Die Dachrinne funktioniert nur dann einwandfrei, wenn Sie sich um die regelmäßige Reinigung der Dachrinnen kümmern und deren regelmäßige Wartung nicht vergessen. Wir empfehlen, wie man das Rinnensystem pflegt, damit es ungehindert funktioniert. Außerdem ist es notwendig, die Rinnen vor Eis zu schützen, das im Winter zu einer Verstopfung führt und Schäden verursachen kann.

Die Reinigung von Dachrinnen ist sehr wichtig, besonders wenn das Haus keine Dachhaube hat. Warum? Denn ein ungehindertes Rinnensystem an der Außenwand stellt ein höheres Feuchtigkeitsrisiko dar als eine Traufe, die weit über den Umriss der Wand hinausreicht. Damit Rinnen das Wasser effektiv vom Dach abführen können, sollten sie ständig unter Kontrolle sein. Sie müssen von Zeit zu Zeit überprüft und die notwendigen Reparaturen und Reinigungen durchgeführt werden. Verschiedene Dinge können in Rinnen fallen, was die Ableitung von Regenwasser erschwert. Dies ist höchstwahrscheinlich der Fall in einem Haus, das zwischen hohen Bäumen steht, von denen Blätter, Kastanien, Eicheln usw. fallen.

Regelmäßige Überprüfung & Reinigung der Dachrinnen

Um Schäden an der Fassade zu vermeiden, ist es wichtig, den Zustand der Dachrinne – die Dichtheit und Stabilität der Befestigungselemente – regelmäßig zu prüfen und zu die Dachrinne jedes Jahr zu reinigen. Dies darf insbesondere nach dem Winter nicht unterschätzt werden, da gefrierendes Wasser oder das Gewicht von Schnee zu einer Verformung der Rinnen führen kann, was in der Regel zu Undichtigkeiten führt.

Dachrinne im WinterDer häufigste Grund für die Verstopfung des Rinnensystems sind die Blätter und Aststücke, die in sie fallen. Sie können den Ablauf zur Ablaufleitung effektiv blockieren, was bei starken Regenfällen zum Überlaufen von überschüssigem Wasser an die Wand führt. Die Lösung und der Schutz vor Verstopfung der Rinne ist der Einbau einer feinmaschigen Rinne, die größere Verunreinigungen stoppt. Dies sollte jedoch bereits in der Planungsphase geplant werden, da Rinnen mit einem solchen Schutz einen größeren Querschnitt aufweisen sollten.

PVC-Rinnen, Zinkrinnen oder Kupferrinnen verstopfen die Blätter weniger häufig, da sie eine glattere Oberfläche haben. Stahlrinnen können im Laufe der Jahre rau werden, so dass sie sich leichter verstopfen lassen.

Ein weiteres Element, das in Betracht gezogen werden sollte, sind Rinnenabdeckungen, die ein Überlaufen des Wassers an Orten mit erhöhtem Wasserzulauf verhindern (z.B. in den Ecken des Daches, wo das Wasser von zwei benachbarten Hängen nach unten fließt).

Feuchtigkeit in den Wänden kann auch durch die Schneedecke in den an die Wand angrenzenden Rinnen sowie durch den unkontrollierten Wasserfluss aus dem Schmelzwasser verursacht werden. Um solche Situationen zu vermeiden, ist es sinnvoll, in eine Anti-Icing-Anlage zu investieren. Es besteht hauptsächlich aus elektrischen Heizkabeln, die in Rinnen verlegt sind. Ihre Aufgabe ist es, den darin enthaltenen Schnee und das Eis systematisch zu schmelzen, um die Durchlässigkeit des Rinnensystems zu gewährleisten und dessen Schäden zu verhindern.

Wie reinigt man Dachrinnen?

Im Herbst sollten Sie zunächst prüfen, ob Rinnen und Fallrohre frei sind, ob keine Blätter, Äste oder zu viel Schlamm in ihnen sind, denn sie können so genannte Drehpunkte bilden, die den ordnungsgemäßen Abfluss von Wasser aus den Rinnen verhindern – es wird seitlich ausgegossen und zerstört die Fassade.

Um die Rinnen durchlässig zu halten, lohnt es sich, mindestens zweimal im Jahr die Leiter hinaufzusteigen und den Müll von den Rinnen zu entfernen. Rinnen können mit einer einfachen Bürste mit kurzem Griff gereinigt werden, spezielle Rinnenreinigungsbürsten mit Teleskopgriff sind ebenfalls erhältlich, was unsere Arbeit erleichtert.

Ablaufrohre hingegen können durch Einspritzen von Wasser aus dem Gartenschlauch von der Gewehrseite gereinigt werden. Die Vernachlässigung dieser Pflichten kann unangenehme Folgen haben. Staus können dazu führen, dass Wasser aus der Rinne austritt und sich schmutzige Flecken an den Hauswänden bilden. Im Extremfall kann Wasser unter die Haube eindringen und das Holz und den Dämmstoff anfeuchten. Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände, um Stahlrinnen zu reinigen, die ihre Beschichtung beschädigen könnten. Die Reinigung ist auch eine Gelegenheit, den technischen Zustand der Rinne zu überprüfen. Sie sollten durch Kratzer oder mechanische Beschädigungen der Rinnen sowie durch die Tatsache gestört werden, dass die Rinnen nicht gleichmäßig auf das Gewehr fallen, das Wasser von ihnen sammelt. Planen Sie die erste Inspektion und Reinigung des Rinnensystems im Frühjahr und die zweite im Spätherbst.

Überprüfung der Durchlässigkeit von Fallrohren

Die Überprüfung der Durchlässigkeit von Ablaufrohren ist schwieriger, da wir sie nicht im Voraus betrachten können. Deshalb ist es am besten, von oben Wasser in sie zu gießen und zu sehen, ob es bergab fließt. Wenn es nicht ausläuft, müssen Sie es durchschieben.

Alle Arten von Revisionsöffnungen, so genannte Reiniger, erleichtern es. In der Ablaufleitung befindet sich an dieser Stelle ein Schmutzkorb, einfach entfernen und die Blätter herauswerfen. Die Ablaufleitung ist auch auf Entwässerung zu überprüfen.

Wenn die Rinne nicht mit einem Krümmer endet, sondern in die Oberfläche neben dem Haus, in den Siedler, müssen Sie sie ab und zu öffnen, den Korb überprüfen und den dort angesammelten Schmutz wegwerfen.

Überprüfung der Dichtheit von Rinnen und Fallrohren

Nach dem Winter ist es gut, im Haus herumzulaufen, z.B. im Regen, von außen durch das System zu schauen und zu sehen, ob nichts ausläuft. In dieser Hinsicht sind PVC-Rinnen am anfälligsten für Schäden. Aber auch in allen anderen Fällen sollte die Dachrinne auf mögliche Risse und Undichtigkeiten überprüft werden.

Theoretisch sollten Rinnen so geneigt installiert werden, dass Regen in sie eindringt und Schnee vom Dach rutscht und sie umgeht, aber wie Sie wissen, sind Profis nicht immer sorgfältig, also müssen Sie überprüfen, ob der Schnee oder das gefrorene Wasser die Rinnen nicht beschädigt hat. Die wichtigsten Stellen sind alle Einstürze von Rinnen (z.B. wenn das Haus über Buchten verfügt), Verbindungspunkte der einzelnen Elemente des Rinnensystems und solche, an denen Haken die Rinne befestigen, weil es die größten Lasten gibt. Das ist wichtig, vor allem, wenn es im Winter viel Schnee gab.

Bei PVC-Rinnen und Stahlrinnen ist es besonders wichtig, die Anschlussstellen zu kontrollieren, da die Rohrstücke dort durch Dichtungen (und eventuell Silikon) verbunden sind, die nach einer gewissen Zeit verengt werden können.

Ein wichtiger Punkt sind auch die Enden (unten) – es ist notwendig zu prüfen, ob die Verbindung zwischen Boden und Rinnen nicht undicht ist. In Abflussrohren werden Leckagen in der Regel durch das Lösen der Halterungen verursacht, die sie an der Wand befestigen. Ziehen Sie sie fest.

Nützliches Zubehör: Rinnenreinigung

Das Dachrinnensystem sollte mit mehreren nützlichen Zubehörteilen ausgestattet sein. Einer davon ist ein Korb, der die Einlässe zu den Abflussrohren abdeckt. Sie stoppen Blätter, Nadeln, Kegel und andere Abfälle, die mit Wasser in die Rinnen laufen können und verstopfen die Ablaufleitungen. Sie können auch spezielle Kunststoffnetze kaufen, die vor der Oberseite der Rinne schützen. Der Müll bleibt dann auf ihrer Oberfläche stehen und fällt nicht hinein. Natürlich entbinden Sie diese Sicherheitsprodukte nicht von der Reinigungspflicht. Die Blätter sollten auch aus den Körben und Netzen entfernt werden. Um das Einfrieren von Wasser in Rinnen und die Bildung von Eisblockaden in Rohren zu vermeiden, können Heizkabel angebracht werden. Sie schmelzen das Eis, wenn der Strom eingeschaltet wird.

Reparatur von Dachrinnen

Bei Rinnen sind die häufigsten Schäden kleinere Leckagen in den Verbindungen einzelner Abschnitte der Rinnen. Am besten ist es, sie im kalten Winter zu finden. Sie können dann sehen, wo die Eissicheln hängen. Es ist auch möglich, die Ablaufstutzen zu verschließen und die Dachrinnen mit Wasser zu füllen. Dann werden Sie auch merken, in welche Richtung das Wasser fließt und welche nicht. Bei PVC-Rinnen und Stahlrinnen werden Leckagen mit speziellen Dichtstoffen behoben. Wenn Sie ein größeres Loch bemerken, können Sie hier eine Dichtkupplung montieren. In unbeschichteten Rinnen, wie z.B. Kupfer- oder Zink-Titan-Rinnen, werden Leckagen gelötet.

In Stahlrinnen sind Kratzer zu beobachten. Solche Stellen sollten mit einem speziellen Mörtellack lackiert werden. Wenn es viele ähnliche Schäden gibt, lohnt es sich, darüber nachzudenken, Rinnen durch neue zu ersetzen. Bei der wiederkehrenden Prüfung ist auch zu prüfen, ob die Rinnen mit einer Neigung zu den Gewehren befestigt sind. Leider kommt es vor, dass sich nach dem Winter, unter dem Druck von Eis und Schnee, die Haken verbiegen, auch wenn sie abreißen. Daher ist es notwendig, sie zu reparieren und die Anordnung der Rinnen zu korrigieren.

[Gesamt:14    Durchschnitt: 4.9/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.