CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, ein aktiver, komplexer Bestandteil von Cannabis. CBD hat keine psychoaktive Aktivität, die für THC, Tetrahydrocannabinol, das bekannteste Cannabinoid, typisch ist. Dadurch ist es legal, wird immer häufiger verkauft und in vielen Ländern der Welt verwendet.

Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist: “Welche ist die richtige tägliche CBD-Dosis für mich? Wenn Sie Google nach CBD-Dosen suchen, finden Sie viele verschiedene Empfehlungen und ungefähre Dosen für verschiedene Produkte, die CBD enthalten. Die Wahrheit ist aber, dass dies eine komplexe Frage ist, die nicht pauschal beantwortet werden kann.

Was ist die richtige CBD-Dosis?

CBD ist eine natürliche Pflanzenmedizin, so dass es sicher verzehrt werden kann, solange es sauber ist und keine Giftstoffe enthält. Was jedoch die empfohlene Tagesdosis betrifft, so ist es verständlich, dass Menschen möglicherweise eine Orientierung benötigen. Wir haben diesen einfachen Dosierungsleitfaden erstellt, der den Dosierungsanweisungen von Leonard Leinov und Juliana Birnbaum in “CBD: A Patient’s Guide to Medicinal Cannabis” entspricht. Leonard Leinow gründete Synergy Wellness, ein nicht kommerzielles medizinisches Cannabiskollektiv in Nordkalifornien, und verfügt über drei Jahrzehnte Erfahrung im Anbau und Studium von medizinischem Cannabis. Julia Birnbaum hat auf der ganzen Welt gelebt und gearbeitet, Voices in Solidarity gegründet, eine Initiative, die mit Stammesführern aus dem brasilianischen Amazonasgebiet zusammengearbeitet hat, um die Entwicklung eines gemeindegeführten Umweltbildungszentrums zu unterstützen.

Dieses Buch ist eine ausgezeichnete Informationsquelle für diejenigen, die CBD und seine heilenden Eigenschaften ausprobieren wollen. Das Buch ist voll von Informationen über CBD aus der Geschichte seiner Verwendung, Dosierung, Forschung über seine Verwendung bei verschiedenen Krankheiten / Zuständen und vielen anderen. Weiterführende Informationen zur Wirkung und Anwendung von CBD finden Sie auf https://supplement-bewertung.de/cbd-oel/.

Empfohlene Dosis

Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, um die ideale CBD-Dosis für Sie zu finden. Einige der Faktoren, die eine wichtige Rolle bei der Verwendung von CBD spielen, sind:

  • Ihre Gesundheit
  • Ihr Körpergewicht
  • Ihr Stoffwechsel
  • Das Problem, das Sie dazu gebracht hat, CBD zu versuchen
  • Wie Sie auf CBD reagieren
  • Ihre Sensibilität gegenüber Cannabis
  • Andere eingenommene Medikamente

Wie viel CBD sollten Sie einnehmen?

Basierend auf den Richtlinien im obigen Buch empfehlen wir, eine Schritt-für-Schritt-Methode anzuwenden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Der im Buch verwendete Begriff ist “Titration”. Es ist ein Begriff, der der Chemie entlehnt ist, was bedeutet, dass man im Laufe der Zeit kleine Schritte macht, um die Dosis langsam anzupassen. Mit dieser Methode passen Sie die Ölmenge Ihren Bedürfnissen an. Jede Person ist anders und jede Reaktion auf CBD ist anders.

Da es eine breite Palette von Dosierungsoptionen gibt, haben die Autoren drei Dosisbereiche identifiziert, die unter verschiedenen Bedingungen nützlich sein können:

Mikrodosierung

0,5 mg bis 20 mg CBD pro Tag. Eine Mikrodosis wird empfohlen, um die Schlafqualität, Kopfschmerzen, Stimmungsstörungen, Übelkeit, Stress und Stoffwechselstörungen sowie die tägliche Supplementierung zu verbessern.

Für Mikrodosen empfehlen wir unser 5%iges CBD-Öl. 1 Tropfen 5% Öl enthält 1,67 mg CBD. Sie können 3 Tropfen dreimal täglich einnehmen, um 15 mg CBD zu erhalten. Natürlich können Sie die Dosis jederzeit an Ihre Toleranzgrenze anpassen.

Allgemeine Dosierungsrichtlinien

Beachten Sie, dass es bei der CBD-Dosierung keine Einheitslösung gibt. Die Dosierung variiert von Person zu Person und viele der bereits erwähnten Faktoren. Es ist eine gute Idee, Ihren Arzt um Rat zu fragen, wie viel CBD Sie einnehmen sollten.

Nehmen Sie nicht zu viel CBD ein. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es in der Cannabistherapie oft “weniger ist mehr” ist: Wenn Sie mit einer höheren Dosis, als Sie einnehmen sollten, nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen, überlegen Sie, die Dosis zu senken, anstatt sie zu erhöhen. Diese Methode hat vielen Patienten geholfen, die beste Dosis für die Behandlung ihrer jeweiligen Erkrankung zu finden. Denken Sie daran, dass Sie die Menge an CBD für einen bestimmten Zeitraum anpassen müssen. Überwachen Sie die Ergebnisse und passen Sie die Dosierung gegebenenfalls an.

Wenn Sie bereits andere verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, achten Sie auf mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Sie sollten dies mit Ihrem Arzt besprechen.

Es ist am besten, vor der Einnahme von CBD einen Arzt aufzusuchen. Unsere Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Vorbeugung von Krankheiten, Beschwerden oder Hautkrankheiten bestimmt. Alle Informationen, die in Marketingmaterialien enthalten sind oder zur Verfügung gestellt werden, sind nicht dazu bestimmt, als Ersatz oder Gesundheitsberatung von lizenzierten medizinischen Fachkräften verwendet zu werden. Bevor Sie unsere Produkte verwenden, konsultieren Sie Ihren Arzt über mögliche Wechselwirkungen oder Komplikationen.

Wichtige Hinweise für Anfänger

Wir haben eine einfache, umfassende Gebrauchsanweisung für Anfänger erstellt, die CBD als Nahrungsergänzungsmittel für das allgemeine Wohlbefinden einnehmen. Anfangs ist es am besten, mit einer kleinen Dosis zu beginnen. Es ist sehr wichtig zu erfahren, wie Ihr Körper auf CBD reagiert, bevor Sie die Dosis erhöhen. Die empfohlene Dosierung von jedem Produkt kann stark variieren, was zu Verwirrung im Körper führt. Die Dosierung kann je nach dem Prozentsatz des von Ihnen verwendeten CBD-Öls variieren. Ein Durchschnitt von 25 mg CBD pro Tag ist für die meisten Menschen wirksam. Die Dosis von CBD kann langsam erhöht werden, bis die Symptome verschwinden. Dies ist natürlich von Patient zu Patient unterschiedlich und sollte überwacht werden.

Weitere Informationen zur Wirkung und Anwendungsgebiete von CBD finden Sie in unserem Ratgeber.

Haftungsausschluss zu medizinischen Themen

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Quelle

CBD: A Patient’s Guide to Medicinal Cannabis–Healing without the High

 

[Gesamt:6    Durchschnitt: 5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.