Gedanken oder Fragen

15.04.2010 um 03:02 Uhr

Entdeckungen

Die jetzige Generation
entdeckt immer, was die alte (vorhergehende) schon vergessen hat.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe ( zu Riemer )

Ist es auch heute noch so?
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Mooo schreibt am 15.04.2010 um 05:30 Uhr:Im Angesicht des wissenschafltichen Fortschritt wag ich das mal zu bezweifeln - in Hinblick auf manch anderes mag es vielleicht zutreffen
  2. annaswelt schreibt am 15.04.2010 um 10:09 Uhr:Na schließlich muss es für die neuen Generationen auch noch spannend sein...;-)
  3. AngelInChains schreibt am 15.04.2010 um 13:25 Uhr:Nicht zwangsläufig ;)
  4. Jari schreibt am 15.04.2010 um 20:54 Uhr:Deshalb kommen doch die alten Sachen von vor 20 Jahren immer wieder in Mode ;) Nix wegwerfen, Mädels!
  5. Rabenmutter schreibt am 15.04.2010 um 22:30 Uhr:Sie entdeckt das, was die vorherige abgeschafft hat... (Z.B. Bildungssystem...)
  6. Bloomsbury schreibt am 17.04.2010 um 20:49 Uhr:Ja, das empfinde ich so. Was ich mittlerweile vergessen habe, was niemand mehr hören wollte, wird von Jüngeren als Neuheit präsentiert ,).
  7. mukelschen schreibt am 18.04.2010 um 14:20 Uhr:da kann ich mich wirklich nur anschließen :)
  8. sternenschein schreibt am 20.04.2010 um 01:33 Uhr:@moo,
    sollte man denken, doch wenn man sieht wie alte Naturheilkundeweisheiten als total neu präsentiert werden, ist es schon erstaunlich.
    War letztens auf deinen neuen Blog, kann bei dem Anbieter aber leider nicht kommentieren.;-(

    @annaswelt,
    das Leben ist so vielfältig, da bleibt es sowieso spannend. Selbst wenn man manchmal das Gefühl hat, vieles wiederholt sich, zwar mit kleinen Veränderungen, aber denoch.

    @AngelInChains,
    modemässig wird vieles alte immer wieder neu entdeckt. So wie die achtziger oder Mittelaltermode. Die man beide allerdings wohl kaum in einem Atemzug nennen kann.
    !-)

    @Jari,
    stimmt, zur Not kann man es vielleicht sonst auch noch mal zur Mottoparty gebrauchen.
    Nur die Karohosen sind glaube ich nicht wiedergekommen, während die Hosen mit rot - weissen Streifen zwischendurch doch mal wieder modern waren.

    Liebe Grüsse
  9. sternenschein schreibt am 20.04.2010 um 01:41 Uhr:@Rabenmutter,
    da würden die Kultusminister aber sagen, so ist es nicht.
    *=*
    @Bloomsbury,
    finde ich auch manchmal recht erstaunlich. Auch zu Zeiten als Techno aufkam und vieles an alten Songs da hinein integriert wurde.

    @mukelschen,
    dankeschön.

    liebe Grüsse an euch
  10. AngelInChains schreibt am 20.04.2010 um 16:36 Uhr:Nur mittelalterliche Mode ist heute nicht salonfaehig und ganz ehrlich glaub ich auch nicht, dass die mal wieder wirklich massentauglich wird ;) 80er-Mode schon eher. Aber wer weiss, vielleicht laufen doch in einigen Jahren wieder alle mit Stirnreif und Schnabelschuhen herum ;)
  11. sternenschein schreibt am 20.04.2010 um 19:30 Uhr:Lachen musste ich über die Vorstellung sie laufen wieder in Schnabelschuhen umher.
    Wenn, dann wohl nur in welchen von Adidas.;-) Und die Strumpfhosen für die Männer bekommen dann drei Streifen.*g*
    Diese Reifen in den Röcken werden wohl nicht wiederkommen, dann schon eher Pettycoats.
    Corsagen sind ja teils auch wieder recht in, während es in den 70/80ern eher Richtung befreiter Körper ging. Da war ja teils schon das tragen von BH's verpönt.
    Liebe Grüsse...wenn im Herbst Schnableschuhe in den Auslagen liegen, dann trägst du dafür die Verantwortung.*grins*
    Igendwie denke ich dabei an Eulenspiegel, aber der hatte da noch kleine Glöckchen dran.
  12. AngelInChains schreibt am 20.04.2010 um 21:03 Uhr:Ich wuerde sogar Schnabelschuhe tragen. Eigentlich suche ich sogar welche fuer mein Kostuem. Nur, wer stellt sowas heute noch her? ;) Mit Adidas-Aufdruck wuerde ich die aber auch nicht wollen... Wenn schon, dann ohne irgendwelche Werbung drauf ;)
  13. sternenschein schreibt am 21.04.2010 um 02:10 Uhr:Ich sage nur Marktlücke entdeckt.*g*
    Für den Fundus von Filmstudios und Theater müssten normalerweise ja noch welche hergestellt werden.
    Die werden da wohl kaum welche aus der Originalzeit haben?
    Frage mich gerade wie es sich damit Treppen steigen lässt?
    Jetzt muss ich noch mehr lachen, stelle mir gerade Schnabelschuhe mit Pfennigabsätzen vor.;-)
    Naja. mit Plateausohlen wären eine Alternative.
  14. AngelInChains schreibt am 21.04.2010 um 12:43 Uhr:Wenn, dann ohne Absatz ;) Aber Treppen muss man damit dann wohl trotzdem seitlich hochlaufen. Wobei das wieder davon abhaengt, wie lang die Schuhe sind. Sie koennten ja auch vorne etwas kuerzer sein, als "original" ;)

    An den Theaterfundus habe ich auch gedacht. Hier in B. gibt es einen Ausverkauf, da bekommt man nicht mehr gebrauchte Kostueme und Requisiten. Leider kostet da so ein Kleid schon 550 Euro und mehr. Da naeh ich mir das selbst billiger ;) Ja, und die Schuhe da kosten genauso viel zu viel. Und die naehen wohl selbst bzw lassen naehen, soweit ich weiss...

    Wobei mir auch gerade einfaellt, im Rahmen eines grossen Mittelalterfestes vor einigen Jahren gabs auch Verkaufsstaende mit Kostuemen... Einer hatte durchaus passende Schuhe. Aber fuer 200 Euro pro Paar ;/ So ist das wohl, wenn man ein Monopol hat.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.