Mitten in der Übergangszeit vom Winter in den Frühling ist es schwer die richtige Kleidungswahl zu treffen. Das gilt aber auch für die Übergangszeiten zu den anderen Jahreszeiten. Daher ist es wichtig, sich optimal auf diese Zeit vorzubereiten. Für diese Wetterphasen gibt es Übergangsjacken und entsprechende Kleidung von Schuhen bis zur Mütze. Wenn man einen Blick auf die Kleidung für die Übergangszeit wirft, wird man schnell merken, dass diese modisch in jedem Fall überzeugen kann. Hersteller konzentrieren sich vermehrt auf diese Zwischenzeiten, um noch mehr Menschen anzusprechen. Mit Erfolg!

Wann beginnt eigentlich die Zeit für eine Übergangsjacke?

Grundsätzlich spricht man von einer Übergangskleidung bzw. einer Übergangsjacke von der Kleidung, die man trägt, wenn man sich zwischen den Jahreszeiten draußen bewegt. Das kann zum Beispiel zwischen dem Winter und dem Frühling aber auch zwischen dem Sommer und dem Herbst so sein. In diesen Zeiten ist das Wetter in der Regel sehr unbeständig, weshalb man verschiedene Kleidungsarten mit verschiedenen Funktionen benötigt. Regen, Schnee, Wind, Kälte, Wärme und Co sind die häufigsten Begleiterscheinungen. Daher haben sich viele Hersteller für die Produktion von Übergangskleidung entschieden. Diese soll dabei helfen gut durch die Jahreszeitenwende zu kommen, ohne dabei zu frieren oder zu warm angezogen zu sein.

Welche Trends für die Übergangszeit gibt es aktuell?

Der Trend der Übergangskleidung geht zu modischen Farben und zu luftigen und lockeren Kleidungselementen. Gerade in den letzten Jahren wurde vermehrt gesagt, dass man sich in der Übergangszeit lieber nicht so warm anziehen sollte. Die Kleidung sollte auch bei niedrigen Temperaturen immer die nötige Luft zum Atmen bekommen. Das würde auch das Schwitzen reduzieren. Durch das Stauen der Hitze bei warmer Kleidung kommt es zudem zu schnell zu einem “klammen” Gefühl der Kleidung. Auch das will man damit vermeiden. Natürlich sollte man sich aber nicht so anziehen, dass man friert. Man muss einfach einen gesunden Spagat zwischen warmer und luftiger Kleidung finden. Dabei helfen die Hersteller der Textilien zu jeder Zeit.

Auf welche Dinge sollte man achten und was lieber vermeiden?

Es gibt mehrere Kleidungsstücke, die sich für die Übergangszeit ideal eignen. Zu nennen wäre da erst einmal die Strickjacke. Diese strahlt ein richtiges Wohlfühlgefühl aus und ist dabei auch noch höchst funktional. Sie gibt es ab und zu auch mit Kapuze bzw. aus einem regenfesten Material. Generell ist die Strickjacke luftig und damit perfekt die Übergangszeit geeignet. Auch leichte Jacken mit einer Oversize-Plattform sind ideale Begleiter in dieser Zeit. Sie zeigen keine Haut, sind aber trotzdem leicht und locker. Was man auf gar keinen Fall machen sollte, ist zu viel Haut zeigen. Das kann gerade an kalten Tagen schnell für eine Unterkühlung sorgen. Daher bieten bauchfreie Tops und Shirts nicht an. Gleiches gilt auch im Beinbereich. Kurze Hosen sind tabu.

Wo erhält man eine große Auswahl an passender Übergangskleidung?

Generell kann man sich auf eine Vielzahl an Shops im stationären Einzelhandel als auch im Internet verlassen. Dabei gibt es viele Hersteller und Marken, die sich vermehrt auf die Produktion von Übergangskleidung konzentrieren. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von hochwertigen Textilien, die unter anderem zwischen Winter und Frühling getragen werden können. Dabei stehen auch viele verschiedene Outfits für Herren bereit. Ein beliebter Shop dafür ist zum Beispiel Albamoda. Die perfekten Outfits für den Frühling gibt es hier. Darüber hinaus können sich Frauen an tollen Sweatshirts, Cargohosen, Stiefelletten und luftigen Jacken freuen.

So geht Übergangskleidung heute

Auch wenn eine Übergangskleidung nicht immer zwingend gebraucht wird, so ist sie sowohl optisch als auch funktional in jedem Fall eine Bereicherung für jeden Menschen und auch für jeden Kleiderschrank. Die Wahl der richtigen Kleidung (speziell bei Kinderkleidung) ist dabei gar nicht so einfach und wird so durch die Hersteller bzw. Modefirmen selbst unterstützt. Besonders spannend ist dabei, dass es immer mehr Übergangskleidung gibt, die es schafft, auch optisch zu überzeugen. War es eine lange Zeit so, dass man Übergangskleidung lediglich aus funktionalem Interesse getragen hat, so sind es heute eher die modischen Aspekte, die bei der Kleidung hervorstechen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.