Gedanken oder Fragen

30.09.2010 um 07:28 Uhr

Immer wieder geht die Sonne auf

Denn immer wieder geht die Sonne auf.
So auch heute.
Eine ganz und gar banale Wahrheit.
Aber doch eine Wahrheit.

Es war ein Tag, fast noch Nacht, mitten im Winter.
Auf dem Weg zur Arbeit, wartete ich um 4.40 Uhr auf die erste S-Bahn.
Auf dem Vorortbahnhof fegte der Winterwind über die Gleise.
Der Schneesturm liess die dicken Schneeflocken durch die Dunkelheit treiben. Irgendwie war ich schon ganz weiss eingeschneit.
Zu den Bahnsteiglampen schaute ich hoch, sah dem Schauspiel der fallenden Flocken im hellen Llcht der Lampen zu.

Klopfte mir den Schnee von der Kleidung, was die Schneeflocken nicht sonderlich beeindruckte. Sofort liessen sich neue darauf nieder.
Früher hatte noch jeder Bahnhof seinen Bahnhofskiosk, dahinter das Bahnhofsvorsteherhäuschen. Es war meistens mit zwei Personen besetzt.
"Der Zug hat wegen des Schnees eine kurze Verspätung", liess der Schaffner durch die Lautsprecher ertönen.
Hmmm, noch länger in der Kälte warten, ich fror.

Und dann ....
ertönte plötzlich in voller Lautstärke aus den Lautsprechern durch dieses ganze Schneetreiben,
Udo Jürgens
"Denn immer wieder geht die Sonne auf".
Entweder mochte der Bahnhofsvorsteher dieses Lied sehr gerne, oder er wollte uns Mut machen, vielleicht auch veräppeln. Wer weiss das schon.
Aber dennoch erschien die Dunkelheit an diesem Morgen nicht mehr so dunkel, mit seinem Schneetreiben. Ich musste lächeln...denn Dunkelheit für immer, die gibt es nicht, heisst es weiter.

Ich lächelte auch später noch, als ich am Hauptbahnhof in die Strassenbahn umstieg. Sie war innen fast noch kälter als es schon auf dem Bahnsteig war. Die Fenster voller Eisblumen, mit kleinen Lücken darinnen, wenn ein Fahrgast gegen die Scheibe hauchte, um zu sehen wo wir uns gerade befanden.

Die 12 Stunden Schicht verlief an diesem Tage wie im Fluge. Irgendwie war ich glücklich an diesem kalten Wintertag.
Denn immer wieder geht die Sonne auf...
Ewig habe ich diesen Song nicht mehr gehört, weiss auch garnicht, ob ich ihn überhapt noch hören wolte.

Doch den Text des Liedes , auf der

Udo Juergens.de Seite *klick*

finde ich immer noch schön, als ich ihn mir vorhin noch einmal durchlas. Schaut ihn euch ruhig einmal kurz an.

So wünsche ich euch zum Freitag, dass auch für euch immer wieder die Sonne aufgehen möge,
Denn Dunkelheit für immer, die gibt es nicht,
die gibt es nicht.
.

27.09.2010 um 18:02 Uhr

Neuseeland

Neuseeland, ein wunderschönes Land.
Ein Land voller Gegensätze.
Wer träumte nicht schon einmal davon, dort hin zu reisen?

Diesen Traum hegt auch unsere @Indalo schon seit langem.
So bewarb sie sich bei einem Gewinnspiel um diese Reise nach Neuseeland.
Die Kandidaten, für die am meisten gevotet wurde, sie gewinnen eine zweiwöchige Neuseeland Reise.

Doch um zu gewinnen braucht

Indalo unsere Stimmen *klick*

Bis Freitag kann nur noch für sie gevotet werden. Ich würde diese Reise Indalo so sehr wünschen.
.

26.09.2010 um 20:02 Uhr

Regentropfen

Regentropfen, die an mein Fenster klopfen.
Sind sie wirklich ein Gruss von dir?;-D

Der September neigt sich dem Ende zu.
Die Tag und Nachtgleiche haben wir hinter uns.
Die Tage werden immer kürzer, es wird früh dunkel.

Drei schöne warme Tage wurden uns noch geschenkt, und jetzt?
Regen, Dunkelheit, grauer Himmel.
Kaum gehe ich vor die Tür, sehe ich wie ein begossener Pudel aus.
Muss es so sein?
Der Herbst?
Regen, zwischendurch mal ja. Aber andauernd?
Ich will die Herbstsonne haben, die sich am Morgen den Weg durch die tanzenden Herbstnebel bahnt.

An Wassermangel leiden wir ich im Moment jedenfalls nicht.

So lasse ich die Regentropfen noch ein wenig an mein Fenster klopfen. Sie sagen mir, es wär ein Gruss von dir.
Na dann, viele Grüsse zurück.;-)
.

20.09.2010 um 05:15 Uhr

Glauben oder Wissen

Glaube oder Wissen, was ist wichtiger für uns.
Wari hat sich eine Planschmiede eingerichtet.

Ihr erster Punkt ist

Punkt 1 Ich glaube an mich

Daraufhin kam eine kleine Diskussion auf, ob es nicht besser wäre, anstelle des Glaubens, das Wissen um die eigenen Fähigkeiten zu setzen.

doch was ist wirklich wichtiger, der Glaube an sich selbst, oder das Wissen um die eigenen Fähigkeiten?

Können wir die eigenen Fähigkeiten optimal einsetzten, wenn wir nicht selbst an uns und den Erfolg glauben?
Glauben an die Fähigkeiten, ohne das nötige Wissen und die Kenntnisse es umzusetzen, ist wohl auch nicht das wahre.

Was aber ist letztendlich wichtiger für uns, der Glaube an uns selbst oder das Wissen?
Was ist hilfreicher auf unserem Lebensweg?
.

20.09.2010 um 04:55 Uhr

Auch Frauen laufen Amok

Wie gestern um 18:00 Uhr in Lörrach geschehen.
Dort soll eine Frau, eine Rechtsanwältin, ihren ehemaligen Lebensgefährten, sowie ihren 5 jährigen Sohn getötet haben.
Anschliessend setzte sie die Wohnung mit einem Brandbeschleuniger in Brand, was zu einer Explosion führte.
Die Frau rannte aus dem Haus in das gegenüberliegende St. Elisabethen Krankenhaus.
Auf dem Weg dorthin schoss sie zwei Menschen an.
In dem Krankenhaus lief sie, um sich schiessend, zur Gynäkologie, erschoss dabei einen Krankenpfleger, einem Polizisten schoss sie ins Bein, bevor herbeigerufene Einsatzkräfte die Frau mit einem Schuss töteten.

Und wieder fragt man sich warum?
Was führte zu dieser Tat. Zu diesem Einbruch einer Frau in die Männerdomäne bewaffneter Amoklauf?

Vieles ist an diesem Fall noch unklar. Die Staatsanwaltschaft spricht von ihrem Ex-Lebensgefährten und ihrem 5 jährigen Sohn, die sie tötete. Und von einer Faustfeuerwaffe

Andere Medien sprachen von einem Jungen der mit dem Mann tot und verbrannt in der Wohnung lag.
Da wurde aus einer Handfeuerwaffe schon mal ein Sturm- oder Maschinengewehr, aus dem sie laut Bild mit eiskaltem Blick Schüsse abfeuerte.
Ja, die Bild will sogar wissen, sie sei eine Anwältin.
Klar, mag sein, auch Anwältinnen, die in der Regel ratonell sind, können sich in besonderen Situationen vergessen.

Die Polizei wird in diesem Fall noch einiges an Hintergründen und Motiven für die Tat klären müssen.
Ging es vielleicht um einen Sorgerechtstreit?
Wollte vielleicht sogar ihr Exmann sich, den Sohn und seine EX töten? Sie entkam dem Feuerinferno und wollte im Krankenhaus Hilfe holen. Dabei schoss sie in die Luft, traf ausversehen Passanten und den Pfleger.
Ist wohl eher unwahrscheinlich. Auch wenn ich lieber glauben würde, waffenschwingende Amokläufe seien die Domäne der Männer.

So bleibt mal wieder die Frage in mir, was mag dazu geführt haben, zu dieser Tat einer Frau, bei der vier Menschen starben und einige verletzt wurden?
Weshalb musste es soweit kommen, konnte niemand vorher etwas bemerken und vielleicht helfend eingreifen? Um diese, wohl Verzweiflungstat zu verhindern.
.

18.09.2010 um 16:48 Uhr

Sichel oder Amboss Gewitter

Sichel Gewitter, gibt es so etwas?
In welch einem Zusammenhang steht eine Sichel mit einem Gewitter?
Fragte ich mich, da recht viele User über das Google Suchwort "Sichel Gewitter" auf meinen Blog kamen.

Zumal ich zwar schon über Gewitter geschrieben hatte, auch über die Mondsichel, aber noch niemals über ein Sichelgewitter.
Erst dachte ich, irgendwo hätte ein heftiges Gewitter getobt. Aber ein Sichelgewitter? Hmm...

Da es mir keine Ruhe liess, googelte ich selbst danach.

Mir scheint, diese Frage tauchte in einer Fernsehquizfrage auf. "Hätten sie es gewusst" oder ähnlich.

Welche Wolkenformation deutet auf ein Gewitter hin?
a) Hammer b) Sichel c) Amboss d) Axt

Mit einer Sichel hätte ich ein Gewitter niemals in einen Zusammenhang gebracht. Mit einer Axt oder einem Hammer schon garnicht.

Die Amboss förmige Wolkenformation, die nach oben hin sehr ausladend wird, wird wohl am ehesten mit einem Gewitter im Zusammenhang stehen, auf ein Gewitter hindeuten.

Jetzt weiss ich auch wieder, weshalb ich mir solche "Wissenssendungen" nicht anschaue, in denen man zwischen mehreren Antworten sich eine aussuchen kann.
Noch schlimmer sind die Gewinnsendungen auf igrendwelchen merkwürdigen Gewinnkanälen, die so geistreiche Fragen stellen wie z.B.:

Wer hat " 99 Luftballons " gesungen?
a) Inge Meisel oder
b) Nena

Vielleicht kann mich ja jemand von euch aufklären in welcher Fragesendung diese
" Sichel Hammer Amboss Axt Gewitter " Frage gestellt wurde?

Nachtrag:
Gut beschrieben, samt dazugehöriger Fotos und Zeichnungen wird der Gewitter Amboss, sowie dessen Entstehung und Abschätzung der Gefährlichkeit bzw. Heftigkeit eines Gewitters auf:

blitzwetter.de *klick*
.

16.09.2010 um 05:56 Uhr

Mutter bringt sich und ihre zwei Söhne um

In Lorch tötete eine Mutter sich und ihre zwei Söhne.
Die 44 jährige Frau lebte getrennt von ihrem Mann.
Als dieser die Kinder besuchen wollte, öffnete ihm niemand. Von aussen konnte er in das Badezimmer schauen. Dort sah er die 44 jährige Frau und die beiden Söhne, 7 und 12 Jahre alt tot liegen.
Die Mutter hatte im Bad einen Holzkohlegrill angezündet und so haben wohl sie, sowie die beiden Söhne sich am Kohlenmonoxid vergiftet.
Die Polizei geht von einem "erweiterten" Suizid ohne Fremdverschulden aus.

Mal wieder ein "Familiendrama, und mal wieder sind Kinder mit getötet worden. Kinder die Opfer.

Und ich frage mich mal wieder, was muss in dieser Frau vorgegangen sein, wie verzweifelt muss sie gewesen sein, sich und gleichzeitig auch ihre Kinder zu töten?

In den letzten Tagen kamen vermehrt Personen auf meinen Blog, die bei Google eingaben:
Mutter tötet Sohn
Kommt man bei Selbstmord in den Himmel
Selbstmord durch Holzkohlegrill Selbstmord durch Kohlenmonoxid

Schon merkwürdig diese Suchanfragen.

Der Gedanke, dass diese Mutter vielleicht dabei war, auf meinem Blog über diese Themen vielleicht las.
Ich hoffe ja nicht. Ich hoffe, ich habe sie nicht auf diese Gedanken gebracht, in ihrer wohl grossen Verzweiflung.

Immer wieder erschreckend diese "Familiendramen" bei denen Menschen getötet werden, sterben müssen.
So wie bei dem 52 jährigen Vater in Hessen, der in den letzten Tagen die 4 jährige Tochter, den Sohn sowie wie sich selbst tötete, oder der andere 48 jährige Vater, der in Rosenheim seine Frau tötete, seinen Sohn erhängte und selbst noch auf der Flucht iist.

Oder dieser 62 jährige Mann, der wegen Verstosses gegen das Waffengesetz vorbestraft war, seine 42 jährige Bekannte erschoss. Mit der Toten im Auto zu ihrem Exmann nach Kassel fuhr, den 43 jährigen Exmann auch noch mit Schüssen schwer verletzte. Sich der Verhaftung entzog, indem er sich selbst erschoss.

Was geht bloss in diesen Menschen vor sich?
Haben sie niemals gelernt sich in Anstand zu trennen?
Weshalb nehmen sie so oft ihre Knder mit in den Tod?
Ich kann es nicht verstehen.
..

15.09.2010 um 20:37 Uhr

Unterhalt für Eltern, Familie vor Staat

von: sternenschein   Kategorie: Politisches   Stichwörter: Unterhalt, BGH, Pflegleheim, Mutter, gekuemmert, Staat, Rente

Kinder müssen für die Pflegekosten ihrer Eltern aufkommen.
Ein Mann aus Hessen klagte dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht, da er darin eine Härte sah.
Seit 30 Jahren hatte er seine Mutter nicht mehr gesehen. Sie habe sich nicht um ihn gekümmert, als er Kind war. Es kam vor, dass die psychisch kranke Mutter die Kleidung der Kinder zerschnitt, so hatten sie manchmal nur noch ihre Schlafanzüge. Wurden ausgesperrt und auch sonst vernachlässigt.

Dieses alles, sei kein Grund nicht für die Pflegekosten der Mutter aufzukommen, urteilte das BVG, denn die Mutter konnte nichts für ihre Krankheit.

Das BVG betonte, Familien geht vor Staat. Wenn Kinder da sind, so müssen diese zahlen und nicht die Allgemeinheit für die Kosten aufkommen.
Die in diesem Fall 40.000 Euro betragen.

Ist das wirklich gerecht?

Klar, Eltern sollten sich um ihre Kinder kümmern und auch für sie aufkommen.
Doch sollten Kinder deswegen eventuell bis an das Lebensende der Eltern zahlen müssen.
Klar, jeder Mensch hat Eltern. Wenn es gut läuft, haben diese ihre Kinder auch gut versorgt.
Doch was ist mit den Menschen, die keine Kinder haben?
Für sie muss bei Bedürftigkeit doch auch die Allgemeinheit einspringen. Für das Pflegeheim zahlen.
Wo bleibt da die Gleichbehandlung?

Es ist auch die Frage, weshalb solche Fälle von Pflegebedürfigkeit nicht von der Renten- oder der Krankenkasse abgedeckt werden?
Weshalb werden Familien gegenüber Alleinstehenden immer wieder benachteiligt?
.

15.09.2010 um 19:59 Uhr

Deutschland 5:0 gegen Kanada

Prima Sieg der Frauennationalmannschaft.
Nach einem Halbzeitstand von 1:0, in der zweiten Halbzeit dann ein wahrer Torregen.
So endete das Länderspiel für die Deutschen Frauen letztendlich mit einem 5 : 0.
An Nachwuchs für die Nationalmannschaft mangelt es auch nicht an Spielerinnen, wie die Nationatrainerin sagte.

Glückwunsch an die Deutschen Frauen auf dem Spielfeld..
.

15.09.2010 um 06:52 Uhr

Liebe, eine Naturkatastrophe

Von allen Naturkatastrophen
ist die Liebe die grösste,
und die beste.


Zitat: aus dem Jugendfilm "Die Farbe der Milch"

Ist die Liebe eine Naturkatastrophe? In unserer Natur liegt sie sicherlich.
Auch bricht sie manchmal urplötzlich und unerwartet über uns herein.
Wir sind ihr ausgeliefert, ähnlich einer Naturkatastrophe, gegen die man sich auch nur schlecht schützen kann.
Doch, wer will sich schon gegen die Liebe schützen?
Hoffen tun wir sowieso, dass sie nicht in einer Katastrophe endet.
Aber wer weiss das schon am Anfang einer Liebe?
Und wenn die Liebe schon die grösste Naturkatastrophe sein sollte, dann stimmt es,
sie ist die beste.

Auf alle Fälle besser als Erdbeben, Fluten, Stürme, Tornados, Brände und ähnliches.
Wer würde da nicht lieber von der Liebe getroffen und heimgesucht, als von diesen anderen Unwägbarkeiten der Natur?
Selbst wenn die Liebe uns manchmal wie ein Erdbeben erschüttert, wie ein Tornado oder Wirbelwind unser Leben durcheinander fegt, oder wie ein Grossfeuer unser Herz in Flammen stehen lässt.
Wenn schon Katastrophe, dann ist die Liebe wirklich die schönste, gewaltigste und beste.

Bei einem Orkan oder Unwetter gibt es wenigstens meistens vorher vom Wetterdienst Unwetterwarnungen, für die Liebe jedoch, gibt es keine Vorwarnungen. Höchstens in Horoskopen, wenn man daran glaubt.
Bei mir steht im Horoskop "Gehen sie mal wieder getrennte Wege". ;-D
Ob mir dieses etwas sagen will?
Vielleicht das Gegenteil? Denn auch Wettervorhersagen stimmen nicht immer mit der Wirklichkeit überein..
.

15.09.2010 um 05:44 Uhr

Reiches Deutschland

Die Deutschen besitzen ein privates Geldvermögen von 4,8 Billionen Euro.
Die Zahl der Millionäre hat einen Höchststand erreicht.
In Deutschland leben etwa 430.000 Millionäre.

Deshalb wohl auch die steigende Zahl von Suppenküchen und Tafeln in unserem Land.
Denn irgendwo müssen diese amen Millionäre sich ja mit Lebensmitteln eindecken.
Mit der Zahl der Millionäre scheint die Zahl der Tafeln und Suppenküchen zu steigen. Klar, wir haben in Deutschland auch eine hohe Staatsverschuldung.
Die Schuldenuhr des Staates steht in etwas auf
1,66 Billionen Euro.
Es wird häufig darauf hingewiesen, wie schnell die Staatsverschuldung steigt, doch seltener darauf, dass die Privatvermögen der Deutschen wesentlich schneller zunehmen.

Es gilt die Schuldenbremse.
Den Hartz IV Empfängern sollen die Rentenbeiträge gestrichen werden, das Erziehungsgeld sowieso.
Geht ja auch nicht, der Staat hat schliesslich kein Geld.
Das braucht er für die Bankenrettung dringender.
Da muss die HRE Bank mal wieder vor der Pleite gerettet werden.
Da sind dann schnell mal 40 Milliarden Euro vorhanden, damit sie nicht Pleite geht.
Gesagt wird ja immer, es sind ja nur Bürgschaften.
so wie die 102 Milliarden Euro, die die HRE schon bekam. Nur, Bürgschaften werden fällig, wenn sie jetzt zahlungsunfähig werden würde.

Reiches Deutschland.
Die Zahl der Menschen, die in Armut leben steigt zwar immer mehr an, aber was macht das schon, wenn es dafür gleichzeitig immer mehr Millionäre gibt?
Schafft mehr Suppenküchen, fördert die Armut, spart an Bildung, nehmt den Kindern das Geld weg, macht das Studium teurer, setzt die Löhne herunter, damit es mehr Millionäre gibt.
Nur so können wir es schaffen, das Deutschland ein Land der Millionäre wird und die Armut sowie Verelendung letztendlich besiegen.;-)
Reiches Deutschland, Land der Millionäre.
Das Land mit den 4,8 Billionen Euro Privatvermögen.
. .

14.09.2010 um 01:07 Uhr

Bluemchen

Auch wenn der Sommer so gut wie vorbei ist,
hier noch mal ein Sommerbildchen.

Ein kleines Gänseblümchen.
Lässt die Sehnsucht nach den Sommertagen in mir noch einmal erwachen.

Gaensebluemchen 

 

Wollte mal testen, ob das Bilderhochladen in den Blogigo Speicher funktioniert, da einige geschrieben hatten es ginge zur Zeit hier bei Blogigo nicht.
Hochgeladen hatte ich das Foto mit dem Opera Browser.

 

 

10.09.2010 um 05:23 Uhr

Vergil am Freitag

Musik:

Alles besiegt die Liebe.

Zitat: Vergil ( 70 v.Chr. - 19 v.Chr. )

Nur weshalb siegt dann so oft der Hass und die Missgunst über die Liebe? Wollen die Menschen nicht siegen, nicht lieben, sondern eher von Scheinsieg zu Scheinsieg eilen, frage ich mich da..

Oder ist es garnicht so einfach, wie Vergil es darstellt.
Alles besiegt die Liebe?
.

07.09.2010 um 17:18 Uhr

Menschenfresser Schule

Es ging darum den Menschenfresser Schule zu besänftigen. Alles tun, damit er mich nicht verschlingt.

Zitat: Daniel Pennac
( Autor, in seinem Buch "Schulkummer"

Ich schrieb letztens über Schule als Lebensverhinderungsanstalten.
Als den grossen Menschenfresser, der die Schüler verschlingt und als konforme produktive Masse wieder ausspeien will, hatte ich diese "Bildungsbetriebe" noch nicht angesehen.
Die Schule, sie bildet, sie schenkt Wissen, aber sie schafft auch Versager.

Alleine schon dieses Wort: "Schulversager", es ist ein unmögliches Wort. Ein Wort welches die so titulierten verstummen lässt, voller Scham darüber erschweigen.

Auch an sie sollten wir denken, nicht nur an Eliteschulen und Eliteschülern.
An diese Kinder, denen die Kindheit genommen wird, indem sie zu Versagern gemacht werden.
Stempel drauf und abgestempelt. Womöglich für immer.

Einen sehr schönen Artikel über Schulangst und Schulversager schrieb

Lisa Nimmervoll
"Der innere Schulkummer" auf stabdard.at


Es mag leicht sein, wenn man immer den Anforderungen genügte, oder auch gute Lehrer hatte.
Doch für die, die schon morgens mit Schulangst und Bauchweh in die Schule gehen, mit Versagensängsten sich quälen müssen, trotz aller Anstrengungen, ist es beileibe nicht leicht. Dieser Schulalltag, der sie mit dem Stempel "Versager" belegen will.
Hoffen wir, es werden nicht allzuviele der jetzigen Schulanfänger von dem Schulbetrieb verschlungen und als "Nichtfähige" irgendwann ausgespuckt.
"Denn wer mit diesem Selbstbild gross wird, wird immer kleiner bleiben, als er oder sie es sein könnte" schreibt Lisa Nimmervoll.
.

06.09.2010 um 15:09 Uhr

Sternschnuppen auch noch im September

Sie fliegen noch, auch wenn es September ist..
Letzte Nacht, ein sternenklarer Himmel.
Es war kurz nach 0 Uhr, ich schaute hinauf, bewunderte die Milchstrasse, die funkelnden Sterne am Firmament.
Dachte gerade, wie wunderschön es doch ist, in dieser so klaren Nacht.

Just in dem Moment leuchtete eine Sternschnuppe auf. Sie fiel aus der Mitte in Richtung Süden, bevor sie verlosch.
Und natürlich hatte ich mal wieder keinen Wunsch parat. *lach*
So was aber auch.

Da fällt schon mal eine Sternschnuppe, Wünsche könnten sich erfüllen und dann keinen zur Hand zu haben. Immer das gleiche.

Schmunzeln musste ich vor einigen Tagen, als ein Google User eingab:
"Wieviele Wünsche hat man zur Verfügung bei einer Sternschnuppe"
Soweit ich weiss, pro Schnuppe jeweils einen.
Den Wunsch sollte man auch für sich behalten, ihn keinem anderen sagen, sonst soll es nicht wirken..;-)
Klar könnte man sich wohl einen Wunschkatalog erstellen und den nach und nach abarbeiten, jedesmal wenn man eine Sternschnuppe sieht.

Zum Glück gehen Wünsche manchmal auch ganz ohne Sternschnuppen in Erfüllung.
Doch mehr Magie hat es mit der Sichtung einer Sternschnuppe, die hell aufleuchtend ihre Bahn zieht, bevor sie verlischt.
Egal, ob im August oder September oder sonst irgendwann in einem anderen Monat.
.

05.09.2010 um 15:48 Uhr

Herz aus Gold

Herz aus Gold.
Merwürdige Beschreibung, für ein menschliches Herz.
Gold wiegt schwer wie Stein, selbst wenn es in der Sonne strahlt, kann es kalt wie Eis sein.
Doch nach dem Golde strebt, für das Golde lebt der Mensch.
So heisst es..
Deshalb vielleicht auch dieser Goldvergleich bei einem Menschen dessen Herz überquillt, voller Güte und Wohlwollen ist.

Solche Herzen sind wohl nicht mit Gold aufzuwiegen. Gold ist dagegen garnichts, wenn eines Menschen Herz von innen strahlt, so ist es vielmehr wert, als nur des Goldes Wert.
Wie dem auch sei, bei diesem merkwürdigen Vergleich, des Herzens aus Gold, welches nicht mal schlagen könnte, wenn es denn so wäre.

Manche sehen nur den Knopf im Ohr, oder das Äusere, sehen aber nicht das Herz aus Gold, welches in der Brust des Besitzers schlägt.

Sehen nur das Auto, die gefüllte Brieftasche, die teure Kleidung, aber nicht das Herz aus Eis, welches unter und hinter diesen Äusserlichkeiten schlägt.


Oder auch umgekehrt, beides ist möglich. Das was wirklich ist, lässt sich nicht immer mit einem Blick auf das äussere festmachen.
Erkenntnis liegt tiefer, tiefer und weit unter der Hülle, die uns oft nur etwas vorgaukelt, welches garnicht ist.

Dieses waren geschenkte Gedanken, aufgrund eines Eintrages von Nasoetwas
Bart oder nicht, das war hier die Frage
..

03.09.2010 um 03:31 Uhr

Loveparade Helfer Frederik aus Wesel gesucht

Julia, aus Duisburg, sucht Frederik aus dem Kreis Wesel.
Julia, ein 22 jähriges Mädchen aus Duisburg, war auf der Loveparade. Sie wurde von der Menge eingequetscht, überlebte und wurde gerettet.

Julia hat immer noch Albträume. Sieht immer noch diese schrecklichen Bilder vor sich.
Und wie so viele andere auch, sucht sie ihren Helfer. Ihren Helfer der sie tröstete und versorgte, dort im Tunnel.
Ihren "Engel", wie sie ihn nennt. Ihren Engel Frederik aus dem Kreis Wesel, um sich bei ihm für diese Hilfe bedanken zu können.

Es ist jetzt schon einige Wochen her, viele sagen ihr, das Leben geht weiter, du musst auch mal vergessen können. Verstehen nicht, oder wollen nicht verstehen, dass diese, ihre Erlebnisse dort, sie immer noch belasten. Sie sich zurückzieht, wechselhshaft in ihren Launen ist.

So wie es Julia geht, mag es wohl vielen gehen, die davongekommen sind. Es wird dauern dieses alles zu verarbeiten.

Wir und auch ich, fragten uns damals, wie dieses geschehen konnte. Wie Menschen von anderen zerquetscht werden konnten, oder auch Menschen über andere hinwegtrampelten.

Wenn man Julias Blog *klick* liesst, wird einem vieles klarer.
Klarer, dass man dem Geschehen ausgeliefert war, egal wie man sich verhalten hätte, egal wie stark oder schwach man war. Das es nur reiner Zufall war, dieser Hölle lebend zu entkommen.
Vielleicht dann auch mit einem Schuldgefühl, den Toten gegenüber, wie es Julia verspürt, da sie es überlebt hat. Wo doch neben ihr einer starb.
Da war nichts mehr mit anderen Menschen wieder aufhelfen, wenn sie fielen.. Es war einfach keine Bewegung mehr möglich, egal in welcher Richtung, so wie Julia es schrieb. Und auch kein entkommen, eingekeilt in dieser Menge..

Hier noch die Fotos von Frederik, auf Julias Blog.

Irgend jemand müsste ihn doch erkennen, auch wenn Frederik nur auf Knien vor der Trage, von der Seite zu sehen ist.
Falls ihn jemand erkennt, etwas über ihn weiss, bitte bei Julia melden.
. .

03.09.2010 um 02:36 Uhr

Alles offenlegen in Duisburg

Es sollte alles bedingungslos offengelegt werden.
So hiess es von den Verantwortlichen der Loveparade Katastrophe in Duisburg.
Ein Innenausschuss des Düsseldorfer Parlaments sollte Klarheit schaffen.

Doch statt Klarheit gab es nur Schuldzuschiebungen und nichtbeantwortete Fragen.
Bürgermeister Sauerland weist nach wie vor alle Schuld von sich.
Veranstalter und Polizei ebenfalls.
Scheinbar hat es keine Organisationspanen gegeben.

Letztendlich wird wohl der WDR die Schuld für das Unglück bekommen, denn sie machten Werbung für das Event, sorgten mit für die strömenden Menschenmassen.
Interviewten Veranstalter Schaller auf dem Loveparade Platz vor einem stehenden MC Fit Float LKW.
Diese sollten im Grunde ihre Runden über den Platz drehen, um die Mengen zu verteilen. Jetzt standen alle Floats etwa eine Stunde lang.
Wer liess sie just in dem Moment halten, als der MC Fit Float mit dem Schriftzug günstig für die WDR Kameras stand? Damit nicht der Float Funktion nachkam, die Menschenmengen zu verteilen.
Vielleicht äussert sich der WDR ja noch, ob er den stehenden LKW mit der MC Fit Werbung als Interview Hintergrund haben wollte, oder ob die Trucks auf Anweisung des Veranstalters dort hielten.
Ob dieser Halt einen Einfluss auf das Geschehen vor der Rampe ausübte ist fraglich.


Veranstalter Schaller sagt, die Polizei hat Fehler gemacht. Die Polizei behauptet, die Planung des Veranstalters war mies. Die Stadt sagt, sie kann garnichts dafür, sie hätte alles richtig gemacht.
Dem WDR wurde bisher noch keine Schuld gegeben.
Vielleicht kommt das ja auch noch, nachdem schon woanders den Besuchern die Schuld gegeben wurde.
Es wird alles offengelegt, haben sie versprochen, fragt sich nur wann.

Die Eltern der toten Jugendlichen leiden.
Die Teilnehmer, die nahe am Tode waren, haben immer noch Albträume, leiden unter ihrem erlittenen Trauma.
Während die Verantwortlichen immer noch die Verantwortung hin und herschieben.
.

02.09.2010 um 13:36 Uhr

Unersetzlich

Da wir gerade bei der Liebe sind...

Alles was wir wirklich lieben ist unersetzlich,
und alles wofür ein Ersatz nur denkbar ist,
haben wir niemals wirklich geliebt.

Zitat: Gustav Nieritz ( 1795 - 1876 )

Tiefe Worte von Gustav Nieritz.
Im Berufsleben, auch in der Politik, heisst es oftmals "Kein Mensch ist unersetzlich".
Er mag fehlen, aber es geht weiter. Auch wenn dieser Mensch denken sollte, ohne ihn ginge es nicht.

In der Liebe oder im menschlichen Miteinander mag es ebenso sein, es geht weiter, selbst wenn dieser Mensch fehlt.
Doch er ist nicht ersetzbar, nicht so einfach austauschbar, es bleibt eine Lücke zurück.
Und ja, selbst bei Dingen, an denen unser Herz hängt, ist es manchmal so, sie sind unersetzbar, nicht einfach austauschbar gegen etwas anderes oder neueres.

Nebenbei verwundert es mich, dass unersetzlich immer noch mit e geschrieben wird, da es vom Ersatz abgeleitet wird. Und ich mich beim Stängel, der von Stange abgeleitet wird, schwer tue auf das gewohnte "e" zu verzichten.
Bitte setzen, ob mit oder ohne Satz.
Mit einem Satz setzte er sich.
Kann man "so" oder auch ganz anders verstehen.;-)
.

01.09.2010 um 14:44 Uhr

Wahre Liebe und Rheumatismus

An Rheumatismus und wahre Liebe
glaubt man erst, wenn man davon befallen wird.

Zitat: Marie Freifrau von Ebner Eschenbach (1830 - 1916)

Wobei es eindeutig angenehmer ist, von wahrer Liebe befallen zu werden, als vom Rheumatismus.
Denn Rheumatismus schmerzt gleich, bei der wahren Liebe dauert es länger, bis sie schmerzlich werden könnte.
Überhaupt merkwürdig, Rheumatismus und die wahre Liebe zu vergleichen, auch wenn es bei beiden mal hier einen Stich gibt, oder dort ein Ziehen.

Wahre Liebe als Weichteilrheumatismus und Autoimmunerkrankung der Seele erkennen, oftmals chronisch verlaufend.

Erkennbar an den Knoten und Verhärtungen auf der Seele, manchmal auch an deren Krümmungen, wenn sie sich zu oft verbog, aus Angst die Liebe zu verlieren.
.