1mishou

31.05.2007 um 11:15 Uhr

Liebe, Hass und andere Gefühle

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt   Stichwörter: Liebe, Hass, Zufriedenheit, glücklich, Abneigung

Musik: Eels

Wie man in Bezug auf Menschen reagiert ist schon manchmal komisch!

Es gibt so viele Empfindungen, die auf den ersten Blick ähnlich erscheinen und unsere Sprache ist so begrenzt, sie erfasst nicht das was es wirklich ist. Sie ist nur tauglich, das Gefühl oder die Empfindung grob zu umreissen.

Abneigung: Abneigung enpfinde ich gegen Menschen, die gegen meinen Gerechtigkeitssinn handeln, die lästern, die lügen und die Vorurteile haben. Ich habe eine Abneigung gegen Menschen, die zu sehr in Schranken denken, die andere Menschen einschränken und zu IHREM eigenen zweifelhaften Glück zwingen wollen. Abneigung ist ein sehr eindeutiger Grund einen Menschen nicht zu mögen. Denkt man zumindest. Was ist mit den Menschen, die eine Abneigung gegen dich haben, es dir aber nur hinter deinem Rücken zeigen? Was haben die für ein Problem, dir das zu zeigen. Es müsste ihnen doch etwas daran liegen, weil sie dann von mir verschont blieben. (kürzlich geschehen mit einer Kollegin, aber es ging nicht um eine Abneigung gegen mich)

Liebe: Liebe ist für mich ein sehr eindeutiges Gefühl. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen bin ich mir immer sehr sicher, wann ich jemanden liebe, oder wannn es nur Zuneigung oder Lust ist. Lieb haben ist eine Abwandlung davon, aber nicht so verzehrend wie lieben. Leider macht die Liebe mich nicht blind, deshalb habe ich auch erst eine Beziehung geführt, bei der ich sicher war, die Liebe wurde ähnlich wie meine empfunden. Man kann Liebe nicht wiegen und es bringt nichts, jemanden zu fragen, "liebst du mich so sehr wie ich dich?"

Lieb haben: Lieb haben tu ich alle meine Freunde und Freundinnen, aber auch meine Liebe. Das hat schon oft zu Verwirrungen geführt. Da entstehen so Sätze wie: " Ich liebe dich, aber ihn/sie hab ich lieb und das ist was anderes, obwohl ich dich lieb habe, liebe ich dich auch gleichzeitig." Sehr verwirrend ich weiß...das meinte ich mit der Sprache ;-)

Hass: Hass ist wie Tanja so schön sagt auch ein Gefühl und von der Liebe nicht so weit entfernt. Sie hat recht. Ich kann nur eine Person hassen, die mir zutiefst etwas bedeutet. Ich habe in meinem Leben noch nicht wirklich oft gehasst. In dem Moment in dem ich es tat habe ich immer behauptet, die Person würde mich nicht interessieren. Jetzt im Nachhinein weiß ich es ist anders. Und sobald ich es begreife ist der Hass verflogen und weicht der Frage nach dem Warum! Dann fängt man an sich zu fragen. Warum, was hat er/sie dir getan. Warum bedeutet er/sie dir so viel. Und warum merkt er/sie nicht wieviel er/sie dir bedeutet. Warum kann man sich nicht ein Herz fassen, nachdem der Hass vorüber ist, zu diesem Menschen zu gehen und sich entschuldigen. Umgekehrt...ich meine wenn dich jemand hasst. Warum kann man nicht über seinen Schatten springen. Wenn man es weiß, warum kann man dieser Person nicht diesen Krampf im Herzen ersparen und hingehen und fragen:"warum hasst du mich? " Man würde glaube ich sich und seinen Mitmenschen einfach jede Menge Kummer und Hass ersparen, würde man nur mehr Worte und Gesten verwenden um zu zeigen was man fühlt.

Verletzt sein: Verletzt ist man wenn Erwartungen zerstöhrt wurden. Wenn Unehrlichkeit und unausgesprochene Gefühle sich ganz breit gemacht haben. Sie vergiften zwischenmenschliches und machen uns krank. Verletzt ist man, wenn man tief empfunden hat und irgendwann merkt, dem anderen ging es nicht so. Verletzt fühlt man sich aber auch, wenn man glaubte der ander hätte wissen müssen, was man empfindet. FALSCH oft merkt unser Gegenüber das nicht. Warum können Menschen nicht einfach mal sagen:" Das hat mich jetzt verletzt" ? WARUM fressen wir es in uns hinein? Keine Ahnung. Ich versuche immer, es nicht zu tun und trotzdem setze ich voraus der andere kennt mich jetzt so gut...warum tut er sowas trotzdem? AUCH FALSCH...ich sollte dann sagen:" Du kennst mich jetzt schon so lang, du solltest wissen, dass mich das gerade verletzt"

glücklich sein: Ich bin soweit glücklich. Diesen Satzt höre ich oft! Auch von mir zuweilen. Das heisst immer man ist zufrieden, aber nicht glücklich. Es fehlt etwas zum Glück. Ich bin glücklich, wenn ich gesund bin, wenn ich keine Langeweile habe UND wenn ich meinen zufriedenen Zustand mit einem lieben Menschen teilen kann.

zufrieden sein: Ist der Zustand, den ich glaube erreicht zu haben. Ich bin zufrieden mit mir und meinem Leben. Ich habe Freunde und mir ist nicht langweilig, im Gegenteil, der Tag könnte ruhig noch ein paar Stunden mehr haben. Zufrieden ist man, wenn man es schafft, sich nicht abzufinden mit etwas, sondern immer den Willen und den Mut hat Dinge zu bewegen. Dann ist man zufrieden

oh was hat mich nur wieder zu so einem Roman veranlasst?

 


 

31.05.2007 um 00:01 Uhr

Pictures of you - The Cure

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte

Musik: " "

i've been looking so long at these pictures of you
that i almost believe that they're real
i've been living so long with my pictures of you
that i almost believe that the pictures are
all i can feel

remembering
you standing quiet in the rain
as i ran to your heart to be near
and we kissed as the sky fell in
holding you close
how i always held close in your fear
remembering
you running soft through the night
you were bigger and brighter and whiter than snow
and screamed at the make-believe
screamed at the sky
and you finally found all your courage
to let it all go


remembering
you fallen into my arms
crying for the death of your heart
you were stone white
so delicate
lost in the cold
you were always so lost in the dark
remembering
you how you used to be
slow drowned
you were angels
so much more than everything
hold for the last time then slip away quietly
open my eyes
but i never see anything

if only i'd thought of the right words
i could have held on to your heart
if only i'd thought of the right words
i wouldn't be breaking apart
all my pictures of you


looking so long at these pictures of you
but i never hold on to your heart
looking so long for the words to be true
but always just breaking apart
my pictures of you

there was nothing in the world
that i ever wanted more
than to feel you deep in my heart
there was nothing in the world
that i ever wanted more
than to never feel the breaking apart
all my pictures of you
 

30.05.2007 um 11:19 Uhr

Freundschaft

von: 1mishou   Kategorie: Gedichte und Sprüche   Stichwörter: Freundschaft, Türen

Musik: Goethes Erben

Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen.

Sie kann manchmal knarren,

sie klemmt hin und wieder,

aber sie ist nie verschlossen!

(Jochen Mariss) 

fotografiert in Leipzig am WGT 2006 

30.05.2007 um 10:11 Uhr

WGT

von: 1mishou   Kategorie: Konzerte

Musik: Cassandra Complex

Tja ich war nicht da. Aber ich habe letzten Abend ausführlich berichtet bekommen wie es war von meinem besten Freund Ingo. Er sollte mich übrigens ganz lieb grüßen von meinem Ex. Hach wie gut, dass ich nicht da war. Ich möchte ihn ja schon gern mal wieder sehen, aber bestimmt nicht in so einem Ambiente. Wir sind ja nicht im Streit auseinander gegangen. Er hatte nur eine andere Vorstellung von Treue als ich. Als wir das feststellten gab es viele Tränen und ich habe es einer anderen überlassen sie zu trocknen. Die kam ja dann auch irgendwann, ich hoffe sie sind immernoch glücklich. Hier mal ein paar Bilder des Auftritts am WGT

Jaja die Exfreunde,mit dem Oswald hat der Ingo auch gesprochen, der hat ihn aber nicht wiedererkannt. Kein Wunder, der Ingo sah ja auch ganz anders aus, als wir ihn damals in Unter Ölschnitz besuchten. Den hätte ich ja auch gern wieder gesehen, wir haben uns ja am letzten WGT auch ewig unterhalten.

Wen es interssiert...Video von Goethes Erben

Na zum nächsten WGT geh ich dann wohl wieder mal. Damit die auch mal wieder schönes Wetter dort haben wenn die Englein reisen ;-)

 


 

29.05.2007 um 23:28 Uhr

Heut nicht wirklich ein Eintrag

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: -

Irgendwie den Tag verbummelt und auf der Arbeit dann gescheucht worden. Da kann man ja nur abnehmen! Dann ist mir irgendwie nicht aufgefallen, dass ich nicht gefrühstückt hab und auf der Arbeit nur zu zwei Äpfeln kam. Wird jetzt sofort geändert...Nutella wartet schon! Gute Nacht! Morgen hat mir das auch ein Ende mit dieser Schrift für angehende Blinde!!!Fröhlich

28.05.2007 um 18:46 Uhr

WOW

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt   Stichwörter: Weblog, Verzeichnis

WOW

Ich steh mit meinem Blog im Weblog Verzeichnis in der Kategorie Liebe&Emotionen unter den ersten 5. Find ich ein Hammer. Aber ich freu mich drüber! 

28.05.2007 um 15:00 Uhr

Wie ist das mit dem älter werden ?

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt   Stichwörter: 30, Alt, jung

Stimmung: -
Musik: Die Skeptiker

Was du nicht gesehen, gefühlt, gespürt, geschmeckt, gerochen, angefasst, gedacht und geliebt hast bis du 30 bist, das kannst du noch, wenn du älter bist

 

Fröhlich
Mein Lebensmotto...schon immer und das ist gut!
 
 
 

 

28.05.2007 um 13:45 Uhr

Fotos

von: 1mishou   Kategorie: Abnehmen   Stichwörter: Abnehmen, Bauch, Beine, Po

Stimmung: naja
Musik: David Sylvian

Ich habe gestern mal wieder Fotos von mir gemacht (Aktbilder). Ich mache das um mir selbst zu zeigen, dass ich noch nicht am Ende des Weges bin, sondern der Kampf jetzt erst richtig beginnt. Jetzt heisst es modellieren. An die Stellen rangehen, die die Kilos jahrelang ausgebeult haben. Aber ich bin zuversichtlich, das schaffe ich auch noch. Dieser Bauch muss noch kleiner werden und die Reiterhosen braucht auch kein Mensch ;-) ich hab ja kein Pferd mehr :-D Ach ja und gestern hab ich meine Arbeitshosen enger machen müssen. Ich hätt auch engere bestellen können, aber die alten sind aus nem kuscheligeren Stoff. Hier mal ein Bild mit Pfeilen, wo noch was getan werden muss ;-)

 


 

Wenn ich mal so richtig zufrieden bin mit dem Ergebnis, dann kommt mal ein VORHER Foto, das sich gewaschen hat. Bin ja mal gespannt ob mir das einer abnimmt!? Ne Seekuh ist n Dreck dagegen. ;-)

27.05.2007 um 19:30 Uhr

Gebratener Spargel mit Bärlauch

von: 1mishou   Kategorie: Essen   Stichwörter: Spargel, Bärlauch, vegetarisch

Stimmung: ok
Musik: Fad Gadget

Sooo, wie versprochen für den Buchzeiger. Mein selfmade Spargelrezept für die schöne Spargelzeit. Einfach Spargel normal kochen, dann ich mungerechte Stücke schneiden. Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln anschwitzen und den Spargel dazu, bis er leicht golden ist. Dann den geschnittenen Bärlauch dazu und nach herzenslust mit Salz und Pfeffer würzen. Mein Tip. Pfeffer immer nochmal einen Schwung kurz vorm Verzehr frisch gemahlen. Denn wegen der ätherischen öle verfliegt sonst das meiste beim kochen. Wer will kann dann auch noch nen Klecks Hollandaise drunter mischen. Ich hab beides probiert und es ist beides lecker. Dann mal viel Spass mit der Idee

 

 
Dazu empfehle ich einen trockenen Weißwein. Mein liebster dazu ein Deidesheimer Paradiesgarten vom Weingut Dr. Deinhardt

 

27.05.2007 um 11:30 Uhr

Gestern

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt   Stichwörter: Fussball, Berlin, Wacken

Stimmung: ganz ok
Musik: Fields of the Nephilim - Moonchild

Was hab ich gemacht gestern? Bissel Sport, dann ewig mit ner Unbekannten aus Köln über Ernährung diskutiert, die übrigens sehr nett erscheint..."Hallo Chrissy". Dann bissle Musik gehört und dann bin ich spät ins Bettchen und hab noch die Kathodenstrahlröhre mit dem schwarzen Plastik drumzu angeschaltet. Oh Wunder...wusste nichtmal, ob die Kiste noch funktioniert.

Nachdem ich mir auf WDR In Extremo auf dem Wacken Festival angeschaut hab (die hab ich mal früher in ner Halle spielen sehen, die net größer als die Bühne war auf der sie dort standen :-D) hab ich dann umgeschaltet auf RBB oder wie der komische Berliner Sender heisst.

Die Stuttgarter haben gegen die Nürnberger verloren. Ich hab erst zur Wiederholung des Spiels eingeschaltet und dann auch erst, als die Verlängerung schon lief. Die sind da alle wie lebendige Leichen übers Spielfeld geschlichen und ich glaub gekickt haben sie nur noch, weils peinlich gewesen wär, wenn sie den Ball einfach liegen gelassen hätten. Plötzlich und ganz unerwartet ballert Nürnberg noch ein Traumtor rein. Da waren plötzlich alle wieder in Bewegung. Die Stuttgarter, weil sie unbedingt nen Ausgleich wollten nehm ich an und die Nürnberger, weil sie das verhindern mussten. Ne halbe Minute vor Schlusspfiff hatten dann die Nürnberger nochmal ne geile Chance und ich dacht jetzt kloppen die nochmal son Ding rein. Aber nix war.

Was hab ich noch gelernt...wenn man nicht ganz oben steht, dann ist ein Unentschieden eigentlich auch ne Niederlage.

Was noch?....ach ja die armen Berlinerinnen müssen jetzt Angst vor unerwartetem Gratissex haben, weil die Justiz zu blöd ist nen Mörder und Vergewaltiger anständig einzusperren. Naja wer weiß schon, der ist bestimmt über alle Berge.

Knut ist ja süß...aber langsam nervts. Das Elefantenbaby dort ist viel toller. Aber am besten sind die Tierbabys in Freiheit, die man jetzt überall sehen kann!

Was noch? Ja...hab mich beim Fernsehen dann noch bissel mit Babyöl massiert. Mit den Händen und net wie sonst mit dem Gerät. Ist jetzt ein schönes Gefühl so nen sexy Bauch und süßen Po zu massieren und das Babyöl ist ne perfekte Vorbeugung, gegen die Folgen von einer Gewichtsabnahme. Hab dabei ein paar kleine Knoten unter der Haut im Oberbauchbereich entdeckt. Wirklich nur kleine. Werd das mal vom Arzt begutachten lassen. Man weiß ja nie. Aber ich denk eher, dass es ne Folge des Jahrelangen Gramms zuviel ist.

Eigentlich schade, dass ich im Moment niemanden liebe. Mit so einem Körper, mit dem ich mich super wohlfühle, bin ich dann auch einfach nochmal entspannter und mit mehr Genuss beim.... :-) dabei. *grins*

so...bevor ich jetzt abschweife zur Ernüchterung noch ein Bild von der "kleinen" Claudi damals beim Abschlussball. Da hatte ich schon einen Undercut, aber man sieht es kaum, hab fein die Haare drüber gekämmt, Hätte auch nicht so gut zu dem braven Kleid gepasst.

 

 
und noch eins zu meiner dünnsten Zeit (47 Kilo) und trotzdem seh ich net unterernährt aus, bis auf die Arme
 
 
und abgenommen hab ich auch schon wieder. Jetzt muss ich mal paar Nutella Brote mehr futtern, das geht mir zu schnell !!!
 


 

26.05.2007 um 18:32 Uhr

Mein neues Ziel

von: 1mishou   Kategorie: Abnehmen   Stichwörter: Abnehmen

Stimmung: gut
Musik: Sisters of Mercy-Some kind of stranger

Das war mein altes Ziel und da ich es bald erreicht habe erscheint es mir nicht mehr gut genug.

 

Jetzt gibt es ein neues Ziel und wenn ich so konsequent bleibe wie im Moment mit dem Sport und so weiter, dann sollte das zu schaffen sein. Dann kann ich endlich sagen Normagewicht "Hallo"
Das bin ich, nachdem ich mir 1999 in irgendeinem Wahn von einer Kollegin während der Arbeitszeit mal eben schnell meine Haare abschneiden lies, die vorher bis zum Pops gingen. Das war auch meine extrem bunte Zeit, denn ich hab das schwarz tragen ca 7 Jahre ausgesetzt....keine Ahnung was mich da für ein Teufel geritten hat. Ich werd nie wieder so schwarz werden wie ich davor war (äusserlich) aber so wie es jetzt ist gefällts mir schon besser und das bin auch ich. Das da oben nicht so wirklich. Bevor jetzt jemand was sagt...ich weiß auch, dass mir die Frisur auch gut gestanden hat! ;-) Aber da fehlt das schöne Gefühl auf dem Rücken, wenn man nackig ist und die Haare spürt. Damals wog ich 65 Kilo, das ist also mein optisches erstes Ziel. Aber es geht noch süßer ;-)

 

25.05.2007 um 18:46 Uhr

Ohne Betreff

von: 1mishou   Kategorie: Meine Werke   Stichwörter: Geduld, Abwarten

Stimmung: -
Musik: Falkenbach...danke dafür Eric, manchmal muss man den Leuten auch was schönes aufzwingen!

Eine Tür in einem Fischerort in Cornwall 

25.05.2007 um 07:56 Uhr

Ihr Lieben

von: 1mishou   Kategorie: Meine Vergangenheit   Stichwörter: Versöhnung, Liebe, Geborgenheit

Stimmung: merkwürdig
Musik: Reamonn

Für alle, die das Gefühl haben, ich hätte ihnen je Unrecht getan:

>>> Klickt mich und denkt drüber nach <<<

Nichts ist so schlimm, dass man es nicht aus der Welt schaffen kann. Man muss es nur wollen! Manchmal glaube ich, viele Probleme unter Menschen entstehen dadurch, dass sie nicht vergessen können, nicht verzeihen können und vergessen, dass sie ein Herz haben.

Gott...bin ich heut drauf...aber so bin ich. Glaubt es oder nicht.

Die wilden Blumen der Küste Cornwalls nur für euch!Ich werde jetzt mal alle meine Fotos durchforsten für ein paar schöne Karten wie diese 

24.05.2007 um 20:31 Uhr

Noch n Kärtchen mit nem Bild von Claudi

von: 1mishou   Kategorie: Meine Werke   Stichwörter: Liebe, Hass

Musik: Beastie Boys

Dieses Bild hab ich im Oslo Fjord gemacht, kurz bevor unsere Fähre mit den drei Ellis und dem Mini an Bord in Oslo anlegte 

23.05.2007 um 07:00 Uhr

Ich kann mich glücklich schätzen!!!

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: Donnergrollen

Als ich letzten Abend zur Arbeit gefahren bin,  (mit dem Auto von meinem netten Kollegen, der so freundlich war. Hatte meinen Schlüssel liegen lassen und war mit Rad unterwegs. Danke, jetzt bin ich auch mal nen Leon gefahren. War cool...Drehmoment rocktFröhlich ) habe ich doch tatsächlich einen Kugelblitz gesehen. Ich dachte mir sofort, das muss einer sein. Ich habe mir vorgenommen ihn zu malen mit wasserfarben und wollte mir nun anregung im Internet holen. Aber nichtmal Wiki hat ein Bild davon. Also die scheinen wohl recht selten zu sein. UND ICH HAB EINEN GESEHEN !!!! Leider schreit jetzt mein Fotografenherz. Ich hätt den zu gerne geknipst. Was ich toll fand ist, dass der nicht wie die anderen Langweilerblitze nach unten ging, sondern der schoss wie ein geölter Blitz zur Seite weg. Hatte bissel was von Komet mit sehr arg langem Schweif. Die Kugel vorne sah aus wie aus lauter Feuerzungen zusammen gerollt. Also keine ebene Fläche. Ich bin begeistert! Und jetzt geh ich schlafen :-)

Rätsel um die Kugelblitze gelöst

 

JAAA genau so sah der aus. Nur der den ich sah, der war viel deutlicher, weil es einfach dunkler war. Mensch, ich kann mich wirklich glücklich schätzen!



 

22.05.2007 um 20:51 Uhr

Bei Dir - Die Skeptiker

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte   Stichwörter: Liebe, für, immer

Stimmung: naja
Musik: " "

BEI DIR

Im Guten, im Bösen,
in finsteren Zeiten,
ich werd bei dir sein.
Im Leben, im Tode
will ich dich begleiten,
ich werd bei dir sein.

Begehst du auch Fehler,
ich will sie gern teilen,
ich werd bei dir sein.
Und wirst du zum Täter,
den alle nur meiden,
ich werd bei dir sein.

Wenn Männer dich jagen,
durch Länder und Meere,
ich werd bei dir sein.
Denn du bist mein Schicksal,
zu dem ich gehöre,
ich werd bei dir sein.

Und bist du in Nöten,
so will ich sie lindern,
ich werd bei dir sein.
Kommst du an dein Ende,
ich werd es verhindern,
ich werd bei dir sein.

Und wirst du zum Scheusal,
das alle nur hassen, na und
ich werd bei dir sein.
Ich halte stets zu dir,
will nie von dir lassen,
ich werd bei dir sein.

Im Guten, im Bösen,
ich werd bei dir sein.
In finsteren Zeiten,
ich werd bei dir sein.
Für immer und ewig
will ich dich begleiten,
ich werd bei dir sein.

Kommentarfunktion für diesen Beitrag deaktiviert aus bereits bekannten Gründen.

22.05.2007 um 19:38 Uhr

Bilder/London

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

An alle Bildergucker. Ich hab festgestellt, dass im Beitrag von meinem London Trip noch keine Bilder waren. Das hab ich nachgeholt. Wer's sehen will 

 <- Kategorie Reisen!

22.05.2007 um 18:11 Uhr

Strich durch die Rechnung

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Stimmung: Phu...lahm gelegt
Musik: Keine, sonst platzt mein Schädel

Ich hab mich heut doch nur zum Radladen geschleppt und mein Vorderrad wieder gerichtet. Das hab ich mit meinen Kopfschmerzen gerade noch so hinbekommen. Ich weiß ja auch nicht, ob das am Wetter liegt?

 

Dieses Bild hab ich auf der Fahrt mit der Fähre von Dänemark nach Deutschland gemacht, nach unserer Norwegen Reise

22.05.2007 um 13:40 Uhr

Tag 2 der Bastelaktion am Trabi

von: 1mishou   Kategorie: Meine Werke   Stichwörter: Weisheit, Natur, Trabi

Ja viel zu sagen gibt es nicht. Die Nachtschicht war anstrengend und ein Mann aus meiner jüngsten Vergangenheit weckt mich mit einer sms. Na danke auch. Heute geht es mit dem kleinen Kurt weiter (wer's noch nicht gemerkt hat, der Trabi heißt so). Ausserdem will ich heute mal zum Rad laden fahren und meine zweite Felge auch noch auf Autoventil umrüsten.

Damit es euch nicht langweilig wird wieder zwei meiner gebastelten Kärtchen. Die Sprüche sind mir gerade ausgegangen, drum hab ich mir fremde gesucht. Hauptsache die Bilder sind wieder von mir!

 

 

Das Bild habe ich auch in Cornwall beim Wandern am Coast Path gemacht.

 

 

Dieses Bild entstand auch in Cornwall im Trebah Garden.

21.05.2007 um 19:31 Uhr

Sächsische Schweiz / Felsenburg

von: 1mishou   Kategorie: Reisen   Stichwörter: Sächsische, Schweiz, Klettern, Felsenburg

Stimmung: ok
Musik: Eels, wie so oft in letzter Zeit

Ich wollte eigentlich schon seit Novenber über einen Ausflug in die Sächsische Schweiz berichten und zwar zur Felsenburg. Wir waren dort im Oktober und es waren trotzdem sehr viele Menschen dort unterwegs. Also gehe ich mal davon aus, dass man im Sommer bei schönem Wetter die Gegend am Wochenende eher meiden sollte.

Es gibt zwei Fähren die man nehmen kann einmal die Fähre in Wehlen, welche wir genommen hatten und eine noch ein Stückchen weiter. Wir mussten relativ weit an der Elbe entlang gehen. was nicht schlimm war, denn die Gegend ist wirklich schön. Am ersten Aussichtspunkt hat man dann auch schon einen wunderschönen Blick auf die Elbe.

Ich weiß jetzt nicht mehr so genau wie die Formation heisst. Ich habs von der Felsenburg aus gemacht das Foto. Diese Gruppe hat mir persönlich am besten gefallen.


Was mir persönlich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, war dieses Geländer, an den Stufen nach oben. Leider kann ich davon kein Bild zeigen. Aber das wurde wirklich auf fast jedem Meter an die Höhe angeglichen. Dabei kam ein Geländer mit Berg und Talfahrt zustande und das sah eben einfach sehr witzig aus.

Dort oben gibt es sogar ein Hotel mit Touristen Abzocke. Aber das muss man sich ja nicht antun. Erst als ich oben war hab ich gesehen, dass es ja sogar eine Straße nach dort oben gibt. Der Fußweg ist aber viel schöner. Also Leute sucht euch eine nette Begleitung und dann lieber zu Fuss.

Ist schon wirklich ne ganz schnuckelige Gegend, da kann man nix dagegen sagen. Wenn man ein Fernglas mitbringt, dann kann man ganz toll den Kletterern zuschauen wie sie sich da hochwurschteln. Leider hatte ich keins dabei...schade!

Der Fährmann war auch witzig. Ich hab ihn zwar nur Bruchstückweise verstanden, aber ich hab mitbekommen, dass er nicht über mich geschimpft hat. Immerhin ;-)