Gedanken oder Fragen

18.02.2012 um 13:01 Uhr

Umfrage zu Halluzinationen

Habt ihr hin und wieder Halluzinationen?
Fragte @Lullaby vor vor einigen Tagen in einem Blogeintrag.
Startete dazu eine Umfrage.
Fragte sich, wieviele wohl an dieser Umfrage teilnehmen würden, da ja jeder Mensch damit anders umgeht und einige es wohl nicht zugeben würden oder es ihnen peinlich ist, Halluzinationen zu erleben.

Nun gibt es ja unterschiedliche Arten von Halluzinationen, einige sind optischer Art, andere akustischer Art. Das kann von Dinge sehen, die nicht wirklich da sind, bis zum Stimmen oder Musik hören gehen, obwohl es still ist.
Unterschiede bestehen auch noch darin, ob man selbst in dem Moment des Erlebens bemerkt es ist ein Hallunzination oder das Gesehene bzw. Gehörte als real ansieht.
Da, wo sich Trugbild und Wirklichkeit vermischt.

Ich finde diese Umfrage von @Lullaby sehr interessant und würde mich freuen, wenn recht viele von euch an dieser Umfrage teilnehmen würden.

Hier geht es zur Umfrage

zur @Lullaby Umfrage "Hattet ihr schon einmal Halluzinationen?" *klick*

In der Seitenleiste bei ihr könnt ihr "abstimmen".
Auch Gäste und Besucher können an dieser Umfrage bzw. Abstimmung teilnehmen.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Lullaby schreibt am 18.02.2012 um 14:38 Uhr:Vielen Dank, dass du die Umfrage hier verbreitest :) Es sind inzwischen schon 4 Antworten mehr.
  2. sternenschein schreibt am 18.02.2012 um 15:32 Uhr:Gerne doch, Lullaby.
    Finde diese Fragen ja auch faszinierend und interessant, wie du an meinem vorigen Artikel sehen kannst.
    Der stammt original aus dem April 2009, ist also schonfast drei Jahre alt. Aber immer noch irgendwie aktuell.
    Du hast wohl Recht, dass viele darüber nicht offen reden mögen, wenn sie so etwas erleben.
    Vielleicht sogar wirklich denken, es geht nur ihnen so.
    Der Spezialist Dr. aus dem Spiegel link im vorigen Eintrag, sagt ja, dass fast jeder Mensch in seinem Leben mal Halizunationen erlebt. Es gibt keinen Grund Angst davor zu haben.
    Ja, er sagt sogar, geniessen sie doch einfach die Halluzination als etwas besonderes.
    Das mag vielen schwer fallen, da es sie beunruhigt, wenn sie Dinge sehen, fühlen, riechen oder hören die nicht real da sind. Doch er sagt, man solle locker damit umgehen. So wie du es ja auch tust.
    So wie du manchmal eine Person im Zimmer "fühlst", dass sie da wäre, spürst vielleicht sogar eine Art Berührung, kannst diese Peron aber nicht sehen.
    Ich glaube, viele erleben ähnliches, und weil sie nicht wissen was es ist, ängstigt es sie, ein kalter Schauer läuft ihnen über den Rücken, es erscheint unheimlich.
    Ähnliches hatte ich früher auch, es war irgendwie "komisch".
    Bis ich es angenommen habe, dachte wenn ich es so fühle und spüre, dann ist da auch etwas, etwas unbewusstes was ich nicht sehen kann, nur auf irgendeine Art wahrnehmen kann. Sei es nun ein nahestender Verstorbener oder sonst ein Mensch der mir nahesteht, mir etwas mitteilen möchte oder mir einfach nur etwas Gutes will, in meiner Nähe sein will und sei es nur gedanklich.
    Das war dann schon nicht mehr unheimlich oder beängstigend, sondern eher schön und angenehm. Ähnlich schön, wie in dem Film "Nachricht von Sam" in dem er erschossen wird und als Geist auf eine wunderschöne Art mit seiner Frau kommuniziert. Oder wie in dem Film "Hinter dem Horizont".
    Nur wenn man es so auf dieser Art sieht und erlebt, dann passiert es eher nur noch selten, dass man so etwas verspürt, vielleicht weil man dann dafür offen ist und "Sie oder wer auch immer" sich nicht mehr so melden müssen, da "Sie" wissen sie haben Kontakt zu einem.
    Ich spüre auch, wenn Verstorbene gehen. Sie bleiben noch eine Weile, aber irgendwann gehen sie dann dorthin wo es ihre Bestimmung ist. So lange kann man mit ihnen noch mehr oder weniger Zwiegespräche führen, dann wird es schwieriger, da sie nicht mehr in unserer Welt sind. Sondern in der ihren.
    Hört sich vielleicht alles sehr merkwürdig oder verwirrend und Unglaubwürdig an, aber ich spüre und fühle es so. Elbst wenn manche denekn mögen es sei Quatsch und Humbug.
    Wobei ich sagen muss, ich bin kein Esoteriker, ich nehme nur wahr und habe eben eine gewisse Sensibilität. Dem Leben und dem Tod gegenüber.
    Liebe Grüsse
  3. Lullaby schreibt am 18.02.2012 um 19:59 Uhr:Ich empfinde sehr ähnlich wie du. Angst hab ich aber schon noch ab und zu. Ich mag auch lieber mit ein Wenig Licht schlafen, um ehrlich zu sein. Dann fühl ich mich wohler und muss mich um nichts anderes kümmern, außer Schlafen :) Aber ja, eigentlich sollte man keine Angst haben. Das ist in diesem Bereich eh sehr kontraproduktiv. Nicht, weil sich Geister von Angst ernähren könnten, wie viele sich da fälschlicherweise ausdrücken. Es gibt nur einige, die mögen anscheinend das Gefühl der Macht über dich, die ihnen deine Angst verleiht. Eigentlich ein ganz menschliches Verhalten.

    Ja, ich verbinde Halluzinationen ebenfalls gerne mit der Realität. Natürlich, medizinisch gesehen sind sie nur Trugbilder. Aber vor "einigen" Jahren galt die Erde geografisch gesehen auch noch als Scheibe :) (beliebtes Beispiel, ich weiß) Selbst wenn viele von den gängigen Halluzinationen nur Trugbilder sein mögen, bin ich trotzdem der Meinung, dass nicht alles nur Spinnerei sein muss, was andere im Gegensatz zu dir nicht wahrnehmen können.

    Aber zurück zum Thema. Natürlich ist nichts dabei, wenn man Hallus hat. Das kannten mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar unsere steinzeitlichen Vorfahren. Vielleicht sogar die Dinos, wer weiß. Im Grunde ist es eine tolle Sache. Man ist nicht allein und die Stimmen, oder Leute, die man da wahrnimmt, können einem sicher auch ab und zu helfen. Wenn man davon ausgeht, dass sie wirklich nur aus dem Unterbewusstsein sind, also nur Teil einer Störung sind, haben sie einen Draht zu diesem, bzw. haben uneingeschränkten Kontakt zum Unterbewusstsein. Wenn dieses also alles speichert, was du je erlebt, gesehen, gehört oder nichtmal richtig wahrgenommen hast (weil deine Wahrnehmung ja im Idealfall gewisse Dinge, auf die du dich gerade nicht konzentrierst, für dein Bewusstsein ausblendet/filtert), dann könnten Halluzinationen, wenn man sich mit ihnen anfreundet, theoretisch ziemlich nützlich sein. Selbst bei Tests, wie ich mir vorstellen kann. Manchmal ist es erstaunlich, wenn so eine Situation kommt, in der sie (die Halluzinationen) wieder Recht hatten.
  4. sternenschein schreibt am 19.02.2012 um 23:19 Uhr:Interessant ist deine Bemerkung "Das kannten wahrscheinlich schon die Dinos".
    Hier schrieb mal jemand auf seinem Blog, sie hätte das Gefühl ihre Katze habe Halus, Sie schaute auf etwas was nicht da war im Zimmer. Der Blick der Katze folgte diesem Imaginären Wesen.
    Nun sind Tier, wie Katzen und Hunde wesentlich sensibler als wir Menschen. Sie nehmen wohl unbewusst vieles wahr, was uns verschlossen ist, ja können scheibar manchmal auch Gedanken "lesen" oder eben auf irgendeiner Ebene "empfangen".
    Scheinbar spüren sie auch drohendes Unheil, wie Erdbeben, Stürme und Fluten, wesentlich eher, als wir es wahrnehmen.

    Was die Angst und die Dunkelheit betrifft.
    Nein, die habe ich nicht. Fühle mich in der Dunkelheit recht wohl, könnte auch nicht so gut schlafen, wenn das Licht, Radio oder Fernseher anbliebe.
    Es muss ruhig und Dunkel sein, damit ich gut schlafen kann.
    Auch als Kind mochte ich die Dunkelheit sehr gerne, sie ängstig mich nicht.
    Wenn meine Mutter sagte, da ist druassen irgendetwas am Fenster, dann bin ich als Kind in die Dunkelheit rausgegangen um nachzuschauen, was oder wer da ist. In der Regel war auch meistens keiner da.;-)
    Ich würde dann auch keine Taschenlampe oder Licht anmachen, denn ich kenne mich in der Dunkelheit aus, ein Fremder eher nicht.
    Liebe Grüsse
  5. Lullaby schreibt am 19.02.2012 um 23:50 Uhr:Wow, was hattest du für eine Mutter... :O Ich hätt mir in die Hosen gemacht.

    Ja, mein Kater hat mal dasselbe gemacht. Der ließ sich auch nicht daran stören, dass ich im Weg lag: Er ist einfach über mich drüber gestiegen (so schwer wie er ist - oohauu...) und ist dem scheinbaren Wesen weiter gefolgt. Es schien so, als wär es nur 15-20cm groß gewesen. Als würde es mal hoch fliegen, und wieder runter, und über dem Boden durch den Raum. Das erinnert stark an Naturgeister.
    Dazu hatte ich auch mal eine sehr eindrucksvolle visuelle Halluzination - obwohl ich mir da sicher war und auch noch bin, ich hätte es mir nicht eingebildet. Normalerweise hab ich nämlich nicht so reale-scheinende Halluzinationen. Es war ein 30cm großer Schatten, den ein 30cm großes Wesen an meine Zimmertür geworfen hat, das in mein Zimmer stolzierte. Nicht wirklich stolzierte.. es hat eher ausgesehen, als hätte es einen Umhang um, und würde nach vorne gebeugt gehen. Ich kann 100%ig sagen, ich hab mich da nicht bewegt, als das geschah, und die Lampe war genau richtig eingestellt, sodass der Schatten - wäre da wirklich ein so kleines Wesen reingekommen - mit hoher Wahrhscheinlichkeit auch genauso an die Tür geworfen worden wäre.
    Damals hab ich nicht an Naturgeister geglaubt. Erst Jahre später, als ich ein Buch darüber las, erinnerte ich mich an die Sache und musste meinen Glauben, oder Unglauben nochmal überdenken.

    Aber ich muss dazu sagen, bei der Umfrage ging es mir nicht speziell darum, dass Halluzination real sein könnten. Das will ich gerne betonen; für viele wäre unser Gespräch hier schätz ich totaler Humbug. Irgendwie kommt es mir komisch vor, wenn diese dann hier lesen, dass wir bei Halluzinationen an reale Geister denken :/ Ich meine, ich glaube dran. Aber.. ach egal.. :/
  6. Lullaby schreibt am 19.02.2012 um 23:58 Uhr:P.S.: Ja, das mit dem Gedankenlesen ist mir auch aufgefallen. Mein Kater scheint viel mehr mitzubekommen als manche Menschen. Besonders auf der Gefühlsebene. Einmal hab ich an meine leichte Katzenallergie gedacht, und daran, wie es wäre, wenn ich nie mehr mit ihm schmusen könnte. Da strich er mir energisch um die Beine und maunzte kläglich. Das macht er sonst nie. Er vermisst uns auch sonst immer sehr schnell, und merkt sofort, wenn irgendetwas anders ist als sonst.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.