Arbeitssuchende verfolgen in der Regel die Fachpresse und sehen sich die in Internetportalen veröffentlichten Anzeigen an. Diese werden häufig von Arbeitsagenturen ausgeschrieben. Lohnt es sich, auf solche Anzeigen zu reagieren? Können Sie über eine Arbeitsvermittlung eine feste Stelle finden?

Was macht ein Personaldienstleister?

Vereinfacht ausgedrückt ist ein Personaldienstleister ein Vermittler zwischen einem Auftraggeber (einem Arbeitgeber) und Arbeitssuchenden. Die Rolle der Agentur beschränkt sich in der Regel auf die vorbereitende Anwerbung. Auf diese Weise muss sich der Arbeitgeber nicht nur nicht selbst offenbaren, sondern auch keine zusätzlichen Personen einstellen, die für die Durchführung der Anwerbung zuständig wären. Die Rolle eines Arbeitsvermittlers kann jedoch viel umfassender sein. Es sollte nicht vergessen werden, dass solche Einrichtungen auch Arbeitnehmer auf der Grundlage eines Arbeitsvertrags beschäftigen können. Dieses Modell ist vor allem in Westeuropa beliebt. Dann ist die Agentur auch für die Abrechnung mit den Arbeitnehmern zuständig. Dadurch kann der Arbeitgeber Geld sparen, da er keinen Personalverantwortlichen einstellen oder mit ihm zusammenarbeiten muss.

Arbeit über eine Arbeitsagentur

Die Suche nach einem perfekten Job über eine Arbeitsagentur wird immer beliebter. Bis vor kurzem wurden Arbeitsvermittlungsagenturen hauptsächlich mit der Arbeitsvermittlung außerhalb unseres Landes in Verbindung gebracht. Heutzutage haben sich die Aktivitäten dieser Unternehmen jedoch erheblich ausgeweitet, und es gibt eine perfekte Lösung für die Frage, wie wir einen Job finden können, der unsere finanziellen Erwartungen voll erfüllt. Und auch solche, die uns berufliche Erfüllung bringen werden.

Um dies zu ermöglichen, ist es jedoch notwendig, auf vertrauenswürdige Arbeitsvermittler zu achten. Leider gibt es auf dem Markt viele Unternehmen, die Menschen ausnutzen, die ehrliche Arbeit suchen. Wenn Sie unangenehme Situationen vermeiden wollen, sollten Sie die Glaubwürdigkeit eines solchen Unternehmens überprüfen. Agenturen, die Mitarbeiter suchen, sollten sich zunächst in das Register der Arbeitsagenturen eintragen lassen. Außerdem lohnt es sich, zu prüfen, mit welchen Unternehmen eine bestimmte Agentur bereits zusammengearbeitet hat und welche Meinung sie bei den Menschen hat, die ihre Dienste bereits in Anspruch genommen haben. Sie kann leicht überprüft werden, unter anderem in thematischen Foren.

Die Tatsache, dass die Agenturen von den Arbeitssuchenden Geld verlangen, ist sehr umstritten. Die Agentur hat das Recht, die tatsächlichen Kosten für die Entsendung des Arbeitnehmers zu erheben, wenn dieser im Ausland arbeiten wird, z. B. die Kosten für die Beschaffung des Visums oder der ärztlichen Untersuchung und die Übersetzung der erforderlichen Dokumente. Es ist nur möglich, solche Kosten in Rechnung zu stellen, wenn dies in dem Vertrag, der dem Arbeitsuchenden vorgelegt wurde, klar angegeben ist. Die Agentur darf keine Gebühren wie Kautionen oder Vorauszahlungen erheben. Auch für die Stellensuche können keine Kosten anfallen. Auf keinen Fall dürfen Gebühren für Kosten erhoben werden, die einer Agentur im Zusammenhang mit der Beschäftigung ihrer Mitarbeiter und Marketingkosten (z. B. Werbung in der Presse und anderen Medien sowie Online-Marketing) entstehen, da es sich hierbei um Kosten für den Betrieb der Agentur handelt.

Was ist die Aufgabe eines Personalvermittlers in einer Arbeitsagentur?

In den Arbeitsagenturen sind Fachleute beschäftigt, deren Aufgabenbereich recht breit gefächert ist. Sie arbeiten im Auftrag von großen und kleinen Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Ein Personalvermittler, der bei einer Agentur beschäftigt ist, sollte in erster Linie die Bedürfnisse seiner Kunden verstehen. Seine Aufgabe besteht in erster Linie darin, die Bewerbungsunterlagen zu lesen, die auf eine Ausschreibung hin eingehen. Er muss diejenigen auswählen, deren Profil (Erfahrung, Fähigkeiten, bisherige Laufbahn usw.) mit den Anforderungen des Arbeitgebers übereinstimmt. Er organisiert dann ein Vorgespräch. Damit soll die Frage beantwortet werden, ob die einzelnen Bewerber für die ausgeschriebenen Stellen geeignet sind. Darüber hinaus hat der Personalverantwortliche die Möglichkeit, mehr über die Bewerber zu erfahren.

Die Entscheidung wird vom Arbeitgeber getroffen

Obwohl die Aufgabe des Personalvermittlers darin besteht, potenzielle Mitarbeiter auszuwählen, ist es wichtig, dass die endgültige Entscheidung (über die Einstellung) vom Arbeitgeber getroffen wird. Bevor die Bewerber jedoch im Büro des Unternehmens, z. B. mit ihrem künftigen Vorgesetzten, zusammentreffen, muss der Personalverantwortliche eine Empfehlung für bestimmte Personen vorbereiten. Dieser Schritt beschränkt sich nicht auf die Übermittlung eines Lebenslaufs – der Mitarbeiter der Agentur ist verpflichtet, das berufliche Profil des Arbeitnehmers zu beschreiben. Es handelt sich um eine Art Anschreiben, das dem Arbeitgeber die Auswahl erleichtern soll. Ein wichtiges Element ist, dass es von einer dritten Person geschrieben wird, die die Gelegenheit hatte, den Bewerber kennen zu lernen. Dadurch wird das Anschreiben objektiv – der Personalverantwortliche kann sowohl die Stärken als auch die Schwächen der einzelnen Bewerber hervorheben.

Vorbereitung des Bewerbers auf das Vorstellungsgespräch durch die Vermittlungsagentur

Die Rolle der Mitarbeiter des Arbeitsamtes endet nicht mit der Übermittlung von Empfehlungen für einzelne Bewerber. Es ist wichtig, dass die Personalvermittler die vom Arbeitgeber ausgewählten Bewerber auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten können. Dank dieser Vorbereitung weiß der Bewerber, welche Fragen er im Vorstellungsgespräch erwarten kann und welche Themen den Arbeitgeber am meisten interessieren werden. Dies ist möglich, weil die Arbeitsagenturen in der Regel seit vielen Jahren mit bestimmten Unternehmen zusammenarbeiten. Dadurch wissen sie genau, worauf der Arbeitgeber am meisten Wert legt. Nicht unbedeutend ist die Tatsache, dass dieses Wissen es dem Bewerber ermöglicht, den Stress zu verringern, der immer vor einem persönlichen Gespräch mit einem potenziellen Arbeitgeber auftritt.

Ist ein Arbeitsvermittler eine gute Lösung?

Eine Arbeitsvermittlung kann eine gute Lösung sein, vor allem, wenn Sie schon lange auf der Suche nach einer Stelle sind. In diesem Fall können die Fachleute der Agentur nicht nur prüfen, wie Ihre Bewerbungsunterlagen erstellt wurden, sondern Ihnen auch bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch helfen. Eine umfangreiche, täglich aktualisierte Datenbank mit Stellenanzeigen ermöglicht es den Mitarbeitern der Arbeitsagentur, innerhalb weniger Tage mindestens mehrere Stellen anzubieten. Mit anderen Worten: Ein Bewerber kann in sehr kurzer Zeit eine Stelle bekommen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.