Gedanken oder Fragen

06.11.2009 um 12:43 Uhr

iPhone Besitzer sollen für Bild.de zahlen

Entweder bezahlen oder ausgesperrt sein.
Das soll bald für die iPhone Benutzer gelten, wenn sie die "Qualitätsmedien" Bild.de oder Welt.de besuchen wollen.

Der Springer Verlag will seine Onlineseiten für den iPhone Browser sperren und den Zugang nur gegen ein kostenflichtiges App für die iPhone Nutzer freigeben.
Mit anderen Mobilgeräten wird der Zugang wohl frei bleiben.

Bin schon gespannt, wieviele iPhone Nutzer für die Lektüre der Bild und Welt Online bezahlen wollen.
Vielleicht ist ihnen das nackte Mädchen von Seite drei ja mehr wert als anderen Mobilnutzern, die sie weiterhin umsonst ansehen können.
Es sei denn, der Springer Verlag sperrt seine Seiten generell für die kostenlose Nutzung und gibt sie nur gegen Bezahlung frei.

Ich tippe darauf, dass dieses Geschäftsmodell ein Flop werden wird. Selbst wenn iPhone Nutzer oftmals für Netzanwendungen zahlen, die mit anderen Geräten kostenlos zu haben sind.

Lachnummer vom Springerverlag oder seriöses Geschäftsmodell?
Top oder Flop ist hier die Frage.

Sollte dieses Geschäftsmodell erfolgreich verlaufen , könnte es natürlich sein, dass andere Verlage nachziehen und ihre Internet Online Angebote auch kostenpflichtig machen werden.
Dann wäre es vorbein mit dem kostenlosen werbefinanzierten Zeitung lesen im Netz.
Doch soweit wird es, so glaube ich, nicht kommen.