Eine Dusche ist eine komfortable, wirtschaftliche und stilvolle Lösung für jedes Badezimmer. Wenn wir uns für eine Dusche entscheiden, müssen wir einige wichtige Entscheidungen treffen, die mit der Wahl der Art der Duschkabine und des notwendigen Zubehörs zusammenhängen. Von verschiedenen Varianten des Ablaufs, über die Art der Glasduschwand bis hin zu zusätzlichen Lösungen – die Varianten der Umsetzung der Dusche im Bad sind vielfältig. Bei der Wahl des Platzes für die Duschkabine sollte man die Verteilung der Abwasser- und Wasserinstallationen im Raum berücksichtigen.

Dusche im Bad – verschiedene Varianten

  • traditionelle Duschkabine mit einer Duschwanne
  • begehbare Dusche (barrierefrei)

Die traditionelle Dusche mit Duschwanne ist eine empfehlenswerte Lösung für Familien mit kleinen Kindern, wenn es zu Hause keine zusätzliche Badewanne gibt. Die Duschwanne kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, am häufigsten aus Emaille oder einem Acryl, das sich wärmer anfühlt. Ein weiterer Vorteil einer Duschwanne ist, dass man ihre Tiefe wählen kann – von ultraflach, um sich in das moderne Design einzufügen, bis tief, fast wie eine kleine Badewanne mit bequemen Sitzen. Es ist auch die billigste und einfachste Art, eine Duschkabine zu installieren.

Die begehbare Dusche hingegen ist ein Vorschlag für Liebhaber des minimalistischen Designs. Für diese Art von Duschkabine wird in der Regel ein Wand- oder Linienablauf gewählt. Deshalb ist es wichtig, sich rechtzeitig um den Abfluss zu kümmern, damit das Wasser ablaufen kann, ohne das Bad zu überfluten, was zu Feuchtigkeit im Innenraum führen würde.

Badgestaltung mit Dusche

Die Dusche im Badezimmer muss ihren Platz haben. Meistens befindet sie sich in einer Ecke des Badezimmers, aber auch in einer offenen Version ist sie immer häufiger zu finden.

Badewanne oder Dusche

Die Frage Badewanne oder Dusche wird auf vielen Ebenen gestellt und löst immer wieder heftige Diskussionen über Wasserverbrauch, Hygiene und Komfort aus. In kleinen Räumen kann die Dusche die Badewanne ersetzen, und wo mehr Platz vorhanden ist, kann sie den Badebereich ergänzen.

Zu den Argumenten, die für die Dusche sprechen, gehören auf jeden Fall die Wassereinsparung, die bessere Hygiene, weil Sie Ihren Körper immer mit sauberem Wasser abspülen, und die Möglichkeit, die Kabine in viel kleineren Räumen unterzubringen und so kostbaren Platz zu sparen, wenn Sie ein kleines Badezimmer haben. Übrigens gibt es für die Duschkabine verscheidene Größen. Die Kabine wird ältere Menschen und Menschen mit Mobilitätsproblemen überzeugen.

Wer sich jedoch gerne im warmen Wasser räkelt und entspannende Momente im Liegen genießt, ist für die Badewanne. Auch Familien mit kleinen Kindern, die gerne im Wasser planschen, entscheiden sich eher für eine Badewanne. Die Badewanne hat außerdem den Vorteil, dass sie leicht um eine Duschfunktion erweitert werden kann – man braucht nur eine Badewannenabtrennung zu kaufen oder einen Duschvorhang anzubringen, um auch über der Badewanne duschen zu können.

Kleines Badezimmer mit Dusche

Ein kleines Bad erfordert immer optimale und gut durchdachte Lösungen. Es gibt keinen Raum für Experimente, geschweige denn für Fehler. In einem begrenzten Raum muss die Einrichtung auf jeden Zentimeter abgestimmt sein, weshalb für die Dusche meist Eckkabinen empfohlen werden, die zwar etwas weniger Platz im Raum einnehmen, aber im Inneren eine ähnliche Größe aufweisen. Eine offene Duschkabine ist auch optisch eine gute Lösung. Ein Fußboden ohne störende Elemente vergrößert den Raum optisch, und Duschwände, insbesondere aus transparentem Glas, vermitteln den Eindruck, dass der Duschbereich eine Erweiterung des übrigen Badezimmers ist.

Welche ist die beste Duschkabine?

Es stellt sich heraus, dass die Wahl gar nicht so einfach ist. Auf dem Markt haben wir Zugang zu vielen Optionen, und obwohl wir manchmal in unserem Kopf eine klare Vorstellung von unseren Erwartungen haben, stoßen wir im Eifer der Suche auf Lösungen, die unsere derzeitigen Präferenzen völlig umwerfen können. Es ist ratsam, in eine bessere Kabine eines bekannten Herstellers zu investieren, als sich für eine Menge Gadgets in No-Name-Modellen zu entscheiden, die sehr schnell nicht mehr funktionieren. Ein guter Schachzug ist es, ein so genanntes Duschkabinen-Set zu kaufen, d. h. ein Set, das aus einer Duschkabine, einer Duschwanne und Befestigungselementen besteht und von einem bestimmten Hersteller angeboten wird.

Fazit: Die offene Dusche – ein aktueller Trend

Einer der interessantesten Trends ist die offene Dusche. Erstens bietet sie mehr Platz beim Duschen, zweitens fügt sie sich interessant in das Baddesign ein und drittens ist sie einfach modisch und das schon seit einigen Jahren.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.