Island

28.11.2012 um 14:35 Uhr

Meine Reisen

Ich werde weiterhin nach Island fahren, allerdings keine Reisebeschreibungen mehr online stellen.

 

Um aber nicht ganz sang- und klanglos zu verschwinden, lasse ich die alten Reisebeschreibungen erstmal stehen.

 

Auf diesem Blog stelle ich unsere Reisen (nicht nur) nach Island vor. Sie sind chronologisch geordnet, ein Klick auf das entsprechende Bildchen bringt euch zum entsprechenden Bericht.

Links sind grau unterlegt und wenn ihr den Mauszeiger auf einem Bild ruhen lasst ohne zu klicken, erscheint meist eine weitere Bildinformation oder ein Bildtitel,

Ich würde mich übrigens sehr über eine Rückmeldung in Form eines Kommentars oder eines Eintrags ins Gästebuch freuen.

Wenn ihr selbst eine Reise plant und Fragen zu Unterkünften oder Preisen habt, helfe ich gern weiter.

Viel Spaß beim Blättern und Lesen!

 

 

 

Herbst2012

Azoren

Sommer 2011 Zu schnell vorbei

 

Winter2010 Diesmal ausnahmsweise nach Schottland

 

 

Herbst2010

 

Sommer 2010

 

Frühjahr 2010

 

Herbst 2009: Diashow

 

 

Sommer2009

 

Ostern 2009

 

Sommer 2008/1

Sommer 2008/2

Frühjahr 2008 Diesmal war es zwar wieder ein island, aber immer noch nicht Island.(Irland)

Winter 2007/08 An island, but not Ísland(Sardegna)

Herbst 2007

Sommer 2007   

Sommer 2006

Sommer 2005

Sommer 2004

 

Sommer 2003 Sommer 2002 Sommer 2001 Sommer 2000 Winter 2000

 

Ich werde in der nächsten Zeit diesen Blog mal ein wenig überarbeiten und von allen Reisen zumindestens mal Bilder einstellen, d.h. von den Reisen ab dem Zeitalter der digitalen Fotografie.

Ich habe zwar auch noch etliche Papierabzüge aus der Zeit von 1986 bis 1999, aber es ist mir etwas zu aufwendig, das jetzt noch alles einzuscannen und online zu stellen.

Sicherlich wird es im Jahr 2010 zum 20jährigen Islandjubiläum von Hans und mirFröhlichFröhlich noch mal einen Bericht mit alten Fotos von "damals" geben, aber jetzt schaue ich nur, dass hier mal ein wenig Ordnung einziehtFröhlich

04.09.2012 um 13:15 Uhr

Kommentare und Gästebuch

Da seit einiger Zeit vermehrt Spambots die Kommentare zumüllen, habe ich die Kommentarfunktion abgeschaltet. Falls mir jemand schreiben möchte oder mir etwas sagen will, möge er/sie mir doch eine mail schreiben.

10.08.2012 um 22:13 Uhr

Es gibt hier erstmal Sendepause

Mein Fazit des diesjährigen Islandaufenthaltes:

gefühlt dreimal mehr Touristen,

dafür dreimal weniger Vögel,

ausgetrocknete Bäche und Flüsse,

meist gehörte Sprache deutsch, französisch, holländisch(auf den Campingplätzen, in den Hotels entlang der Ringstraße mag das anders gewesen sein),

zehn mal mehr Camper und Wohnmobile, 

Preissteigerung zum Vorjahr um die 20%, zusammengesetzt aus Aufwertung der Krone und zum Teil deutlichen Preisanhebungen in der Tourismussparte,

deutliche kommerzielle Erschließung auch der "Neben"highlights des Landes, insgesamt sehr stark kommerzielle Ausrichtung in allen Bereichen

 

 

Ich bin zum ersten Mal nach 26 Jahren Island nicht traurig gewesen, wieder nach Hause zu müssen, sondern habe mich richtig auf meine Heimat und mein Zuhause gefreut. Nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht: ich habe das wunderbare Wetter genossen, habe wieder wunderbare Landschaftsbilder in mich aufnehmen können, habe stundenlange einsame Wanderungen gemacht, aber ich musste suchen. Viele Plätze muss man sich einfach mit vielen anderen Leuten teilen.

Man kann immer noch die außerordentlichen Naturschauspiele Islands genießen, aber halt nicht mehr allein, sondern in der Horde.  Für die kleinen persönlichen Highlights gibt es immer noch Raum, aber zunehmend weniger, und für die nächsten Jahre erwarte ich auch dort die ersten Buslandungen.

 

Deshalb habe ich beschlossen, den Blog erstmal nicht weiterzuführen. Die vergangenen Reisen bleiben vorläufig im Netz und wer Fragen hat, darf sich ruhig weiter an mich wenden.

Vielleicht verlinke ich auch noch hier und da eine kleine Bilderschau, werde allerdings keine neuen Berichte oder Beschreibungen einfügen - ich hoffe, ihr versteht das.

 

19.07.2012 um 13:50 Uhr

Wetterwechsel

Seit heute regnet es! Wir hatten 14 Tage strahlenden Sonnenschein und warme Temperaturen und jetzt kommt endlich der von den Isländern so lang ersehnte Regen.  Und zwar nicht von der Art, wo man sagen könnte: Warte 10 Minuten, dann hast du anderes Wetter, sondern eher Marke Dauerlandregen. Eine gute Gelegneheit, die Zeit an der Tanke in Blönduós zu verbringen und ein wenig rumzusurfen.

06.07.2012 um 20:10 Uhr

Schwierige Verbindung

Die Wlans hier werden immer seltenr, anscheinend wird hier mehr auf mobiles I-net gesetzt, jedenfalls ist es schwierig eine Verbindung zu bekommen. Deshalb werden meine Einträge in den nächsten Tagen wohl eher spärlich, obwohl es soooooo viel zu berichten gäbe. Aber ich habe auch noch nicht raus, wie das hier mit dem Bilder hochladen oder verkleinern  funktioniert und deshalb müssen meine Beiträge erstmal bilderlos bleiben.

Wir sind jedenfalls recht weit in den Süden gekommen und haben sowohl gestern wie heute erlebnisreiche Tage hinter uns. Neueres gibt es bei Gelegenheit. 

04.07.2012 um 10:17 Uhr

Angekommen

Trotz aller Wirrren im Vorfeld mit Flugplanänderungen sind wir gestern gut gelandet! Bilder sind auch schon gemacht, es wird aber dauern bis ich sie einstellen kann.

Im Moment sind wir noch am Walfjord, heut mittag geht es nach OReykjavík und dann weiter in den Süden!!

 

07.06.2012 um 22:23 Uhr

Azoren!

 

 

 

 

Donnerstag, den 6.6.2012


Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes hier bin ich restlos begeistert; der große Schotterhaufen im Norden hat eine kleine Konkurrenz im Süden des mittelatlantischen Rückens bekommen: Terceira bzw. die Azoren!

Klein deshalb, weil die Inselgruppe von den Ausmaßen her natürlich nicht mit Island zu vergleichen ist.


Vom ersten Eindruck möchte man behaupten: eine isländische Grundlage, ein wenig Irland und Bretagne, gewürzt mit exotischen Pflanzen überall, verfeinert mit der unglaublichen Gastfreundschaft der Inselbewohner, serviert bei angenehmen Temperaturen zwischen 16° und 20° - einfach bezaubernd!


Heute haben wir den vulkanischen Ursprung der Insel genauer betrachtet, vulkanischer Strand, der wirklich an seinen nördlichen Gegenpart erinnert; ein Vulkan nur mit einer schmalen Landbrücke mit dem Festland verbunden mit einer beeindruckenden Caldera; einen Vulkanschlot, der bis 100 m Tiefe begehbar ist und an ein Feenschloss erinnerte; heiße Quellen mit dem bekannten Schwefelduft, aber bewachsen mit bunten Moosen und Pflanzen; einen Lavakanal unter Tage, durch dessen meterhohen Gänge sich die Mutigsten hindurchquetschten und vieles mehr.


Ich hätte mir viel mehr Zeit gewünscht, aber das Programm ist dicht gedrängt und es muss ja auch noch was gearbeitet werden.


Nun gut, dann müssen wir halt nochmal zurückkommen......

 

Kleine Diashow auf die Schnelle zusammengestellt

02.06.2012 um 14:29 Uhr

Bildershow aus 2003

Ich habe hier mal ein paar Bilder aus 2003 zusammengestellt. Die Qualität ist den damaligen Kameras entsprechend noch nicht so berauschend, aber man kann was erkennen.

   Island 2003

02.06.2012 um 12:09 Uhr

Auf zu neuen Reisen

Nachdem es ja hier sehr lange ruhig war, wird es ab nächste Woche wieder ein wenig lebhafter hier.

Als erstes steht eine Reise im Rahmen unseres Comeniusprojektes auf die Azoren an, genauer auf die Insel Terceira. Etliche Bilder habe ich ja jetzt schon gesehen, aber wie die Erfahrung in den letzten Jahren immer zeigte: kein Bild kann die Wirklichkeit ganz spiegeln! Dennoch werde ich hier natürlich wieder Bilder einstellen, evtl. auch dazu schreiben.

Dann geht es im Juli nochmal nach Island, aber  ob ich dieses Mal den Blog während der Reise schreiben werde oder ein Reisetagebuch handschriftlich führe oder danach wieder nur eine Diashow einstelle oder vielleicht nur ausgewählte Ereignisse beschreibe, ist mir noch nicht so ganz klar, ich überlege noch.

Im Herbst gibt es nochmal eine Workshopreise nach Island und - wenn unser neues Projekt genehmigt wird - eine Fahrt nach Carrickmacross in Irland!

Und - das wird aber von den Flugpreisen abhängen - eine Reise über Silvester nach Island.

Bilder zu allem werde ich auf jeden Fall hier verlinken!

24.09.2011 um 15:58 Uhr

5 Tage Ende August

Im Rahmen des Comenius-Projekts stand ja Ende August noch einemal ein Treffen mit unseren Partnerschulen in Island an.

Weil die Flüge über London bzw. Kopenhagen viel billiger waren, buchte ich den Hinflug am Freitag nachmittag von Köln vie London und hatte daher den ganzen Samstag Zeit für mich, denn das Programm begann erst Sonntag.

Hier gibt es jetzt eine kleine Diashow , die ich nach und nach ergänzen werde. Für einen richtigen _Reisebericht gibt es nicht so viel zu erzählen, da das meiste doch Arbeit im Projekt war.