Kreuzfahrten sind sehr gefragt, denn dabei lassen sich mehrere Schnippchen auf einmal schlagen. Nicht nur die Zeit auf dem Wasser ist traumhaft, sondern auch die angebotenen Ausflüge an Land. Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer, wie sie bei Mister Ferry angeboten werden, stechen dabei besonders heraus, denn das Schiff legt an vielen reizvollen Orten an. Bei der großen Auswahl sind Sie sich vielleicht nicht sicher, welche Orte einen Besuch lohnen. Hier die fünf Orte, die aus guten Gründen ein absolutes Muss sind:

1. Mallorca

Der Hafen von Mallorca ist ein begehrtes Tagesziel bei einer Mittelmehr-Kreuzfahrt. Da der Ausflug zeitlich begrenzt ist, sollten Sie dort gleich die schönsten Sehenswürdigkeiten anpeilen. Die Kathedrale von Mallorca gehört auf jeden Fall dazu. Falls Sie sich auch von innen sehen wollen, empfiehlt es sich, vorher online Tickets zu buchen. Aber auch von außen ist die Kathedrale mit 110 Metern Länge eine Pracht. Vom Hafen bietet sich ein spezieller Shuttlebus an, um Zeit zu sparen. Rund um die Kathedrale können Sie außerdem gut Ihre Zeit verbringen, zum Beispiel mit einem Bummel in der Fußgängerzone. Wer mehr von der Natur Mallorcas sehen möchte, fährt zur Halbinsel Formentor. Auch der berühmte Sandstrand Es Trenc ist hier zu finden.

2. Ibiza

Die der Anlegeplatz der Schiffe an der Altstadt Ibizas liegt, können Sie dies nach Herzenslust ausnutzen. Denn der alte Stadtkern ist stets einen Besuch wert. Die hellen Häuser mit den vielen kleinen Läden sind ein netter Anblick. Natürlich laden auch etliche Restaurants und Cafés ein, in denen das Flair von Ibiza zu erleben ist. Die Altstadt mit den gemütlichen Gassen gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO (ebenso die Phönizischen Ausgrabungen samt Grabstätte). Die Festungsmauern im Stadtkern, einst zum Schutz des Ortes erbaut, sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wenn Sie nicht weit weg vom Schiff wollen. Denn der Ausblick auf die Stadt ist von dort hervorragend. Für Kulturinteressierte bietet sich das archäologische Museum an wie auch die Kathedrale Santa Maria.

3. Ajaccio auf Korsika

Auch in Ajaccio ist der Anlegeplatz der Schiffe bequemerweise sehr zentral. So gelangen Sie in wenigen Minuten in die Stadt, und das zu Fuß. Schnell finden Sie dort eine Bimmelbahn, um noch mehr von Korsika zu entdecken, sowie auch gleich einen regionalen Markt. Die Hauptstadt Korsikas ist die größte Stadt auf der Insel und hat auch so einige Sehenswürdigkeiten. Napoleon Bonaparte kam hier zur Welt, so dass dort auch sein denkmalgeschütztes Geburtshaus steht, und zwar direkt in der Altstadt. Aber auch andere sehenswerte Bauten sind bei einem Rundgang zu finden. Im Palais Fesch ist das Kunstmuseum untergebracht, das auf Napoleons Onkel zurückgeht.

Mehr über die Insel und ihre Kultur erfahren Sie im Musée A Bandera. Aber auch einen Strandaufenthalt ist auf Korsika leicht mit Kultur zu verbinden. Denn an der Küste befindet sich die Zitadelle, erbaut im 16. Jahrhundert. Ein schöner Platz ist übrigens der Place Foch mit seinen Palmen, dem Löwenbrunnen und der unvermeidlichen Statue Napoleons.

4. Rhodos

Die griechische Insel Rhodos hat eine hübsche Stadt zu bieten, die Sie ebenso unkompliziert besichtigen können, wenn Sie vom Schiff kommen. Die gepflasterten Gassen sind für einen ausführlichen Bummel ideal. Sicher werden sie gleich die vielen bunten Blumen auf den Balkons bemerken. Natürlich ist es auch ein Erlebnis, in eine der typischen Tavernen einzukehren. Das Wahrzeichen von Rhodos ist jedoch der Großmeisterpalast aus dem 14. Jahrhundert, der später nach einer Explosion wieder aufgebaut wurde. Auch das archäologische Museum gehört zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Die berühmte Akropolis von Líndos sollten Sie ebenfalls gesehen haben. Es lohnt sich alleine schon wegen des Anblicks von oben auf das Meer, auch wenn der Aufstieg etwas beschwerlich sein kann.

5. Barcelona

Barcelona ist bei einer Route auf dem Mittelmeer ebenso eines der wichtigen Etappenziele. Das Flair der Hauptstadt Spaniens ist genauso ein Erlebnis wie die historischen Highlights. Dazu gehören natürlich die Las Ramblas, die berühmte Promenade am Strand. An dem einen Ende finden Sie zugleich das Denkmal Mirador de Colon und das World Trade Center. Barcelona verfügt als Kunststadt auch über das Picasso Museum, denn der bekannte Maler verbrachte viele Jahre in dieser Stadt. Auch die Kathedrale Basílica de la Sagrada Família, deren Bauarbeiten Ende des 19. Jahrhunderts begannen und noch immer nicht ganz abgeschlossen sind, ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Wenn Sie es etwas ruhiger haben möchten, lohnt sich ein Spaziergang im Park Güell. Fußballfans kommen übrigens im Camp Nou Stadion auf ihre Kosten. Für eine Stadionführung sollten Sie rechtzeitig Tickets besorgen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Redaktion

Unser Redaktionsteam veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Bereiche des Lebens. Haben Sie ein spannendes Thema und würden gerne darüber einen Artikel schreiben? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.