Gedanken oder Fragen

24.12.2009 um 01:06 Uhr

Singles

Jeder zweite Berliner lebt als Single.
Behaupten sie gerade auf Arte.
Was ist da los in Berlin?
Findet keine Zwischenmenschlichkeit mehr statt. Gehen die Menschen sich aus dem Weg? Finden nicht mehr zueinander. Oder woran liegt es?

Ersteinmal dachte ich Hamburg sei die heimliche Singlehauptstadt Deutschlands. Aber wenn die Hälfte aller Berliner Single sind, dann müsste es ja etwa 1,8 Millinen Singles in Berlin geben. Das ist ja schon die Einwohnerzahl Hamburgs.

Zudem frage ich mich, wie sie dieses herausgefunden haben wollen?
Sie werden ja jetzt wohl nicht alle Berliner gefragt haben, ob sie in einer Beziehung oder alleine als Single leben.
Vielleicht haben sie es auch aus der Zahl der Singlehaushalte geschlossen. Nur, weil jemand alleine oder mit seinen Kindern in einer Wohnung lebt, muss es ja noch lange nicht heissen, dass er Single ist und keinen Partner hat. Es gibt ja auch Partnerschaften, in denen beide ihre Wohnung beibehalten, was manchmal auch Vorteile haben kann.

Auf der anderen Seite kann man auch Single sein, wenn man mit einem "Partner" zusamenlebt. Manchmal dann sogar noch mehr, als wenn man alleine lebt. Aber diese Single in einer Partnerschaft wurden sicherlich nicht mitgezählt.

Jeder zweite Berliner ist Single. Was ist da los, woran liegt es?
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. AngelInChains schreibt am 24.12.2009 um 01:10 Uhr:Also mit der Masse an Berlinern würde ich auch niemals ne Beziehung eingehen wollen... Die Leute hier sind mir leider in der Mehrheit EXTREM unsympathisch... Ja, ich weiss, gerade deswegen muesste es eigentlich wenige Singles geben, denn dumm + dumm zieht einander an *hust* wobei ich glaube... Ein Tick Asozialität zu viel, und dann verstehen sie sich untereinander auch nicht mehr.

    Wohlgemerkt, nicht alle Berliner sind so. Aber sehr viele, die mir im Alltag begegnen, wirken auf mich extrem aggressiv, unhöflich und unfreundlich, also nicht gerade sympathisch.
  2. leo14 schreibt am 24.12.2009 um 01:14 Uhr:Das liegt an den vielen Berlinern - vermutlich
    *gg*

    leo
  3. Schussel schreibt am 24.12.2009 um 01:18 Uhr:Eine meiner besten Freundinnen ist letztes Jahr Berlin gegangen, als Single.
    Und war es dort bis diesen Jahres im Oktober.
    Nun ist sie überglücklich mit einem ehemaligen Single aus Hamburg :-))))
  4. Schussel schreibt am 24.12.2009 um 01:19 Uhr:es soll heißen sie ist NACH Berlin gegangen....
  5. AngelInChains schreibt am 24.12.2009 um 02:10 Uhr:Ja, das ist aber auch ein Hamburger, kein Berliner!
  6. leo14 schreibt am 24.12.2009 um 09:55 Uhr:das Singletum ist weltweit im Vormarsch, glaube ich. Warum sollte Hamburg davon ausgenommen sein ???

    leo
  7. AngelInChains schreibt am 24.12.2009 um 12:50 Uhr:Ausgenommen nicht, und ich kann auch nicht viel ueber Hamburger sagen (obwohl ich einmal in Hamburg war, aber nur einen Tag, und das ist 9 Jahre her - wobei ich sagen muss, mir ist auch an dem Tag kein Hamburger negativ aufgefallen! An einem einzelnen Tag in Berlin passiert das zumeist).

    Aber ich kann sagen, dass Berlin der unfreundlichste Ort ist, den ich jemals gesehen habe. Kein anderer Ort auf meinen Reisen durch Deutschland hatte so graessliche Menschen (als Masse betrachtet, klar, Ausnahmen gibt es immer). Und gerade letzten Sommer bin ich viel gereist... Ich glaube, 9 Tage war ich unterwegs? Weiss es gar nicht mehr sicher. Und taeglich mal mindestens zwei Staedte.
  8. Tinkerchel schreibt am 24.12.2009 um 14:50 Uhr:frohe weihnachten an euch alle!
  9. Schussel schreibt am 24.12.2009 um 15:10 Uhr:Zitat Sternenschein: Ersteinmal dachte ich Hamburg sei die heimliche Singlehauptstadt Deutschlands. Aber wenn die Hälfte aller Berliner Single sind, dann müsste es ja etwa 1,8 Millinen Singles in Berlin geben. Das ist ja schon die Einwohnerzahl Hamburgs.

    Deswegen habe ich Hamburg erwähnt ;-)
  10. MariaHilf schreibt am 25.12.2009 um 00:12 Uhr:Wenn eine Hälfte Single ist....ists dann die andere Hälfte nicht auch???.....so rein rechnerisch....daran sieht man mal wieder das nicht alles was logisch ist auch stimmen muss...*g* ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit mit viel Besinnung auf das wesentliche was immer es sein möge....liebe Grüße m
  11. AngelInChains schreibt am 25.12.2009 um 14:50 Uhr:Was ist daran unlogisch? Eine Haelfte = 50% der Bevoelkerung (mehr sagt das nicht aus). Andere Haelfte = noch einmal 50%. Das koennen doch 25% + 25% Leute sein, die dann eben Paare bilden. Also, ich verstehe ich Kritik nicht.
  12. Angeldust schreibt am 25.12.2009 um 15:29 Uhr:Also ich möchte kurz mal eben die Berliner in Schutz nehmen. Denn ich kann das nämlich nachdem ich 4 Jahre dort gewohnt habe. Die Berliner an sich sind ein lustiges Folk, die sich aber nicht gern in die Karten gucken lassen also wirken sie auf die meisten verschlossen und unnahbar. Lernt man sie aber erstmal kennen dann hat man Menschen vor sich die lustig, aufgeschlossen und wirklich herzlich sind.

    Allerdings kenn eich auch die Hamburger und ich muss sagen, auch wenn ich selber aus dem Norden komme, und es heißt ja immer wir sind kaltschnäuzig und Stur. Ja, teilweise stimmt das, aber die Hamburger sind auch noch Arrogant!!!

    So hat jeder seine Meinung. Und das Single Leben in diesen beiden Stadten ist nicht anders als in anderen Städten, da viele keine Lust mehr auf eine Beziehung haben, teilweise weil sie zu oft verletzt und enttäuscht wurden oder weil es wohl "IN" ist nur noch den Spaß mit einer anderen Person zu teilen.
  13. AngelInChains schreibt am 25.12.2009 um 21:24 Uhr:Ich leb seit 23 Jahren in Berlin und sehs bisschen anders, aber gut, das mag auch an verschiedenen Lebenseinstellungen und Geschmaeckern zutun haben. Und vielleicht auch damit, dass man ja von Menschen unterschiedlich behandelt wird, je nachdem, wie man aussieht, und was man ist (traurig, aber wahr).

    Dagegen find ich uebrigens alle Hamburger, die ich kenne, toll. Sicherlich werden nicht alle Hamburger so sein, aber ich habe eben noch keine kennen gelernt, die mich voellig genervt haben.
  14. sternenschein schreibt am 26.12.2009 um 01:25 Uhr:@Tinkerchel,
    dankeschön. ;-)

    @Schussel,
    deine liebste und beste Freundin, bei der dir die Trennung so schwer fiel!, die du letztens dort besucht hattest?
    Ist schon seltsam, dass sie da einen Hamburger kennenlernte. Wäre sie nach Hamburg gezogen, hätte sie ihn wohl nicht kennengelernt, da er auf dem Weg nach Berlin war.;-)
    Schicksal, alles Schicksal.

    Liebe Grüsse
  15. sternenschein schreibt am 26.12.2009 um 01:38 Uhr:@AngelInChains,
    habe allerdings in verschiedenen Blogs hier schon gelesen, neu nach Berlin gezogen, jemanden dort kennengelernt und kein Single mehr. Das scheint es auch zu geben.
    Weiss natürlich nicht, ob die Kennengelernten dann alles Hamburger waren, oder von woanders herkamen. ;-)
    In Hamburg gibt es natürlich auch aggresive krakehlende Menschen, selbst Bedrohungen von Busfahrern kamen schon vor. Von den Berliner Busfahrern ist dieses aber öfter zu hören und lesen.
    Selbst wenn die Hamburger vielleicht stur sind, was ich nicht einmal bestätigen könnte, so sind sie vielleicht doch offener und aufgeschlossener auch gegen "anderes".
    Bin schon gespannt, wie du es empfindest und erlebst wenn du mal Hamburg und Ohlsdorf besuchst.
    Liebe Grüsse
  16. sternenschein schreibt am 26.12.2009 um 01:52 Uhr:@Angeldust,
    wenn es aber daran liegen sollte, weil sie zu oft verletzt wurden, wie du sagst, dann frage ich mich ob es früher, als es nicht soviele Single gab, anders war.
    Was ich nicht glauben kann.
    Wahrscheinlich ist man früher einfach trotz allem länger zusammengeblieben, was ich auch nicht so gut finde.
    Denn in einer Beziehung bleiben, die einem nicht gut tut oder sogar schadet kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.

    @MariaHilf,
    da würde es rechnerisch wohl erst ein Problem geben, wenn die anderen 50 % nur und explizit mit der Singlegruppe eine Partnerschaft eingehen würde wollen, diese aber keine Partnerschaft wollen.
    Dann wären es wohl 100 % Single.
    Aber so bleibt "Nichtsinglebevölkerungsschicht" wohl Partnermässig in den eigenen Kreisen.;-)
    Denn wenn die gebundenen sich mit den Singles einlassen, führt es oft zu neuen Singles durch Trennungen, rekrutiert aus der Nichtsinglegruppe. wobei nicht gesagt ist, ob die Singleperson dann in eine Beziehung überwechselt und den Singlestatus verliert.

    Liebe Grüsse
  17. sternenschein schreibt am 26.12.2009 um 02:02 Uhr:@Leo14,
    wenn es so ist, dann bleibt die Frage warum es so ist. Sind die Vorstellungen und Ansprüche an eine Partnerschaft gestiegen? Oder sind die Menschen, obwohl sie immer näher zusammenrücken, es durch die neuen Medien viel mehr Möglichkeiten des kennenlernens gibt, doch mehr vereinzelt oder Unfähig zur Partnerschaft?
    Durch die zugenommene Reisefreudigkeit und durch das Netz lernen sich doch heute Menschen kennen und lieben, die hunderte Kilometer auseinanderleben. Sie hätten sich wohl früher kaum bis nie kennengelernt. Sind diese neuen Möglichkeiten eher letztendlich mehr trennend als verbindend, könnte man sich da fragen.
    Liebe Grüsse
  18. MariaHilf schreibt am 26.12.2009 um 11:32 Uhr:@Sternenschein,

    warum wir heute so sehr an unserer Freiheit und unseren Ansprüchen scheitern obwohl es doch viel mehr potentielle Partner gäbe auf Grund der Mobililtät und der Möglichkeiten des sich Findens....hmmm wenn ich jetzt an der Käsetheke stehe und sehe die Auswahl - welchen soll ich nur nehmen, welcher schmeckt denn am Besten, vertue ich mich wenn ich den oder doch lieber jenen nehme - die Möglichkeit der Fehlauswahl ist hoch - früher gabs eine Käsesorte im Dorfladen und die hat man gegessen, dem Einen schmeckte sie, dem Anderen vielleicht eben nicht und bleibt es nicht immer noch Glück, auf DEN Richtigen zu stossen und wie wichtig ist es eigentlich GENAU den Richtigen zu finden - ists nicht der Moment, der uns etwas richtig erscheinen lässt - vor kurzem sagte ein unglaublich kluger attraktiver Mann etwas wirklich schönes zu mir "Es gibt viele schöne attraktive tolle Frauen, immer wieder überall, aber meine Frau liebe ich und ich bin froh jemand gefunden zu haben, den ich wirklich liebe"....er hätte viele haben können - allein er wollte nicht....vielleicht gehts auch darum? Die Kriterien werden immer mehr und das Herz? wo bleibt das in der ganzen Datenflut?

    Liebe grüße
    m
  19. leo14 schreibt am 26.12.2009 um 23:07 Uhr:@sternenschein
    Keine Ahnung, warum das so ist. Vielleicht sind die Menschen anspruchsvoller geworden, oder weniger tolerant. Vielleicht lassen sie sich nicht mehr so schnell in eine Beziehung ein oder bleiben darin nicht mehr, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt.
    Oder vielleicht ist alles ganz anders ..........

    leo
  20. Schussel schreibt am 27.12.2009 um 14:28 Uhr:@ Sternenschein:
    Ja genau jene, welche Freundin :-)
    Nur hat sie ihren Herzallerliebsten nicht in Berlin vor Ort, sondern via Internet kennen gelernt (ja, ja die modernen Medien). Somit wäre es egal gewesen, ob sie nach Berlin, Hamburg oder Buxtehude gezogen wäre.
    Schicksal könnte man es nennen :-)
    Alles Liebe,
    Sarah

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.