Aufenthalte in Glückshotels gleichen einer Reise ins Ungewisse. Bestimmte Komponenten wie das Reiseziel oder die Hotel-Kategorie sind Weltenbummlern zwar im Vorfeld bekannt. Allerdings erfahren Urlauber erst vor Ort, in welchem Hotel sie einchecken werden. Trifft das Etablissement den Geschmack der Urlauber? Eine Antwort auf diese Frage ist bei dieser Art des Verreisens eben reine Glückssache. Das Prinzip Zufall und die nötige Prise an Glück spielen bei dieser Reiseform deshalb eine ausschlaggebende Rolle.

Die größten Vorteile von Glückshotels

Wer gern neue Reiseziele entdeckt, spontan ist und Überraschungen mag, erfüllt sich auf der Suche nach einem Glückshotel Reiseträume. Weltenbummler sparen mit der Buchung eines Glückshotels bares Geld. Zudem landen Reisende mit etwas Glück in einer höheren Zimmerkategorie, als diese eigentlich gebucht haben.

Im Zweifelsfall die Reiseveranstalter kontaktieren

Wer mehr zu Glückshotels erfahren möchte, sollte ebenfalls wissen, in jedem Fall die ausgewählte Verpflegungsstufe und Kategorie zu erhalten. Wer dennoch in einer niedrigeren Hotelkategorie als der gebuchten landet, sollte sich unbedingt an den Reiseveranstalter wenden. Doch nur in Ausnahmefällen unterschreiten die Roulette-Hotels das Drei-Sterne-Niveau. Der günstige Preis dieser Reisen wird damit begründet, dass in Hotels immer wieder Buchungslücken auftauchen. Diese Lücken werden mit sogenannten Glücksangeboten gefüllt. Die meisten Reiseveranstalter offerieren die Glücksreisen in Kombination mit einem Flug. Im Gegensatz zur Last Minute-Reise vergeht zwischen der Buchung sowie Reiseantritt zumeist mehr Zeit.

Gleiche Rechte und Ansprüche wie bei einer regulären Buchung

Für einen Aufenthalt in einem Glückshotel ist es außerdem zumeist typisch, dass die Domizile an die Reiseanbieter gebunden sind, bei denen die Überraschungsreise gebucht wurde. Dementsprechend haben Kunden die gleichen Rechte und Ansprüche wie bei einer regulären Buchung.

Nachteile von Roulette Reisen

Doch wo Sonne ist, ist auch Schatten. Denn Reisende eines Glückshotels kennen im Vorfeld nicht die gebuchte Residenz und sind möglicherweise noch nicht einmal über den passenden Urlaubsort informiert. Zudem sind die Reisen auch nicht für Personen geeignet, die ihren Urlaub detailliert durchplanen möchten. Außerdem ist es nicht möglich, sich im Vorfeld über Hotel Reviews zu informieren. Schließlich weiß niemand genau, wohin die Reise führen soll.

So funktioniert die Buchung von Glückshotels

Wer ein Glückshotel buchen möchte, sollte in der Suchmaske auf der Webseite der Reiseveranstalter das Wort „Glückshotel“ ins Feld „Reiseziel“ eingeben. In den nächsten Schritten erfolgen Angaben über den gewünschten Reisezeitraum, Abflughafen, Zimmertyp und die präferierte Verpflegung. Im nächsten Schritt werden die Glückshotels zur Schau gestellt, welche den Vorstellungen der Reisenden entsprechen. Bei vielen Glücksreisen ist das Urlaubsziel jedoch ungewiss. Erst bei Erhalt des Flugtickets ist das Reiseziel für die Kunden der Reiseveranstalter dann offensichtlich. Allerdings ist es nicht bei jedem Anbieter von Pauschalreisen möglich, den Begriff „Glückshotel“ oder „Roulettehotel“ über das Reiseziel-Feld einzugeben. In dem Fall gibt es zumeist eine Kategorie mit der Bezeichnung „Glückshotels“. Wer hingegen nicht fündig wird, sollte auf der jeweiligen Webseite die Suchmaske aufrufen. Die Buchung ist abgeschlossen, nachdem Kunden alle wichtigen Informationen zum möglichen Hotel abgesegnet und dann den Buchungs-Button betätigt haben.

Beliebte Reiseziele für Glückshotels

Generell sind die Glückshotels zwar auf der ganzen Welt zu Hause. Doch die meisten Domizile dieser Art sind auf dem spanischen Festland, auf Ibiza, Mallorca oder Menorca gelegen. Weitere häufige Destinationen für die Glücksreisen sind Ägypten, Marokko, Tunesien, die Türkei, Madeira oder Kanarischen Inseln. Angebote für die Urlaubsreisen der besonderen Art variieren von Saison zu Saison.

Glückshotel

Für wen sind Glückshotels geeignet?

Glückshotels sind für all die Globetrotter gut geeignet, die gern ein bisschen Geld sparen möchten und ihre Urlaubszeit flexibel gestalten können. Die meisten Roulettehotels entsprechen der Drei- bis Fünf-Sterne-Kategorie. Kundenservice und rechtliche Sicherheiten sind mit denen einer Pauschalreise vergleichbar. Die meisten Reiseangebote sind jedoch auf Europa beschränkt. Wer hingegen in die Ferne schweifen möchte, findet nur mit Glück das passende Glückshotel.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.