Gedanken oder Fragen

26.08.2009 um 18:13 Uhr

Edward Kennedy

Die Arbeit geht weiter,
die Hoffnung lebt noch,
und der Traum wird niemals sterben.

Zitat: Edward Kennedy

Gestern starb der Mann, der seit 1962 US Senator war.
Der Mann, der fast Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika geworden wäre.
Der Mann, dessen beiden Brüder John F. Kennedy und Robert Kennedy 1963 und 1968 einem Attentat zum Opfer fielen.

Gestern am Dienstag starb
Edward ( Ted ) Kennedy an den Folgen seines Hirntumores.

Ein sehr wechselreiches Politikerleben nahm ein Ende. Ein Leben voller Niederlagen und Erfolge, aber auch ein Leben mit Exzesse und Skandale.

Edward Kennedy, der sich für die Gesundeitsreform einsetzte. Der forderte:
"Gesudheitsfürsorge die ein Recht ist, kein Privileg" und so die Krankenversicherung für alle forderte. Der sich gegen die Rassentrennung einsetzte, als dieses noch lange keine Selbstverständlichkeit war.
Der von Anfang an, gegen den Irakkrieg des George Bush war, diesen Krieg den Vietnamkrieg der Bush Regierung nannte.

Edward Kennedy, der sich für die Wahl Obamas einsetzte. Den Obama den :
"Löwen für die fortschrittliche Sache" nannte.

Edward Kennedy, er ist nicht mehr.
-

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Jari schreibt am 27.08.2009 um 13:32 Uhr:er ist nicht mehr, aber wir können dankbar sein, dass er war.
  2. sternenschein schreibt am 28.08.2009 um 17:02 Uhr:Liebe Jari,
    ich stehe der Kennedy Familie nicht nur kritiklos gegenüber.
    Einiges war nicht gut, wie z.B. die Invasion in der Schweinebucht, der Vietnamkrieg, die Unterstützung von zum Teil diktatorischen Regimes etc.
    Und doch gaben sie Hoffnung, was die Gleichberechtigung von Schwarz und Weiss betrifft, im sozialen Bereich, im Bereich des Umgangs mit Behinderten so wie vieles weitere, haben sie grosses für die USA geleistet.
    Ich hatte sogar das Gefühl, dass Robert Kennedy, wenn er nicht erschossen worden wäre, ein besserer Präsident geworden wäre, als es sein Bruder war. Und Edward Kennedy wäre vielleicht auch ein besserer geworden, wenn nicht sein zeitweise doch starken Alkoholexzesse gewesen wären.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.