Oftmals sammeln sich im Laufe der Jahre Dinge und Gegenstände an, die man nicht wegwerfen möchte. Allerdings passiert es häufig, dass irgendwann kein Platz mehr für diese ungenutzten Sachen übrig ist. Desweiteren kann es vorkommen, dass aus bestimmten Gründen eine Haushaltsauflösung in die Wege geleitet werden muss. Spätestens hier ist der Zeitpunkt gekommen, sich über die Entsorgung Gedanken zu machen. Ist es unbedingt nötig, eine professionelle Firma für das Entrümpeln zu beauftragen oder kann diese Arbeit ebenso gut eigenverantwortlich erledigt werden?

Diese Frage stellt sich in einer solchen Situation bei vielen Menschen. Eine gewissenhaft geplante Organisation ist der Grundbaustein für gutes Gelingen. Hierbei ist ein wichtiger Punkt, genau zu wissen, ob man über die erforderlichen Möglichkeiten und die nötige Zeit verfügt. Unterschätzen Sie nie den Aufwand, der mit einer Entrümpelung verbunden ist. Ganz ohne finanzielle Ausgaben ist das Vorhaben allerdings auch in Eigenleistung nicht möglich.

Kompetenz und Effektivität auf hohem Niveau

Die Entscheidung hinsichtlich des Fachpersonals zu treffen, ist meist sinnvoll. Im Schnitt benötigen diese für die Räumung kleinerer Wohnungen nicht länger als einen Tag. Privat ist man damit zumeist für mehr als eine Woche beschäftigt. Es gibt noch weitere Vorteile, die für eine qualifizierte Entrümpelung sprechen. Vorab findet eine kostenlose Besichtigung des Objekts statt. Anschließend wird ein unverbindliches Angebot erstellt. Die Entrümpelung erfolgt zu den eigenen Terminvorstellungen. Eine Übergabe der leeren Räumlichkeiten geschieht im besenreinen Zustand. Es fallen keine zusätzlichen Arbteitsschritte für den Auftraggeber an. Wichtig ist nur, dass dieser vor dem Einsatz sämtliche Dokumente, wichtige Unterlagen und Gegenstände an sich nimmt, die auf keinen Fall verloren gehen dürfen. Besonders erfahrene Firmen übernehmen sogar kleinere Renovierungsarbeiten, beispielsweise die Entfernung von Schrauben und Nägeln und das abschließende Verspachteln der Löcher. Eventuell verursachte Schäden durch das Unternehmen werden umgehend wieder beseitigt. „An erster Stelle steht immer die Kundenzufriedenheit“, so die Profis der Entrümpelung Düsseldorf.

Unserer Umwelt zuliebe

Müll ist nicht gleich Müll. In Wohnungen, Büros, Lagerräumen oder Arztpraxen fallen die unterschiedlichsten Altlasten an, welche nicht einheitlich beseitigt werden dürfen. Schon bei der Besichtigung wird genau darauf geachtet, welche Materialien beziehungsweise Abfälle es zu entsorgen gibt. Dementsprechend werden die geeigneten Recyclingcontainer zusammengestellt und dem Ökosystem kein unnötiger Schaden zugefügt.
Lassen sich verwertbare Möbelstücke oder technische Geräte weiterverkaufen, wird der erzielte Profit mit den fälligen Kosten verrechnet. Spezialisierten Entsorgungsunternehmen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, Gegenstände gewinnbringend zu veräußern. Privatpersonen haben oftmals weniger Chancen auf ein lukratives Geschäft.

Tipp: Durch kleine Tricks ist es machbar, die Kosten nicht unnötig in die Höhe schnellen zu lassen. Hausrat, der fachmännisch entsorgt werden soll, kann in einem separatem Raum zusammenstellt werden. Das fördert die Übersichtlichkeit und ermöglicht einen schnelleren Arbeitsablauf. Karitative Einrichtungen holen in der Regel gut erhaltene Möbelstücke oder nicht mehr benötigte Kleidung kostenfrei ab. Auch kleinere Gegenstände, wie beispielsweise Bücher oder Geschirr, finden auf diese Weise wieder einen neuen Besitzer.

Gründe, die für einen Profi sprechen

Es ist nicht immer einfach, neben Job und Familie auch noch eine umfangreiche Entrümpelung durchzuführen. In manchen Fällen bleibt nicht viel Zeit, eine Wohnung oder Gewerbefläche aufzulösen, beispielsweise wenn der Vermieter auf eine zügige Räumung drängt. Haben dann auch die Freunde oder Bekannte keine Zeit zu helfen, können ganz schnell Probleme auftreten. Seriöse Betriebe bieten eine leicht verständliche Preistransparenz mit realistischen Stundenlöhnen von maximal 25 Euro. Abschließend erhält der Kunde einen detailliert aufgegliederten Entsorgungsnachweis. Dennoch ist es ratsam, mehrere Angebote einzuholen und das Preis- Leistungsverhältnis genau zu vergleichen.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass eine professionelle Entrümpelung zwar einen höheren Kostenaufwand beinhaltet, sich aber im Endeffekt bezahlt macht. 

Dem Auftraggeber bleiben viel Zeit und organisatorische Bemühungen erspart. Er muss sich um nichts weiter kümmern, braucht keine anderen Personen um Hilfe bitten oder gesetzlich vorgeschriebene Richtlinien zu beachten. Somit kann er der zu erledigenden Arbeit stressfrei und entspannt entgegensehen. Schließlich wissen die Fachleute genau, was sie tun.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Lena Schultis

Als leidenschaftliche Redakteurin arbeite ich seit mittlerweile 8 Jahren im Bereich Content-Kreation. Ein Leben am Puls der Zeit ist die Quelle meiner Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.