Gedanken oder Fragen

14.12.2009 um 08:30 Uhr

Sandkunst die bewegt

Kseniya Simonova ( 24 ), Sandkünstlerin
Sie spazierte mit ihrem Mann am Strand entlang. Dort, vor einem Jahr, schuf Kseniya ( Xenia ) ihr erstes Sandbild im weissen Sand des Strandes.

Solcherart Sandbilder könne man auch zu Hause erschaffen, dachte sie sich.
Doch der Strandsand war zu grobkörnig für feine Linien, so nutzte sie Vulkansand, den sie auf eine Glasplatte aufträgt und dort ihre Bilder hineinmalt, die auf eine Leinwand projeziert werden.

Es werden bei Ksyniya keine statischen Bilder, da sie den Sand auf der Glasfläche laufend verändert, und so sich laufend wandelnde Bilder erschafft. Bilder die eine Geschichte erzählen sollen. Sandanimationen die berühren. Geschichten aus Sand schnell hingehaucht und genauso schnell gewandelt, trotz aller Feinheit die sie bei ihrer Kunst zeigt. .

Sie zeigte ihre Sandanimationen auf einem Supertalentwettbewerb in Kiew, begeisterte die Juroren und Zuschauer und gewann den Wettbewerb.

Ich sah sie in der Sendung "ttt", war ebenso begeistert und berührt von ihren kurzlebigen Sandbildern. Kseniya kann es garnicht fassen, dass schon über Eine Millionen Menschen, ihre Seite besucht haben, um sich ihre Bilderanimationen anzuschauen..

Zu ihren Sandbildanimationen auf Youtube *klick*

Kunst kann manchmal ganz schön anders und überraschend sein, Kseniya Simonova's Sandanimationen sind es auf alle Fälle..
Ich bin begeistert was man aus einer Hand voller Sand doch alles machen kann.
.