Wo, wie und für wie viel Geld kann man Gold kaufen? Wie investiert man richtig in Gold? Was sollte man wissen und worauf sollte man achten? Lohnt es sich überhaupt, in Gold zu investieren? Wir werden versuchen, diese und andere Fragen in diesem Artikel zu beantworten.

Die Investition in Edelmetalle ist nichts anderes als der Erwerb von physischen Barren oder Münzen. Natürlich gibt es andere Formen von Investitionen im Zusammenhang mit Gold, aber es handelt sich dabei nicht mehr um eine konventionelle Gold-Investition. 

Was sind Anlagebarren und -münzen?

Es gibt ein breites Spektrum an Edelmetallprodukten. Dazu gehören Sammler- und numismatische Produkte, aber auch Buillonprodukte. Was sind die Eigenschaften dieser Art von Produkten?

Gewichtsstandard

Zunächst einmal haben sie spezifische Gewichte. Das Standardgewicht ist die Unze, die 31,1 g beträgt. In Relation zu diesem Gewicht wird der Börsenkurs angegeben. Das bedeutet, wenn die Börse einen Goldpreis von z.B. $1300 notiert, bedeutet das, dass eine Unze Gold, d.h. 31,1g, $1300 kostet. Es gibt auch andere Gewichte, aber die grundlegende ist eine Unze.

Was die anderen Gewichte betrifft, so haben wir bei Riegel folgendes Spektrum: 1g, 2g, 5g, 10g, 20g, 1 Unze, 50g, 100g, 250g, 500g und 1000g. Im Falle von Münzen sind dies die häufigsten: 1/20 oder 1/25 Unzen, 1/10 Unzen, ¼ Unzen, ½ Unzen, ½ Unzen, ½ Unzen, Unzen. Diese Gewichte beziehen sich natürlich auf den Reingoldgehalt des Produkts.

Reinheitsstandard

Ein weiteres Merkmal ist der hohe Goldgehalt. In der Praxis haben Barren 99,99% Gold. Daher wird ihre Reinheit als 9999 (vier Neunen) bezeichnet. Im Falle von Münzen kann die Reinheit gleich hoch sein, aber es gibt zwei Produkte unter den angesehensten Münzen, die eine geringere Reinheit aufweisen. Der afrikanische Krügerrand und der amerikanische Adler bestehen aus einer Legierung mit einem Goldgehalt von 91,6%. Der Reingoldgehalt dieser Münzen ist genau eine Unze, was bedeutet, dass die beiden Münzen durch Beimengungen von Silber oder Kupfer etwas schwerer sind.

LBMA-Zertifitzierung

Unter den vielen Goldproduzenten befinden sich die Unternehmen, die rund um die LBMA (London Bullion Market Association) verbunden sind, d.h. die Einheit, die für die Festlegung des Goldpreises verantwortlich ist. Die LBMA ist die größte und renommierteste Edelmetallbörse der Welt. Diese Organisation legt nicht nur die Preise fest, sondern setzt auch Standards und Audits der Produzenten nach strengen Kriterien, so dass die Unternehmen, die ihr Akkreditiv halten, als Produzenten anerkannt werden, die die höchsten Standards in der Edelmetallindustrie erfüllen.

Wie investiert man in Gold?

Wie bereits erwähnt, ist die Investition in Gold nichts anderes als der Kauf von physisch vorhandenem Edelmetall in Form von Münzen oder Barren. Dies kann direkt vom Händler oder über seine Website erfolgen.

Wie viel Geld braucht man, um in Gold zu investieren?

Entgegen dem Anschein ist die Investition in Gold nicht den Reichsten vorbehalten. Das billigste Produkt ist ein 1g-Riegel, der schon für unter 50 EUR zu kaufen ist. Es ist jedoch so, dass die optimale Form die Investition in Edelmetalle mit einem Mindestgewicht 1 Unze ist. Zudem muss ab dem Jahr 2020 beachtet werden, dass ein anonymer Goldkauf nur noch bis zu einer Summe von 2.000 EUR möglich ist (Quelle).

Warum beträgt das ideale Mindestgewicht 1 Unze?

Händler und Produzenten verkaufen Gold nicht zum Börsenpreis. Der von der LBMA festgelegte Preis ist in gewisser Weise eine Bewertung des reinen Rohstoffs. Hersteller und Händler addieren ihre Margen und diese Preise sind der Endpreis für die Kunden.

Die Regel der Margenbestimmung ist einfach. Je kleiner das Gewicht, desto höher die Marge. Zum Beispiel hat ein 1g Riegel 1g reines Gold, das laut Börse z.B. 37 EUR wert ist. Die Herstellung einer solchen Stange ist jedoch relativ teuer, was bedeutet, dass bei ihrem Endpreis auf dem Niveau von etwa 46 EUR die Marge ca. 25% beträgt. Mit zunehmendem Gewicht eines bestimmten Produkts sinken die Produktionskosten, wodurch der Endpreis beim Händler mit einer Marge von nicht mehr als 3% bis 4% geschlossen werden kann. Der Börsenkurs von +3% bis +4% ist also ein guter Preis für eine Unze Gold in Form von Barren und Münzen.

Höhere Gewichte haben natürlich noch niedrigere Margen, aber die Unterschiede werden immer kleiner. So kann beispielsweise ein 100g-Riegel zu einem Börsenkurs von +2,6% gekauft werden.

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  4.7/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.