30Die Ernährung ist einer der entscheidenden Faktoren, die die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen beeinflussen. Deshalb ist es so wichtig, richtig zu essen. Dieser Begriff umfasst jedoch verschiedene Arten von Diäten – eine gesunde Ernährung für gesunde Menschen, eine gesunde Ernährung zur Genesung, eine Ernährung für Menschen, die körperlich hart arbeiten, usw.. 

Im Nachfolgenden wollen wir auf die allgemeine gesunde Ernährung zur Aufrechterhaltung der körperlichen Gesundheit eingehen.

Gesunde Ernährung – was bedeutet das konkret?

Gibt es universelle Ernährungsprinzipien, die jedem helfen können, sich gesünder zu ernähren? Ja, es gibt einige davon und es lohnt sich, sie kennenzulernen:

  • Vermeiden Sie gesüßte Getränke – sie sind voll von Kalorien und künstlichen Farbstoffen. Trinken Sie Wasser (mind. 1,5 Liter), gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte, Tees, insbesondere grüne und rote und Kräutertees.
  • Vermeiden Sie möglichst Zucker. Um Tees zu süßen, verwenden Sie lieber Honig oder Agavensirup.
  • Essen Sie 4-5 regelmäßige Mahlzeiten pro Tag – jede von ihnen muss vollwertig sein. Vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten.
  • Obst und Gemüse sollten mindestens die Hälfte des Essens ausmachen. Aber vergessen Sie nicht die richtigen Proportionen: 3/4 sollte Gemüse und 1/4 Obst sein.
  • Vermeiden Sie süße und salzige Snacks.
  • Vermeiden Sie fettige Lebensmittel.
  • Greifen Sie nach Vollkorn-Getreideprodukte.
  • Vermeiden Sie tierische Fette. Gesunde Fettquellen sind Öle und Nüsse.
  • Beschränken Sie den Verzehr von Fleisch (insbesondere von rotem Fleisch und verarbeitetem Fleisch) auf 0,5 kg/Woche. Greifen Sie öfter nach Fischen, Hülsenfrüchten und Eiern.

Dies sind natürlich allgemeine Empfehlungen. Wichtig ist, jeden Tag auf die Prinzipien der gesunden Ernährung zurückzukommen, die die Pyramide der gesunden Ernährung und körperlichen Bewegung definieren, die 2016 vom Food and Nutrition Institute veröffentlicht wurde.

Bei einer perfekt umgesetzten gesunden Ernährung kommt es auf viele Parameter an, die so spezifisch sind, dass sie nicht verallgemeinert werden können (Quelle: Ernährungstipps auf gesundheit-medikamente.com).

Die optimale Ernährung und das Tempo ihrer Einführung variieren je nach Faktoren wie Alter und Gesundheitszustand, Art der ausgeführten Arbeit und Körperbedingungen (z.B. können Allergien einige Inhaltsstoffe von der Ernährung ausschließen). Obwohl wir nach der Eingabe von Suchbegriffen wie “Abnehmen bei gesunder Ernährung” oder “Rezepte bei gesunder Ernährung” in die Suchmaschine viele Websites erhalten, die zu verschiedenen Websites führen, die fertige Lösungen anbieten, sollten wir ihnen bis zum Ende nicht vertrauen. Was für den einen gut ist, muss nicht unbedingt für den anderen gut sein.

Wie funktioniert eine gesunde Ernährung?

Um die optimale Ernährung für sich selbst zu finden, ist es am besten, sie einem Ernährungsberater anzuvertrauen. Zu diesem Zweck können Sie sich an ein Ernährungszentrum oder an einen Ernährungsberater wenden, der sich individuell um Sie kümmert. Sie sollten sich vor Ihrem ersten Besuch vorbereiten. Oft müssen Sie vor Ihrem ersten Besuch eine Liste von Lebensmitteln und Produkten erstellen, die Sie täglich essen, und Flüssigkeiten (Wasser, Tee, Kaffee usw.) auflisten, die Sie regelmäßig trinken. Die Liste sollte auch die Stunden des Verbrauchs enthalten. Dies wird es einfacher machen, Ihre Ernährung zu analysieren und genauer zu machen.

Während eines Besuchs bei einem Ernährungsberater wird die Analyse von Gewicht und Körperzusammensetzung an einem Gerät durchgeführt, das nach dem Prinzip der Bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) arbeitet. Sie bestimmt den Gehalt an Körpergewebe anhand ihrer Dichte. Auf diese Weise kann sich der Ernährungswissenschaftler über den Gehalt an Fett, Muskel- und Knochengewebe sowie die Hydratation des Körpers oder den Stoffwechsel informieren.

Nicht immer erhalten Sie während des ersten Besuchs einen fertigen Ernährungsplan. Erstens ist ein längeres Gespräch notwendig, und zweitens kann es notwendig sein, einen Ernährungsberater mit einem anderen Spezialisten zu konsultieren.

Eine Ernährungsberaterin sollte eine Diät für alle Menschen vorbereiten – zukünftige Mütter, Menschen, die abnehmen wollen, Menschen, die an Gewicht zunehmen wollen, die ihre Fitness verbessern wollen, Personen, die Verdauungsprobleme oder eine schlechte Gesundheit haben, sowie völlig gesunde Menschen, die sich einfach nur gesund ernähren wollen. Die gesamte Ernährung wird nicht nur zu Therapiezwecken, sondern auch nach Geschmack und kulinarischen Möglichkeiten individuell ausgewählt.

Gesunde Ernährung – eine Investition in die Zukunft

Eine gesunde Ernährung ist auch eine Investition, die sich in den nächsten Jahren lohnen wird. Viele Krankheiten entstehen durch die Ernährung, und wie wir wissen, kosten Medikamente Geld. Einige Krankheiten können durch eine gesunde Ernährung geheilt werden.

Die Liste der Krankheiten, die sich aus einer schlechten Ernährung ergeben, ist lang. Jeder Mangel kann sich auf unsere Gesundheit auswirken und nicht nur Kosten, verursachen sondern auch unsere Lebensqualität verschlechtern. Es lohnt sich also darüber nachzudenken, ob wir wirklich Geld sparen, indem wir bei Lebensmitteln sparen. Viele Patienten im Alter von 30-40 Jahren haben Bluthochdruck, Diabetes oder Gelenkerkrankungen. Die Kosten für Behandlung oder Diagnose können enorm sein. Zwar übernimmt die Krankenkasse die Kosten, doch geht es ja vielmehr um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, als um Geld. Ein kranker Mensch kann das Leben nicht in vollem Umfang genießen. Sind diese Gründe nicht ausreichend, um das Thema Ernährung bewusster anzugehen?

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.