Gedanken oder Fragen

28.09.2009 um 14:57 Uhr

Erwachen in einer schwarz/gelben Republik

von: sternenschein   Kategorie: Politisches   Stichwörter: Franziska, Drohsel, Juso, Gabriel, Kraft, SPD, Muentefering

Die SPD ist auf dem Tiefpunkt angekommen.

Zitat: Hannelore Kraft, SPD NRW

Wir haben in den Agendajahren
an Glaubwürdigkeit eingebüsst, die Schere zwischen Arm und Reich ist weit auseinandergegangen, auch in unserer Regierungszeit.

Zitat: Franziska Drohsel, SPD Jusovorsitzende

Viele Wähler hätten das Gefühl, dass die Partei ihren Lebensalltag nicht mehr kennt.

Zitat: SPD Umweltminister Sigmar Gabriel

Ist die SPD auf ihren Tiefpunkt angekommen?
Luft nach unten ist immer noch da. Vor allem wenn Steinmeier und Müntefering immer wieder verkünden "Weiter so".
Wie sagte Münte zu seinen Wahlhelfern noch vor kurzem: "Wir haben alles richtig gemacht. Wir haben nur ein Problem dieses den Wählern zu vermitteln".
Es liegt also an den Wählern und nicht an der schröderschen SPD Agendapolitik.

Da liegen Gabriel und Drohsel schon richtiger.
Wie sollte man auch noch glauben, die SPD Politiker würden den Lebensalltag vieler ihrer Wähler kennen?
Bei einer Suppenküchenpolitik und Rezepte für Hartz IV Empfänger, wie sie mit geteilten Bratwürsten nebst Sauerkraut besser über die Runden kommen können.

Es kann noch tiefer gehen für die SPD.
Mit Steinmeier und Müntefering, sowie den alten Rezepten, auf jeden Fall.
Die Frage ist nur wie tief die SPD noch sinken will, auf ihrem Lauf von einem historischen Tief zum nächsten.

Früher stellten sich die Verlierer hin, räumten ihre Verantwortung für den Verlust ein und traten zurück. Heute feiern sie sich noch nach der Niederlage, bestätigen sich in ihren Ämtern und sagen weiter so.
-

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. JOblogt schreibt am 28.09.2009 um 18:16 Uhr:ich hoffe die spd nutzt die zeit für personellen wechsel und inhaltliche klare ausrichtung in sachen soziale gerechtigkeit.
  2. ZooStation schreibt am 28.09.2009 um 21:38 Uhr:zu befürchten ist aber leider eher eine wieder mal halbgare sowohl-als-auch Taktik, die von völlig kruden Ansätzen ausgeht - I don't get it anymore...!
  3. xy12 schreibt am 29.09.2009 um 01:43 Uhr:wer weiss. vielleicht ist die zeit der spd im bund vorbei. ruhmreiche lange jahre der geschichte liegen hinter ihr. in jüngerer zeit allerdings vom versagen geprägt. vielleicht muss alles einmal vergehen - um platz für etwas neues zu machen...

    lg xy12
  4. sternenschein schreibt am 29.09.2009 um 02:05 Uhr:Ich kann auch nicht verstehen, dass die SPD jetzt so geschockt ist.
    es war doch seit langem alles so abzusehen. Diese Quittung kam im Grunde sogar recht spät. Jetzt müssen sie sich scheinbar erst einmal selbst sortieren. Ich hoffe in die richtige Richtung, was man bei der SPD aber immer nicht wissen kann.
    Danke für eure Kommentare und liebe Grüsse
    sternenschein
  5. Sarah_Marwing schreibt am 29.09.2009 um 21:42 Uhr:Es ist scheinbar schwer in Mode gekommen, als Verlierer sein Versagen mit "großen Tönen" elegant zu übergehen...nach dem Motto: ist doch alles gar nicht so wild.. Und das Schlimmste: Im Allgemeinen scheint es hervorragend zu funktionieren und die Wenigsten stören sich länger daran, sind maximal kurz irritiert. Da hatten wir doch in jüngster Vergangenheit noch mehr Beispiele...
    LG

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.