bildpolkrit

12.01.2008 um 14:11 Uhr

UNU

von: soclyt

Überall dieselben Pläne:

"Der Umbau in eine Uni soll Prestige bringen, so Osterwalder, was Sponsoren aus der Industrie anlocke; auf diese Weise wiederum könnte die Finanzierung gesichert werden - und damit die Qualität." ("Spiegel" 2/2008, S. 128).

Fällt irgendjemandem gegenwärtig zu Bildung, Universität, Bildungsfinanzierung und Unabhängigkeit noch etwas anderes ein?    

09.01.2008 um 11:30 Uhr

"Dekane von außen" (Winnacker)

von: soclyt

"Wir müssen die Fakultäten professionalisieren und Dekane von außen berufen, die dann länger als zwei Jahre tätig sind. Um zu verstehen, worauf es überhaupt ankommt, braucht man fünf bis zehn Jahre." (Ernst-Ludwig Winnacker in SZ, 7.1.2008, S. 16).

Manager, die von den internen Abläufen nicht viel verstehen, sich wohl auch gar nicht vorrangig für fachspezifische Inhalte interessieren, aber betriebswirtschaftlich organisieren können?

Wofür sollen sie zuständig sein, wofür nicht? Geld beschaffen? Fakultäre Verwaltungsabläufe optimieren? Aufgrund welcher Kompetenzen? Welche Befugnisse haben sie genau? Welche Position haben gegenüber den anderen Fakultätsmitgliedern?

Eventuell hätten einige nichts dagegen, solche Tätigkeiten nicht mehr ausüben zu müssen.

Das ist allerdings Aufgeben eines Teils der Praktizierung von Selbstverwaltung.