Gedanken oder Fragen

22.02.2009 um 17:37 Uhr

Meteorologischer Frühlingsanfang

Stimmung: gut

Nur noch eine Woche.
Am 1. März beginnt für die Meteorologen der Frühling..
Für mich auch. Selbst wenn die Meteorologen nicht immer recht haben, mit ihren Wettervorhersagen.
Dennoch, der Winter ist so gut wie vorbei.
In den Supermärkten findet man seit einigen Tagen Tüten mit Saatgut. Saatgut für bunte Blumen aller Art, aber auch für Gurken, Kohlrabi, Wurzeln und anderes Gemüse.
Wenn die Saat doch nur immer aufgehen würde und die Pflanzen dann auch so herrlich, wie auf den bunten Bildern, die auf den Tüten aufgedruckt sind, aussehen würden.
Doch manchmal, bei guter Pflege, ja manchmal übertrifft das Ergebnis sogar noch den Tütenaufdruck.

Der kalendarische Frühlingsbeginn lässt noch etwas auf sich warten. Er tritt erst am 20. März um 12.43 MEZ ein. Der Tag an dem Tag und Nacht gleich lang sind.
Die Tag und Nacht Gleiche, auch Äquinoktium gennant. Hoffentlich hält sich der Frühling auch an diesen genauen Termin und ist pünktlicher als unsere Bahn.

Doch darauf werde ich nicht warten, für mich ist am 1. März Frühlingsbeginn. Und er wird kommen, der Frühling, so wie er bisher jedes Jahr kam. Ganz sicher.
Die Schneeglöckchen sind ein untrügliches Zeichen dafür, sie läuteten schon den Vorfrühling ein. Ich habe sie läuten gehört mit ihren Glöckchen, wenn auch nur ganz leise. Und auch nur in meiner Vorstellung.
Die Schneeglöckchen, die Künder und Verheisser des Frühlings und wärmerer Tage.

Die Venus, dieser wunderschön helle Abendstern, überschritt übrigens am 19. Februar, den Tag ihrer grösste Leuchtkraft, so dass die Helligkeit der Venus jetzt langsam wieder zurückgehen wird.
Der Winter erschien mir durch ihren Anblick ein wenig heller und wunderbarer.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. 1mishou schreibt am 23.02.2009 um 06:37 Uhr:Ich finde, man kann ihn schon riechen, den Frühling!
  2. JOblogt schreibt am 23.02.2009 um 10:22 Uhr:Ich fühle ihn auch schon, den Frühling. Immer wenn ich morgens vors Haus laufe und aus dem Briefkasten die Morgenzeitung raushole - atme ich tief durch. schöööön.
    Und morgen gehe ich auf den Markt - da ist der Frühling auch schon greifbar, wenn man das Angebot an Gemüse und Blumen ansieht.
    Das einzige negative am Frühling ist: Mit dem Frühling kommt meine Pollenallergie (Birke, Weiden) *grummel. Aber spätestens Anfang Mai bin ich da durch.
  3. Lyriost schreibt am 23.02.2009 um 13:17 Uhr:Ja, riecht den Frühling mal herbei, von allein wird der nicht kommen. Ich helfe mit. ;-)

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.