Gedanken oder Fragen

30.05.2009 um 10:12 Uhr

Sag mir wo die Blumen sind

Stimmung: gut

Sag mir wo die Blumen sind.
Ein Lied, welches schon so alt ist.
Vielleicht kennt es ja der eine oder andere von euch noch.
Marlene Dietrich und Hildegard Knef haben es gesungen, auch Nana Muscouri sowie Juliane Werding und Joan Baez. Where have all the Fllowers Gone. .

So alt und doch immer noch so aktuell.

Sag mir wo die Blumen sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir wo die Blumen sind,
Mädchen pflückten sie geschwind,
Wann wird man je verstehen,
wann wird das je geschehen.

Und immer noch sterben junge, sehr junge und alte Menschen in Kriegen, im Irak, in Afghanistan, in Palästina und anderswo. Junge Menschen, die in diese Kriege geschickt werden. Kinder, Mütter, Väter und Alte, die in diesen Ländern leben und im Krieg getötet werden. Dabei wollen sie doch nur leben, mehr nicht. Und doch verenden sie auf den Schlachtfeldern dieser Welt.
Nordkorea sowie die Situation im Iran sieht auch nicht gerade rosig aus.

Da kann man wirklich fragen:
Wann wird man je verstehen,
wann wird das je geschehen?


Ich fragte mich die letzte Zeit oftmals, wo die Menschheit heute stehen könnte, wenn es niemals Kriege und Kämpfe untereinander gegeben hätte. Niemals Rivalität und Missgunst. Ein Miteinander anstatt eines Gegeneinander.

Wann wird man je verstehen,
wann wird das je geschehen?

Sag mir wo die Gräber sind!
über Gräber weht der Sommerwind..
Wann wird man je verstehen?

Den ganzen Text des Liedes findet ihr auf:
Lyrcstime *klick*
.