Gedanken oder Fragen

18.03.2009 um 18:13 Uhr

Na, gehts noch?

Ein 71 jähriger Rentner muss sich heute vor dem Limburger Amtsgericht verantworten.
Im Oktober letzten Jahres hackte er einem Taxifahrer, der seiner Meinung nach falsch parkte, mit einer Machete zur Strafe den Zeigefinger der rechten Hand ab. Verletzte den Taxifahrer am Kopf schwer.
Anschliessend ging der 71 jährige wieder in seine Wohnung, wo er sich dann wiederstandslos festnehmen liess.

Ob auf des Rentners PC Ballerspiele gefunden wurden, oder ob er als Kind vernachlässigt und gemobbt wurde, ist nichts bekannt geworden. Auch nicht darüber, ob er schwarze Kleidung trug oder Heavy Metal hörte.

Relativ sicher bin ich mir allerdings, dass dieser Rentner ein unbeherrschter und zum Jähzorn neigender Mensch ist.

Alter scheint wirklich nicht vor Torheit zu schützen. Sind manche Menschen einfach so? Könnte man es irgendwie ändern?
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. AngelInChains schreibt am 18.03.2009 um 18:20 Uhr:Menschen haben alle einen unterschiedlichen Charakter, was will man da machen? Ganz ehrlich faend ichs auch schlimm, wenns nicht so waere. Selbst, wenn es dann keine Gewalttaeter gaebe.
  2. sternenschein schreibt am 18.03.2009 um 21:37 Uhr:Eine Frge ist, schafft man sich den eigenen Charakter zum grossen Teil selbst, oder bildet er sich nur aufgrund äusserer Bedingungen?
    Wodurch bekommt ein Mensch die Neigung zum Jähzorn.
    Genetisch bedingt oder durch die Erziehung, worauf beruht die mangelnde Selbstkontrolle?
    Liebe Grüsse
  3. sternenschein schreibt am 18.03.2009 um 21:40 Uhr:a für Frage nachreich.;-)
  4. Erdbeerkuchen schreibt am 18.03.2009 um 23:30 Uhr:Ich melde mich heute auch mal wieder zu Wort.
    Ich denke beides, Charakter und Umwelt, so wird meiner meinung nach halt unsere Persönlichkeit gebildet.
    Wieso können die Menschen nicht mehr miteinander reden? Grauenvoll, da habe ich Angst demnächst falsch zuparken!
  5. AngelInChains schreibt am 19.03.2009 um 04:59 Uhr:Ich denke, es ist der eigene Charakter. Der entscheidet schliesslich auch, wie man mit bestimmten Erlebnissen umgeht. Sonst wuerden ja alle gleich auf ein Erlebnis reagieren, was ja nicht so ist. Der angeborene Charakter entscheidet, wie man reagiert.

    Wobei die Erlebnisse bestimmte Gedanken anregen, die wieder auf den Charakter wirken. Aber eben wieder nur auf die Art, wie der angeborene Charakter es eben vorgibt.

    Ich glaube daran, dass kein geboren friedfertiger Mensch sich aggressiv erziehen laesst, wenn er nicht die Anlage dazu hat. Genauso kann ein sehr selbstreflexiver, nachdenklicher, logischer, und daraus toleranter (Toleranz = Verstaendnis, und die erfordert meiner Meinung nach Nachdenken und Logik) Mensch nicht zum Rassisten erzogen werden, egal, wie die Eltern es versuchen. Weil die Logik im Innern selbst einem Kind schon sagt, dass Vorurteile Bloedsinn sind. Und sich das Kind wenn es das erkennt und zudem eigensinnig ;) ist, sich natuerlich weigert, vorgekaute Vorurteile anzunehmen.

    Ist meine Sicht. Ich bin mir sicher, einige Menschen werdens so nicht akzeptieren wollen. Denn sonst muesste man ja selbst Verantwortung fuer seine "schlechten" Charakterzuege uebernehmen ;) Wobei ich das nicht schlimm faende. Man hat eben seinen Charakter. Da kann man eh nichts aendern, also sollte man dazu stehen.
  6. JOblogt schreibt am 19.03.2009 um 09:53 Uhr:ich glaube nicht, dass sowas angeboren ist. auch wie freidfertigkeit nicht angeboren sein kann. der mensch entwickelt sich durch viele einflüsse in seinem leben. und da die einflüsse unterschiedlich sind gibt es auch kein genormtes verhalten. ich hab auch schon so verbitterte alte menschen erlebt, die unfähig sind ihre umwelt und ihre mitmenschen zu dulden, sondern die sich immer im recht sehen. traurig sowas.
  7. Mdm_Mimm schreibt am 19.03.2009 um 11:13 Uhr:Auch wenn ich damit voll vom Thema abkomme, aber seit wann trägt der Rentner von heute eine Machete bei sich?
  8. Angel1968 schreibt am 19.03.2009 um 12:53 Uhr:Man kann solche ältere Menschen nicht mehr ändern. Die sind meinstens mit sich selbst nicht zu frieden. Aber das ist kein Grund auf andere Mitmenschen los zu gehen.

    viel grüße angel
  9. AngelInChains schreibt am 19.03.2009 um 13:52 Uhr:Klar wird das Leben von Menschen durch Erlebnisse gepraegt. Aber wenn nix angeboren waere, was wuerde bestimmen, WIE er auf ein bestimmtes Erlebnis reagiert? Nicht jeder Mensch reagiert gleich auf ein und dasselbe Erlebnis. Und, wenn vorher noch nichts Aehnliches passiert ist, was haette praegend sein koennen.
  10. AngelInChains schreibt am 19.03.2009 um 13:52 Uhr:"Und," = "Auch," - so ergibts mehr Sinn ;)

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.