Häusliches Training ist ein Krafttraining für Menschen, die ihre ersten Schritte im Krafttraining gehen und daher weniger intensive Trainingsmethoden benötigen. Ein solches Training sorgt bereits bei den ersten Übungen mit Hilfe der zu Hause verfügbaren Geräte für einen optimalen Muskelaufbau. Häufig werden Hanteln oder Expander in diese Form des Trainings einbezogen.

Bodyweight-Training für Zuhause?

Das Bodyweight-Training enthält Übungen, die wir zu Hause ohne spezielle Ausrüstung durchführen können. Dies ist eine sehr gute Option für Menschen, die kein Fitnessstudio in der Nähe haben oder es sich nicht leisten können, einen Pass zu kaufen.

Durch das Krafttraining sind Anfänger in der Lage, ihre Muskeln, Gelenke, Bänder und Sehnen an die erhöhte Belastung anzupassen und eine effizientere, stärkere und besser aussehende Figur zu erhalten. Das Zuhause-Training kann eine gute Lösung für Menschen sein, die sich aus irgendeinem Grund nicht sofort für das Fitnessstudio anmelden wollen. Mit nur Ihrem Körpergewicht können Sie Ihre Figur stärken und verbessern und Ihren Körper auf härteres Training im Fitnessstudio vorbereiten.

Bauch Beine Po Training für Zuhause

Oberkörper Workout

Vor- und Nachteile des Heimtrainings

Die häusliche Ausbildung hat viele Vorteile, ist aber nicht frei von Nachteilen. Es lohnt sich, sowohl das Für und Wider dieser Art von Training zu analysieren, um zu verstehen, wie man sein Potenzial maximiert.

VORTEILE:

  • Einsparungen – vor allem in Bezug auf die Kosten für das Schreiben im Fitnessstudio. Für das traditionelle Heimtraining benötigen Sie keine Geräte. Wenn Sie Ihre Leistung verbessern wollen, können Sie die notwendigen Geräte schrittweise kaufen.
  • Mehr Zeit – dank des Heimtrainings sparen Sie Zeit, die Sie für das Pendeln und die Rückkehr aus dem Fitnessstudio aufwenden müssten. Fitnessgeräte für Zuhause, mit denen Sie viel Zeit sparen können, finden Sie übrigens auf www.fitness-fitforlife.de.
  • Mehr Flexibilität – nicht jeder kann es sich leisten, zu jeder Tageszeit im Fitnessstudio zu trainieren, besonders wenn man ein kleines Kind hat.
  • Vorbereitung des Körpers auf ein intensiveres Training – dank des Heimtrainings passen Sie Ihren Körper so an, dass Sie ihn später wieder aufbauen können.
    mit mehr Selbstvertrauen, zum ersten Mal ins Fitnessstudio zu gehen.
  • Geringes Verletzungsrisiko – im Heimtraining verwenden wir unser eigenes Körpergewicht. Es ist sehr schwierig, sich bei solchen Trainings zu verletzen.
  • Möglichkeit des Trainings in Notsituationen – wenn wir auf Geschäftsreise oder einfach nur im Urlaub sind und keinen Zugang zum Fitnessstudio haben, können wir das Training immer ohne die Ausrüstung durchführen, um die Kontinuität des Trainings zu gewährleisten.

NACHTEILE:

  • Weniger Motivation – Hausaufgaben sind der Motivation nicht förderlich. Wir kehren oft müde nach Hause zurück und die Vision, Zeit auf der Couch zu verbringen, anstatt ein anstrengendes Training zu machen, erweist sich als ermutigender. Gruppentrainings im Fitnessstudio oder die einfache Anwesenheit von Einzelpersonen ist viel ermutigender zu trainieren
  • Geringe Chancen auf Weiterentwicklung – zu Beginn des Heimtrainings bringt das sehr schnelle Ergebnisse, aber irgendwann werden sie aufhören, schwierig zu sein. Um weitere Vorteile zu erfassen, ist eine Erhöhung der Belastung erforderlich
  • Platzbeschränkungen – einige Übungen zu Hause können einfach nicht durchgeführt werden, z.B. durch eine zu niedrige Decke oder zu dünne Böden. Eine niedrige Decke schränkt uns beim Training mit einem Sprung ein, und ein dünner Boden kann unsere Nachbarschaftsbeziehungen negativ beeinflussen
  • Größeres Risiko einer unverhältnismäßigen Muskelkräftigung – Heimtraining hat damit zu tun, dass die meisten Übungen Muskeln vor dem Körper betreffen, d.h. Oberschenkel, Bauch, Brust, Schultermuskeln. Es gibt zu wenig Übungen, die wir auf dem Rückenband machen können, d.h. Rücken- oder zwei Kopfformen der Oberschenkel.

Vergiss nicht, dich aufzuwärmen und zu dehnen

Das Aufwärmen besteht aus Übungen, die vor dem richtigen Training durchgeführt werden, um den Körper auf eine erhöhte körperliche Aktivität vorzubereiten.

Schulungen, auch zu Hause, erfordern eine zuverlässige Vorbereitung. Da Muskeln, Gelenke, Bänder und Sehnen während des Trainings überlastet sind, sollten sie vorab erwärmt und mit Blut versorgt und flexibler gemacht werden. Ein richtiges Aufwärmen sollte auch das Herz und den gesamten Kreislauf vorbereiten, dessen Arbeit während des Trainings intensiviert wird. All diese Faktoren reduzieren nicht nur das Verletzungsrisiko, sondern erhöhen auch die Leistungsfähigkeit.

Das spezialisierte Aufwärmen ist für die Stimulation von Nervenzellen verantwortlich, die motorische Einheiten in den Muskeln rekrutieren. Je mehr Motoreinheiten wir in der Lage sind, an der Übung teilzunehmen, desto mehr Kraft können wir erzeugen.

Wir beginnen mit einem Warm-up von 5-10 Minuten. Dann kommen wir zu allen Arten von Dehnungen von der Halsmuskulatur bis zu den Sprunggelenken. Nach 20-30 Sekunden Hals, Handgelenken, Unterarmen und Schultern, Ober-, Unter- und Seitenarmen, Hüften, Seiten- und Knöchelaushub sowie Knöchelspinnen, wiederholen wir es nach 20-30 Sekunden.

Stretching sollte keine Ergänzung, sondern ein untrennbarer Bestandteil des Trainings sein. Lassen wir es nicht aus, wenn wir uns um unsere Gesundheit kümmern und während des Trainings so viel wie möglich erreichen wollen. Einige Leute denken, dass Stretching eine Zeitverschwendung ist. Indem wir uns nach jedem Training 15-20 Minuten dehnen, minimieren wir das Verletzungsrisiko sowohl im Training als auch im Alltag. Dies ist also eine wichtige Investition, die von uns nicht viel Arbeit erfordert.

Die Dehnung nach dem Training bietet die folgenden Vorteile:

  1. reduziert Muskelkater
  2. beschleunigt die Regeneration
  3. reduziert das Verletzungsrisiko
  4. wird dazu beitragen, die Mobilität zu erhöhen und die Flexibilität zu erhalten
[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.8/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.