Der effektive Betrieb eines Online-Shops ist dank verschiedener moderner Tools und Modelle des Online-Verkaufs möglich. In diesem Zusammenhang wird oft der Begriff “Dropshipping” verwendet. Aber was steckt dahinter?

Dropshipping ist eines der Logistikmodelle im Online-Verkauf. Es besteht darin, den Lieferprozess an den Lieferanten zu übergeben. Wenn Sie erwägen, einen Online-Shop einzurichten und diese Lösung zu implementieren, ist dieser Artikel für Sie bestimmt.

Was ist Dropshipping?

Dropshipping ist ein logistisches Modell, bei dem die Lagerung von Waren durch den Inhaber eines Online-Shops entfällt. Es bietet einen direkten Warenversand vom Lager zum Endkunden, so dass es nicht notwendig ist, große Lagerflächen zu mieten und in Produkte zu investieren, die sich möglicherweise nicht so gut verkaufen wie erwartet. Allerdings ist der Shop-Besitzer für alle Formalitäten verantwortlich, denn die Ware wird von ihm verkauft, und der Großhändler führt den Versand nur in seinem Namen durch. Der Kunde ist daher nur durch den Online-Shop an den Vertrag gebunden, und der Inhaber des Online-Shops ist für seinen Service verantwortlich und legt die Bedingungen für die Zusammenarbeit mit einem ausgewählten Großhändler fest.

Heute machen moderne Softwarelösungen wie die App von www.oberlo.de das Dropshipping noch einfacher. Mithilfe dieses Tools lassen sich Dropshipping-Produkte ganz einfach in einen Online-Shop importieren. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Auftragsabwicklung, die Oberlo seinen Kunden schon im kostenlosen Starter-Paket zur Verfügung stellt.

Wie viel kann ich damit verdienen?

Die Einnahmen, die Sie verdienen, sind vollständig von Ihnen abhängig. Mit der Zeit haben du die Chance, immer mehr Geld zu verdienen. Es wird mit der Ausarbeitung größerer Rabatte im Großhandel und der Möglichkeit verbunden sein, Ihren Kunden wettbewerbsfähige Preise anzubieten. Primär beeinflusst der Traffic auf Ihrer Website, wie viel Sie mit Ihrem Online-Shop verdienen.

Wie funktioniert der Dropshipping?

Der Mechanismus des Dropshipping ist einfach. Ihre Rolle als Verkäufer beschränkt sich auf die Erfassung von Bestellungen, die Sie an den Lieferanten – Großhändler, Hersteller usw. – weitergeben, Support, Buchhaltung, etc. Der Lieferant ist für den Versand der in Ihrem Shop gekauften Waren verantwortlich.

Die Werbung spielt in dem Dropshipping-Modell eine wichtige Rolle. Es ist notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um Kunden für das Geschäft zu gewinnen. Hierfür gibt es aktuell viele Möglichkeiten:

  • SEO
  • Social Media
  • AdWords-Kampagnen
  • E-Mail-Marketing
  • Grafische Anzeigen bei Google
  • Zusammenarbeit mit Bloggern & Vloggern
  • etc.

Es ist in Ihrem Interesse, so viele Kunden wie möglich anzuziehen und viel Traffic auf Ihrer Website zu generieren, und Sie werden sehen, dass der Betrieb eines Online-Shops auf Basis des Dropshipping-Modells messbare Vorteile bringt.

Wie kann ich damit beginnen?

Um das Dropshipping-Modell zu nutzen, benötigen Sie einen Online-Shop. Es gibt inzwischen viele kostenlose und kostenpflichtige Shop-Plattformen (bspw. Shopify), mithilfe derer sich ein Online-Shop ohne Programmierkenntnisse aufbauen lässt. Im nächsten Schritt werden mit dem Großhändler individuelle Kooperationsbedingungen festgelegt und vereinbart. Dank der Integration von modernen Schnittstellen zum Großhändler laden Sie die Produkte automatisch in Ihren Online-Shop herunter und können mit dem Verkauf beginnen.

Außerdem gibt es inzwischen moderne Apps, mithilfe derer Sie Dropshipped-Produkte einfach in Ihren Online-Shop importieren und mit wenigen Klicks direkt an Ihre Kunden versenden können. 

Für wen ist dieses Logistikmodell geeignet?

Dropshipping ist eine ausgezeichnete Verkaufsform sowohl für Anfänger als auch für diejenigen, die ihre Geschäfte schon seit langem online machen. Es wird empfohlen:

  • als eine Form der Arbeit von zu Hause aus – Dropshipping erfordert keine Vollzeitarbeit. Es ist eine gute Möglichkeit, zusätzliches Geld für Vollzeitbeschäftigte sowie Mütter mit Kindern zu verdienen. Es ermöglicht Ihnen, bequem von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten, ohne in die verkauften Waren investieren zu müssen und sich an einen Miet- oder Lagervertrag zu binden. Zudem brauchen Sie kein kompliziertes Warenwirtschaftssystem zu mieten.
  • um zu überprüfen, welche Waren verkauft werden – ein paar Monate Umsatz im Dropshipping-Modell ermöglicht es Ihnen, festzustellen, welche Waren sich in Ihrem Geschäft gut verkaufen. Dank dessen können Sie in Zukunft mehr davon in Ihr Lager kaufen, und die weniger beliebten werden weiterhin direkt aus dem Lager an die Kunden verschickt.
  • als eine Form der Erweiterung Ihres Sortiments – wenn Sie Grundausstattung verkaufen und es Kunden ermöglichen wollen, zusätzliches Zubehör zu kaufen, das in großen Mengen keine Lagerung ermöglicht, nutzen Sie Dropshipping. Eine große Auswahl hält den Verbraucher in Ihrem Online-Shop, wo er alles findet, was er braucht.
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.