Gedanken oder Fragen

30.05.2010 um 04:27 Uhr

Das Eurovison Phänomen Lena

Glùckwunsch an Lena Meyer-Landrut
An die zur Zeit wohl bekannteste Hannoveranerin.
Ich hätte es ehrlich nicht gedacht, dass sie, die vor einem Jahr noch niemand kannte, beim Eurovsion Song Contest gewinnen wird.
Dazu noch mit so ùberwältigend vielen Stimmen Vorsprung.
Gewählt von Ländern, die uns sonst kaum je eine Stimme gaben.

Es ist wohl nicht ihrem dem Song zu verdanken, den sie sang sondern zu einem Grossteil auch ihrer unbefangenen Art mit der sie alles anging.
Und Nerven hatte sie bewiesen, mit diesem Auftritt vor so einem Riesenpublikum.

Heute um 15 Uhr wird Lena Meyer-Landrut in Hannover erwartet.
Sicher werden dort all ihre Fans ihr einen ganz grossen Bahnhof bereiten, wenn sie am Rathaus begrùsst werden wird.
Die ARD und Pro7 werden den Empfang aus Hannover ab 15 Uhr live ùbertragen.

Hannover wartet auf Lena und anschliessend vielleicht sogar Europa.

Mal schauen was wir von dieser Sängerin noch hören werden und was eigentlich ist dagegen ein DSDS Superstar?
Lena, die es auch ohne die BILD Zeitung und RTL Frauke Ludewig schaffte.
.

29.05.2010 um 22:29 Uhr

Gewinnt Georgien in Oslo?

Sophia Nizharadze aus Georgien
ist bisher meine Favoritin beim Eurovison Song Contest in Oslo.
Wird Georgien diesen Wettbewerb gewinnen?
Ihren Song "Shine" fand ich beim Vorentscheid schon gut und siegesverdächtig.
Auch wenn andere sich fragen, was diese Tänzer, die sie beim singen herumwirbeln dabei sollen? Frage ich mich auch ein bisschen, aber dennoch...TOP.

Die Ukrainische Sängerin sah zwar gut aus, was ùber die gesanglichen Qualitäten nichts aussagt, wenngleich sie singen kann, hat eine gute Stimme, doch gegen Sophia Nizharadzda fiel ihr Song in der Qualität doch sehr ab.

Der deutsche Beitrag mit Lena Meier-Landrut wird gleich kommen. Vielleicht änder ich dann meine Favoritenmeinung noch. Doch glaube ich es nicht, denn den Raab Song finde ich nicht so ùberwältigend, wenngleich ich Lena Meyer-Landrut ganz gut in ihrer Art finde.

Wir werden sehen und dùrfen gespannt auf den Sieger sein.

Nachtrag:
Dänemark mit "In a moment like this" gesungen von dem Duett "Chance & N'evergreen" räume ich auch Siegeschancen ein. Selbst wenne s ein wenig nach ABBA klingt, aber vielleicht ja gerade deswegen?
.

29.05.2010 um 21:29 Uhr

Kindergeburtstage, Kinderspiele

Wenn Kinder zum Geburtstag einladen, wollen die Gäste beschäftigt sein. Aber wie?

Viele Anregungen und Spieleanleitungen findet ihr auf der Seite

zzzebra/Geburtstag

Aber nicht nur fùr Geburtstage bietet die Seite etwas an.
Auch fùr die Wochenenden und Ferien, in denen Kinder und Jugendlich doch mal die Langeweile plagt, sind dort viele Spiele und andere schöne Sachen zu finden.

Von der Pantomime ùbers Zeichnen, Zaubertricks bis zum Papierflieger falten, wird dort alles sehr genau zum nachmachen beschrieben.
Jetzt kann ich auch wieder ein Papierschiffchen falten, hatte doch tatsächlich vergessen wie es geht. Siehe:

zzzebra verschiedene Themen

Selbst mit Philosophie und anderen Themen können Kinder und Jugendliche sich dort beschäftigen.
Wenngleich man auch nicht unbedingt wissen muss, wie ein Armpfurz oder das Vortäuschen einer ausgerenkter Schulter geht...*lach*, so ist doch diese Seite fùr Kinder, Jugendliche und auch Eltern insgesamt zu empfehlen.
.

29.05.2010 um 19:47 Uhr

Kinder und Jugendbùcher kostenlos online lesen

Lesen kann schön sein.
Sich fortträumen in geheime, in andere Welten die zwischen den Buchseiten versteckt liegen.

Bùcher kosten viel Geld, bevor man sich diesem Genuss hingeben kann.

Nicht jeder hat dieses Geld um fùr Lesenachschub sorgen zu können.

Dem kann zum Teil abgeholfen werden, denn es gibt Seiten im Internet auf denen man kostenlos online Märchenbùcher, Kinderbùcher und Jugendliteratur lesen kann.

Eine hervorragende Seite fùr das kostenlose Lesen ist:

labbe.de mit seinem Lesekorb

Dort finden sich Klassiker wie:
Der Zauberer von Oz
Alice im Wunderland
Black Beauty
Heidi
Ruf der Wildnis
und vieles mehr an Kinder- und Märchenbùcher zum lesen und in den Bùchern herumstöbern.

Wer nicht so gerne selbst lesen mag, der kann sich dort einige der Geschichten per Audiodatei vorlesen lassen.
Die Bùcher lassen sich online lesen, aber auch ausdrucken. .

Da in den Märchen und frùherer Kinderliteratur auch manche sehr grausamen, rassistischen oder sonstwie fùr Kinder erschreckende Dinge stehen, wurden diese Geschichten nacherzählt um auf diese angstmachenden Grausamkeiten zu verzichten.
Inwiefern der Lesestoff darunter gelitten hat, kann ich noch nicht beurteilen.

Klar, nichts geht ùber ein richtiges Buch, in welchem man blättern kann. Und doch regt auch diese Seite zum lesen und stöbern an.

Natùrlich unterliegt alles dem Copyright, darf nicht in Blogs verwendet werden.
Und jetzt kommt es, es darf zur privaten Nutzung und fùr den Unterricht kopiert werden.
Kinder dùrfen die Bilder oder Inhalte sogar zu ihrer Homepagegestaltung nutzen.
Wùrde dann aber in einem Link vorsichtshalber darauf hinweisen.

Ich fand auf der labbe.de Seite sovieles von dem was ich als Kind las.
Ich fand dort aber auch "Der Zabergarten"
, den ich als wundervollen Film sah, und jetzt noch einmal nachlesen kann.

Viel Spass beim Besuchen der Seite und vor allem beim schmökern in den Onlinebùchern.
.

29.05.2010 um 04:27 Uhr

Multitaskingfähigkeit unseres Gehirns

Frauen sagt man es ja nach,
mehrere Dinge gleichzeitig machen zu können.

Männern wird diese Fähigkeit oftmals abgesprochen, wohl zu Unrecht.
Bisher dachte ich immer, ich sei auch fähig mehreren Dingen gleichzeitig Aufmerksamkeit zu schenken.
Multitaskingfähig zu sein, vieles läuft an Handlungen mehr oder weniger automatisch ab, so dass noch Platz bleibt fùr mehr.

Aber jetzt...
Jetzt zweifel ich an meinen Multitaskingfähigkeiten.
Habt ihr schon einmal versucht ein Lied zu singen, ein Lied welches ihr sehr gut kennt.
Diesen Text eines Liedes zu singen, aber mit der Melodie eines anderen Liedes, welches ihr auch sehr gut kennt?
Mir will es nicht gelingen. Ich bringe diese zwei Lieder nicht zusammen.

Melodie des einen Liedes mit dem Text des anderen, es geht bei mir einfach nicht.
*Schande*;-)

Etwas anderes ist es, zu einer bekannten Melodie einen selbstausgedachten oder ganz neuen Text zu singen, den man noch nicht kennt und mit einer bekannten anderen Melodie in Zusammenhang bringt.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass selbst das Kopfrechnen beim singen eines Liedes schwieriger ist und länger als normal dauert.

Dabei könnte es doch alles so einfach sein, wenn das Gehirm einfach machen wùrde, was man von ihm verlangt.
Oder sind solche unsinnigen Versuche zuviel verlangt?
Immerhin bekomme ich es hin den Text von
"Alle meine Entchen" zu der Melodie von "Mondschein" aus dem Musical Cats zu singen.
Mit Kicheranfällen dazwischen.
"Es waren zwei Königskinder" zu der Melodie von "Guten Abend, Gute Nacht"scheint da schon anspruchsvoller zu sein und zu der Melodie von "Sag mir wo die Blumen sind" wird es noch schwieriger.
Multitasking ade!
.

27.05.2010 um 00:24 Uhr

Tornados nicht nur in Deutschland

Tornados hinterlassen zerstörerische Spuren.
Erschreckend die Bilder vom Pfingstmontag aus Brandenburg und Sachsen.
Entwurzelte Bäume, abgedeckte Dächer, abgehobener Kirchturm, eingedrùckte Scheiben in Grossenhain und anderswo. Verletzte und ein totes Kind, welches im Auto von einem Baum erschlagen wurde.

20 bis 60 Tornados soll es jährlich in Deutschland geben. Gefùhlsmässig scheint ihre Häufigkeit zugenommen zu haben.

Heute, am Mittwoch tobten Tornados in Österreich.
Ein Tornado zog ùber Wien hinweg, ein anderer durch Klosterneuburg und hinterliessen dort Spuren der Verwùstung.

Tornados sollen nur im Zusammenhang mit Gewittern entstehen können. Ein Wolkentrichter bildet eine Art Rùssel aus in dem sich der Wind um das Zentrum dreht. Wenn dieser "Rùssel' bis zum Erdboden reicht spricht man von einem Tornado. Meistens halten sie nur kurze Zeit an, bevor sie sich wieder auflösen.
Im Extremfall kann ein Tornado aber auch bis zu einer dreiviertelstunde lang seine zerstörerischen Schäden auf seiner Zugbahn verursachen.

Auch fùr das Wochenende sagt der Östereichische Wetterdienst die Gefahr von Unwettern und Tornados vorher.

Ein Tornado ist zweifellos ein interessantes Wetterphänomen, aber auch ein sehr bedrohliches.
So bin ich froh, dass ich hier in Niedersachsen am Pfingstmontag keinen Tornado sah, sondern nur Hagelschlag und Gewitter. Denn einen unterirdischen Tornadosicheren Schutzraum, der Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometer standhält, habe ich nicht.;-)

Nähere Informationen zu den Tornados in Österreich findet ihr hier bei:
Der Standard/Tornadoverdacht in Wien und Klosterneuburg
in dessen Bericht eine Frau davon spricht, wie sie eine Katze an ihrem Fenster vorbeifliegen sah.
.

25.05.2010 um 18:41 Uhr

Fähigkeiten, die in uns schlummern

Was ist alles in uns?
Frage ich mich manchmal.
Viel mehr als wir glauben möchten an Fähigkeiten, an Fertigkeiten, schlummert tief im Verborgenen in wohl jedem von uns.
Wie in einem Beet ist der Samen fùr so unendlich vieles in unserem inneren Rosengarten schon angelegt.

Das Samenkorn wartet nur darauf gegossen zu werden, Licht und Wärme zu bekommen um prachtvoll erblùhen zu können.

In mir ist nichts, garnichts, werden einige denken, wenn sie auf die Suche gehen.
Doch, auch in dir ist so vieles, von dem du nichts weisst, nichts ahnst, welches nur darauf wartet ans Licht kommen zu dùrfen, sich zeigen zu können.

Es ist so unendlich vieles.
Ich glaube ein Leben wùrde niemals ausreichen um alles hervorkommen zu lassen. Dafùr bedarf es wohl schon mehrere Leben.
Aber dieses eine tut es auch, um wenigstens aus dieser ganzen unendlichen Auswahl, dass was uns wichtig fùr das Jetzt erscheint zu fördern und zu finden.

Marlo Morgan drùckt dieses sehr schön aus:

"Auch ich hatte das Gefùhl,
an diesem Tag etwas gelernt zu haben, nämlich dass man sich im Leben nur selbst bedienen muss. Wir selbst können unser Leben bereichern und uns beschenken. Jeder Mensch kann so glùcklich und so schöpferisch sein, wie er es sich selbst zu werden erlaubt.
......
Dies waren einfach Menschen, die ihre eigenen Begabungen erkannten. Sie wussten wie wichtig es ist, dass wir andere an den wunderbaren Fähigkeiten, die uns gegeben sind, teilhaben lassen und dass wir sie weiterentwickeln. Seinen eigenen Wert zu wùrdigen und sich selbst einen neuen Namen zu verleihen , sind zwei Dinge die unmittelbar zusammenhängen."

Zitat: Marlo Morgan in dem Buch:
"Traumfänger" ISBN 3-442-43740-7

Es sich selbst zu erlauben, zu diesen Fähigkeiten vorzudringen, das wird es wohl sein, was uns so oft unter unseren Möglichkeiten bleiben lässt. Manchmal mag es leichter sein, zu sagen und zu denken" in mir ist nichts".
Als zu schauen und zu fördern was dort gefunden wird.
.

24.05.2010 um 03:20 Uhr

Der Zukunft entgegen gehen

In jedem Moment unseres Lebens gehen wir der Zukunft entgegen.
Diesem imaginärem Ding Namens Zukunft, die nur in unserer Vorstellung existiert. Nicht wirklich da ist, denn wenn sie eingetreten ist, wird sie Gegenwart sein.

Wir planen fùr die Zukunft, versuchen sie zu beeinflussen, rechnen und richten unsere heutigen Entscheidungen an ihr aus.
Schreiben das Leben fort, dehnen es wie ein Gummiband auf die Zukunft aus.
Jeder trägt wohl so ein Lebenszukunftsgummiband mit sich herum.
Berechnen diese, unsere Zukunft.

Wir können sie uns rosig oder tiefschwarz ausmalen. Sie kann zu Hoffnung, aber auch zu Zukunftsängsten fùhren.
Ohne eine angenommene Zukunft wùrden wir wohl oftmals anders handeln als wir in Anbetracht dieser handeln. ..

Lebt der Mensch von und durch die Zukunft, ihren Versprechungen, die auch manchmal wie Drohungen daherkommen können?
Sicherlich ist es oftmals gut, die Auswirkungen des jetzigen Handelns auf die Zukunft zu bedenken.
Manchmal, mt einigen Dingen sollte man aber nicht auf die Zukunft vertrauen und abwarten. Da sollten wir sofort handeln.
Das Morgen kommt ganz sicherlich, die Zukunft auch, aber doch bleibt es ungewiss fùr jeden Einzelnen, ob er sie erlebt oder ob sie so eintrifft, wie er es fùr sich vorausgeplant hatte.

Nicht umsonst heisst es:
"Das Leben ist anders, es folgt seinen ganz eigenen Regeln".
Unsere Grosseltern sagten:
"Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach".

"Wir blicken so gerne in die Zukunft,
weil wir das ungefähre, was sich in ihr hin und herbewegt, durch stille Wùnsche so gern zu unseren Gunsten heranleiten wùrden".

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe
( Wahlverwandtschaften )

Wùnsche euch allen eine wunderbare lebenswerte Zukunft und fùr heute einen schönen Pfingstmontag.
.

21.05.2010 um 00:46 Uhr

Grosse Koalition in NRW?

von: sternenschein   Kategorie: Politisches   Stichwörter: SPD, CDU, FDP, NRW, Hannelore, Kraft, grosse, Koalition, rot, rot, gruen

Der Traum von Hannelore Kraft geht auf.
Keine rot-rot-grùne Koalition in NRW.
Stattdessen werden wohl die beiden Wahlverlierer SPD und CDU sich zu einer grossen Koalition zusammenfinden. Sicher werden sie sich schnell einig werden.

Wer hätte schon etwas anderes erwartet?
Ich nicht.
War doch von Anfang an vorauszusehen, dass Hannelore Kraft (SPD) mit der CDU zusammengehen will. Hätte ich drauf wetten können.
Nur sagen konnte sie es nicht so direkt, deshalb der Eiertanz mit der FDP und den Linken.

Mit der FDP hätte Kraft sich einig werden können. Sie hätte die Arbeitslosen als Strassenfeger oder Vorleser abgestellt. Da ist Westerwelles FDP mit seiner Zwangsverpflichtung garnicht so weit entfernt von Frau Kraft.

Eine neue, eine andere Politik gibt es nicht in NRW, es wird weitergehen wie gehabt.
Regierungsfähigkeit heisst fùr die SPD "Weiter so".
Wo kämen wir denn auch hin, wenn sich etwas durch Wahlen ändern wùrde?
.

20.05.2010 um 20:19 Uhr

Vergiss ihn

So oft wird nach einer Trennung gesagt:
"Verrgiss ihn"


Doch ist es wirklich so einfach?
Kann man einen Menschen den man einmal liebte, so einfach vergessen?

Fällt dieses "darüberhinwegkommen" mit zunehmendem Alter und Reife leichter als in der Jugend oder ist es eher umgekehrt?

Nabby ist erst 16, und doch leidet sie sehr darunter ihn nicht vergessen zu können.
In einem Kommentar zum Thema
schrieb sie: 

nabby schreibt am 19.05.2010 um 14:42 Uhr:
Es sagen immer alle,vergiss ihn vergiss ihn,aber diese Leute wissen nicht was wahre Liebe ist.
Ich versuche set 2 jahren,diesen Jungen zu vergessen,wir waren fast 2 jahre zusammen.und nun,läuft er an mir vorbei als wär ich Luft für ihn,er macht mit seiner neuen vor meinen Augen rum..Und sagt allen,dass ich sein größter fehler war und ich hoffentlich sterben soll,ich bin mir so sicher,dass ich ihn nicht vergessen kann ! Ich hatte schon viele nach ihm,nur um ihn zu vergessen,aber alles ist gescheitert. ich hatte nie die zuneigung von mein eltern,sie haben mich wie dreck behandelt,alles Lief nicht in meinem Leben und dann kam er ! Und ich hab das erste mal gemerkt was es heißt wenn man sich bei einem wohlfühlt,seit wir nicht mehr zusammen sind geht mein leben den bach runter,was würde ich nur alles dafür tun wenn er einmal hallo zu mir sagen würde. ! ich lag schon im krankenhaus,weil mein kreislauf schlapp gemacht hat,und soltle zum pyschologen..er hat das mitgekriegt und gelacht und meitne sie ist krank ! und wenn alle sagen wieso hasst du sie ? SAGT er einfach so,sie ist einfach uncool.
Aber kann man sowas nach Zwei jahren beziehungen sagen ? :(
Ich hab fast ein jahr nichtmal seine stimme gehört,aber ich höre sie in meinem Gedanken jeden abend,ich spüre seine Nähe,und jeden abend wenn ich die augen schließe seh ich jede einzelne szene..
Jede,wir haben jeden Tag zusammen vebracht,nächtelang Telefoniert,ach die meisten denken Kinderliebe.
ja okay ich bin jetzt zwar erst 16 und hab noch ein langes leben vor mir.
Aber Menschen die wirklich Lieben,wissen wie weh das tut .
.

18.05.2010 um 20:37 Uhr

Ich sag nur ...

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges und allgemeines   Stichwörter: Blogigo, Ausfall

Stimmung: gut

...wir sind wieder da! *freu*
Nach einem Tag Blogigo Ausfall.

Dabei wollte ich gerade letztens noch schreiben..
"Seit etwa einem Jahr keine grössere Ausfälle hier bei Blogigo".
Hatte es gelassen, man soll ja nichts berufen.;-)
Jetzt hatte es uns dann doch erwischt.
Kann vorkommen, kommt sogar bei den grossen Mailanbietern wie GMX etc. mal vor.

Freue mich, dass ich hier, bei Blogigo wieder lesen und schreiben kann.
.

16.05.2010 um 06:35 Uhr

Jessica Watson, 210 Tage alleine auf dem Meer

"Eine Heldin bin ich wirklich nicht!
Lieber wäre mir, ich wäre der Beweis, dass jeder viel erreichen kann".

"Die Leute wissen nicht, wozu 16-jährige und Mädchen fähig sind."

Zitat: Jessica Watson
( 16 jährige Weltumseglerin )

Wie eine Heldin wurde Jessica gefeiert, als sie nach ihrer 210 tägigen Weltumsegelung und 23.000 Seemeilen in den Hafen von Sydney (Australien) einlief.
Zahlreiche Yachten, Schiffe und eine Menschenmenge erwartete sie.
Sie, die jùngste Weltumseglerin der Welt, die die Strapazen ganz alleine auf sich nahm. Ohne Hilfe und Zwischenstopps die Welt zu umsegeln.

Ein gefährliches Unterfangen, wie ich finde.
Und doch bewundernswert.
Sicherlich könnte nicht jeder so etwas machen, es gehört auch etwas Geld dazu, Geld fùr das Boot, die Ausrùstung und soweiter. Natùrlich auch Kenntnisse der Segeltechnik, des Meeres.

Das ist es aber nicht allein.
Die Vorstellung, Jessica Watson setzte sich freiwillig dieser Einsamkeit aus, die ist bewundernswert.

210 Tage ganz alleine, kein Mensch.

Nur das Schiff, das Meer, die Wellen und sonst nichts.
210 Tage lang keine Freunde sehen, keine Eltern, nicht einmal in den Arm gehalten zu werden.
Und das alles als 16 jähriges Mädchen.
Diese Einsamkeit wùrden viele sicherlich auch ohne die Herausforderungen des Meeres kaum aushalten können. Schon garnicht 210 einzelne Tage oder auch 7 lange Monate nicht.

210 Tage in der Einsamkeit auf den Weltmeeren.
Auch wenn Jessica auf ihrer Tour geblogt hatte, wohl auch telefonsichen oder Mail Kontakt zu Freunden und Eltern hatte, so ersetzt es doch kein direktes Gespräch.
Wer könnte es schon, 210 Tage ohne direkten Kontakt zu anderen Menschen auszukommen.
Sie konnte es. Und dieses mit 16 Jahren. Erstaunlich.
Sie hat viel erreicht, zum Teil sich wohl auch selbst besiegt.
Und morgen, am 17.05. wird Jessica Watson 17 Jahre alt.
Herzlichen Glùckwunsch zur Weltumsegelung..und morgen dann auch zum Geburtstag.
Kapitän ist sie schon, jetzt will Jessica ihren Fùhrerschein machen.

Siehe auch Spiegel Online:
Triumph von Käpt'n Jessica
.

14.05.2010 um 04:46 Uhr

Währungsumstellung als Witz des Tages

Gerùchte ùber die Wiedereinfùhrung der DM machen die Runde im Internet.
Da wird auf einigen Seiten spekuliert, am heutigen Freitagabend, den 14.05.,
soll die DM als Währung in Deutschland erneut eingefùhrt werden.

Als "Beweise" werden Wartungsarbeiten an Geldautomaten, Preisauszeichnungen ohne Euro Angabe bei Discountern, der Zusammenbruch des Denics Netzes, wodurch etliche .de Domains zeitweilig nicht erreichbar waren und andere Dinge angefùhrt.

Selbst der Umtausch 1:1 begrenzt auf 1.000 Euro soll schon feststehen.

Als Beleg fùr den Wahrheitsgehalt wird sogar angefùhrt, dass die normalen Medien nichts darùber verlauten lassen.
Gestreut wurden die Gerùchte wohl von der Seite hartgeld.com, dessen Besitzer ein Verfechter der Wiedereinfùhrung der DM ist. Diese ganze Gerùchtekùche mag nicht so schlimm sein, wenn denn nicht auf den betreffenden Seiten dazu geraten wird sein Bargeld abzuheben und Notvorräte anzulegen.

Schlichte Pamikmache, die ja in den vergangenen Tagen auch von der Bild Zeitung und einigen Fernsehsendungen ebenfalls initiert wurden.

Da parlierten zahlreiche Politiker, Finanzfachleute, Medienvertreter auf Phoenix oder in den Talkshows von ARD und ZDF ùber Staatsbankrotts, Währungskrise, Euroschwäche und wie sicher doch die DM war. Ja, forderten sogar deren Wiedereinfùhrung und den Ausstieg aus der Eurowährungsgemeinschaft.

Ergingen sich in Aufforderungen, das zur Zeit recht teure Gold als Sicherheit zu kaufen und in Beleidigungen der Griechen, die als faul bezeichnet wurden.

Frage mich sowieso, wie ein Staat wie Griechenland gesunden soll, wenn man die Zinsen, auf das Geld welches man ihm leiht, erhöht.
Dazu deren Binnenmarkt und Kaufkraft schwächt, indem man niedrigere Löhne und Bezùge vorschreibt.

Unsere Banken mit blligem Geld versorgt, welches sie dann fùr hohe Zinsen an Griechenland weitergeben und bei Zahlungsunfähigkeit die Rùckzahlung auf Steuerzahlers Kosten den Banken garantiert.

Rettungspakete fùr Banken und Schutzschirme von hunderten von Milliarden sind schnell gespannt. Ebenso schnell wùrde Koch (CDU) dafùr dann gerne an den Ausgaben fùr Bildung und Kinderbetreung kùrzen. Ihm liegen die Banken wohl näher am Herzen, als die Bildung und Betreung unserer Kinder.

Gerùchte sind schnell gestreut.
Besonders im Netz.

Es wird keine Rùckkehr zur DM geben, da bin ich mir recht sicher. Denn wir sind die grössten Profiteure des Euros durch unsere Exportwirtschaft.
Und wenn doch, dann habe ich mich geirrt, und es war kein Witz, sondern bittere Realität..;-)
Gold habe ich nicht, Gold kaufe ich nicht, Gold kann man auch nicht essen.
Also was solls?
.

12.05.2010 um 15:45 Uhr

Peter Truschner, eine merkwùrdige Jugend

Musik:

Peter Truschner
1967 in Klagenfurt geboren, Autor der Bùcher
"Schlangenkind" ( 2001 )
"Die Träumer" ( 2007 )
wuchs in Kärnten bei seinen Grosseltern auf, bis seine Mutter ihn im Alter von 12 Jahren zu sich holte. Seit1999 lebt Peter Truschner in Berlin.

Ich kenne seine Romane nicht, aber die Beschreibung eines Telefonats mit seiner Mutter berùhrten mich.
Von der er sagt:
"Allein in ihrer Wohnung hält sie die Stille nicht aus".

Nachzulesen in der Erzählung
Das Leben meiner Mutter

Ich fragte mich, was war mit Peter Truschners Vater?
Auch hierzu findet man auf "derstandard.at" eine kurze Erzählung Tuschners:

"Mein Vater ein Untoter"

Mir gefallen Truschners bildhaften Beschreibungen und Vergleiche..
.

10.05.2010 um 23:35 Uhr

Die Eisheiligen

Haben uns im Griff.
Dabei hätte ich gerne Sonne, jetzt im Mai.
Sie liess sich heute in Niedersachsen nicht wirklich sehen. Fùr die Kùste wurde sogar Nachtfrost angesagt.
Was will man schon anderes von den Eisheiligen, die uns jedes Jahr im Mai vom 11.05. - 15.05. besuchen, erwarten.

Nicht umsonst heisst es in alten Bauernregeln:
Pankraz, Servaz, Bonifaz, machen erst dem Sommer Platz.

Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis Sophie vorùber ist.

Diese kùhle Dame, die kalte Sophie mùssen wir wohl erst abwarten, bevor es wieder aufwärts geht.
Selbst wenn sie am Tage durchaus noch anmutig durch Deutschland schreiten mag.

Ich hoffe, eure Pflanzen werden nicht leiden mùssen unter diesen Eisheiligen.

Böse Zungen behaupten ja, endgùltige Sicherheit vor diesen Herrschaften werden wir wohl erst am 23.Mai haben, denn bis dahin sind Kaltlufteinbrùche mit Nachtfrösten, bei uns noch möglich.
Und dabei will ich doch Sonne, aber mich fragt ja keiner.;-)
..

08.05.2010 um 23:19 Uhr

Muttertag

Muttertag, oder der Tag der Floristen?
Er ist kein gesetzlicher Feiertag, dieser zweite Sonntag im Mai, der Muttertag.

Und doch ist er in unseren Köpfen.
Ein kommerziell angehauchter Tag ist er allemal.
Mùtter werden sich freuen ùber Aufmerksamkeiten, ùber Geschenke zu diesem Ehrentag.

Andere Mùtter werden herumnörgeln und mosern, Giftpfeile abschiessen, sich ver nachlässigt fùhlen und sagen: "Du kommst auch nur zum Muttertag".
Und viel zu viele Mùtter werden mal wieder vergessen, dass ihre erwachsenen Töchter inzwischen selbst Mùtter geworden sind, aber das scheint nicht zu interessieren.

Muttertag, Pflichtveranstaltung oder Freudentag?

Die Methodistin Anna Marie Jarvis feierte den Muttertag als Trauertag um ihre verstorbene Mutter. Andere schlossen sich ihr an.
USA Präsident Wilson liess 1914 den Muttertag offiziell werden.
Die geschäftlichen Umsätze mit Geschenken in Verbindung mit dem Muttertag werden dort nur noch durch das Weinachtsgeschäft ùbertroffen.

Bei uns in Deutschland fùhrte der "Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber" 1922 den Muttertag ein.
Die Geschenke und Blumenindustrie sowie die Backwarenhersteller werden es diesem Verband danken.

Muttertag, in der DDR gab es ihn nicht. Dort gab es dafùr den "Internationalen Frauentag", was vielleicht auch sinnvoller sein mag.

Am meisten allerdings gefällt mir der Muttertag, den 1865 Julia Ward Howe als Mùtter Friedenstag einfùhren wollte: "Peace And Motherhood" als Zeichen gegen den Verlust der Söhne durch Krieg.

Ich wùnsche euch einen schönen Muttertag, ohne Stress, schlechtes Gewissen oder Vorwùrfe.
Denn nichts kann so schön sein, wie dieser Tag, wenn die kleinen Kinder etwas selbstgebasteltes, selbstgemaltes aus dem Kindergarten mitbringen, dazu vielleicht noch eine selbstgepflùckte Löwenzahnblume als Geschenk und voller Liebe und Freude schauen.
Das ist der wahre Muttertag, fernab jeden Kommerzes, auf den sich jede Mutter freuen sollte.
.

06.05.2010 um 04:23 Uhr

Michel de Montaigne und die Jugendliebe

Ich habe mir in meiner frùhen Jugend
an der Frauenliebe die Finger verbrannt, und ich habe all die rasenden Leiden durchgemacht, welche denen zuteil werden, so sagen die Dichter, die sich ihr hemmungslos und sinnlos hingeben; freilich habe ich mir dieses schmerzhafte Erlebnis später zur Lehre dienen lassen.

Zitat: Michel de Montaigne (1533 - 1592 )

Kennen wohl die meisten von uns, dass die Liebe auch rasende Leiden bescheren oder schmerzhaft sein kann. Da hat sich wohl in den letzten 500 Jahren nicht sehr viel verändert.
Und doch, kann oder sollte man sich dieses als Lehre dienen lassen? Der Liebe entsagen, oder sich nicht mehr hemmungs und sinnlos hingeben.
Der Liebe aus dem Wege gehen?
Dieses kann doch auch nicht der Weg sein.
Nimmt man sich damit nicht mehr, als man eventuell dadurch gewinnen wùrde?
Die Liebe fragt nicht, sie ist oder sie ist nicht.
.

04.05.2010 um 18:43 Uhr

Glaubwürdig oder nicht

Gartenforen sind etwas schönes.
Vieles zur Pflege des Gartens kann man dort lernen, zur Hege und Aufzucht der verschiendensten Pflanzen.

In Foren helfen die User sich gegenseitig.
Manchmal jedenfalls, wenn sie sich nicht gerade aufs ärgste bekämpfen.

Manche Einträge in diesen Foren scheinen aber recht skurril zu sein.

So wie dieser

Hilfe, man will meine Birke ermorden

auf "mein-schoener-garten.de"
bei dem man sich fragt wahr oder nicht.

Nun gibt es im menschlichen Bereich kaum etwas, was nicht möglich ist im manchmal skurril anutenden Leben.

Und ja, selbst wenn es so tragisch sich abgespielt haben mag, wie dort geschildert, lachen musste ich dann doch beim lesen dieser Ereignisse eines Garten und Birkenfreundes.
.

03.05.2010 um 17:45 Uhr

Meine Birke

Als Junge pflanzte ich eine Birke und eine Kastanie.
Im Garten meiner Eltern.
Sie wuchsen beide reasch heran.

Ich wohnte schon nicht mehr bei meinen Eltern, als sie umziehen mussten.
Umziehen da die gefrässige Industrie den Platz meiner Kindheit brauchte. Den Platz der Spiele, des Lachens und der Abenteuer.

Abrissbirnen und Bulldozer ebneten alles ein. Wo vorher der Flieder blühte, die leckersten Stachelbeeren der Welt wuchsen, die Bäume voller dicker saftiger roter Kirschen hingen, wo die ganzen Gärten waren, standen fast über Nacht Fabrikgebäude.
Nichts sah mehr so aus wie es einstmal war.

Die Kastanie die ich einst pflanzte war schon zu gross, aber die Birke, ja die Birke grub ich aus. Lud sie auf den Laster und setzte sie in den neuen Garten meiner Eltern.
Es wurde ein stattlicher Baum, voller Grün mit Birkenblättern die leise im Wind rauschten.
Sie steht immer noch dort mit ihrer weissen Rinde, die meine Mutter sehen konnte, über die sie sich freute wenn sie aus dem Fenster sah.
Meine Eltern sind schon lange nicht mehr, doch die Birke sie steht noch dort und singt ihr Lied wenn der Abendwind durch ihre Blätter streicht.

Ich weiss es, auch wenn ich sie, die Birke, meine Birke, schon lange nicht mehr sah.
Die Stätte meiner Kindheit gibt es nur noch in meiner Erinnerung.

01.05.2010 um 13:39 Uhr

Wenn Hexen hexen

Hexen machen das unmögliche möglich.
Zur Walpurgisnacht trafen sie sich zum gemeinsamen hexen auf den Anhöhen des Landes.
Tanzten um das magische Hexenfeuer herum, andere tanzten wohl eher in den Mai.
Mag ja sein, dass der eine oder andere, beim Tanz in den Mai auch ganz bezaubernde Hexen gesehen haben mag.
Viellieicht sich von ihnen verhexen liess.
In Liebe entflammte und seiner holden Hexe oder Nichthexe einen Maibaum als Zeichen seiner Liebe vor die Tür stellte.

Wettermässig haben die Hexen vom Blocksberg und andernorts ganze Arbeit geleistet.
Sie mögen keinen Regen, da lässt es sich sonst schelcht hexen.
So zauberten sie für den Maifeiertag sonniges Wetter her, mit nur leichter Bewölkung.
Tja, gegen Profihexen ist auch die Wettervorhersage mit ihrer Ankündigung von Regen und Temperaturen unter 10 Grad machtlos.
17 Grad sind es, sagt die Wetterhexe heute.
Nicht so warm wie am Mittwoch, aber immerhin der Mai mit seiner Obstblüte ist gekommen.

Und mit ihm der Kuckuck, den ich heute morgen hörte. Aber vielleicht war es ja auch eine als Kuckuck getarnte Hexe die vorbeiflog.
Nachts in der Walpurgisnacht fliegen die Hexen auf ihren Besen. Und heute am Tage des 1.Mai ?

Da fliegen die Feen. Habe eine vorbeifliegen sehen, mit ihren zarten filigranen Flügeln summte sie durch die Luft. Bei näherem hinsehen sah sie zwar wie eine Hummel aus.
Für eine Fee die nicht erkannt werden will, wohl kein Problem ihr Aussehen in das einer Hummel zu verändern. ;-)
.