Gedanken oder Fragen

29.12.2009 um 17:49 Uhr

In eigener Sache, Proxy Server

Würg.
Mit meinem Mobilgerät kann ich hier ja nur lesen. Und das sehr gut. Aber kommentieren bei Blogigo funktioniert damit nicht.

Um zu kommentieren muss ich die Seite verlassen um mich auf einer Seite bei einem Proxy Server einzuloggen. Über die Proxy Server Seite kann ich dann hier kommentieren. Jedenfalls geht es mit einigen Proxys.

Proxy Server sind Anbieter, die die Seitenanfragen durch ihren eigenen Server weiterleiten, die Seite laden und dann zu mir weiterschicken. Teils auch für Mobilgeräte komprimiert. So geht man praktisch mit dem Umweg über einen fremden Rechner in das Netz..

Ein ungutes Gefühl bleibt dabei zurück, denn wenn ich mich hier über den fremden Rechner bei Blogigo einlogge, mein Passwort eingebe, könnte der Betreiber des Proxy Servers theoretisch mitlesen, bzw. meine Passwort in seinen Logdateien sehen. Sich hier unter meinem Namen einloggen. Meine Anschrift und E-Mail Adresse herausfinden.

Ungutes Gefühl, wirklich. Selbst wenn sich mit diesen Daten nicht wirklich viel anfangen liesse.
Die Proxy Server stehen angeblich auf den Seychellen, in England oder den USA, einige auch in Deutschland.

Meinen deutschen Proxy Anbieter hat scheinbar das zeitliche gesegnet. Ich fand einen neuen aus Amerika. Er war so langsam im Seitenaufbau, dass ich manchmal fast verzweifelte.
In den letzten Tagen wurde er derartig lahm, dass ich kaum noch damit bei euch kommentieren konnte.

Gestern erreichte er seinen Geschwindigkeitsrekord, da brauchte ich um einen Kommentar zu schreiben wohl fast 45 Minuten. Klar ist das ärgerlich wenn der Ladebalken einfach nicht weitergeht, oder die Verbindung wegen Zeitüberschreitung abgebrochen wird.

So begab ich mich auf die Suche nach anderen, nach schnelleren Proxy Servern und bin fündig geworden.*freu*
Benutze jetzt "zend2.com", der auch angeblich in irgendeinem fremden Land steht und mir meine angeforderten Daten weiterreicht. In der Hoffnung, der Betreiber der Seite nutzt meine Daten nicht für irgendwelche merkwürdigen Zwecke. *grusel* Aber ich kann wenigstens wieder eure Blogs mit Kommentaren "zuspammen"*g*

Noch etwas in eigener und Blogigo Sache.
Ich finde es äusserst schade, dass etliche User zu anderen Bloganbietern abgewandert sind oder dieses vorhaben.
Um nur einige zu nennen, so wie Frau Argh, DieRoteZora, Arydale, Pompeji, AngelInChains teilweise, und viele andere Blogger die mir liebgeworden sind.
Gut, mich ärgern die Werbeeinblendungen hier auch,ist für die Blogbesucher auch nicht schön, wenn sie anstelle des Bloginhaltes ersteinmal eine riesige Werbetafel, die den ganzen Bloginhalt verdeckt, vorgesetzt bekommen.
Dazu kommen dann noch Vermutungen, wie die von @KimmyKaaze, die glaubt sich hier bei Blogigo Trojaner eingefangen zu haben. Was ich nicht glauben kann, denn dann würde man wohl auch bei euch mehr über derartige Vorfälle lesen.

Etliche Blogger haben sich bei blog.de einen neuen Blog eingerichtet.
Blogigo mag seine Schwächen haben, doch ist es relativ schnell. Wenn ich die "Abtrünnigern" bei Blog.de besuche, dauert der Seitenaufbau eine halbe Ewigkeit. Es scheint dort alles sehr langsam zu gehen. Jedenfalls wenn man die Seiten mit einem Mobilgerät, mit 56 kb GPRS Netzverbindung, aufruft.
Was noch nicht einmal das schlimmste ist. Schlimmer ist, ich kann dort, bei Blog.de nicht oder kaum mobil kommentieren. Da kommen meistens nur Fehlermeldungen, wegen Spamverdacht nicht gespeichert oder der Name wird angenommen und andere abstrusen Meldungen. Schade, wo ich doch meine ehemaligen Favoriten von hier gerne weiterhin mit einem Kommentar bedenken würde.
Jedenfalls hin und wieder.
Selbst wenn der Seitenaufbau dort ewig dauert und etliches recht unübersichtlich ist..
Ist nicht aus der Welt, nur einen Klick weit entfernt, sagt ihr. Mag sein, wenn man eine 10 Megabit Internetverbindung hat. "Weltreise" für mich.
So freue ich mich über jeden der hier bei Blogigo bleibt. Es macht das bloggen und kommentieren einfacher.
.