Colonized Dreams

31.08.2006 um 18:35 Uhr

Rote Farbeimer im Wind

Stimmung: Einsam
Musik: Dark Tranquillity - "The New Build", "Lost to Apathy" und das Album "Damage Done"

(Zuerst, bevor ich es vergesse: Danke, Serpens, für den netten Kommentar :) ) 

Eigentlicher Text: 

So, ich fühl mich mal wieder einsam und verspüre den tiefen Drang in mir, ein wenig Selbstoffenbarung auszuüben.

Heute ging die Schule los, der erste Tag in der 12. klasse. Kurse, keine Klassen mehr. 9 Fächer, 36 Stunden die Woche. Eventuell an zwei Tagen jeweils 10 Stunden. Und das erste Mal seit Langem vier Stunden Mathe die Woche, mein einziges Problemfach. Konnt ich leider auch nicht abwählen.

Es war eigentlich alles toll heute, beispielsweise endlich mit den Leuten aus der Parallelklasse gemischt zu sein, doch irgendwie fühle ich mich trotzdem leer. Obwohl meine lustige Schwester, mit der ich sehr gut klar komme, nun auch im gleichen Gebäude ist wie ich. Obwohl ich nun öfters mit Thore labern kann, meinem Basschüler, der sich zu einem erstaunlich guten Freund entwickelt hat. Und obwohl wir nur zwei Jungs von insgesamt 18 Schülern im Deutsch LK sind :)

Irgendetwas fehlt mir einfach. Wahrscheinlich eine Person, der ich das alles erzählen kann und die es auch richtig interessiert. Oder eine Freundin. Ein Mädel. Es ist jetzt schon bald 1 1/2 Jahre her, seit ich Schluss gemacht habe... und so lange ich nicht die richtige finde, werde ich auch keine Beziehung eingehen. Keine Experimente mehr... >.<

Wenigstens geht es auf der Gitarre etwas voran, und in meiner Band auch. Wir stehen kurz vor der (von mir beabsichtigten) Trennung; Tim (Drummer) will nur Sachen von Silbermond spielen bzw. alles was sich unter Pop"Punk" zusammenfassen lässt, das ist mir aber zu anspruchslos. Das wird einfach langweilig, vor allem, weil mindestens die Hälfte aller Bands hier im Umkreis so einen Kram spielt. Naja, soll er versuchen, die Leute dafür zu finden. Ich wünsche ihm viel Glück, und das ist ehrlich ohne Sarkasmus gemeint.
Simon (Gitarre) würde ich auch gern ersetzen. Er hat ein Jahr schon bei mir Gitarrenunterricht, übt aber nicht zu Hause und denkt anscheinend, es würde auch so gehen. Das Ergebnis ist ein rückschritt; er hat besser gespielt, als er sich noch nicht auf mich verließ.

Tja, meine Schwester (Gesang), Thore, Nora (Keyboard) und ich wollen dann alleine weitermachen und uns noch einen Drummer (endlich mal jemanden, der mit Doppelpedal umgehen kann!) und einen zweiten Gitarristen anlachen. Name der Band soll Schattenhall sein, und wir wollen Geschichten erzählen,w as wohl auf Konzeptalben herauslaufen wird. Hab auch schon Lieder geschrieben, die sich grob in drei Kategorien einteilen lassen: Endzeit, Alien (auf die gleichnamige Filmreihe bezogen, bin richtiger Fan des Viechs geworden^^) und Elfen/Fantasy. Mal sehen, wie das wird. Ich freu mich schon.

Vielleicht auch was von Dark Tranquillity covern^^ Meine Schwester will bestimmt was von Maiden... Thore was von Amon Amarth... mal sehen. Ich kann's kaum noch abwarten, wenn ich hier im Zimmer stehe, die Gitarre in den händen, die Midi im Hintergrund laufen lasse und dazu spiele. Für meine Verhältnisse ist das das beste Material, das ich je geschrieben habe... mal sehen,w as die Zukunft bringt^^

 

Okay, das war's auch *schon*. Noch was zum Titel; ich wollte nur so viele Leute wie möglich auf mcih aufmerksam machen :P

Ciao, euer Dunkeljäger   

21.08.2006 um 09:22 Uhr

Ich = Mieser Gitarrist

Stimmung: Müde.
Musik: Alles mögliche von Blind Guardian

Ich war gestern bei einem guten Freund von mir, der Gitarre spielt. Allerdings um Welten besser als ich, viel sauberer, viel schneller, viel eleganter und viel abwechslungsreicher - hauptsächlich spielt er Jazz. Und ich häng hier beim primitiven Metal herum... da muss mal was passieren.

Mir fällt nur gerade dabei immer auf, dass ich eigentlich noch ein recht schlechter Gitarrist bin und einiges vor mir habe... vielleicht sollte ich mich wieder mehr aufs Schreiben konzentrieren? o.O

Ansonsten bleibt alles gleich hier... immer noch kein Mädel in Sicht, ein wenig Langeweile... ich sollte mal ein paar Leute in meine Gilde bei Guild Wars einladen... vielleicht bringt das ein wenig Abwechslung. Auch an meinen Tyraniden könnte ich weiterarbeiten.

 

 

15.08.2006 um 20:47 Uhr

ICQ, du kannst mich!

Stimmung: Aufbruch
Musik: Das South Park - Theme^^

Ich habe mich heute zu einem für meine Verhältnisse recht radikalen Schritt durchgerungen: ich hab mit ICQ aufgehört. Vorher noch schnell den über 50 Leuten in eminer Liste Bescheid gesagt, dass, wenn sie mich erreichen müssen, es über eM@il oder Telefon machen können, und jetzt für lange Zeit offline gehen.

Ich habe vor, höchstens einmal im Monat vorbeizusehen, für eine Minute oder so; ich will ja nicht, dass der Account gelöscht wird. Irgendwann braucht ich das Ding bestimmt noch. Doch um mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben, gibt es andere, persönlichere Methoden. Selbst ne Mail ist für mich interessanter als ein gesamtes Chatgespräch.

Warum ich das getan habe, weiß ich nicht genau; hat wohl mit vielen Sachen zu tun. Einmal wohl wegen meiner Funktion als "seelischer Mülleimer": Ich hab keinen bock mehr darauf. Die eine möchte philosophisch/theologische Gespräche. Die andere erzählt mir stumpf und in diesem "Und du mal nicht" - Ton, dass sie in den Urlaub fährt. Ein guter Freund erzählt mir tagtäglich, was er heute gemacht hat. dazu noch ein Großteil von Leuten, die mich mit dem Wacken vollschwärmen. Weiterhin, dass eine eigentlich gute Freundin von mir , in die ich vor nicht allzu langer Zeit noch verliebt war, auf nem Rockfestival hier im Ort einfach einen großen Bogen um mich schlägt und sich lieber mit dem Bierbeschäftigt, als einem Freund guten Tag zu sagen.

Ich habe seit drei oder mehr Wochen Ferien, doch bis jetzt habe ich dank dieser scheiß Chat-Sucht noch nichts davon gespürt bzw irgendeine Erholung genossen. 

 

Doch jetzt werde ich mich den angenehmen Seiten zuwenden: ausgiebig schlafen, Gitarre spielen, meine Warhammer 40k Figuren bemalen, lesen, Fernsehen (Gleich zwei Cameron-Filme *schwärm*: Mittwoch 20.15 Uhr "The Abyss", und Sonntag 22.00 Uhr "True Lies" mit Jamie Lee Curtis. Beide auf Pro Sieben), Guild Wars spielen (jemand Interesse an einer RPG-Gilde o.O?), laufen, ein wenig Fitness, und vielleicht auch mal wieder den Bass auspacken.

Und von meiner großen Liebe träumen :)

22.07.2006 um 09:51 Uhr

Langeweil in den Ferien

Stimmung: Undefinierbar
Musik: Darkthrone - Paragon Belial

So, jetzt habe ich Ferien, und ich weiß nicht, wohin mit meiner Zeit. Ich hab jetzt zwar endlich einen Warhammer 40k -Bausatz, da wird auch schon fleißig dran gebastelt und gemalt, aber das reicht natürlich nicht für die ganzen Ferien^^

Nächste Woche ist dann erst einmal Sommerakademie in Bremen... vielleicht lerne ich ein paar nette Leute da kennen, vielleicht ja sogar endlich ein Mädel, dass sich ausnahmsweise auch mal in mich verliebt^^

Jetzt werde ich erst einmal aufräumen. Man weiß ja nicht, wer noch alles zufällig zu Besuch kommt.

16.07.2006 um 09:24 Uhr

Erkenntnistheorie 1 *gg*

Stimmung: Müde
Musik: Depeche Mode - Enjoy the Silence

Ich hab wieder eine unruhige Nacht verbracht, weil ich mir Gedanken um meine "unglückliche Liebe" gemacht habe. Bin eben gerade aber zu dem Ergebnis gekommen, dass ich halt dazu neige, Mädchen zu dämonifizieren bzw. ihnen böse, verdorbene Absichten zu unterstellen, wenn ich nicht das von ihnen bekomme, was ich möchte. Langsam geht das auch endlich in meinen Kopf hinein.

Gestern abend habe ich mir noch Harry Potter und der Feuerkelch reingezogen und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Hätte nicht gedacht, dass der mir gut gefällt, aber dem war so.

Heute werde ich es wie gestern ruhig angehen lassen und mich entspannen. Morgen habe ich zum Glück die ersten beiden Stunden frei, also muss ich mich heute auch nicht so mit dem schlafen beeilen.

Jetzt hoffe ich nur noch, dass die drei letzten Schultage vor den Ferien nicht zu lange dauern... -.-