Die Massagepistole – ein seltsames Gerät, welches man immer häufiger neben den Faszienrollen im Fitnessstudio sieht. Auch wird das Gerät gerne von Physiotherapeuten verwendet. Doch um was genau handelt es sich hierbei eigentlich? Wofür wird eine Massagepistole benötigt – ist sie denn auch ihren Preis zwischen 80 und 500 Euro tatsächlich wert?

Funktion der Massagepistole

Bei der Massagepistole handelt es sich um ein Gerät mit einem kleinen batteriebetriebenen Motor. Dieser treibt den Massagekopf aus Gummi und/oder Schaumstoff an, es folgen ständige kurze Stöße. Je nach Gerät erfolgen bis zu vierzig Stöße pro Sekunde. Dabei hat der Massagekopf eine sanfte, aber dennoch intensive Wirkung auf den jeweiligen Muskel – der Vorgang beziehungsweise die Anwendung wird als perkussive Therapie bezeichnet.

Bei der perkussiven Therapie sollen Verklebungen im Bindegewebe – den sogenannten Faszien – verflüssigt werden. Das Gerät wird daher auch gerne bei Sportlern eingesetzt, es soll die Faszien um die Muskeln lockern. Im Anschluss sollen sich die Muskeln geschmeidiger anfühlen.

Womöglich gibt es hierbei auch einen neurologischen Effekt. Wird der Muskel massiert, so löst sich dieser nicht sofort. Stattdessen sollen die Stöße zur Aktivierung sensorischer Neuronen in den Muskelfasern führen. Dies führe wiederum zu einem Signal an das Gehirn, und zwar aufgrund der Erkennung einer höheren Muskelspannung. Zuletzt veranlasse das Gehirn den Muskel, sich zu lockern.

Studien und Erfahrungen

Wissenschaftliche Studien zur Wirkung der Massagepistolen gibt es leider noch nicht, da es sich hierbei noch um eine relative Neuheit auf dem Markt handelt. Allerdings gibt es bereits eine veröffentlichte Untersuchung, welche die neuartigen Massagepistolen bewertet hat: Mehrere Teilnehmer unterzogen sich nach ihrem Training entweder einer fünfminütigen Vibrationstherapie oder einer viertelstündigen Massage.

Das Ergebnis: Im Gegensatz zu Personen, die diese Anwendung nicht hatten, hatten die anderen Teilnehmer in den ersten 72 Stunden nach dem Training weniger Muskelkater. Tatsächlich sind im Nachhinein noch unterschiedliche Auswirkungen von Vibrationsgerät und Massage erkannt worden: Teilnehmer, die das Vibrationsgerät nutzten, erholten sich in den ersten 24 Stunden noch zügiger als die Teilnehmer mit vorangegangener Massage.

Anwendungsgebiete der Massagepistole

Massagepistolen eignen sich besonders für solche Menschen, die ein häufiges und intensives Training absolvieren. Wird das Gerät vor dem Training eingesetzt, so soll dieses sogar zu einer schnelleren Regeneration des Körpers führen. Ebenfalls soll die Massagepistole sogar den Bewegungsradius verbessern, und zwar aufgrund der gelockerten Faszien.

Des Weiteren profitieren auch Sportler von den Geräten, wenn sie für ein bestimmtes Ereignis trainieren. Schließlich werden hierbei Muskelverspannungen gelöst, welche ansonsten zu Belastungsverletzungen führen könnten. Auch ist mit der Massagepistole denjenigen Menschen geholfen, die unter lokalen Muskelschmerzen leiden.

Tipps zur Anwendung

Besteht das Interesse an einer Massagepistole, so sind bei der Anwendung jenes Geräts die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

1) Vermeidung empfindlicher Stellen

Es ist sich auf die Muskulatur zu konzentrieren, jedoch sollten bestimmte Bereiche mit Gefäßen und Strukturen vermieden werden: Die Venen im Nacken, die Unterseite der Arme, der Bereich der Rippen und Leisten sowie die Knochen – darunter auch die Wirbelsäule. Frauen sollten darauf achten, das Brustgewebe auszulassen, da die Massage für diesen Bereich zu intensiv ist.

2) Niedrigste Geschwindigkeit

Für die meisten Regionen sei die niedrigste Geschwindigkeit bereits ausreichend. Werden im Nachhinein keine Veränderungen verspürt, so kann das Gerät auch in die nächste Stufe geschaltet werden. Doch sollen die jeweiligen Bereiche besser länger statt stärker massiert werden. Vorsicht ist vor allem bei Muskelkater geboten: Die Muskulatur darf hier nicht zu stark beansprucht werden, weniger ist hier oftmals mehr.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.