Gedanken oder Fragen

19.02.2010 um 18:03 Uhr

In Treatment

In Treatment,
Der Therapeut


Nur zufällig schaltete ich vor einigen Tagen auf 3 Sat, es lief dort die Fernsehserie " In Treatment "
Ein Psychiater sitzt seiner Klientin gegenüber.
Keinerlei Action, nur diese Zimmer, diese beiden Menschen, das Gespräch der beiden miteinander.
Leise, eindringlich, erkennend aber auch aneinandervorbeiredend, ausweichend den Fragen.
Wie es wohl auch in einer richtigen Therapie ablaufen würde.

Zur Zeit sendet 3 Sat an jedem Abend ab 21 Uhr zwei Folgen dieser hervorragend gemachten, mit mehreren Preisen ausgezeichneten, US Serie.

Einer Serie, die so ganz anders als andere US Serien daherkommt. Ganz ohne eingeblendete Lacher, ohne von Werbung unterbrochen zu werden, und ziemlich echt wirkend, durch die hervorragend spielenden Schauspieler. Denen man ihre Rollen einfach abnimmt.

Wie es bei Serien so ist, einmal gesehen und ich blieb hängen.
Will doch wissen, was mit der Klientin Laura passiert, die sich in ihren Therapeuten verliebte. Jetzt heiraten will, da er "Nein" zu ihr sagte. Aus Sophie, der Klassenkameradin seiner Tochter. Eine Kunstturnolympiahoffnung, die sich beide Arme bei einem Unfall brach, sich ständig mit Mutter und Vater streitet, da sie sich nicht verstanden fühlt. Sie braucht für die Versicherung ein Gutachten, dass ihr Unfall keine Selbstmordabsicht war.
Was aus den Unsicherheiten des Therapeuten wird,die er versucht in einer Supervision bei seiner alten früheren Therapeutin zu ergründen.
Es geschieht so wenig in dieser Sendung und doch bleibt es ungeheuer spannend.
Auch Worte können spannend sein, es bedarf nicht immer actionreicher Handlungen.

Für mich jedenfalls nicht.

Und wer sich nicht vorstellen kann, wie in etwa eine Psychotherapie abläuft, der sollte vielleicht auch mal reinschauen.
Zur Sprechstunde bei Dr. Paul Weston
dem Therapeuten, "In Treatment"
auf 3 Sat, zur Zeit täglich ab 21 Uhr.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. ameparia schreibt am 19.02.2010 um 18:48 Uhr:vielen dank für den tipp, sternenschein. ich werd definitiv mal reinschalten und es mir anschaun.
    vielleicht läuft bei manchen eine therapie so ab, wie in der serie, aber bei anderen wohl wieder ganz anders. ich schaus mir an und schreib dann nochmal :).
  2. sternenschein schreibt am 19.02.2010 um 19:27 Uhr:@ameparia,
    oh ja, aber pass auf, dass du nicht hängenbleibst, sonst sind in der nächsten Woche deine Abende zwischen 21 und 22.30 Uhr verplant.;-)
    Danach, ab März erscheint die Serie mit zwei Episoden nur noch einmal wöchentlich am Mittwoch Abend.
    Anfangs schauten auch nur etwa 130.000 Zuschauer zu, war etwas dürftig.

    Klar, denke ich auch, jede Therapie wird anders ablaufen, hängt ja auch sehr vom Therapeuten ab.
    Aber es gibt doch einige, die sich so garnichts unter einer Psychotherapie vorstellen können. Bzw. inwieweit diese eine Hilfe sein könnte.
    Da finde ich diese Sendung als Anhaltspunkt schon mal ganz gut.
    Und sie ist so ganz anders, als auf den privaten Sendern zum Beispiel "Bei Kalwass", wo man dieses gespielte (aufgespielte und auf Krawall gebürstete) doch sehr merkt.


    Was, wie wohl in jeder Therapiesitzung ist, "Die Zeit ist um, wir sprechen weiter wenn sie nächste Woche wiederkommen".
    Und die Überlegungen der Klienten, ob er eigentlich der richtige Therapeut ist, oder ob sie lieber wieder gehen sollten.;-)

    Ich finde, bei dieser Serie bemerkt man oftmals garnicht, dass es ein Drehbuch geben könnte.
    Bin schon gespannt, was du dazu sagen wirst wenn du es gesehen hast.
    Liebe Grüsse
  3. ameparia schreibt am 19.02.2010 um 19:39 Uhr:Ach, ich hab grad Semesterferien, da kann ich ruhig hängen bleiben ;).

    Ja, Gemeinsamkeiten gibt's überall. Dass das für Manche ein guter Einblick sein kann, denke ich auch. Mal schaun, ich häng mich heut Abend vor den Fernseher und dann meine ganze Meinung. Aber was du bisher beschreibst, klingt vielversprechend und interessant. Ich freu mich grad richtig drauf ^^.

    Bis dahin liebe Grüße :)
  4. sternenschein schreibt am 19.02.2010 um 22:06 Uhr:@ameparia,
    dieses waren heute zwei eher untypische Folgen, da sie eher die Probleme des Therapeuten zeigten.
    Und nicht die typischen Therapiestunden.

    Wenngleich auch Probleme des Therapeuten in der Realität sicher auch sehr häufig vorkommen.

    Liebe Grüsse
  5. Paulinchen schreibt am 19.02.2010 um 22:20 Uhr:Hallo Sternenschein,

    ich gebe Dir Recht, die Serie ist genial. Ich könnte Dir jetzt schreiben, wie das alles ausgeht. Aber sieh selbst ;-)
    Es ist eine nachdenkliche Serie. Ob sie viel mit der Realität zu tun hat, das lassen wir mal so stehen. Wenn ich mich auf eigene Erfahrungen besinne...
    Interessant ist die Supervision. Man sieht die Proleme des Therapeuten, die Lösungsanstätze oder auch keine Lösungsansätze. Jeder Therapeut hat seinen Therapeuten. Wer die Sopranos kennt, hat das auch dort gesehen. Es wird heute soviel Wert auf Supervision gelegt, ob das so hilfreich ist.
    Die Menschlichkeit des Therapeuten ist erstaunlich, aber es ist halt doch nur eine Serie.

    LG
  6. sternenschein schreibt am 19.02.2010 um 22:45 Uhr:Hallo Paulinchen,
    dann scheinst du ja schon alle Folgen gesehen zu haben.
    Wo gab es diese Serie denn hier schon?
    In den Staaten wirst du es wohl nicht gesehen haben, denke ich..;-)
    Deine Therapeutensitzungen, in denen du manchmal dachtest du therapierst den Therapeuten, habe ich noch gut in Erinnerung.
    Er war ja eher oftmals recht verständnislos.

    In der Realität haben Therapeuten auch oftmals selbst Probleme, die sie bei anderen behandeln, so meine Erfahrungen mit Therapeuten die ich kenne.
    Und vor allem handeln sie auch nicht immer nach dem, was sie in der Regel an ihre Patienten weitergeben.
    Was ich allerdings als menschlich ansehe.
    Liebe Grüsse an dich Paulinchen.
  7. Paulinchen schreibt am 19.02.2010 um 23:11 Uhr:Ich hab die Serie tatsächlich schon gesehen, sie lief mal auf Premiere. Hab sie aber neulich auch auf 3sat entdeckt und nochmal ein paar Folgen gesehen, gerade dann, wenn ohnehin nichts anderes läuft ;-)

    An meinen Therapeuten dachte ich auch. Aber es gibt auch noch andere dieses Kalibers.

    Menschlich ist es sicherlich, dass Therapeuten Probleme haben. Natürlich. Es ist auch verständlich, dass sie diese aufarbeiten. Was man so alles hört und sieht, kann man sicher gar nicht anderes verarbeiten.

    Nur denkt man halt selten darüber nach. Man denkt auch nicht darüber nach oder nur höchst selten, ob die Therapie der Weisheit letzter Schluß ist. Therapeuten haben eine ungeheure Macht. Ob man sich dessen immer so bewußt ist?!

    Die Erfahrung zeigt mir aber, dass Therapien häufig nur wenig bringen. Ich habe noch niemanden kennengelernt, der sagte, das tat mir gut. Ich bin zu neuen Erkenntnissen gekommen, der hat mir geholfen. Ist sicher subjektiv.

    Eine neue Erfahrung war es für mich. Es war neu, über mich zu reden. Das mache ich für gewöhnlich nicht und auch nur ungern. Insofern hatte es tatsächlich etwas Gutes.

    Die Hilfe, die der Therapeut in dieser Serie anbietet, diese Menschlichkeit, diese Zielorientierung, die ist bewundernswert. Die würde so mancher gerne bei seiner Therapie haben....

    LG
  8. ameparia schreibt am 25.02.2010 um 22:14 Uhr:"Die Erfahrung zeigt mir aber, dass Therapien häufig nur wenig bringen. Ich habe noch niemanden kennengelernt, der sagte, das tat mir gut. Ich bin zu neuen Erkenntnissen gekommen, der hat mir geholfen. Ist sicher subjektiv."
    Jetzt lernst du eine kennen *smile*.




    Also, ich hab jetzt endlich endlich mal reingeschaltet und kam eine Folge mit der Turnerin. Ich finde es bemerkenswert, wie sehr der Therapeut mitfühlt, aber m.e. hat er hier seine Professionalität verloren. Ich meine, sie heult, hat einen halben Zusammenbruch und er fragt weiter nach anstatt sie zu stabilisieren. Finde ich ganz fatal. Für meinen Geschmack ist er zu emotional bei der Sache, ich hab das Gefühl, er ist z.T. nicht distanziert genug, was der Job aber m.E. braucht. Ich glaube acuh nicht, dass man viele Therapeuten im RL findet, die so nah und emotional bei der Sache sind. Das müsste wohl die absolute Ausnahme sein..
    Aaaaaaaaaaaber - ihc mag die Serie! Und es ist ja schließlihc nur eine Serie, keine echte Therapie. Ich werd sie weiter verfolgen, vielen dank für den Tipp, sternenschein! :)
  9. marja schreibt am 25.04.2010 um 20:08 Uhr:hallo,

    kann mir jemand sagen wo Pauls design tischleuchte zu kaufen wäre?

    Vielen Dank im Voraus.
  10. sternenschein schreibt am 25.04.2010 um 23:34 Uhr:Hallo @Marja,
    da ich es nicht weiss wo es diese Lampe zu kaufen gibt, @ameparia und @Paulinchen wohl auch nicht, habe ich da heute 25.04. einen Eintrag aus deiner Frage gemacht.
    Mal schauen, vielleicht kann ja jemand von hier oder über Google da eine Antwort zu geben.
    Solltest dann unter dem neuen Eintrag nachsehen.
    Liebe Grüsse
  11. ameparia schreibt am 25.04.2010 um 23:36 Uhr:*gg*... welche Lampe? *duck* sorry, ist mir nie aufgefallen, also, ne, keine Ahnung.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.