Gedanken oder Fragen

02.02.2010 um 18:50 Uhr

Schulfrei wegen Schnee am 03.02.10 und 04.02.10

*Update*
für Donnerstag 04.02.10.
Unterrichtsausfall am Donnerstag 04.02.10 in folgenden Landkreisen aufgrund der Witterung:

Aurich, Ammerland, Cloppenburg, Cuxhaven Kreis und Stadt, Diepholz, Emsland, Friesland, Leer,
Osnabrück, Osterholz, Vechta, Nienburg an der Weser,Wesermarsch, Wittmund (ausser Spiekeroog) Stadt Emden,
Landkreis und Stadtgebiet Oldenburg. Grafschaft Bentheim, Kreis und Stadt Wilhelmshaven
Gilt für die allgemeinbildenden Schulen sowie für die berufsbildenden Schulen.



Im Kreis Hildesheim findet der Unterricht am 04.02. statt, auch wenn die Meldungen ursprünglich anders lauteten..

In Schleswig Holstein fällt an folgenden Schulen der Unterricht am 04.02.10 aus:
In Kiel und Rendburg.
Weiter in folgenden Schulen Flensburgs:
Fördegymnasium, Auf der Rude, Engelsby, Falkenberg, Friedheim, Ramsharde, Fruerlund, Weiche, Löhmanns, Käte-Lassen und an der Schule für Körperbehinderte.

*Das nachfolgende hatte nur Gültigkeit für Mittwoch, 03.02.10.*
Der Unterricht fällt aufgrund der Wetterlage am Mittwoch 03.02.10 an folgenden Schulen aus:

Im gesamten Bundesland Schleswig-Holstein

Weiterhin in folgenden Landkreisen Niedersachsens:
Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Leer, Aurich, Vechta, Peine, Harburg, Hannover, Hildesheim, Holzminden, Stadt und Kreis Celle, Emsland, Friesland, Grafschaft Bentheim, Oldenburg, Osnabrück, Osterholz-Scharmbeck, Lüneburg, Soltau-Fallingbostel, Wittmund, Gifhorn, Emden und Wilhelmshaven.,
fällt der Unterricht an den Allgemeinbildenden Schulen sowie den Berufsbildenden Schulen aus.

Weiterhin im
Landkreis Siegerland,
Stadt und Land Olpe, Fuldakreis, Odenwaldkreis, Limburg Kreis, Waldeck-Frankenberg, Vogelbergkreis und
Lahn-Dill-Kreis.
Im Hochtaunuskreis
bleiben alle Schulen am Mittwoch und Donnerstag geschlossen.

Hier wegen der berechneten Schneehöhen auf den Dächern der Schulgebäude, die die Sicherheit nicht mehr gewährleisten.

Es ist gut, dass diese Meldungen schon am Vorabend bekannt gegeben wurden.
Denn wie gestern geschehen, wo es im Saarland um 11 Uhr Schneefrei gab, die Schüler auf eigene "Gefahr" nach Hause geschickt wurden, halte ich eher für gefährlich.
Denn viele Buslinien dort hatten ihren Verkehr eingestellt und es bleibt die Frage, wie die Schüler dann nach Hause kommen sollen.

Auch heute, am 02.02. stelltlen zahlreiche Buslinien ihren Verkehr ein.
So in den Landkreisen Uelzen, Celle, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg, um nur einige zu nennen.

Für Unterrichtsausfälle aufgrund von Schnee gibt es keine festen Regelungen, sagen die Behörden.
Der Schulleiter vor Ort bestimmt ob der Unterricht stattfindet.
Ansonsten liegt es im Ermessen der Eltern, ob sie ihren Kindern den Schulweg zumuten wollen und können.
Ich finde diese Regelung ist etwas verwaschen. Es besteht eine Schulpflicht um dann letztendlich die Verantwortung auf die Eltern abzuschieben.

"Schneefrei", ein merkwürdiges Wort, da es im Grunde nicht frei von Schnee bedeutet.
Na, Hauptsache frei.
Einen schönen "Schneefreitag" allen "befreiten" Schülern.;-)
Alle Angaben ohne Gewähr.
.