GEDANKENFLUG

29.09.2009 um 08:37 Uhr

Lächeln...

Stimmung: entspannt

Das Schönste, was es auf der Welt gibt, ist ein leuchtendes Gesicht.
Albert Einstein

(aus "Spruchperlen")

Gehen wir heute mit einem Lächeln durch den Tag.

Liebe Grüße

21.09.2009 um 18:27 Uhr

Gedicht, Voll Blüten...

Stimmung: verträumt

Voll Blüten steht der Pfirsichbaum,
Nicht jede wird zur Frucht,
Sie schimmern hell wie Rosenschaum
Durch Blau und Wolkenflucht.

Wie Blüten geh'n Gedanken auf,
Hundert an jedem Tag. -
Laß blühen, laß dem Ding den Lauf!
Frag nicht nach dem Ertrag!

Es muß auch Spiel und Unschuld sein
Und Blütenüberfluß,
Sonst wär' die Welt uns viel zu klein
Und Leben kein Genuß.

Hermann Hesse

11.09.2009 um 16:50 Uhr

Vom Aussterben bedroht...

Stimmung: gelassen

ist offensichtlich die “Spezies“ Kavalier...vollbepackt mit Einkaufstüten wollte ich noch schnell in den Drogeriemarkt...der Eingang wird von zwei unpraktischen sehr schweren Glasflügeltüren verschlossen...unmittelbar vor mir will ein Mann das Geschäft betreten...ich hatte die Illusion, daß er wenigstens noch einen Moment die Tür festhält und wollte noch schnell durch die Lücke schlüpfen...ein Irrtum wie ich sofort feststellen durfte...er läßt die Tür nicht nur los...nein...er versetzt ihr noch einen ordentlichen Schwung...mir blieb nur noch, als einzige Möglichkeit, auf dem linken Bein balancierend, mit beiden Armen rudernd, die Tür mit dem rechten Fuß abzufangen...da ich nicht über die Fähigkeiten eines Storches verfüge und auch kein Talent zur Artistin habe, hatte ich große Mühe mich aufrecht zu halten...zugute kam mir allerdings die Yoga-Übung "der Baum", die ich schon länger praktiziere...ich war wütend und rief ihm nach...“Sehr nett und vielen Dank auch“...er dreht sich um und ich erwartete eine Entschuldigung...mein 2. Irrtum...er blickt mich kurz an...und zischt “blöde Zicke“

Ja, ich weiß, nicht alle Männer sind so  :-))

09.09.2009 um 07:55 Uhr

Beruhigend...

Stimmung: heiter

Zu verlangen, daß einer alles, was er je gelesen, behalten hätte,

ist wie velangen, daß er alles, was er je gegessen, noch bei sich trüge.

Arthur Schopenhauer


Ein Aphorismus der ungemein beruhigend wirkt...auf mich jedenfalls...es kommt die Sprache auf ein Buch, das man wohl gelesen hat, aber man kann sich nicht mehr detailgetreu an den Inhalt erinnern. Man verkrampft innerlich ob der Anstrengung noch etwas brauchbares aus dem Gedächtnis zu kramen um sich an der Diskussion beteiligen zu können...und blickt etwas hilflos in die Runde...

06.09.2009 um 17:19 Uhr

Wie ich mir, so ich dir...

Stimmung: ausgeglichen

Je unlebendiger wir selbst sind, desto mehr sind wir bestrebt, andern das Leben zu verbieten.

Ulrich Schaffer

05.09.2009 um 18:02 Uhr

Emotionale Vampire...

Stimmung: ausgelaugt

es gibt Menschen die hinterlassen bei mir das Gefühl angezapft, ausgesaugt worden zu sein...ich vergleiche das immer mit einer gefüllten Badewanne...Stöpsel raus...und alles weg...hatte wieder so eine “Spezialistin“ zu Besuch...ich nenne sie meine Energieräuber oder emotionale Vampire...nur noch die Hülle von mir übrig...