Gedanken oder Fragen

28.04.2009 um 13:44 Uhr

CDU und Homosexualität

Stimmung: gut

Update:
Scheinbar wurde der Artikel, der vier Tage auf auf der CDU Homepage zu lesen war und zu diesen Eintrag führte, von der CDU Seite gelöscht.

. Homosexualität ist heilbar.
Wird auf der offiziellen Diskussionsseite der CDU behauptet. Ohne das dem bisher widersprochen wurde.

Ja, es wird dort sogar behauptet:
Homosexualität sei keine gleichberechtigte sexuelle Orientierung zur Heterosexualität, sondern eine Desorientierung, eine psychische Erkrankung.

Damit werden dort die Frauen, die in lesbischen Beziehungen leben und die Schwulen die ihren Neigungen folgen, nach ihre sexuellen Präferenzen leben, in die Ecke der Kranken gestellt und herabgewùrdigt.

Weiter heisst es dort, kein Mensch wird homosexuell, schwul oder lesbisch geboren, erst durch bestimmte Lebensumstände erkrankt ein Mensch psychisch an Homosexualität.
Einer Krankheit, die entgegen der üblichen Annahme der Lesbenverbände doch heilbar ist.


Um zum Schluss des Beitrages in Jubel auszubrechen:
Eine Welt ohne Homosexuelle ist keine Utopie oder Vision mehr.

Der Eintrag wurde am 24.04. dort eingestellt, bisher hat die dort übliche strenge Moderation ihn nicht moderiert oder gelöscht.
Sicher wird der CDU Mann Ole von Beust eine andere Meinung zu diesem Thema haben, sich nicht "heilen" lassen wollen.
Und doch...die Schwulen und Lesben als krank zu bezeichnen, das hatten wir doch schon einmal.
Es wäre nicht verwunderlich wenn Zensur Ursula von der Leyen sich auf die Heilbarkeit beruft, vielleicht sogar für das Verbot von Homosexuellen plädiert und den § 175 wieder für Salonfähig hält. Um Schäden für die Bevölkerung sowie für die Geburtenrate durch diese "Kranken" abzuwenden.
Zuzutrauen wäre es Frau von der Leyen und der CDU.

Vielleicht ist auch dieses der Grund, weshalb Herr Westerwelle ( FDP ) unbedingt nach der nächsten Wahl nur mit der CDU eine Koalition eingehen will.
Er erhofft sich, durch die gemeinsame Regierungszeit eine "Heilung" seiner "Erkrankung"

Alles kaum der Rede wert, wenn es nicht auf der offiziellen Seite der CDU Homepage *klick*
in einem Eintrag von Herrn Jochen Trebmann nachzulesen wäre.
Aber vielleicht ist CDU zu wählen auch einfach nur eine "Krankheit" die heilbar ist. .;-)
Damit Intolleranz nicht wieder hoffähig wird.
Danke an denSpreeblick Blog durch den ich auf diese Meldung gestossen bin.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Seren_a schreibt am 28.04.2009 um 14:12 Uhr:Ich überlege grade was wir mit den 6 bis 12 Prozent homosexueller Kanadagänse machen, die in Deutschland leben... ob die auch zu heilen sind?? Was wird die Welt schön sein, wenn die dann auch nicht mehr desorienteirt sind. ;-)
  2. Hedera schreibt am 28.04.2009 um 14:18 Uhr:Das ist wirklich unglaublich! Wie nannte man diesen Mann noch: Foren-Furunkel, der scheint wohl zu allem möglichen seinen Senf dazuzugeben....
    Wollten die Bayern nicht auch in den "Anfängen" von Aids am liebsten alle Kranken auf eine Insel verfrachten, á la früher übliches Verfahren mit Leprakranken? Das passt zu CDU und Bayern = Klischee hoch 3, ich weiß, aber das ist wirklich der Gipfel der Unverschämtheit!!!!!!
  3. AngelInChains schreibt am 28.04.2009 um 15:14 Uhr:Ist die Moderation da wirklich normal nicht so nachlaessig? Gewoehnlich hoffe ich bei dem Stehenbleiben solcher Postings ja immer auf einen Fehler, dass mans einfach uebersehen hat, keine Moderation da war, usw. Soetwas oeffentlich stehen zu lassen, waere doch der Tod des Rufs einer Organisation. Demnach duerften sogar solche, die diese Meinung vertreten, diese im Normalfall verschweigen damit ihr Ruf eben nicht leidet. Abgesehen vielleicht von der Partei Bibeltreuer Christen, aber die sind ja sowieso etwas speziell ;)

    Mich wundert das allerdings alles ueberhaupt nicht. In den Medien wird als "Comedy" ueber Homosexuelle hergezogen, auf Schulhoefen kursiert "schwul" als Schimpfwort, und zum CSD gegen auch viele Heterosexuelle, "um sich diese komischen Gestalten anzusehen", wie im Zoo quasi. Und wenn man offen homosexuell lebt, dann erfaehrt man sowieso, wie seltsam Menschen sich einem ploetzlich gegenueber verhalten. Naja, ich rege mich da kaum mehr drueber auf. Natuerlich muessen wir etwas dagegen unternehmen, aber durch Gejammer tut sich nichts.
  4. ZooStation schreibt am 28.04.2009 um 17:54 Uhr:Jaja, die "Christen"-Partei und ihre Sympathisanten, die haben's auch nicht leicht...! Da ist man mal ganz beim Papst und seiner Clique, und trotzdem wird gemotzt! Stock-konservatives Gedankengut hält länger als Stahlbeton. Oder Autobahnen.
    Und an den Stammtischen und in den Hinterzimmern wird weiterhin freie Rede geübt, wird bedauert, dass man ja leider nicht so könne, wie man wolle...
    Dagegenhalten ist angesagt, immer und überall. Wehret den Anfängen!
  5. Rabenmutter schreibt am 28.04.2009 um 18:54 Uhr:Diejenigen die sowas propagieren, sollten mal die Bibel lesen...
  6. ZooStation schreibt am 28.04.2009 um 18:59 Uhr:...oder bei den alten Griechen nachschlagen!
  7. AngelInChains schreibt am 28.04.2009 um 19:38 Uhr:Steht in der Bibel nicht eigentlich, dass Homosexualität falsch sei? Klar steht da auch etwas von Nächstenliebe, aber da stehen etliche weitere Dinge drin, die dieser widersprechen. Mir solls recht sein, mein Buch ist es nicht.

    Wo wir aber bei den Griechen sind... Ich weiss, das wird hier wahrscheinlich missverstanden, aber ich sage dazu nur, dass Pädophilie in der griechischen Antike auch noch erlaubt war. Also alles gutheißen, nur, weil es "früher mal so war"? Das ist kein Argument für irgendetwas.

    Was natürlich nichts daran ändert, dass die Diskriminierung von Homosexuellen beendet werden sollte. Aber aus dem Grund, dass Homosexualität niemandem schadet und es demnach einfach Privatsache ist, ob einer homosexuell ist oder nicht, und es niemandem zusteht, sich da einzumischen. Nicht, weil es Homosexualität schon immer gab.
  8. JOblogt schreibt am 28.04.2009 um 20:52 Uhr:Habt ihr von den pseudo christlichen etwas anderes erwartet. da zählt nicht nächstenliebe sondern der eigene ellbogen.
  9. Butterblume schreibt am 01.05.2009 um 19:34 Uhr:Krank...ja neee is klar

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.