Die faradayschen Gesetze stellen den quantitativen Zusammenhang zwischen der elektrischen Ladung und dem elektrochemischen Stoffumsatz her. Sie wirkt unabhängig von der chemischen Natur des elektrolytisch abgeschiedenen Stoffes.

n(B)= m(B) / M(B)

Faradaysches Gesetz:

I(A) * t(s)         m

———————   =    ——— =  n

     F * z                    M

 

I : Atomstärke

t: Zeit d. Elektrolyse

F: Faraday-Konstante = 96485 As/mol

z: Zahl d. Elektronenübergangs

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.