Jetzt bin ich beruhigt.

Bewohnt ist das Haus. Davon hab ich in der alten Wohnung selten was mitbekommen. Also hauptsächlich dann, wenn wieder irgendwer um 22:00 Gulasch gekocht hat und durch die mistige Lüftung die Gerüche in meinen Wohn-Schlafbereich gezogen sind. Das wird jetzt vermutlich nicht mehr passieren. Dafür waren dort aber auch alle Leute am Wochenende weg und es war Ruhe. Hier sind sie zuhause, schauen fern und werfen Türen ins Schloss.

Und statt endlich aufzustehen und zu arbeiten hab ich jetzt den Gasheizungsthermostat angworfen - der muss ja schließlich auch getestet werden, nech? - und blogge uninteressantes Zeuch.

Mwoah. Schluss jetzt, will ja noch mal fertig werden hier. Also werf ich jetzt Winamp an und fange an zu kleben. So.



* Die schlechten Nachrichten, den Grund, warum die Renovierung verschoben werden musste, kann man ja inzwischen auch nachlesen :-( .