Gedanken oder Fragen

31.07.2009 um 14:38 Uhr

Zugreifer

Stimmung: gut

Das Zugreifen ist doch der natürlichste
Trieb der Menschheit.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe
( Werthers Leiden )

Als Trieb hatte ich das Zugreifen noch nicht gesehen, und doch ist es wohl einer.
Schon das Baby greift nach irgendetwas.
Will es festhalten, ganz automatisch..
Sehen ist oft nicht genug. Der Mensch will halten, fühlen, drehen und wenden.
Können wir oft genug beobachten wenn wir einkaufen gehen. Sich aneignen durch zugreifen, festhalten. Ausverkauf und Grabbeltische zeigen dieses in besonders extremen Maße.

Der Mensch er greift, solang er lebt, könnte man auch sagen. Das Zugreifen fällt ihm wohl auch viel leichter als das loslassen.
Und manchmal greift die Hand wohl auch ins leere.

Wünsche euch ein schönes Wochenende an dem eure Hände nicht ins leere greifen.
-

30.07.2009 um 04:32 Uhr

Der Dalai Lama auf Deutschland Besuch

Stimmung: gut

Das geistige Oberhaupt der Tibeter auf Deutschlandbesuch.
Vom 29.07. bis zum 02.08.2009 hält der Dalai Lama sich in Deutschland auf.
In der Commerzbank Arena wird er seine buddhistischen Belehrungen abhalten.

Ich finde den Dalai Lama sehr sympathisch in seiner bescheidenen Art. Vieles von dem was er sagt scheint mir sehr weise und richtig.

Nur dass seine Religion, der Vajrayana Buddhismus überwiegend auf tantrische Sexualpraktiken beruht, dieses den tibeteschischen Buddhismus ausmacht, davon wird der Dalai Lama wohl eher weniger etwas sagen, wenn er seine buddhistischen Lehren hier verkündet.

Mir scheint diese Art des Buddhismus als frauenfeindlich. Denn nur Männer können danach erleuchtet werden und zu Buddha kommen.
Frauen gelten nicht viel, sie sind die wiedergebärenden, die den Kreislauf der Wiedergeburten in Gang halten. Erst durch die Vereinigigug mit einem Lama können sie, indem sie ihm ihre weiblichen Enegien geben, in einem der nächsten Leben ein Mann werden, und somit dann auch erlöst werden, um ins Nirvana einzugehen.

Die Geburt eines Mädchens gilt in Tibet als Elend. Die Frauen stehen in der Rangordnung weit unter den Männern.

Dabei dachte ich immer, der Buddhismus sei von den weltlichen Religionen, eine die für den Frieden und für die Fortentwicklung der Menschen eintritt.
Nur, wenn dieses nur für die Manner glit, die Frauen aber ausgenutzt, benutzt und mehr oder weniger verachtet werden, da sie nie auf den Stand der Männer kommen können, dann halte ich diese Religion für Frauenfeindlich. Jedenfalls die tibetische Variante davon, dessen Oberhaupt der Dalai Lama ist.
Dann mag ich diese Religion nicht, die einen Unterschied zwischen den Geschlechtern macht.

Vielleicht habe ich ja auch nur etwas falsch verstanden, denn so gut kenne ich mich mit dem Buddhismus nicht aus.
Interessante weiterführende Erläuterungen zum Thema Vajrayana Buddhismus des Dalai Lama
Was sie schon immer über Tantra und Sex im tibetischen Buddhismus wissen wollten, sich aber nicht zu fragen wagten...

und

Vergewaltigung von Frauen als Erlösung von Männern.


-

29.07.2009 um 16:14 Uhr

Unbedachte Worte des Zornes

Stimmung: gut

Sie sind so schnell gesagt.
Worte des Zornes, Worte des Ärgers.
Einmal ausgesprochen, können sie niemals zurückgeholt werden. Ob es nun uns hinterher leid tut oder nicht. Sie sind in der Welt und fangen an ihr zerstörerisches Eigenleben dort zu führen.
Manchmal zerbricht eine Freundschaft daran, manchmal auch eine Liebe.

So leicht gesagt und doch so schwer gewogen.
Worte können verbinden, Worte können trennen.
Keine Worte, Stille, ebenso.

Nicht Wurzeln auf der Lippe schlägt das Wort,
Das unbedacht dem schnellen Zorn entflohen,
Doch, von dem Ohr des Argwohns aufgefangen,
Kriecht es wie Schlingenkraut endlos treibend fort
Und hängt ans Herz sich an mit tausend Ästen:
So trennen endlich in Verworrenheit
Unheilbar sich die Guten und die Besten!

So drückt Friedrich Schiller es in der "Braut von Messina" aus.
Böse Worte, im Zorn gesagt, die sich mit tausend Ästen ans Herz hängen, es nicht wieder loslassen.

Schiller sagt aber auch in der "Jungfrau von Orleans"

Was nicht zusammen kann Bestehen,
tut am besten sich zu lösen.

Wenn das lösen man nur immer so einfach wäre.
Dieses ist es nicht, wirklich nicht.
-

28.07.2009 um 13:53 Uhr

E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges und allgemeines   Stichwörter: Mail, Blogigo, Kommentare, Blog

Bekommt ihr die automatische E-Mail Benachrichtigung von Blogigo, wenn auf eurem Blog ein neuer Kommentar ist?
Bei mir kommt schon seit Monaten keine Mail mehr von Blogigo. Bis auf zwei Stück zwischendurch, über die ich mich freute und dachte es funktioniert wieder.
Zu früh gefreut, es kam nichts mehr.

Einige hier schrieben, sie bekämen noch die Blogigo Mails. Was mich verwunderte.

Zum Glück funktionieren ja noch die anderen Kommentaranzeigen direkt auf dem Blog.

Hoffe doch, dass irgendwann auch die E-Mail Benachrichtigungen mal wieder kommen werden.
-

27.07.2009 um 13:33 Uhr

Inselträume

Stimmung: gut von einer Insel traeum
Musik: Santa Maria

Unsere JeddeRuesch kam unbeschadet aus der internetlosen grünen Hölle zurück. Inernetlosen, nicht "Die Toten Hosen", selbst wenn in der Grünen Hölle wohl auch tote Hose war.
Was mich sehr freute. Nicht die toten Hosen, sondern ihr zurückkommen aus dieser Einöde.

Und jetzt....(Spannung und Trommelwirbel)
nimmt sie Anlauf zu einem Inselurlaub.
Je weiter der Anlauf, je besser der Sprung oder so.
Ziel wird die Insel der gedeckten Hunde sein.
Gedeckte Hunde machen einen Inselurlaub doch entspannter, egal ob es sich um den Hund von Uschi und Rainer handelt, oder um andere gedeckte Hunde.

In ihrem Eintrag "Uschi und Rainer" schreibt

Jedde über ihre Inselträume i

dem GEZ Mann, Uschi und Rainer sowie dem drittschlechtesten Sex ihres Lebens.
Der sicher nicht auf dieser Insel der gedeckten Hunde stattgefunden hat. Ich muss immer noch lachen, nicht über den schlechten Sex, das kann passieren, aber um das drumherum von Jeddes Schilderung. Ich sag nur Santa Maria, Insel die aus Träumen geboren. *lach*
Ihre Unschuld kann Jedde auf der Trauminsel wohl nicht mehr verlieren, was mich doch sehr beruhigt dem weiteren Geschehen entgegensehen lässt.

27.07.2009 um 00:57 Uhr

Picknicken in Braunschweig verboten

Das Ordnungsamt der Stadt Braunschweig hat das Picknicken auf öffentlichen Flächen verboten.
Der öffentliche Raum dient lediglich dem Verkehr, liess es verlauten.
Bei Zuwiderhandlungen kann die Polizei einschreiten und das Picknicken in fröhlicher Runde beenden und auflösen.

In den beiden vergangenen Jahren trafen sich im August ca 70 Menschen mit einer Decke zum Picknicken auf dem Braunschweiger Schlossplatz. Es war eine Internet Flashmobveranstaltung dessen Aufruf scheinbar gerne nachgegangen wurde.

Solcherart Flashmobaufrufe wurden jetzt in Braunschweig generell verboten und das Treffen auf dem Braunscheiger Schlossplatz untersagt.
Diese "Veranstaltungen" sind auch generell nicht genehmigungsfähig, wie das Ordnungsamt mitteilte.

Für alle die an diesem Flashmob Picknick teilnehmen wollten...
Am 08.08.09 von 16 - 18 Uhr
findet am Braunschweiger Schlossplatz
kein Flashmob Picknick statt.
Es ist verboten, dort eine Wolldecke auszubreiten und sich zum Picknicken niederzulassen.

Vielleicht sollte man die Stadt Braunschweig sowieso meiden, sie erschien mir schon immer so braun ähhh grau und merkwürdig wenn ich da hindurchfuhr. Zum Glück hatte ich in Braunschweig noch nie gepicknickt, jetzt dürfte ich es wohl auch nicht mehr. Schon garnicht in Gesellschaft.

Näheres auf der Seite des Picknickorganisators
nerdcore.de
-

25.07.2009 um 14:22 Uhr

Eine Woche ...

Stimmung: gut

habe ich hier nichts geschrieben.
Keinen Blogeintrag verfasst.
Morgen - dachte ich, als Blogigo letztes Wochenende einen Tag nicht erreichbar war..
Morgen..doch als dann Morgen da war, fiel mir nicht wirklich etwas ein. Es ist merkwürdig, wenn ich täglich schreibe, fällt mir mehr ein, als wenn ich aussetze.!?
Dabei dachte ich, es müsste sich dann stauen, herausdrängen, aber dem war nicht so.
So kam es zu einer kleinen Blogpause, die wohl auch mal gut ist. Hatte in dieser Zeit "nur" bei euch gelesen.

Lesen ist gut, das lesen bei euch bereichert.
Ich bin dankbar, dass es Blogigo gibt, dass es euch gibt.
Dankbar über diese Einblicke in so viele verschiedene Lebenswelten. In das Innere, welches von dem äusseren oftmals ganz und gar unabhängig ist.

Blogigo, ein Ort der inneren Begegnungen, meistens auch der Achtung vor dem anderen, ein Ort des Verstehens trotz aller Unterschiedlichkeiten der einzelnen User. Blogigo, ein Ort der jedem seinen Platz bietet.

Meine Woche war schön. Voller Erlebnisse. Wechselhaftem Wetter, voller Sonnenschein, aber auch Regengüsse und einem Tag am klaren Wasser eines Baggersees. Fast wie Urlaub.
Gespräche die mich bewegten und noch nachhallen in mir.
Und Holz, sehr viel Brennholz welches auf das zersägt werden wartet. Da kommt noch so einiges auf mich zu. ;-)

Zum Schluss der Schiller zum Wochenende:

Der Gang unseres Geistes
wird oft durch zufällige Verkettung bestimmt.

Zitat: Friedrich Schiller
(in einem Brief an Rochlitz, Weimar 16.04.1801 )

Ob es wirklich ein Zufall ist, bleibt die Frage. Nur der Gang meines Geistes würde wohl ohne Blogigo, ohne euch alle hier, einen ganz anderen Gang genommen haben.
Für diese "Zufälle", für diese Gedanken, diese Inspirationen und Anregungen danke ich euch und wünsche allen meinen Lesern und Nichtlesern ein schönes Wochenende.
-

18.07.2009 um 16:43 Uhr

Montaigne und das Schicksal

Stimmung: gut

Unser Fehler ist, glaube ich,
dass wir unser Schicksal nicht genug dem Himmel anheimstellen und es mehr in die eigene Hand nehmen wollen, als uns zukommt;
deshalb misslingen unsere Pläne so oft:
der Himmel missgönnt uns, dass wir den Rechten der menschlichen Voraussicht soviel Macht einräumen, wodurch seine Rechte benachteiligt werden; er beschneidet uns diese Rechte in dem Masse, wie wir sie überspannen.

Zitat: Michel de Montaigne ( 1533 - 1592 )

Ist es verkehrt dass Schicksal in die eigene Hand nehmen zu wollen? Sollten wir es alles so hinnehmen wie es kommt, schicksalsergeben geniessen aber auch ertragen?
Ich denke nicht. Und dennoch bewahrheitet es sich oftmals, dass die menschliche Vorraussicht auf Sand gebaut ist.
Wir glauben oftmals wir hätten alles in der Hand, und merken dann doch, wir haben garnichts in der Hand, wenn das "Schicksal" es nicht will.

Es kommt wie es kommt, sagt man im Kölner Raum. Aber doch mag und will ich nicht glauben, dass unser Leben von uns eben so wenig beeinflussbar ist, wie wir das Wetter, den Tag und die Nacht, den Lauf der Gestirne beeinflussen können.
Auf unser Leben haben wir einen Einfluss, es läuft nicht nach einem geheimen vorbestimmten Uhrwerk des Schicksals ab.
Oder etwa doch?
-

17.07.2009 um 16:10 Uhr

Kaum hängt die Wäsche draussen auf der Leine ..

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: Waesche, waschen, Gewitter, Leine, draussen, Regen

Stimmung: gut

gibt es Gewitter samt Regen..
2. Spülgang oder was? *misstrauisch guck*
Ist das ein Naturgesetz ?
Zieht Wäsche draussen auf der Leine Gewitter an? *lach*
Dann könnte ich als Regenmacher gehen.

Hast du Wäsche auf der Leine,
kommt der Regen von ganz alleine.
oder so ähnlich....

Inzwischen ist sie durch die Wärme und den leichten Wind trotzdem so gut wie trocken geworden.

Werde sie gleich von der Leine nehmen und hereinholen. Es ist schön, wenn sie an einem Tag draussen trocken wird.
-

16.07.2009 um 16:48 Uhr

Wer Atomkraftwerke will wählt CDU

von: sternenschein   Kategorie: Politisches   Stichwörter: AKW, Krümmel, Merkel, CDU, FDP, Westerwelle, Asse, Endlager, Pannenserie

Stimmung: gut und strahlend.

Angela Merkel, unsere Kanzlerin, liebt die Atomkraft.
Genauso wie FDP Chef Westerwelle.
Sie wollen den Ausstieg aus dem Atomausstieg.
Selbst wenn die Uranvorräte immer knapper werden, die Atomlraft sowie die Endlagerung eine wahre Aneinanderreihung von Pannenserien ist.
Teuer dazu, wenn die Folgekosten eingerechnet werden.
Endlager Asse, so sicher wie ein Schweizer Käse, verstrahlte Lauge im Stollen. Wie heisst es so schön, was hineinkommt muss auch irgenwie wieder herauskommen oder auch nichts ist für immer.
AKW Krümmel, Pannenserie. Kein Problem, alles sicher.
Man muss es immer wieder betonen, die deutschen Kernkraftwerke sind die sichersten der Welt.

Und wenn doch?
Wenn doch der Pannenreaktor Krümmel mal in die Luft fliegt? Dann strahlt die Merkel.
Norddeutschland unbewohnbar.
Die CDU bekäme die absolute Mehrheit, die Kanzlerin wird gelobt für ihr gutes Krisenmanagement nach dem GAU..
Würde auch von der Finanzkrise, die die CDU und FDP mit verursacht haben, ablenken.
Wer spricht bei einem Supergau noch über die Finanzen in einem südlichen Restdeutschland.

CDU und Atom Angie wählen, damit wir noch lange AKW's haben, vielleicht sogar neue gebaut werden können.

Sollten die Stimmen am Wahlabend für Merkel und Westerwelle nicht ausreichen, können sie immer noch im Niedersächsischen Asse end- oder zwischengelagert werden.
Denn bisher strahlen die beiden noch, mit einer bedenklich hohen Halbwertzeit um die Wette..
-

15.07.2009 um 13:40 Uhr

Neuanmeldungen bei Blogigo scheinbar wieder möglich

Stimmung: guhut

Neuanmeldung bei Blogigo funktioniert wieder.. Die Registrierung scheint wieder möglich zu sein.
Schon vier neue User heute. *wow*
Gehören wir Blogigo Blogger scheinbar doch nicht zu einer aussterbenden Rasse.

Ein Dankeschön an Julian Kornberger, dass er reagiert hat und den Bug beim anmelden beseitigt hat.

Wie Neuuser Zero schreibt:
Nach tausenden vergeblichen Anmeldeversuchen hat Herr Blogigo mich endlich erhört und reingelassen.

Ich freue mich, dass es jetzt endlich wieder geht.
-

14.07.2009 um 13:56 Uhr

Pure Kraft und Energie

Stimmung: gut

Warme Sommeluft umspielt mich.
Herrlicher Sonnenschein, Grünes überall.
Ich wundere mich jedes Jahr wieder. Glaubte ich im Mai es könnte garnicht grüner werden, so bringt der Juli eine wahre Explosion der Pflanzen mit sich.

Man kann ihnen förmlich beim wachsen zusehen.

Ich sehe pure Kraft und Energie, einen unwahrscheinlichen Lebenswillen in allem.
Es wuchert üppig, höher und in die Breite. Ja, es wird auch um Platz gekämpft, um den besten Platz an der Sonne zu haben, im streben nach dem Licht.

So viel unglaubliche Energie, gewonnen nur aus ein bisschen Erde, Licht, und Wasser.

Einfach genial, der Bauplan des Lebens.
Wir hätten ihn uns wohl nicht ausdenken können, und besser schon garnicht.
Es liegt über alles ein Zauber, aus praktisch so gut wie nichts, soviel hervorzubringen.
Immer und immer wieder. Unablässig bis ans Ende der Zeit.
Zeit der Spinnen und ihrem Gewebe ist der Juli auch. Tautropfen glitzern in der Morgensonne im Spinnennetz.

Ich glitzer nicht, werde aber gleich durch die Sommerluft mit dem Roller zum einkaufen fahren und die Fahrt dorthin geniessen.
Summertime
-

13.07.2009 um 13:59 Uhr

Browser

Stimmung: gut

Der Firefox Internet Browser von Mozilla ist in der Version 3.5 abrufbar.
Ich benutze ja überwiegend den Opera Browser, da ich ihn am liebsten mag.
Den Firefox hatte ich in der Version 3.11 auf dem Rechner. Die neue Version 3.5 soll schneller als die alte Version beim surfen sein,

Und es stimmt.
Konnte ich mir zwar nicht vorstellen, da ich mobil surfe, und es mit GPRS eh alles etwas langsamer ist.
Mit der Firefox Version 3.5 ist ein deutlich schnellerer Seitenaufbau zu beobachten.
Ich bin begeistert vom neuen Firefox 3.5.

Den IE Explorer von Microsoft benutze ich so gut wie garnicht, da der mir zu viel nach Hause telefonieren will.
Sehe auch an meinen Seitenaufrufen, dass die Mehrzahl meiner Besucher den Firefox als Browser benuzt. Qualität setzt sich eben durch.

Es ist kein Problem IE Explorer, Firefox und Opera gleichzeitig auf dem Rechner zu haben. Ja, man kann sogar mit mehreren Browsern gleichzeitig surfen, wenn man es möchte. Oder eben nach Belieben mal den einen oder anderen Browser beutzen.

Kostenlos herunterladen könnt ihr den Firefox 3.5 Browser für Windows, Linux und Mac von der Seite
mozilla-europe.org/de/firefox
Dort findet man auch weitere Infos zum Firefox.
-

12.07.2009 um 16:52 Uhr

Das Ziel vor Augen

Stimmung: gut

Auch der längste Weg führt nicht immer zum Ziel.

Nur ist es immer so schwer, wenn man schon so viele Schritte gegangen ist, umzukehren oder einen anderen Weg zu nehmen.
Ein neues, ein anderes Ziel anzusteuern.
Mit dem Gedanken, dann wären alle bisherigen Schritte ja umsonst gewesen.
Sie waren nicht umsonst. Sie halfen uns dabei etwas zu lernen. Halfen uns dabei daran zu wachsen.
-

11.07.2009 um 16:37 Uhr

Vorhersagen

Stimmung: gut

Vorhersagen über die Zukunft finde ich ja immer sehr interessant, selbst wenn sie meistens so nicht eintreten, wie es vorhergesagt wurde.

Sie werden bequemer leben.
Aber sie werden nicht glücklicher sein, als die Menschen es im Jahre 1950 sind. Und -- sie werden genauso wenig zufrieden sein, wie wir es sind.

Zitat von Walter Shepbers im Jahre 1950 über die Menschen des Jahres 2000.

Walter Shepbers machte eine Vorhersage wie die Menschen im Jahre 2000 leben werden.
Die Hausfrau steht in der Küche, kocht die Speisen mit der Mikrowelle.

Fleisch ist knapp geworden, wird durch künstlich erzeugte Lebensmittel auf Hefebasis ersetzt.

In den Wohngebieten werden grosse Treibhäuser für für die Obst- und Gemüseversorgung stehen.

Es wird mit Hilfe der Atomphysik möglich sein, jeden nur denkbaren Stoff künstlich herzustellen.
Da hat er wohl die Nanotechnologie vorhergesehen. Aber die Herstellung jedes beliebigen Stoffes mit Nanorobotern ist immer noch nicht möglich.

Krebs wird erfolgreich bekämpft, Rheumatische Krankheiten und Gicht sind in wenigen Tagen heilbar.

Das Kino wird von plastischen 3D Filmen beherrscht.

Es arbeitet kaum noch ein Mensch. Die Arbeit wird von Robotern und Maschinen erledigt. Die Fabriken sind menschenleer.

Die Menschen leben in Gartenstädten, viele werden über 100 Jahre alt. Autos werden elektrisch angetrieben werden. Uhren nicht mehr gestellt, sie stellen sich selbst, durch Radiosignale.

Holz, Gummi und fast alle anderen Rohstoffe wurden durch Plastik ersetzt.

Auf dem Mond wird immer noch keine Rakete gelandet sein.

Soweit die Vorstellungen von Shepbers wie das Jahr 2000 aussehen wird. Einiges ist eingetroffen, jedoch etliches davon auch 9 Jahre nach dem Jahr 2000 noch nicht.
Die Frage heute ist ja eher, wie es im Jahre2059 aussehen wird?
Wird der Mensch dann zufriedener sein?

Quelle:zuschauerpost.de, einer Internetseite, die sich mit der "HörZu" und deren Leserbriefen von 1950 bis heute beschäftigt.

10.07.2009 um 18:06 Uhr

Blume zum Wochenende

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: Blume, Wochenende, Gans, Hannes, müde, Bluetenblatt

Stimmung: gut

Nur eine kleine Lilie für euch zum Wochenende. 

Blume6

Farbenspiele des Blütenblattes einer Lilie.. 

 bluetenblatt


Meinem Gänserich, Hannes mit Namen, ist das alles egal.
Er schaut nach einer anstrengenden Gänsewoche etwas müde drein.
Wenn es Futter gibt wird er wieder munter.
Nunja, der Herr Hannes ist auch schon bald 10 Jahre alt.

gaenserich hannes

Und....

der Ganther Hannes wünscht euch allen ein schönes Wochenende

-

09.07.2009 um 20:10 Uhr

Spott für Gefühle

Immer wieder bin ich bewegt beim lesen so mancher Einträge von euch.
Heute bewegte mich ein Eintrag auf Mockingbirds Nebenblog, den sie einrichtete um ihre Erlebnisse der Kindheit niederzuschreiben. Vielleicht ein Stück weit zu verarbeiten.

"Deine Kinder hast du dressiert wie kleine Äffchen.
.....
Du hattest nur Hohn und Spott für Gefühle"

schreibt Mockingbird im Blog Phantomschmerz

Phantomschmerzen ist wohl der richtige Ausdruck dafür. Für etwas was man nicht mehr hat, wohl auch nie hatte, sich aber so sehr wünschte. Mutterliebe.
Und man fragt sich, wie das Leben verlaufen wäre, unter anderen Umständen, wenn dieses alles dagewesen wäre, und das eigene ich nicht nur auf Ablehnung gestossen wäre, wo doch ein Gefühl des Angenommenseins, gerade für ein Kind von enormer Wichtigkeit ist.

Klar, das Leben ist ken Wunschkonzert, aber manchmal wäre es schöner wenn es doch wenigstens manchmal eines sein könnte.
Mockingbird, alles Gute für dich.
-

08.07.2009 um 16:44 Uhr

Der Seele Flügel wachsen lassen

Stimmung: gut

Die Liebe. Lassen sie der Seele Flügel wachsen
Ein Buch von Peter Lauster, welches ich, ebenso wie seine anderen Bücher sehr gerne las.
Seine Denkansätze sind so klar und bestechend. Sie zeigen auf, der Liebe keine Fesseln anzulegen, sie leben zu lassen. Die Liebe nicht einsperren und konservieren zu wollen.
Und doch, selbst wenn es so klar scheint, ist es manchmal sehr schwer, auch danach zu leben.

So schreibt eine Frau, im Forum seiner Homepage:
"Je weniger du die anderen bewertest, je weniger du dich auf oder abwertest, desto offener bist du. Umso öfter verliebst du dich.
Jetzt bin ich offen. Habe ich gelernt, Liebe muss frei sein, muss atmen können, nur wer sich der Liebe öffnet, lebt.
Aber was fange ich jetzt mit der Liebe an, wenn sie einem anderem, als meinem Partner gilt?"


Peter Lauster, geb.1940 hat Psychologie studiert, entwirft selbst Grafiken und Aquarelle. Sein Buch
"Die Liebe" befand sich jahrelang auf den Bestsellerlisten, hat eine Auflage von über einer Million. Mehr über seine Werke erfahrt ihr auf seiner Homepage.
Er bezeichnet die bürgerlichen Moralvorstellungen, als krebserregend.

Dieser Eintrag ist jetzt fast 2 Jahre alt.
Schussel war noch nicht verheiratet.
NoZi sich nicht sicher wie sie leben soll.
Blomsbury fand die Schlussfolgerung der bürgerlichen Moralvorstellung interessant.
Ob die Kommentare heute wohl anders aussehen würden?
-

08.07.2009 um 08:04 Uhr

Kaffee gegen Alzheimer ?

Stimmung: gut

Kaffee trinken gegen das grosse Vergessen?
Der Neurowissenschaftler Gary Arendash berichtet, im "Journal of Alzheimer's Disease", über eine amerikanische Studie zur Wirkung von Koffein bei Alzheimer.
Wissenschaftler aus Florida veränderten die Gene von Mäusen, so dass diese mit etwa 19 Monaten unter Alzheimer litten. Dieses Mäusealter entspricht in etwa einem Menschenalter von 70 Jahren.

Einem Teil der Mäusekontrollgruppe wurde täglich Koffein im Trinkwasser zugeführt, der anderen Kontrollgruppe nur Wasser.
Bei der Kaffee Mauskontrollgruppe bildeten sich die Demenzsymptome zurück, während sie bei der Wasserkontrollgruppe blieben.

Durch den Kaffee ging das für Alzheimer zuständige Plaque Protein Beta Amyloid im Gehirn und Blut zurück. Die Demenz bildetete sich vollständig bei den Mäusen zurück, so dass ihr Gedächtnis wieder wie bei den gesunden Artgenossen funktionierte.

Vor kurzem sah ich in der AOK Zeitschrift einen Artikel über Alzheimer und Demenzpatienten.
In ihm war zu lesen, es gebe leider kein Medikament zur Heilung von Alzheimer.
Gehirnjogging und die momentan verfügbaren Medikamente verzögern die Erkrankung höchstens oder mildern die Symptome ab..

Wenn der Genuss von 5 Tassen Kaffee täglich wirklich diese Erkrankung verhindern oder die Demenz sogar rückgängig machen kann, dann würde ich dieses als Sensation ansehen.

Jetzt wollen die genannten Forscher eine grossangelegte klinische Studie durchführen, um zu erforschen ob sich diese Ergebnisse der Alzheimer Mäuse auch auf den Menschen übertragen lassen.

Schon länger wird vermutet, dass der Kaffeegenuss Alzheimer verhindern kann.
In einer Langzeituntersuchung in Portugal wurde fesgestellt, dass Alzheimer Patienten weniger Koffein zu sich nahmen.

So, ich werde erst einmal eine schöne Tasse Kaffee trinken.
Diesesmal mit einem besonders guten Gefühl.
Schon immer war Kaffee mein Lieblingsgetränk. Selbst wenn viele sagten, Kaffee ist kein Getränk. Kaffee trocknet den Körper aus, was allerdings auch nicht stimmt, auf Wasser, Säfte, oder im schlimmsten Fall auf Alkohol verwiesen.
Aber dieses haben sie sicher inzwischen schon wieder alles vergessen..;-)

Persönlich kenne ich keine Demenzkranken. Es wäre aber interessant zu erfahren, wenn ihr einen kennt, ob es sich um einen Kaffeetrinker handelt oder nicht?
Da könnten wir eine Ministudie machen.

Siehe auchNetzeitung
-

07.07.2009 um 18:12 Uhr

Was ich noch nicht wusste ...

Stimmung: gut

Weinbergschnecke Feind der Nacktschnecken.
Ist der Sommer feucht, nehmen Nacktschnecken im Garten manchmal überhand. Mit schleimiger Spur krauchen sie überall herum. Fressen Pflanzen, besonders gerne Studentenblumen, teils ratzekahl weg.
Eine andere Schneckenart, die Weinbergschnecke mit ihrem Häuschen auf dem Rücken, frisst so gut wie nur verwelkte Pflanzenreste, wenn überhaupt.
Am liebsten fressen Weinbergschnecken aber die Eier der Nacktschnecken. Sie gehen des Nachts regelrecht auf Jagd nach deren Eier. Langsam kriechend zwar, dafür aber beständig, vertilgen sie in nur einer Nacht hunderte von Nacktschneckeneiern.
So kann jeder sich freuen, der diesen kleinen Helfer, die Weinbergschnecke, in seinem Garten seinen Gast nennen darf..

Hornissen.
Für viele ein Schrecken und doch so nützlich.
Viele Wespen im Garten, Raupen und andere Insekten zeugen davon, dass keine Hornissen in der Nähe sind.
Hornissen sind Jäger der Lüfte, jagen als einzige Wespenart sogar in der Nacht.
Innerhalb von nur zwei Tagen kann ein einziges Hornissenvolk ein halbes Kilogramm Insekten erbeuten.
So können wir uns freuen wenn Hornissen sich im Garten heimisch fühlen, sie als Freund und Helfer sowie als besten Schädlingsbekämpfer ansehen.
Nur unter dem Dach, auf dem Dachboden sollten sie sich nicht ansiedeln, das stört dann doch und kann Schäden an der Deckenverkleidung anrichten. Sag ich mal aus eigener Erfahrung.

Dieses beides, von den Weinbergschnecken und Hornissen, wusste ich noch nicht. Bin immer wieder erstaunt, wie raffiniert die Natur für ein Gleichgewicht sorgt.
Faktenquelle: tv14 Welt der Wunder.
-