Gedanken oder Fragen

15.06.2011 um 02:00 Uhr

Totale Mondfinsternis

Finster geht der Vollmond heute Abend schon auf.
Kein silbriges Lächeln schenkt der Mann im Mond uns, wenn er am Horizont erscheint.

Und finster war der Mond, könnte man sagen, doch ganz so wird es nicht sein.
Wenn er im Kernschatten der Erde steht. Sehen werden wir ihn können, nur eben verdunkelt.
Vielleicht in einem braunen oder rötlichen Licht.
Ob es ein Blutmond wird, wie einige sagen, dieses weiss man nicht. Auf alle Fälle werden keine Blutstropfen vom verdunkelten Vollmond zur Erde herabfallen.
Hoffe ich jedenfalls.

Ob man sich etwas wünschen kann, wie bei dem Anblick einer Sternschnuppe weis ich auch nicht.

Ansich eine gute Gelegenheit eine Mondfinsternisparty zu feiern.
Gemeinsam dieses Naturschauspiel zu beobachten in dieser Fastmitsommernacht. .
Vielleicht kann man dann ja später sagen:

"Als der Mond sich verfinsterte, ging mein Herz für dich auf".
Wer weiss es schon, welche Herzen sich in einer lauen Sommernacht, bei solch einem Anblick für den anderen öffnen. Nur dicht genug sollte man schon zusammenstehen, beim Blick zu unserem Erdbegleiter.
Dann klappt es auch mit dem Begleiter.;-)

Ich jedenfalls freue mich schon auf diese Mondfinsternis.
Zumal sie zu einer sehr zivilsierten Zeit stattfindet. Wenn der Mond schon verfinstert um etwa 21 Uhr aufgeht und dann im Kernschatten der Erde bis gegen 23 UHr bleibt. Bevor diese dann das Licht der Sonne Richtung Mond langsam wieder freigibt.

Und das schönste ist, wir brauchen keine Schutzbrillen, wie bei einer Sonnenfinsternis.
Mit blossem Auge oder noch besser mit einem Feldstecher kann dieses Spektakel, ohne die Gefahr einer Augenschädigung verfolgt werden.

Ich hoffe nur, dass der Himmel wolkenfrei und die Sicht auf den Mond gut sein wird, so wie es gestern Abend war. Da war der Fastvollmond zwar etwas milchig, da er so tief steht, aber doch recht gut zu sehen.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Haibara schreibt am 15.06.2011 um 10:02 Uhr:Lieber sternenschein,
    ich wünsche mir, dass du uns heute abend (nacht) mögliche Wolken "wegscheinst" und für alle, die mögen eine klare Sicht schaffst.

    Ich bin auch schon gespannt auf die Mondfinsternis. Zum Glück haben wir genug Zeit zum schauen.

    Wenn ich denn in den Himmel blicke, werde ich an dich denken und sowie ich ein Sternlein blinken seh, wird das wohl das Zwinkern eines Blogigo-Lesers sein, der hier hereingeschaut hat.

    mondinsternis-neugierige Grüße
    sendet dir Haibara
  2. Valencia schreibt am 15.06.2011 um 19:35 Uhr:Danke, lieber sternenschein, für diesen Hinweis. Ich hätte es sonst vielleicht gar nicht mitbekommen. Bin im Nachtdienst, aber vielleicht geht es sich aus und ich seh kurz was. Ist irgendwie schon immer wieder was ganz Besonderes. Ist sogar ein bisschen seltener als Sonnenfinsternis, hast du das gewusst?
    Ganz, ganz liebe Grüße!
  3. aenne schreibt am 15.06.2011 um 19:47 Uhr:Lieber Sternenschein,
    ich habe davon heute in der Zeitung gelesen. Aber jetzt nochmal diesen schönen Eintrag von dir zu lesen, macht die Freude auf den "Blutmond" noch größer. Danke!

    Dir und allen Lesern eine gute Sicht! :)
  4. Nasoetwas schreibt am 15.06.2011 um 20:49 Uhr:Gut dass du daran erinnerst. Ich will wach bleiben und hoffe auf gute Sicht. Bin gespannt!

    LG
    nasoetwas
  5. Gaensebluemchen_s schreibt am 15.06.2011 um 22:14 Uhr:... ich steh' auf dem Hügel und sehe immer noch nix... ach menno...
  6. sternenschein schreibt am 16.06.2011 um 02:33 Uhr:Leider, leider, war es zur Mondfinsternis hier in Niedersachsen bewölkt, keine Wolkenlücke liess einen Blick auf den Mond erhaschen.
    Dafür war es aber wunderschön mild draussen und duftetze nach Heu,
    So gesehen hatte sich das Schauen schon gelohnt.
    Erst gegen 23:40 erhaschte ich einen Blick auf den Mond zwischen den Wolken. Da war er nicht mehr rot, sondern schon fast aus dem Kernschatten der Erde heraus getreten.
    Sah durch die Bewölkung fast wie ein Komet mit einem langem silbernen Schweif aus.

    Liebe Haibara und @Nasoetwas, ich hoffe ihr hattet mehr Glück als ich es hatte.;-)

    Liebe Valencia, in Wien sollte es ja einigermassen klar gewesen sein.
    Nur da vollbringst du ja nicht deinen Dienst.
    Nein, wusste ich noch nicht,dass Mondfinsternis seltener sind als die Sonnenfinsternisse.
    Hoffe du hattest einen angenehmen und eher ruhigen Dienst in dieser Nacht gehabt.

    Liebe @aenne, wie war es bei dir?
    Freie Sicht oder auch eher bewölkt?

    Liebes Gänseblümchen,
    standest du dort auf "deinen" Hügel, von dem du manchmal so wunderbare Fotos machst?
    Nachteil war ja heute, neben der Bewölkung, die doch erst recht spät einsetzende Dunkelheit.
    Vorgestern konnte ich den Fastvollmond auch trotz des noch hellem Himmel gegen 21:30 schon sehen. Heute ging er ja noch eine Stunde später auf.

    Ganz liebe Grtüsse an euch.
  7. aenne schreibt am 16.06.2011 um 06:23 Uhr:Hier bei mir in Nordthüringen regnete es sogar. Zu schade, denn den Blutmond hätte ich gern gesehen.
  8. Nasoetwas schreibt am 16.06.2011 um 09:20 Uhr:Es war so total finster. Ich konnte gar keine Mondfinsternis sehen.
  9. Hedera schreibt am 16.06.2011 um 12:04 Uhr:Wir haben zumindest den abend im Garten genossen, sehen konnten wir den Mond auch erst als nichts mehr "finster" war.............
  10. Gaensebluemchen_s schreibt am 16.06.2011 um 12:29 Uhr:... @sternenschein... jein, es ist nicht mein Hügel... obwohl... *lacht*... ich kann zwischen verschiedenen Hügeln wählen... kommt auch immer darauf an, ob ich z.Bsp. anschliessend in die Firma fahren muss oder, oder, oder...
  11. sternenschein schreibt am 16.06.2011 um 22:35 Uhr:@aenne,
    irgendwie haffen wir kein Glück und sdnn es bei dir regnte, dasnn war ja nicht mal etwas mit draussen sitzen.
    Der Regen ist heute nachmittag zu mir gekommen.;-)
    @nasoetwas,
    da waren wir ja der Finsternis verfallen.;-)
    @Hedera,
    ich glaube, der war gestern einfach Rücksichtslos, der Mond.
    Versteckt sich, dabei war er doch verhüllt.
    @Gaenseblümchen,
    die Hügel haben dir, glaube ich, schon oftmals Kraft gegeben.
    Und immer, je nach Jahreszeit und Wetter, boten sie eine andere An-und Aussicht.
    Ich mag Hügel, nur nicht beim radfahren,;-)

    Liebe Grüsse
  12. Valencia schreibt am 16.06.2011 um 23:17 Uhr:Dann war unsere Mondsicht wohl eine glückliche Ausnahme. Ein Großteil unserer Gespräche gestern Abend drehte sich um den Mond und wir gingen immer wieder auf die Südostseite des Hauses um den Mond zu suchen. Aber er ließ sich nicht blicken, stieg nicht über die Hügel. Es war kurz vor elf, ich wollte gerade schlafen gehen, als er sich plötzlich doch noch zeigte. Schön rund und rot, ganz ohne Wolken oder Regen. Danach konnte ich zufrieden schlafen gehen.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.