CBD Öl ist derzeit sehr beliebt und dies hat auch seinen Grund. Das Öl, welches aus Cannabis hergestellt wird, ist weder berauschend noch wirkt es psychoaktiv. Dennoch hat es einen großen Vorteil, da es sehr vielseitig eingesetzt wird und nicht nur Schmerzen lindern oder Entzündungen eindämmen kann, sondern auch bei Multiple Sklerose, ADHS, Morbus Crohn und vielen weiteren Krankheiten hilfreich genutzt werden kann.

Was ist CBD genau?

CBD ist ein Cannabidiol zu dem auch THC zählt. Allerdings sind beide Wirkstoffe vollkommen unterschiedlich. Damit CBD Öl in Deutschland frei verkäuflich ist, darf es nur einen Anteil von 0,2 Prozent THC enthalten. Dies ist vollkommen problemlos möglich, da mittlerweile zahlreiche Cannabis Sorten gezüchtet werden, dessen THC Anteil sehr gering ist, diese jedoch einen besonders hohen Anteil an CBD aufweisen.

CBD wird aus den weiblichen Cannabispflanzen extrahiert. Dabei ist es eigentlich zuerst CBDa, also eine Vorstufe von CBD. Wird dieses CBDa dann erhitzt, also durch das Verdampfen in E-Zigaretten oder durchs Rauchen, wird CBDa zu CBD und kann seine volle Wirkung entfalten.

Dabei dockt es an die Rezeptoren des menschlichen Endocannabinoid Systems an und kann so den Körper beeinflussen. Da im CBD Öl in der Regel auch ein geringer Anteil an THC vorhanden ist, muss man aber keine Angst haben, dass dieser geringe Teil einen Rausch auslöst.

Hierzu ist zu sagen, dass CBD den Rausch, der von THC ausgelöst wird, unterdrückt. Dies kommt daher, da CBD und THC an die selben Rezeptoren andocken und sich so praktisch einen Kampf liefern. Durch diesen Kampf verliert THC an Stärke und somit wird der Rausch deutlich unterdrückt. Zudem ist bei einem Anteil von 0,2 Prozent schon jede Menge CBD Öl nötig, um überhaupt einen minimalen Rausch auszulösen.

Welche Wirkung hat CBD Öl?

CBD Öl kann sehr vielfältig wirken. Die Rezeptoren des Endocannabinoid Systems, die praktisch überall im Körper verteilt sind, agieren mit dem eingenommenen CBD Öl. So kann das CBD Öl Einfluss auf die Nerven, auf die Psyche und auch das Gehirn sowie den Verdauungstrakt und das Immunsystem nehmen.

Vorteil des CBD Öls ist aber, dass es so nahezu auf jedes Organ einen positiven Effekt hat, Entzündungen unterdrückt und auch Schmerzen lindern kann. Aus diesem Grund sind die Nutzer von CBD Öl in der Regel 50 Jahre und älter, da sie Beschwerden mit dem CBD Öl erfolgreich behandeln können.

CBD Öl kann beispielsweise für folgende Krankheiten und Beschwerden eingesetzt werden:

  • ADS und ADHS
  • Chronisch entzündliche Krankheiten wie Arthrose und Rheuma
  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose
  • Epilepsie
  • Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson
  • Migräne
  • Schmerzen und Entzündungen aller Art
  • Übelkeit
  • Magenverstimmungen

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der vielfältigen Wirkung des CBD Öls. Doch gerade diese Erkrankungen sind sehr häufig und so kann das das Cannabidiol Öl ein wirklicher Helfer und eine hervorragende Alternative zu Pharmazeutika sein.

Mehr Informationen zur Wirkung unter:
https://www.natur-kompendium.com/cbd-oel/

Wie wird CBD Öl angewendet?

CBD gibt es in unterschiedlichen Stärken. Dabei ist zu bedenken, dass die erste Einnahme immer in geringen Dosen und in geringer Stärke erfolgen sollte. Die gängigsten Cannabidiol Öl sind CBD Öl mit 2 Prozent CBD Extrakt, CBD Öle mit 5 Prozent CBD Extrakt und CBD Öle mit 10 Prozent CBD Extrakt.

Um die Wirkung zu testen und ob man eventuell allergisch reagiert, ist es empfehlenswert mit einem 2-prozentigen Cannabidiol Öl zu beginnen. Hiervon sollten die ersten beiden Tage am Abend jeweils 3 Tropfen unter die Zunge getropft werden. Verträgt man das CBD Öl gut, kann die Einnahme auf morgens und abends ausgeweitet werden. Nach etwa einer Woche ist es auch möglich 3 x täglich 5 Tropfen unter die Zunge zu tropfen.

Wichtig: Das Cannabidiol Öl sollte eine Weile im Mund verbleiben, dass es auf die Schleimhäute wirken kann und von diesen aufgenommen wird. Zudem sollte etwa 10 Minuten nach der Einnahme nichts gegessen oder getrunken werden, damit das CBD Öl seine volle Wirkung entfalten kann.

Die Dosis kann in der Regel so lange erhöht werden, bis eine Besserung der Beschwerden eintritt.

Mehr Informationen zur Anwendung unter:
https://www.hanfvita.de/cbd-oel.html

Wann auf ein stärkeres CBD Öl umsteigen?

Wer keine Beschwerden und Nebenwirkungen bei der Einnahme des geringer dosierten Cannabidiol Öl feststellen konnte, kann problemlos auf ein stärkeres Öl zurückgreifen. Insbesondere bei chronischen entzündlichen Erkrankungen oder auch Epilepsie und Morbus Crohn sowie weiteren schwereren Krankheiten ist eine höhe Dosierung immer empfehlenswert.

Allerdings muss auch dazu gesagt werden, dass 2 Tropfen des CBD Öls 5 Prozent die gleiche Wirkung wie 5 Tropfen des CBD Öl 2 Prozent haben. Da das Cannabidiol Öl jedoch einen sehr eigenen Geschmack hat, wenn man kein CBD Öl mit Orange oder Kirschgeschmack wählt, sind viele Menschen froh, wenn sie nur 2 statt 5 Tropfen einnehmen müssen.

Durch die Möglichkeit das CBD Öl mit Geschmack zu erhalten, ist es aber vollkommen gleich, welche Stärke des Cannabidiol Öls genutzt wird. Mit der entsprechenden Dosis wirken beide Öle hervorragend.

CBD Öl ist ein wichtiger und natürlicher Helfer bei zahlreichen Beschwerden und es lohnt sich immer, ein Fläschchen im Haus zu haben. Zudem das Cannabidiol Öl so gut wie keine Nebenwirkungen hat und lediglich bei zu hohen Dosen Müdigkeit oder Durchfall auftreten kann. Insbesondere bei chronisch entzündlichen Erkrankungen oder anderen schwereren oder unheilbaren Krankheiten kann die regelmäßige Einnahme des Öls die Symptome deutlich lindern.

Wer beispielsweise an Migräne leidet, sollte sobald die ersten Anzeichen auftreten einige Tropfen des CBD Öl einnehmen. Schon nach kurzer Zeit sollte sich eine Besserung einstellen. Auf Schmerzmittel kann im Notfall immer noch zurückgegriffen werden.

Quellen und Weiterführende Links

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/04/10/cannabidiol-produkte-bald-in-der-apotheken-freiwahl

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.