Gedanken oder Fragen

30.12.2011 um 21:08 Uhr

Glaubst du an Engel

Galubst du an Engel, an Gott?
Ich tu es.
Schreibt Benjamin Breedlove auf eine seiner karten, die dieser junge Mann auf Youtube in die Kamera hält.

Erzählt dort von seinen Nahtoderlebnissen, von seiner Herzerkrankung.

Wir dürfen noch leben, wir leben noch.
Dieser Junge Mann, Benjamin Breedlove nicht mehr.
Er starb am 25. Dezember 2011, mit gerade einmal 18 Jahren.

Glaubst du an Engel, das war die Frage. Und er hatte für sich eine Antwort darauf gefunden, die mich tief berührte.




.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. sternenschein schreibt am 30.12.2011 um 21:15 Uhr:Und dazu stelle ich mir natürlich die Frage, isr das Leben gerecht?
    Kann man sich diese Frage überhaupt stellen, nach der Gerechtigkeit des Lebens?
    Wie sollten wir es beurteilen können, was Gerechtigkeit des Lebens ausmacht?
    Bejamin Breedlove, hätte sicherlic trotz seines frühen Todes, nicht an der Gerechtigkeit des Lebens gezweifelt.
  2. Muffin schreibt am 30.12.2011 um 21:35 Uhr:Ich glaube sich selbst kann man die Frage stellen, also ob das Leben zu einem selbst gerecht ist. Zu manchen mag es sicher auch ungerecht sein, aber das sollten wir nicht beurteilen. Und was die Gerechtigkeit des Lebens ausmacht, sollte auch jeder für sich selber bestimmen.
    Was die Sache mit den Engeln angeht, ich glaube glaub ich auch an solche Wesen - vllt nicht unbedingt an blonde Engel in weißen Kleidchen, aber daran, dass da jemand ist, der uns begleitet, wenn wir sterben. Meistens sind die Nahtoderlebnisse ja auch alle ähnlich und so ziemlich alle erzählen davon, dass sie nicht wieder zurück wollten, das finde ich immer unglaublich zu hören - aber wie soll man sich auch ein vernünftiges Urteil drüber bilden können, wenn man es selbst noch nicht erlebt hat. Trotzdem nehmen solche Erfahrungen, solche Berichte einem auch ein bisschen die Angst vor dem Tod, falls man welche hat.
    Und, glaubst du an Engel?
  3. sternenschein schreibt am 30.12.2011 um 22:46 Uhr:Liebe Muffin,
    da sind wir wieder bei dem Satz, der mich schon so lange begleitet,
    "Wer glaubt Engel brauchen Flügel zum fliegen, ist kein Realist".
    Nein, ich glaube auch nicht wirklich an diese blonden Engel im weissen Hemdchen mit den riesigen Flügeln, wenngleich sie schön anzusehen sind.
    Ich weiss nicht einmal ob ich wirklich an Engel im herkömmlichen Sinne glaube, aber doch glaube ich an eine Art Schutzengel, in welcher Form auch immer sie auftreten mögen und von was auch immer sie geleitet werden uns zu helfen.
    An Wesen, die wir nicht unbedingt wahrnehmen, an Kräfte die nicht sichtbar, aber doch fühlbar sind.
    Und ja, ich bin auch davon überzeugt, dass wenn auch vielleicht nicht direkt im Tode Wesen uns begleiten, aber auf der anderen Seite uns erwarten, empfangen und abholen werden.
    Ich kenne nur die Ruhe des sterbens, wenn man aus seinem Körper heraustritt, sich selbst da liegen sieht. Weiter war ich noch nicht, die andere Seite habe ich noch nicht selbst gesehen, was wohl auch gut so ist.
    Doch einige die ich kenne, sie sahen sie schon, sprachen von dem Licht, der Wärme und Liebe, und von dem zurückgeschickt werden, da ihre Zeit noch nicht gekommen war.
    Weil es hierzu und zu den Engeln / Schutzengel passt, habe ich den Eintrag hier drüber von 2008 noch einmal nach vorne geholt.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.