Der Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist sich nicht jeder Arbeitnehmer bewusst. Dabei ist die Arbeit ist unser tägliches Leben, und für viele von uns ist es sicherlich schwer vorstellbar, dass wir durch einen unglücklichen Unfall nie wieder dorthin zurückkehren können. Das Problem betrifft nicht nur die berufliche Erfüllung, sondern vor allem finanzielle Fragen. Wie können Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten, ohne arbeiten zu können? Lohnt es sich, sich gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit (BU) zu versichern?

Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt?

Wie wird die Berufsunfähigkeit im deutschen Recht definiert? Eine Person ist berufsunfähig, wenn sie:

  1. Ihrer beruflichen Tätigkeit für mindestens 6 Monate nicht nachkommen kann
  2. wenn mindestens 50% der Arbeitskraft verloren gegangen sind

Hinweis: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll – auch und insbesondere für Bürotätigkeiten. Denn der häufigste Grund für eine Berufsunfähigkeit ist der Burn-Out.

BU-Versicherung auch für Bürotätigkeiten sinnvoll
Besonders hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit bei Bürotätigkeiten (Burn-Out)

Vollständige oder teilweise Erwerbsminderung

Vollständige oder teilweise Erwerbsunfähigkeit – was bedeutet das eigentlich? Sie bezieht sich auf den Zustand der verletzten Person und ihre Fähigkeit, einen Beruf oder ein Business auszuüben. Nicht jeder Unfall bedeutet eine vollständige Arbeitsunfähigkeit. Bei einigen Verletzungen ist es möglich, die Arbeit fortzusetzen, allerdings in einer anderen Funktion als zuvor.

Was sind die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit?

Meistens verbinden wir Arbeitsunfähigkeit mit einem unglücklichen Unfall, der zu einer dauerhaften Schädigung führt. Wie die Statistiken der letzten Jahre zeigen, handelt es sich bei etwa 44 % der Fälle um Vorfälle, die sich bei der Ausübung der beruflichen Tätigkeit ereignet haben. Dazu gehören Arbeitsunfälle, Verletzungen, Arbeiten in ungünstigen Positionen oder unter schwierigen Bedingungen. Etwas mehr als 6 % der Leistungen werden an Personen gezahlt, die durch einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit oder zu Hause die Fähigkeit verloren haben, ihren Beruf auszuüben.

Berufsunfähigkeit kann auch durch Krankheit eintreten. Laut Statistik werden 50 % der Leistungen für Personen gezahlt, die an Berufskrankheiten leiden. Man muss nicht in einem gefährlichen Beruf arbeiten, um ein Opfer zu werden. Ein Arbeiter in einem Kesselraum oder einer Glashütte kann Leistungen aufgrund einer Vergiftung durch schädliche chemische Verbindungen erhalten. Pneumokoniose ist eine Krankheit, die Bergleute oder Schweißer betrifft. Stimmerkrankungen, die durch Überanstrengung verursacht werden, betreffen Sänger und Lehrer. Dies sind nur einige Beispiele aus einer langen Liste von Problemen, die verschiedene Berufsgruppen betreffen.

Welche Leistungen beinhaltet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Ihre Gesundheit und die Fähigkeit, Ihre Arbeit zu erledigen, sind Ihr Kapital. Doch was in jungen Jahren noch verständlich ist, kann sich im Laufe des Berufslebens schnell ändern. Ein Unfall, eine Allergie oder eine schwere Krankheit: Dies kann dazu führen, dass man nicht mehr arbeiten kann und somit kein regelmäßiges Einkommen mehr hat. Die staatlichen Leistungen sind oft sehr niedrig. Diejenigen, die nach 1961 geboren sind, erhalten keine Entschädigung vom Staat. Wenn Sie nicht in der Lage sind, ein ausreichendes Einkommen zu erzielen, ist eine angemessene BU-Versicherung unerlässlich.

Dies ist besonders wichtig, wenn der Ruhestand noch in weiter Ferne liegt. Der Verlust der Erwerbsfähigkeit kann große Auswirkungen auf Ihre Finanzen haben. Sie sind geschützt, wenn Sie rechtzeitig eine Versicherung abschließen. Tritt während der Versicherungsdauer eine Situation ein, die zu einer Arbeitsunfähigkeit führt, erhalten Sie von der Versicherung ein Einkommen in Form einer monatlichen Rente. Diese wird gezahlt, bis Sie einen Anspruch auf eine reguläre Rente erwerben.

Wovon hängt der Beitrag der BU-Versicherung ab?

Die Höhe der Prämie in der BU-Versicherung hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Beruf und Alter des Versicherten
  • Länge der Rentenzahlungsdauer
  • Höhe der Leibrente
  • Gesundheitsbezogene Antworten
  • Mögliche Rückzahlung von Prämien

Vor allem das Alter spielt eine große Rolle bei der Höhe der Versicherungsprämie. Besonders Studenten und Menschen in der Ausbildung sollten über die Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Aufgrund des jungen Alters und der meist positiven Antworten zur Gesundheit werden die Prämien sehr niedrig sein.

Auch der Beruf ist für die Berechnung der Prämie entscheidend. Während ein Büroangestellter eine risikoarme Tätigkeit ausübt, ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls bei Berufen wie Dachdecker, Bauarbeiter oder Lkw-Fahrer sehr hoch. Diese Personen zahlen höhere Sätze als Büroangestellte.

Einige Tarife bieten auch die Möglichkeit der Beitragsrückerstattung. Wird die versicherte Person während der Versicherungsdauer nicht berufsunfähig, werden die Beiträge zurückerstattet. Dadurch erhöhen sich jedoch die Kosten für die Versicherung während der Laufzeit.

Wie wird Ihnen eine Berufsunfähigkeit bescheinigt?

Wie wird die Erklärung der Arbeitsunfähigkeit durchgeführt? Nachdem er den Arbeitgeber informiert hat, stellt der Arbeitnehmer einen Antrag bei der Sozialversicherungsanstalt. Anschließend führt ein von der Versicherung benannter Spezialist eine Untersuchung durch, auf deren Grundlage er die Art der Arbeitsunfähigkeit feststellt. Auf der Grundlage eines ärztlichen Attests wird über die Gewährung einer Rente entschieden.

Wie hoch ist die Berufsunfähigkeitsrente?

Für viele Menschen, die für arbeitsunfähig erklärt wurden, ist die Sozialhilfe die einzige Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Leider entspricht die Höhe der Leistungen, die in einer solchen Situation gewährt werden, nicht immer den Erwartungen des Geschädigten. Für viele Opfer reicht eine solche Summe nicht aus, um ihre monatlichen Ausgaben zu decken, zu denen häufig auch die Kosten für die Behandlung der Verletzung oder Krankheit gehören.

Wie wichtig ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Warum lohnt es sich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung  abzuschließen? Durch den Abschluss einer Versicherungspolice stellen wir sicher, dass wir in einer solchen Extremsituation nicht mittellos dastehen. Die Höhe der Leistungen kann zwischen 50 und 100 % der im Rahmen des Grundvertrages versicherten Summe liegen. Dies ermöglicht eine Behandlung und Rekonvaleszenz, ohne dass man sich um das Einkommen sorgen muss.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.