Gedanken oder Fragen

28.03.2011 um 01:06 Uhr

Von Russland lernen

Der Sonntag war mal wieder der kürzeste Tag dieses Jahres.
Die Nacht war besonders kurz, denn es fehlte uns diese eine Stunde zwischen zwei und drei Uhr, durch die Zeitumstellung auf die Sommerzeit.

Jetzt haben wir sie also wieder, die Sommerzeit, die Zeit des Sommers, in der es länger hell ist.
Die Sonne gab sich alle Mühe, sommerliche Gefühle aufkommen zu lassen, auch wenn die Nacht sich noch frostig mit leichten Minustemperaturen zeigte.

Von Russland lernen.
Nein, nicht in allen Dingen, aber was die Sommerzeit betrifft.
Auch in Russland begann am Sonntag die Sommerzeit.
Es soll für das Land die letzte Sommerzeit sein. Die Uhren werden dort im Hebst nicht wieder zurückgestellt.
Russland in der ewigen Sommerzeit.

Von mir aus könnte man auch hier in Deutschland darauf verzichten, im Herbst die Uhren wieder zurückzustellen.
Und einfach die Sommerzeit beibehalten.
Sie ist hier zwar nicht die "normale" Zeit, dieses ist die Winterzeit. Aber weshalb nicht für immer Sommerzeit?
Besser, als dieses zweimalige Umstellen im Jahr ist es allemal und so verkehrt wäre es ja auch nicht, wenn es auch im Winter am Abend eine Stunde länger hell sein würde.
Könnte unter Umständen sogar die Zahl der Winterdepressionen verringern.

Lasst uns die Sommerzeit beigehalten. Eine politische Entscheidung, die nichts kosten würde.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. ameamagao schreibt am 28.03.2011 um 08:18 Uhr:Weswegen wird die Uhr überhaupt umgestellt? Weißt du das zufällig?
  2. ameamagao schreibt am 28.03.2011 um 08:19 Uhr:Ich meine - nur wegen der Helligkeit? Macht da eine Stunde wirklich so viel aus? Im Winter wird es doch eh kaum hell, schon ist es wieder dunkel ;). Macht meinem Empfinden nach wenig Sinn, wegen so wenig so viel Umstand auf sich zu nehmen.
  3. aloneone schreibt am 28.03.2011 um 08:51 Uhr:@ame: Es soll angeblich Energie sparen, weil man das Tageslicht besser ausnutzt, glaube ich...

    @sternenschein: Ich bin dabei! Wo ist deine Unterschriftenliste?? *Schreiberauspack*:-)
  4. Rochallor schreibt am 28.03.2011 um 10:53 Uhr:Ich bin an sich auch total für die Abschaffung der Zeitumstellung. Allerdings finde ich, man sollte im Herbst nochmal rückstellen (ist ja eh die angenehmere Richtung), denn ich hab an der Wand neben meinem Bett eine schöne große Weltkarte, auf der auch die Zeitzonen genau eingezeichnet sind. Und die stimmt ja mit der seltsamen russischen Variante, in der "falschen" Zeit zu verbleiben, nicht mehr! Das finde ich sehr schade.

    Gruß aus Österreich!
  5. Nasoetwas schreibt am 28.03.2011 um 11:13 Uhr:Ich mag die Sommerzeit auch nicht. Meine innere Uhr lässt sich nicht umstellen.
  6. Jari schreibt am 28.03.2011 um 11:59 Uhr:Dann sollte man es meiner Meinung nach aber europaweit machen, ansonsten gibt es plötzlich wieder ein Durcheinander....
  7. Muffin schreibt am 28.03.2011 um 22:29 Uhr:Mich stört weder die Sommer- noch die Winterzeit :) Da die Zeitumstellung auch immer fein an einem Wochenende ist, geht mir auch kein Schlaf verloren :D Also so generell steh ich dem Ganzen gleichgültig gegenüber, ob mans abschafft oder lässt - mir egal. Ich bin mit beidem zufrieden :)
  8. ameamagao schreibt am 28.03.2011 um 23:28 Uhr:Danke für die Erklärung, aloneone :). Mich würde interessieren, ob mit der Zeitumstellung wirklich gespart werden kann. Dann hätte ich nix dagegen.

    So aber nervt es mich schon ein wenig. Mein Schlafrhythmus ist gerade, dass ich meist zwischen 08:00 und 09:00 von alleine aufwache. Tja, jetzt wache ich zwischen 09:00 und 10:00 auf und um 00:00 bin ich noch nicht müde. Ärgerlich, aber es gibt schlimmere Luxusprobleme ;).
  9. Gast schreibt am 29.03.2011 um 06:14 Uhr:Die lieben Politiker haben schnell erkannt das es rein gar nichts bringt an Einsparungen diese Zeitumstellung. Eher das Gegenteil, stell dir einen Arbeiter vor der eben nicht diesen Luxus hat sondern um 5:30 Uhr Schichtbeginn hat ... ja da wird es denn zur Quälerei und müde Mitarbeiter bringen weniger und schlechtere Leistung, das weiß mittlerweile auch jedes Kind. Achja, und das liebe Vieh, das plötzlich mit vollen Eutern eine Stunde länger auf Melken warten muss und all die anderen Viecher die morgens auf die Fütterung warten. Also die stecken das auch gar nicht so gut weg wie man einst dachte.

    Ich selbst habe lange Probleme, fast bis zur nächsten Umstellung und so geht es mir von Jahr zu Jahr schlechter.

    Also ich bin für Abschaffung!
  10. khiira schreibt am 29.03.2011 um 21:41 Uhr:ich bin für die dauerhafte beibehaltung der sommerzeit (liegt mir besser als winterzeit). dieses ewige wechseln ist für mensch und tier nicht gut. und sparen lässt sich vielleicht an der energie fürs licht, weil es durch die umstellung früher heller wird, aber wenn es ein kalter frühling ist, wird auch ne stunde mehr geheizt, dann ist also der spareffekt wieder weg.
  11. bibi schreibt am 06.09.2011 um 16:23 Uhr:Sommerzeit beibehalten, das wäre wunderbar!!!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.