Gedanken oder Fragen

03.01.2011 um 04:56 Uhr

Sonnenfinsternis am Dienstag 4.1.2011

Zumindest eine partielle Sonnenfinsternis werden wir am Dienstag, den 4.1.2011, in Deutschland beobachten können.
Schon wenn die Sonne morgens aufgeht, wird die sichtbare Sonnenscheibe zu einem Teil von dem Neumond verdeckt sein.

Der Höhepunkt der teilweisen Sonnenfinsternis wird um 9:20 Uhr am Dienstag eintreten.
Zu diesem Zeitpunkt wird die Sonne sichelartig zu sehen sein, denn fast dreiviertel der Sonne wird von dem davorliegenden Neumond abgedeckt.
Erst um 10:45 Uhr werden wir die Sonne wieder in ihrer ganzen Pracht sehen können, denn dann wird die Sonnenfinsternis beendet sein.

Da fängt das neue Jahr ja gleich mit einem kleinen Sonnenwunder und Spektakel an.

Zwar kein Wunder im herkömmlichen Sinne, denn die Sonnenfinsternis lässt sich vorherberechnen und bestimmen. Aber doch ein Wunder in dem Sinne, dass wir eine Sonnenfinsternis, und sei es auch nur eine partielle, nicht allzuoft zu sehen bekommen.
Die nächste totale Sonnenfinsternis die in Deutschland sichtbar sein wird, findet erst im September 2081 statt. Ich glaube ganz sicher, die werde ich nicht mehr erleben, ganz ohne wenn und aber.
So werde ich am Dienstag diese teilweise Sonnenfinsternis mir anschauen, wenn die Bewölkung es zulässt.

Und VORSICHT ist geboten !
Man sollte niemals mit ungeschützten Augen direkt in die Sonne blicken.
Schon garnicht die Sonne durch ein Fernrohr oder Teleskop direkt betrachten.
Es führt zu schwerwiegenden Augenverletzungen bis hin zur Erblindung , besonders beim Blick durch ein Fernrohr.
Der Blick auf die Sonne durch ein Fernrohr kann in Sekundenbruchteilen zur völligen Erblindung führen.

Denn nicht umsonst kann man mit einer Linse und der Kraft des Sonnenlichtes ein Blatt Papier anzünden.
Für die Beobachtung einer Sonnenfinsternis gibt es spezielle Sonnenfinsternisbrillen.
Die normalen Sonnenbrillen sind auch nicht wirklich dazu geeignet, denn sie lassen noch zu viel Licht durch.
Nicht umsonst klagen die Augenärzte über epidemieartige auftretende Augenschäden ihrer Patienten nach einer Sonnenfinsternis.

Also Vorsicht, selbst das Betrachten der abgedunkelten Sichel sollte mit ungeschützten Augen vermieden werden....

Ein Foto oder eine Videoaufnahme würde ich von diesem Ereignis auch nicht unbedingt machen. Weiss jetzt nicht genau, wie es bei den modernen Aufnahmeeinheiten aussieht, aber früher konnte sich ein zu heller direkter Lichtfleck in die Aufnahmeeinheit einbrennen, so dass sich dieser Punkt später immer störend auf allen Bildern sichtbar machte.
Falls jemand dieses Ereignis fotografieren möchte, dann geht es wohl nur mit dafür erhältlichen speziellen Abdeckfolien für das Objektiv.
Am Dienstag, den 4.1. wird die Sonne übrigens um etwa 8:33 in Hamburg aufgehen. Der Sonnenuntergang findet um 16:33 statt.
.