Gedanken oder Fragen

Gästebuch:

Ronjaa schreibt am 17.01.2013 um 12:58 Uhr:
Hi liebe Sternenschein! Gehts dir gut? Ganz ungewöhnlich wenn man so lange nichts von dir hört, ääh liest. Ich schick dir einen Sonnenstrahl ... Ronjaa
Nadine (Gast) schreibt am 27.06.2012 um 17:37 Uhr:
du bist einfach vantastisch du sist gut aus singst sau gut besser wie das originale was will mann denn noch mehr... du bist für mich ein kleiner sonnenschein der wenn singt alles herzen mit liebe fühlt... ich bin dein grööööööößßßßßßßßßßttttttterrrrrrrr Fan ich habe 1000 Bilder von dir auch mein Handy und sauf viele songs gefilmt... I LOVE YOU you have teh best STIMMMMMMMMMMMe for my..........
missinya schreibt am 31.05.2012 um 11:43 Uhr:
Ich habe wie du gesagt hast, den Satz durchgestrichen (ok in Wahrheit hab ich nur den Eintrag gelöscht). Aber um ehrlich zu sein gab es eigentlich nicht viele solcher Sätze, oder Floskeln, die meine Eltern mir beigebracht haben. Meine Eltern haben mich schon sehr früh selbst entscheiden lassen und mir alle Wege offen gelassen und mich nie in eine Richtung gezwängt. Sie haben mir damals, als sie gesagt haben sag anstatt ich will -> ich möchte wohl nur zeigen wollen, dass es so höflicher ist. Aber vielen dank für
Deinen Kommentar. Ich bemühe mich, um von vielen loszulassen um frei zu sein. Ich hoffe, dass es in Ordnung ist, dass ich das jetzt hier geschrieben habe?!
Übrigens finde ich deinen Blog sehr toll, regt mich öfter mal zum nachdenken an.
Liebe Grüße :)
teddy42 schreibt am 31.12.2011 um 19:13 Uhr:
Hallo Sternenschein,
ich melde mich auf diesem Wege in diesem Jahr noch einmal, wünsche Dir einen "Guten Rutsch" und viel Spaß weiterhin mit Deinem Blog, auf daß ich noch viele schöne Einträge lesen kann!
Alles Gute für das Neue Jahr 2012,
verbunden mit lieben Grüßen für Dich
von
Teddy42


sternenschein schreibt am 16.12.2011 um 22:28 Uhr:
Liebe Anja,
danke für deinen Gastbeitrag.
Da du hier im Gästebuch kaum Antworten au deine Fragen bekommen wirst, habe ich aus deinem Gastkommentar einen eigenen Eintrag in meinem Blog gemacht.

Guckst du hier:

http://www.blogigo.de/gedanken_oder_fragen/Anja-und-ihre-erste-Liebe/1826/

Liebe Grüsse und dir alles Gute.

Sowie einen lieben Dank an alle, die sich hier in meinem Gästebuch mit so schönen Worten und Einträgen gemeldet haben.
sternenschein
Anja (Gast) schreibt am 16.12.2011 um 13:33 Uhr:
Hallo,alle zusammen!
Bin beim googlen auf diese Seite gelangt, weil ich gezielt etwas zum Thema "Erste Liebe" gesucht habe. Nun bin ich mal ein Gastschreiber und hoffe, etwas von euch zu meinem Beitrag zu hören!!!
Vor 29 Jahren, ich bin damals 15 Jahre alt gewesen, bin ich mit meinen Eltern in den Osterferien am Gardasee in einer privaten Pension gewesen und habe dort meine erste Liebe kennen und lieben gelernt.Wir haben noch ca. 1 Jahr lang regen Brief- und Telefonkontakt gehabt, bis ich von mir aus den Kontakt komplett abgebrochen habe! Aber nicht etwa, weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte, sondern, weil meine Liebe zu ihm so stark wurde, dass es schon weh getan hat! Hinzu kam, dass es keine Möglichkeit gab für uns, dass wir uns hätten sehen können, weder in Italien, noch hier in Deutschland. (Unsere Eltern hatten zwar nichts gegen unsere Beziehung, aber sie wollten auch nicht, dass wir uns in unserem Alter schon zu nah aufeinander einlassen, was sie heute jedoch sehr bereuen!!!) Außerdem musste ich damals von ganz vielen Seiten hören, dass unsere Beziehung ohnehin keine Zukunft hätte, und ich habe das auch irgendwann geglaubt! Über die ganzen Jahre hinweg habe ich allerdings nie aufhören können, an ihn zu denken und in jeder meiner zahlreichen Beziehungen ist er mir immer näher gewesen, als mein jeweiliger Partner! Im Januar dieses Jahres habe ich mir nun endlich einen Ruck gegeben und habe im Netz nach ihm gesucht und ihn auch sofort gefunden! (Bis zu Beginn des Jahres bin im Netz nicht unterwegs gewesen, hatte nicht einmal eine e-mail Adresse.)Ich habe ihn dann angeschrieben und habe einige Tage später eine mail von ihm bekommen. Er schrieb, er sei unglaublich glücklich, von mir zu hören, hatte er schon selbst seit Jahren immer wieder versucht, mich ausfindig zu machen und sich vorgenommen, wenn gar nichts hilft, meine Eltern zu kontaktieren. Leider hätte er aber im Moment gar nicht viel Zeit, würde sich aber später melden, um mir "alles" zu erzählen. So getan dann auch im März, schickt mir eine mail in der er mir schreibt, er sei verheiratet, habe 2 Töchter, sei jetzt lange Zeit nicht zu Hause gewesen und er denke immer noch viel an mich,habe mich nie vergessen und hoffe sehr, dass wir jetzt in Kontakt blieben!!! Daraufhin habe ich schon wieder kalte Füße bekommen und mich bis vor 14 Tagen nicht mehr gemeldet. Jetzt mailen wir jeden Tag sehr viel und ich habe mittlerweile erfahren, dass er 4 Monate in einer Klinik gewesen ist, weil er mit seinem Leben nicht zurechtgekommen ist. Das hat zu einem Großteil damit zu tun, dass er nie damit zurechtgekommen ist, dass ich den Kontakt zu ihm abgebrochen habe, ich sei die Liebe seines Lebens! Er hat noch alle Briefe von mir und erinnert sich an so viele Dinge und Kleinigkeiten, die ich schon lange vergessen bzw. verdrängt hatte! Dann sagt er, er habe nie aufgehört sich immer wieder unsere gemeinsame Zeit in Erinnerung zu rufen, ich sei ihm noch immer so präsent, wie 1982! Nun, mir geht es genauso, ich weiß nur nicht, wie es weitergehen soll! Ist es wirklich "Die Liebe" oder nur eine Sehnsucht nach Vergangenem? Ich bin total verwirrt, weiß ich doch heute, dass dieser Mann mein gesamtes Leben beeinflusst hat!!! Nur zur Info: ich bin seit 11 Jahren Single und alleinerziehende Mutter eines 15 jährigen Sohnes.

Ich hoffe, ich habe euch nicht gelangweilt und freue mich über jede Antwort!!!

Eure Anja
waterlili schreibt am 01.11.2011 um 18:37 Uhr:
Was hast du getan!? ..ich bin die ganze Zeit verwirrt und frage mich ob ich tatsaechlich noch auf der richtigen Seite bin, aber ich nehme an ja. Dein Blogdesign war frueher so wunderschoen und jetzt?
:(
teddy42 schreibt am 20.10.2011 um 00:21 Uhr:
Hallo Sternenschein,

nachdem ich mich in meiner eigenen Blog-Geschichte etwas auskenne und ja auch schon einige Kommentare in Bezug auf die Jugenliebe-Blogs hinterließ, habe ich interessehalber gestern mal angefangen Deinen Blog von Anfang an zu durchstöbern. Da habe ich mir zwar einiges vorgenommen, denn von Dezember 2006 her ist ja eine lange Zeit, aber was ich so von Deinen ersten Monaten schon gelesen habe, ist teilweise sehr schön und interessant, bin sehr gespannt, was da noch so alles kommt, vielleicht hinterlasse ich auf meinem Weg durch die ganzen Jahre ja auch mal noch den einen oder anderen Kommentar.
Ich mache das auch deshalb, weil es mich mal auf andere Gedanken bringt und ich dabei dann meine JL für eine gewisse Zeit aus meinem Kopf bekomme, was mir dann doch mal sehr gut tut,
also bis zum nächsten Mal, wann und bei welchem
Thema auch immer.
Liebe Grüße für Dich
Teddy42
waterlili schreibt am 05.09.2011 um 19:04 Uhr:
hey! .. ich mag deinen blog echt sehr! Und ich fand ihn immer sehr tiefgruendig und beruehrend, doch, ohne dich schlecht machen zu wollen, moechte ich dir auch etwas schlechtere kritik nahelegen...: ich find du schreibt in letzter zeit nicht mehr so tiefgruedigere sachen, laengere texte, mit tiefen gedanken und hintergrund .. also ist echt nicht boese gemeint! aber das wuerde ich gerne mal wieder oefters sehen. vielleicht hast du dich auch einfach weiterentwickelt und veraendert und das liegt hinetr dir, dann ist das so und ich wsag nicht weiter dazu ^^.
nett gemeinte kritik
gruss
Blumentopf75 schreibt am 14.08.2011 um 21:58 Uhr:
Liebe Sternenschein,

Dieser Blogg hat mich 10 Monate begleitet. Durch Höhen und Tiefen, durch Hoffnungen und Traurigkeit. Ich habe sehr viel mitgenommen und viel über die Liebe und das Leeben und vor allem über mich gelernt. Jetzt ist es an der Zeit mal Danke zu sagen. Nächsten Monat werde ich 36 und ich bin wieder in meinem Leben angekommen. Es tut weh, Narben verheilen aber Erinnerungen bleiben. Schön, das es diesen Blogg gibt.
LG
Blumentopf75