Times of Life

31.10.2005 um 14:12 Uhr

Frauenversteher

von: Galahad

Musik: Praying Mantis... schon ewig nicht mehr gehört

... werde ich mit Sicherheit nie. Ich habe gerade mal wieder ein eindrucksvolles Beispiel weiblicher Gedankengänge erlebt.

 

Ich habe Jana von der Sache mit A. (Alex?) erzählt. Sie ist erst mal ruhig und legt den Kopf schief, das heißt, sie denkt...

 

Ihre erste Frage: "Und jetzt?" - "Nichts und jetzt, ich denke nur viel daran". Sie: "Du meinst, du denkst viel an diesen Alex oder wie er heißt?". "Nein, nicht an ihn, nur an die Sache als solches... was passiert ist und wie es passiert ist".

 

Weiteres Nachdenken, dann "Tut es dir leid?". Du lieber Himmel, was soll ich dazu sagen? Ja und nein - es tut mir nicht leid, was zwischen uns abgelaufen ist, aber dass es überhaupt so weit kam, tut mir leid... Nächste Frage: "War er dein Erster, seit Chris weg ist?" - "Ja!". "Dann machst du dir jetzt Vorwürfe, weil du Chris betrogen hast?" - "Nein, das habe ich ja nicht, wir haben uns ja getrennt, wir sind kein Paar mehr."

 

Fragerunde abgeschlossen. Nachdenken. Dann ihre Schlussfolgerung: "Der Kerl war dir egal, den hast du nur mitgenommen, weil er dich an Chris erinnerte. (Ja!) Weil du Sehnsucht nach Chris hast. (Ja!) Und du denkst jetzt so viel darüber nach, weil du jetzt erlebt hast, wie schnell so was passieren kann, und du Angst hast, dass Chris etwas ähnliches macht. (Wassssss???) Schon allein die Vorstellung macht dich fertig - du bist eifersüchtig, mein Lieber! (???)"

 

Boah! Das Schlimme ist – sie hat Recht. Liegt genau richtig, das ist es. Die Sache an sich hat mir nichts weiter bedeutet, ich konnte ja eh’ nicht mehr klar denken... es war eine Affäre, mehr nicht. Da hab ich sonst am nächsten Tag keinen Gedanken mehr dran verschwendet. Aber es ist mir passiert, obwohl ich eigentlich nur Chris will und ständig an ihn denke... es wird ihm genauso passieren. Aus welchen Gründen auch immer.

 

Ich will da gar nicht weiter drüber nachdenken. Schon allein diese Vorstellung... ich könnt’ heulen...

 

31.10.2005 um 06:50 Uhr

Wochenendrückblick

von: Galahad

Musik: Manowar... Kings of Metal

Ist nicht mehr viel passiert am Wochenende. Naja, die Sache mit A. hat ja auch gelangt.

 

Samstag Abend hatte ich noch einen Termin bei Sven. Gespräch mit dem Boss eines Musik-Magazins. Ich war gerade wieder ausgenüchtert und einigermaßen klar im Kopf. Komme hin, und Sven empfängt mich gleich mit einem "du lieber Himmel, Danny, wie siehst du denn wieder aus? Letzte Nacht versackt?" Der Mann hat echt ein Talent, einen aufzubauen!

 

Das Gespräch mit dem Magazinboss war ok. Er fragte an, ob sie bei der großen Tour im nächsten Frühjahr einen ihrer Reporter bei uns mitreisen lassen können, zumindest für den Deutschland-Teil der Tournee. Nach dem Motto "live aus dem Tourbus" oder so. Mir egal, können sie machen! Ich konnte es mir dann aber doch nicht verkneifen zu fragen, warum sie denn nicht den Hauptact darum bitten. Wäre doch bestimmt viel interessanter. Ha,ha, das trauen sie sich nicht; diese Band ist bekannt dafür, dass sie auf solche Anfragen ziemlich unwirsch reagiert. Und wenn der Mag-Reporter bei uns dabei ist, ist er ja auch hautnah am Geschehen... Tja, auch Mag-Bosse sind nur Menschen! J

 

Als er weg war, haben Sven und ich noch was getrunken und ein bisschen geredet. Er wollte wissen, wie viel neues Material wir in der Zwischenzeit geprobt haben, ob man da schon was von aufnehmen kann. Oh Mann, Sven, es GIBT kein neues Material, weil ich nichts geschrieben habe seitdem. Torsten hat einen Song komponiert, kannst ja selbst entscheiden, ob er gut ist. Ich dachte, jetzt geht Sven an die Decke – stattdessen nimmt er mich plötzlich in den Arm und sagt leise "keine Angst, Danny, das wird wieder". Das hat mir gerade noch gefehlt! Wirke ich schon so armselig, dass sogar Sven mich mit Samthandschuhen anfasst und trösten will?

 

Sonntag war ich den ganzen Tag daheim. Keine Termine, gar nix. Zuerst habe ich Chris gemailt, dass ich ihn nicht telefonisch erreichen konnte, dass ich heute den ganzen Tag da bin und er es bitte noch mal versuchen soll. Naja... er hat den ganzen Sonntag nicht angerufen und auch nicht zurückgemailt. Kann ja dann nicht SO wichtig gewesen sein...

 

Ich hab zunächst mal Büroarbeit gemacht – Rechnungen sortieren und ablegen, Kontoauszüge kontrollieren, Schriftverkehr und so Kram. Dann bin ich mit Timmy und Rufus ein bisschen spazieren gegangen. Jana hat in der Zwischenzeit was Feines gekocht, so einen Pasta-Auflauf.

 

Abends haben wir uns mit einer Flasche Rotwein vor den Fernseher gesetzt und ihren momentanen Lieblingsfilm "Alexander" angesehen. Sie hat ihn schon drei- oder viermal gesehen. Hm, na ja... 

 

Hinterher hat sie mich ganz erwartungsvoll gefragt "Na, wie fandest du ihn?" - "Welchen denn? Wenn ich aussuchen darf, nehme ich diesen Tänzer, den Perser" - *grins* das war natürlich verkehrt. Strafender Blick. "Mit dir kann man auch nicht vernünftig reden! Ich meine, wie fandest du den Film? Und Bagoas ist ein Eunuch, was willst du mit dem?".  

 

Hm, wurde das irgendwo gesagt in dem Film? Dann hab ich es wohl nicht mitgekriegt. Alexander hat ihn doch auch ins Bett mitgenommen? Ich mache einen zweiten Versuch, jetzt ernsthafter "also die Kameraführung war zeitweise wirklich beeindruckend", ha,ha, da sieht sie mich an, als wäre ich gerade aus dem Zoo ausgebrochen... auch verkehrt...

 

Aber jetzt bin ich mir fast sicher, dass der Kerl vorgestern Alex hieß. Ja, Alex... das kommt hin. Ich sagte doch, was mit A...

 

Hinterher haben wir noch eine Flasche Rotwein geköpft und den ersten Teil von "Herr der Ringe" angesehen. Jana war total happy, dass ich mal so viel Zeit für sie hatte. Zwischendrin ist sie mal eingenickt, sie verträgt halt nicht viel. Dann, als sie wieder wach war, hat sie sich an mich gekuschelt und meinte "also, wenn ich hier aussuchen darf, nehme ich Legolas, der sieht aus wie du". Das ist natürlich Quatsch, ich sehe nicht so aus. Die Haare vielleicht, das ist alles. Wenn ich so aussähe wie dieser Schauspieler, wäre ich ein Gott und bekäme jeden Tag einen Korb Fanpost. Ha,ha... und wenn ich hier aussuchen dürfte, würde ich Boromir nehmen, der ist gut.

 

Ich hab Jana gesagt, dass sie dafür wie Eowyn aussieht oder wie eine Elbin. Und dann hab ich sie ins Bett verfrachtet... sie hat’s gerade mal so noch die Treppe hoch geschafft. J

 

Ich denke, ich gehe jetzt mal Frühstück machen.

29.10.2005 um 13:54 Uhr

voll daneben

von: Galahad

Musik: nichts

oh Mann… mein Kopf… mir ist so schlecht…

 

Chris hat gestern noch zweimal angerufen, während wir auf der Bühne waren. Als ich es dann nach dem Konzert versucht habe, war er wieder weg.

 

Der Gig lief ganz ok. Ziemlich viel Party. Um elf mussten wir dann Schluss machen wegen Lärmschutz.

 

Die anderen zwei Bands und wir waren zusammen mit den Crews alle im gleichen Hotel untergebracht - offenbar eins, das Kummer gewöhnt ist. Nach dem Konzert sind wir in der Hotelbar bös’ abgesackt. Und dann hab ich einen von der anderen Crew mit aufs Zimmer genommen. Kannte ihn gar nicht, einfach nur, weil er so schöne lange schwarze Haare hatte und englisch geredet hat. Mann oh Mann, so was ist mir schon ewig nicht mehr passiert. Als ich wach wurde, war er weg. Hat noch einen Zettel dagelassen "Das war eine schöne Nacht. Ich mag dich sehr. Leider müssen wir heute schon früh wieder abfahren. Schlaf noch schön".

 

Ich weiß noch nicht mal mehr seinen Namen genau… irgendwas mit A… Andy? Amy? Ally? Ashley? Scheiße…   Er hätte ja den Zettel auch unterschreiben können!

 

Naja, schlecht war’s aber wirklich nicht…

 

 

28.10.2005 um 06:50 Uhr

Lebenszeichen

von: Galahad

Musik: Gorefest

Gestern war ich spät noch ein bisschen um den Block. Beim Heimkommen hatte ich dann eine Mail von Chris. Steht sinngemäß (da englisch) drin "du verdammtes Arschloch, wo steckst du denn bloß? Ich versuche seit Tagen, dich zu erreichen… ich muss unbedingt mit dir reden…"

 

Danke, mein Freund! In den letzten sechs Stunden habe ich jetzt zwölfmal versucht, dich anzurufen… selbst Arschloch! Und jetzt leg’ ich mich noch zwei Stunden hin und dann muss ich weg. Wir haben einen Gig auswärts, ein "Mini-Festival" mit drei Bands… bin erst morgen Abend wieder hier.

25.10.2005 um 19:18 Uhr

Hunde und Männer und ein Arztbesuch

von: Galahad

Musik: Saxon... The Eagle has landed

Rufus mag keine Männer. Egal, ob jemand von der Band kommt oder der Nachbar oder der Postbote… er winselt und haut ab... unter die Couch oder irgendwohin, nur weg. Naja, ich kann es ja verstehen… bei dem Vorbesitzer!

  

Aber etwas anderes gibt mir jetzt zu denken: Jana sagte vorhin "wieso hat der denn vor dir eigentlich keine Angst?" Ha, ha, ja -  wieso eigentlich nicht? Er hatte von Anfang an keine Angst, war direkt zutraulich. Ich meine, er hat vielleicht gespürt, dass ich ihm nichts tun will, aber die anderen Männer, die hierher kommen, wollen das doch auch nicht…

 

Jana meinte "vielleicht hat er noch gar nicht gemerkt, dass du einer bist?" Hm, grummel… mal wieder typisch!

 

Ja... oh je, und dann war ich mit Rufus heute beim Tierarzt. Um die Ecke hier ist gerade einer, und ich dachte, es kann ja nichts schaden, wenn der Kleine mal durchgecheckt wird.

 

Der Arzt untersucht ihn und sieht mich plötzlich ganz komisch an und fragt "das ist Ihr Hund?". Ich sage "ja, ist er", dann - mit so einer komischen Vorahnung - "aber erst seit ein paar Tagen" und erzähle dem Arzt, wie ich zu ihm gekommen bin. Das war mein Glück, darauf war der Doc wieder freundlicher.

 

Um es kurz zu machen... mein Kleiner hat in seinem Leben offenbar schon eine Menge mitgemacht. Er ist im Moment zwar fit und gesund, hat aber schon eine Menge Schläge und Tritte eingesteckt, wie mir der Arzt sagte. So viel, dass der das auch jetzt bei der Untersuchung noch merken konnte.

 

Und jetzt sitze ich hier und sehe Rufus an, wie er hier neben mir liegt und mit seinem Stofftier spielt. Wie kann man so was Kleines und Liebes schlagen und treten? Der hat doch gar nichts zum Dagegenhalten, kann sich überhaupt nicht wehren... an so was lassen solche Leute dann ihre Agressionen aus. Mir ist richtig schlecht. Das ist, wie wenn ich Timmy vermöbeln würde, der könnte sich ja auch nicht wehren. Aber so was gibts ja alles... nicht wahr, lieber Dad?

 

Ich hoffe, dass dort, wo wir alle mal nach dem Tod hinkommen, jemand mit einem Baseballschläger steht und solche Typen zu Brei schlägt. Schön langsam, damit sie was davon haben.  

 

Ich muss hier raus, drehe mal eine Runde um den Block.

 

Ach... Rufus ist übrigens schätzungsweise 4 Jahre alt, sagte der Doc. Ha, ha... wenn die 7:1 Rechnung stimmt (1 Hundejahr = 7 Menschenjahre), sind wir gleichalt. Ha, Alter, und ich dachte, du wärst noch ein Baby!

 

23.10.2005 um 01:37 Uhr

immer noch da

von: Galahad

Musik: Queen.... Love of my life

nee.. nichts, was ich erzählen könnte... ich halte mich nur hier fest

Aber ich hab gute Musik... das ist doch auch was?

Warum  kann man nicht einfach einschlafen und nie mehr wach werden?    

23.10.2005 um 01:23 Uhr

ich möchte sterben

von: Galahad

vom Gig zurück... ziemlich besoffen... aber immer noch "ihm" treu... warum eigentlich?

Gibt so viele hübsche Typen... aber ich mag einfach nicht

Damned, Chris, ich verfluche dich...

nein, ich liebe dich... ich haue ab hier

22.10.2005 um 11:41 Uhr

Besuch vom Tierheim

von: Galahad

Musik: es hat mich ja gejuckt, dachte an Gorefest, hab's aber nicht gemacht

Ha,ha… ich hatte gestern Morgen Besuch… eine freundliche Dame vom Tierheim, die nach "Rufus" sehen wollte. Offenbar hat die Polizei den Fall dorthin weitergeleitet, und die prüfen dann, ob alles in Ordnung ist. Sie hat mich nach gerade mal zwei Stunden Schlaf rausgeklingelt, und ich hab wohl nicht sehr vertrauenserweckend ausgesehen *grins*

 

Ich hab die Dame gefragt, ob ich ihr was zu trinken anbieten kann, da hat sie erst mal das Gesicht verzogen (Lady, ich kann tatsächlich auch Kaffee kochen!). Ja… aber dann... dann sah sie den Korb im Wohnzimmer und die Decke und das ganze Spielzeug und wurde direkt viel freundlicher. Und mein kleiner Racker hat den Kopf zwischen meinen Beinen durchgestreckt und rotzfrech gekläfft, was das Zeug hält… als wollte er sagen "misch dich bloß nicht ein…"

 

Schließlich kam noch Jana mit Timmy vom Einkaufen zurück, erfasste die Situation sofort, gab mir einen Kuss und sagte "hallo Schatz, da bin ich wieder" ... ha,ha, das hat einen guten Eindruck gemacht. Eine richtig nette kleine Familie :)

 

Die Tierheim-Dame sagte so etwas wie "dem geht es hier ja offenbar richtig gut", dann ging sie wieder.

20.10.2005 um 18:20 Uhr

Hund

von: Galahad

Musik: nichts... sonst Gejaule :)

Ich habe einen Hund. Seit heute. Warum passiert sowas immer mir?

 

Ich war unterwegs in der Stadt, und vor mir ging ein Mann mit einer kleinen undefinierbaren Promenadenmischung neben sich. Tritt dem Kleinen zweimal in die Seite, weil er offenbar nicht schnell genug läuft… beim zweiten Mal ist das kleine Vieh richtig ein Stück weit geflogen und hat fürchterlich gejault.

 

Ich hab den Kerl - ein Proll und stockbesoffen – angesprochen, was das soll… der holt sofort aus und haut mir eins auf die Zähne. Ich schlage zurück, seine Nase blutet, ein paar Passanten gehen dazwischen, und dann hat auch schon einer die Polizei gerufen. Und - ich glaub’ es nicht: es gibt tatsächlich Zeugen, die aussagen, dass der andere angefangen hat und dass er vorher seinen Hund misshandelt hat. Der hat jetzt eine Klage am Hals wegen Körperverletzung und Tierquälerei. Und bei mir haben die Polizisten sich bedankt und gefragt, ob sie noch was für mich tun können… cool, das ist mir auch noch nie passiert!

 

Sie haben dann überlegt, was sie mit dem Hund machen (Tierheim, wenn es nicht schon wieder überfüllt ist), der Kleine steht da und zittert und miefert rum - und ich Idiot sage prompt "Sie können ihn auch bei mir lassen, ich kenne mich ganz gut aus mit Hunden". Keine Ahnung, warum ich das behauptet habe - ich hatte noch nie einen. Auf jeden Fall waren die erst mal froh, und ich hab das traurige Bündel mit heimgenommen. Hab im Kühlschrank Leberwurst gefunden (bäh, wer kauft denn hier sowas ein?) und ihm ein Brot damit gemacht, das war ratzfatz weg. Verwöhnt ist er offenbar nicht.

 

Als Jana mit Timmy zurück war, sind wir dann kaufen gegangen: Hundefutter und einen Korb und eine Decke und einen Fressnapf und einen Wassernapf und Hundespielzeug und Gummiknochen und eine Leine und eine Bürste und und und. Sie hat den Hund "Rufus" getauft. Aber er kommt auch, wenn man einfach "Hund" ruft… J

 

Schlimm ist, dass jetzt meine Schneidezähne vorne wackeln… ich lispele… und übermorgen haben wir einen Gig. Hoffentlich werden die wieder fest bis dahin.

19.10.2005 um 06:46 Uhr

ein harter Tag

von: Galahad

Musik: Sonata Arctica

Bin gerade heimgekommen. Hey, das war ein toller Gig... alles hat richtig gut geklappt und auch mal wieder Spaß gemacht. Ich hätte nur dieses Scheiß-Zeug nicht trinken sollen - ich weiß doch genau, dass ich keinen Wodka vertrage. Boah, ist mir jetzt schlecht. Ah, und ich vertippe mich dauernd.

Jetzt hänge ich hier wieder mal mit Sonata Arctica fest. Hat der (Tony) eine geile Stimme... ich wünschte, ich könnte auch so singen. Und sieht auch noch verdammt gut aus. Und schreibt im Booklet hinten bei dem "danke an": er bedankt sich bei "the one who's mine to love"... toll. Schön gesagt. Was sind die eigentlich... Finnen? Ja, Finnen. Ha,ha... ich hab mal einen Finnen kennengelernt, Jari hieß der (Manny würde jetzt sagen, er heißt wohl immer noch so). Mit dem hab ich eine ganze Nacht lang nur finnisch geredet. Nicht, dass ich finnisch könnte... ach je, das ist auch schon eine Weile her. Was der jetzt wohl macht?

Noch was? Ja, Chris hat gestern angerufen. Und ich war wirklich mal da und nicht im Studio und hatte das Handy an und konnte reden. Und er sagt "hallo, wie gehts dir?"... dann "warte mal, mein Agent kommt gerade rein"... dann "ich rufe später nochmal an"... das wars dann.

Ich glaub, ich sollte mal versuchen, ein bisschen zu schlafen. Oh, nein, ich hab Timmy versprochen, mit ihm in den Zoo zu gehen heute. Da kann ich ja auch gerade aufbleiben.

Das wird ein harter Tag.

17.10.2005 um 06:34 Uhr

besser

von: Galahad

Musik: nichts

Es geht Timmy besser, Gott sei Dank. Er hat gestern viel geschlafen, und dann ging das Fieber plötzlich wieder runter. Und er machte die Augen auf… und hatte Hunger, ha,ha. Wollte Ravioli… heute Nacht um halb drei. J Die wollte ich als Kind in solchen Situationen auch oft, das weiß ich noch gut.

 

Ich hab also eine Dose warmgemacht, davon hat er eine gute Portion verputzt. Und vorhin habe ich mir einen Rüffel von Jana eingefangen, weil ich sie erstens sofort hätte wecken müssen, und zweitens hätte ich dem Kind Kamillentee und Zwieback geben müssen. Keine Ravioli -  *grins*

16.10.2005 um 08:35 Uhr

Krankenpflege

von: Galahad

Musik: psssttttttttttt

Klein-Timmy ist krank. Oje… hat Fieber. Und muss sich dauernd übergeben. Ich hab die ganze Nacht an seinem Bett gesessen, ihm kalte Waschlappen für die Stirn und Wadenwickel gemacht. Und ihn gewaschen, wenn es wieder passiert ist. So kann Jana wenigstens ein bisschen schlafen, die war ja den ganzen Tag gestern schon bei ihm. Mir macht das nichts aus, ich kann eh’ nachts nicht schlafen. Armer Zwerg!

 

Wenn es nicht besser wird, muss ein Arzt her.

 

13.10.2005 um 11:19 Uhr

meine kleine Familie

von: Galahad

Musik: Helloween ... Keeper of the seven keys

Ha,ha… für dieses Eintrag habe ich mal einen schönen Titel. Seit vorgestern wohnt Jana nämlich bei mir. Das kam so:

Ich hatte ein Tape aufgenommen. Lauter schöne, traurige Sachen: Megadeth/ A tout le monde… Hammerfall/ Glory to the brave… Manowar/ Courage “so for now wave good-bye… leave your hands held high”… ich glaube, ich dreh’ allmählich wirklich am Rad…

Naja, Jana war da und hat das Tape gefunden und sich fürchterlich aufgeregt “planst du irgendeinen Scheiß?“… Ich habe gesagt, nein, das sind nur Seufzer-Lieder, aber sie sagte, es sei ein “Abgesang“. Sie hatte Timmy dabei und fragte, ob ich eine Stunde auf ihn aufpassen kann (war ok, ich hab ihn auf einen Stuhl gestellt und Darts werfen lassen, das hat ihm gefallen *grins*). Ja, nach einer Stunde war sie dann wieder da… mit dem “Notwendigsten“, das heißt bei Frauen wohl 3 Koffer, 2 Reisetaschen und ein Haufen Nylontüten… “ich bleibe ein paar Tage ganz hier, du machst sonst irgendeinen Mist“…

Sie ist hier eingezogen. Und sie schläft bei mir im Bett. Ich meine, ich schlafe natürlich nicht mit ihr, aber im gleichen Bett halt. Ist ganz nett, wenn man wach wird und es ist jemand da… aber wenn es dann nicht derjenige ist, an den man ständig denkt, hilft es auch nichts. Timmy ist in der ersten Nacht mit seinem Kissen rübergewandert gekommen, ha,ha… und so kann ich jetzt diese Erfahrungen machen, von denen viele meiner (verheirateten) Bekannten immer erzählen. Family Life!  :-)

Lustig ist, dass einer meiner Bandkollegen (ich sag jetzt nicht wer) voll auf Jana steht. Sagt, sie sei eine “Traumfrau“. Wenn der wüsste, dass ich sie jetzt jeden Abend im Bett habe… welche Verschwendung. Sie sieht ja auch wirklich gut aus, hat eine gute Figur und lange blonde Haare… *grins*, könnte meine kleine Schwester sein. Es gab ja auch schon Leute, die das tatsächlich dachten.

Es ist nett von ihr, aber ich will allein sein… einfach nur allein… hab seit über einer Woche nichts von Chris gehört, aber ich schreibe ihm auch nicht und rufe auch nicht an. Es bringt doch nichts.

11.10.2005 um 08:37 Uhr

Time to say goodbye

von: Galahad

Musik: Black Sabbath... Heaven and Hell

Gestern war ich auf einer Beerdigung. Eine Tante von mir ist gestorben. Ok, sie war schon über siebzig und zum Schluss war sie auch krank, so dass jeder sagt, sie sei jetzt “erlöst“.  Aber es macht mir trotzdem viel aus. Sie war diejenige, die mir den ersten Gitarrenunterricht gab und praktisch die Liebe zur Musik bei mir geweckt hat.

 

Sie lag da… so friedlich, so entspannt… sah viel besser aus als in der letzten Zeit ihres Lebens. Und genau das hat der Pastor auch gesagt in seiner Ansprache: der Tod sei wie ein friedliches Schlafen. Das ist ein schöner Gedanke.

 

Ich möchte auch mal wieder richtig schlafen können. Bin nach zwei Stunden spätestens wieder hellwach, hole mir dann was zu trinken und höre Musik oder surfe im Net rum. Das ist nicht gut, das weiß ich selbst.

 

Ach ja… aber beim Rumsurfen hab ich was ganz Tolles gefunden, das schreib ich mir mal hier auf:

 

“Und falls ich sterbe, bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen, dass meine Freundschaft wahr ist und ich es wert war, einen Freund wie dich zu haben.“

 

Boah, ist das schön! Ich weiß nicht, woher das stammt und wer das gesagt hat, und ich weiß auch nicht, ob ich es ganz richtig zitiert habe, aber sinngemäß ging es so. Und falls ich jetzt damit, dass ich das hier geschrieben habe, irgendwelche Veröffentlichungs- oder Persönlichkeitsrechte verletzt habe, sage ich sorry. Es hat mich halt sehr beeindruckt.

 

Ich versuch mal noch ein bisschen zu schlafen.

 

 

 

09.10.2005 um 09:07 Uhr

...immer noch weh

von: Galahad

Musik: Manowar ... Louder than Hell

Es wird nicht besser, sondern schlimmer. Ich kapier das nicht… ich hatte doch auch vorher Beziehungen, die irgendwann wieder zu Ende waren. Das hat immer wehgetan, ja schon… aber mit der Zeit wurde es besser. Dieses Mal ist es anders…

 

Ich fange an, jeden Tag die News auf ihrer HP zu lesen… ihre Tourdaten… ich bin echt bekloppt

 

08.10.2005 um 09:21 Uhr

Pläne... und es tut weh

von: Galahad

Musik: Stratovarius... Forth Dimension

Sven hat vorhin angerufen. Wir können vielleicht nächstes Jahr mit einer großen Band touren… und ich meine damit eine richtig große Band. Wer es ist, kann ich leider nicht sagen, weil die Gespräche noch laufen, aber Sven sagt, es sei so gut wie sicher. Es wird eine Tour durch NL, B, L, F, D, A, CH, I und E. Sie wollen uns als Vorgruppe für die ganze Tour und dann jeweils noch eine lokale Band, die vor uns spielt. Hey… das ist das, wovon wir immer geträumt und was wir uns immer gewünscht haben. Ich sollte vor Freude durchs ganze Haus tanzen. Und was denke ich? Zwei Monate on the road, noch schwerer erreichbar als jetzt, fast nie allein, immer mit den anderen zusammen…

 

Wir sollen demnächst zu ihnen kommen. Zusammen spielen, vielleicht ein gemeinsamer Gig, um mal zu sehen, wie es klappt. Und Sven sagt “verdammt, Danny, schau, dass du bis dahin wieder auf der Höhe bist. Vermassel es bloß nicht…“

 

Ich kann doch nichts dafür. Warum tut es immer noch so weh? Warum wird es nicht allmählich besser? Warum kann ich an nichts anderes denken? Ich werde noch verrückt…

 

 

06.10.2005 um 09:28 Uhr

News von Manny

von: Galahad

Musik: Black Sabbath

Jana hat gestern Manny in der Stadt getroffen. Er hat die Haare jetzt ganz kurz und arbeitet in einer Kanzlei.

Sie waren was trinken zusammen, und er erzählte ihr, dass er wieder mit jemandem zusammen ist. Und Jana meinte, als sie es mir erzählte, sofort "das hat er aber nur so gesagt"... ich: "wieso, wie kommst du darauf?". Daraufhin sieht sie mich mit diesem "du-kapierst-mal-wieder-gar-nix-Blick" an und sagt: "das habe ich sofort gemerkt - er hat das nur gesagt, damit ich es dir erzähle".

Muss ich das jetzt verstehen? Das ist mal wieder typische Frauen-Logik. Und es ist mir eigentlich egal, ob er mit jemand zusammen ist... oder vielleicht nicht egal, ich würde es ihm echt wünschen.

Viel schlimmer finde ich, dass er seine Haare ab hat... muss man in einer Kanzlei kurze Haare haben? Er hatte so schöne Haare. Naja, ist seine Sache!

 

04.10.2005 um 11:25 Uhr

Sehnsucht... oder das "Jetzt"

von: Galahad

Musik: unsere eigene

Es ist jetzt fast vier Wochen her, dass Chris weg ist - oder sind es vier Tage, vier Jahre, vier Leben? Ist ja egal. Die ersten Tage hab ich gar nicht erst die Läden hochgezogen und nur auf der Couch gelegen... wusste gar nicht, was für ein Tag ist und ob Morgen/ Mittag/ Abend... ha,ha, doch, als der Whiskey leer war und ich neuen kaufen gehen wollte, merkte ich, dass gerade Sonntag Abend war...

Irgendwann ist Jana aufgekreuzt. Hat die Läden hochgemacht, gelüftet und mich zu einem langen Waldspaziergang genötigt (:-P). Wir haben unterwegs Eicheln gesammelt und ich hab am nächsten Tag mit Timmy (das ist Janas Sohn) aus Streichhölzern und den Eicheln Tierfiguren gebastelt. Wie ist die eigentlich hier reingekommen? Hat wohl einen Schlüssel vom Haus. Von mir gekriegt? Keine Ahnung... ist auch egal. Sie kommt jetzt fast jeden Tag, kocht, räumt auf *grummel*

Ich probe jetzt auch wieder mit der Band, aber... ich kann zwar singen, ich finde die Töne, aber ich bin grottenschlecht, das merke ich selbst. Es geht einfach nicht. Es liegt kein Gefühl in meinem Gesang, weil... wenn ich Gefühl reinlegen würde, würde ich losheulen. Und schreiben/ texten kann ich auch nicht. Alles ist leer. Die Jungs haben unheimlich Verständnis, das muss ich schon sagen, aber Sven hat mir beinahe eine gescheuert gestern, so dämlich hab ich mich drangestellt. Ich hab gesagt, dann sollen sie halt Torsten (das ist unser neuer Basser) singen lassen, der hat auch eine schöne Stimme...

Chris tourt im Moment. Sie müssen das neue Album promoten.Wir haben natürlich, seit er weg ist, noch telefoniert, aber das macht alles nur noch schlimmer. Was sollen wir reden am Telefon? Ich vermisse dich... ich dich auch... ich denke an dich... ich an dich auch... bullshit! Wenn man wenigstens sowas sagen könnte wie "hey, denk dran, in zwei Monaten ist die Tour vorbei, dann bin ich wieder daheim"... aber es ist nichts da, auf das wir warten und uns freuen können, nur das "später". Ich hab ihn gefragt, ob er singen kann - ja, kann er, wieso nicht? - naja, weil ich es NICHT kann... über so was zu reden, das geht am Telefon einfach nicht richtig. Und dann kommt noch der Zeitunterschied dazu... wenn er anruft, bin ich nicht da, wenn ich anrufe, ist er weg. Und wir schreiben uns Mails... toll, so schön persönlich.

Obwohl... Chris hat eine geschrieben, da stand über eine ganze Seite nur drin "es war falsch... wir haben einen Fehler gemacht... wir haben uns geirrt... es war eine verkehrte Entscheidung..." - eine ganze Seite nix anderes. Schön.

Wenn es doch nur nicht mehr so weh tun würde!

03.10.2005 um 08:56 Uhr

ein paar Klarstellungen

von: Galahad

Musik: Iced Earth... Horror Show

Also... ich hab' ein paar Mails gekriegt und stelle deshalb mal etwas klar:

1. ich bin nicht auf den Namen "Galahad" getauft worden, nein... aber ich heiße definitiv auch nicht Berta Eckstein... die wurde wohl irgendwann im 19. Jahrhundert bekannt unter diesem Namen 


2. auch unsere Band heißt nicht "Galahad"... wir sind weder die gleichnamige Folk-Rock-Gruppe, noch haben wir etwas mit "Kid Galahad" (Elvis Presley...) zu tun


3. Galahad ist der Sage nach der richtige Name von Lancelot, dem Ritter der Tafelrunde (Sage von König Artus)


4. gibt es hier Regularien, nach denen ein Eintrag nicht mehr als zehn Zeilen umfassen sollte? Damit ein potenziell interessierter Leser "nicht drüber einschläft"? Ich dachte eigentlich, dies hier wäre ein Tagebuch, das ich für mich schreibe... ich will bestimmt niemanden langweilen, aber... sorry, du Sender dieser besagten Mail... klick doch einfach weg, bevor dir die Augen zufallen!


5. Ansonsten danke... der Rest war nett.