Gedanken oder Fragen

12.01.2012 um 08:25 Uhr

Beziehungsunfähige Männer

Gibt es sie überhaupt, diese beziehungsunfähigen Männer?
Ich weiss es nicht.
Denn jeder Mensch ist ja auf irgendeine Art beziehungsfähig. Führt Beziehungen zu Freunden, Kollegen, den Eltern und anderen Menschen.
Ob sie auch Partnerschaftsfähig sind, für eine Partnerschaft die gibt und nimmt ist eine andere Frage.

Klar gibt es Männer die die grössten Egoisten sind, die keinerlei Verantwortung übernehmen wollen, die nur haben wollen, aber nichts geben können, Männer die Arschlöcher sind, wie manche Frauen nach einer gescheiterten Beziehung mit ihnen sich auszudrücken pflegen. Gesteigert noch durch die Worte: "Das grösste welches hier aud dem Erdball herumläuft".
Die Enttäuschung ist gross. Aber was haben diese Frauen denn erwartet, vom einem Mann der egostisch ist, nur an sich selber denkt? Für nichts die Verrantwortung haben will. Haben sie gedacht sie könnten ihn ändern oder er würde sich ihnen zuliebe ändern und anders als verhalten - mit der Zeit?
Vielleicht ist er ja nicht beziehungsunfähig, sondern beziehungsunwillig.

Oder suchen sich etliche Frauen, die so oft an diesen Männern immer und immer wieder scheitern bewusst und extra gerade diese beziehungsunfähigen Männer aus?

Ich kann es mir nicht recht vorstellen, weshalb sich eine Frau so etwas antun sollte, solch einen Mann als Partner haben zu wollen, wo das böse und schmerzhafte Ende schon abzusehen ist.
Einige Blogs hier legen davon Zeugnis ab.
Woran liegt es?

Peter Truschner, der jetzt in Berlin lebende, 1967 geborene Schriftsteller, schreibt in einem Essay über seinen Vater "der sein Leben nur gestreift hatte", seine Mutter suchte sich die Männer nach diesen Kriterien aus.

"Sie hat nie mehr mit einem Mann zusammengewohnt.
Sie suchte sie sich danach aus, wie beziehungsunfähig sie waren, ob sie Nähe wollten, oder nur ihren Spass. Ernsthaft an ihr interessierte biss sie regelrecht weg wie ein in die Enge getriebenes Tier. Mein Vater blieb ihr Leben lang ein Untoter für sie.

Zitat: Peter Truschner

Peter Truschners ganzen Text könnt ihr hier lesen:

derstandard.at/ Mein Vater ein Untoter *klick*

.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. AdrienneMole schreibt am 12.01.2012 um 09:48 Uhr:Ich würds mal so sagen: Menschen sind zu unterschiedlichen Arten von Beziehungen "fähig" oder "gewillt". Und wenn sich dann immer gerade zwei treffen, deren "Modelle" nicht zueinander passen...
    Ungünstiger Weise gibt es denk ich schon Modelle, die eher "männlich" sind und welche die eher "weiblich" sind. Daher passt es zwischen Frau und Mann häufiger mal nicht so gut.
  2. Majas_Traumwelten schreibt am 12.01.2012 um 12:15 Uhr:Es ist halt viel einfacher, dem anderen die Schuld zu geben an all dem, was man angeblich nicht bekommt, weil der andere ja "das beziehungsunfähige Arschloch" ist. Aber all denen, die das tun, empfehle ich immer wieder, sich mit sich selbst zu befassen. Denn wir suchen uns Menschen nach unseren Mustern aus und zwar nach jenen, die unsere Muster bedienen! Wenn eine Frau sich also immer Männer raussucht, die vor einer engen Bindung abhauen, dann sollte sie mal ganz ehrlich mit sich sein und nicht ihren Verstand sondern ihr Innerstes befragen ob es wirklich schon bereit ist für solch eine Nähe. Meistens bekommen wir im Aussen nämlich einfach nur gespiegelt, was in uns drin ist. Das wollen viele nur nicht wahrhaben, weil sie so nicht mehr Opfer sein können und mit ihrer Eigenverantwortung konfrontiert werden.

    Ein ganz nützliches Buch dazu ist von David Schnarch: "Die Psychologie sexueller Leidenschaft".

    Lg,
    Maja
  3. Hedera schreibt am 13.01.2012 um 08:58 Uhr:Näher betrachtet verliebt sich auch eine Freundin von mir gerne in Männer, die bereits verheiratet oder vergeben sind. Das "schützt" vor einer wirklichen Beziehung. Sie werden niemals wirklich in ihr Leben eindringen, es nur streifen, obwohl sie bei anderen Gelegenheiten beklagt allein zu sein, seit Jahren keine Beziehung mehr zu haben. Dabei sucht sie sich unbewußt, bewußt genau die Menschen aus, mit denen von Anfang an gar keine Beziehung möglich ist, ein Flirt, eine Affaire vielleicht aber niemals mehr....
  4. beastlover schreibt am 13.01.2012 um 09:41 Uhr:ich denke bei manchen menschen, in diesem falle wohl frauen, ist es immer das selbe lied.sie geraten immer wieder an das selbe klientel, sei es gewollt oder ungewollt.eine antwort auf die frage, ob das wohl schicksalsbestimment so sein muss oder nicht, habe selbst ich nicht:-)ich bemerke jedoch rückblickend auf mein leben,dass sich auch bei mir (männlich) immer ähnelnde formen auftun(weiblich)
  5. Valencia schreibt am 14.01.2012 um 20:40 Uhr:Das Klischee der bemitleidenswerten Frau, die sich immer nur in Arschloch-Männer verliebt, hat sich in meinem Bekanntenkreis nicht bewahrheitet. Ich möchte eine ganz andere Art von Beziehungsunfähigkeit aufzeigen: die des lieben verletzten Mannes. Innerhalb von drei Monaten bin ich auf zwei von ihnen gestoßen. (Und dabei bin ich gar nicht auf Partnersuche, es hat sich bei beiden einfach ergeben.) Sie haben geliebt, wurden schwer enttäuscht oder ausgenutzt und sagen jetzt, sie können oder wollen nicht mehr lieben, geschweige denn eine Partnerschaft eingehen, denn es würde nur wieder mit Enttäuschungen enden. Nun könnte ich auch jammern: Ich gerate immer an die verletzten beziehungsunfähigen Männer! (Aber ehrlich gesagt wundert mich das gar nicht.) Der erste ist jetzt einer meiner besten Freunde und es passt für uns beide so wie es ist. In den zweiten hab ich mich verliebt und ich kann mir mittlerweile kaum noch vorstellen, jemals wieder einen Menschen zu treffen, mit dem ich so sehr auf eine Linie wäre wie mit ihm. Er jedoch hat mich gern, ja, ich bin die einzige Frau, auf die er sich seither eingelassen hat, und wir benehmen uns momentan so als wären wir zwei Liebende, ein junges Paar – aber verlieben, eine feste Beziehung eingehen, das kann und will er nicht.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.