Anleitung zum Entlieben

16.01.2006 um 22:47 Uhr

Yoko Ono

von: Lapared

Love ist the answer, wie John Lennon so treffend sagte.

Aber stellen wir uns mal vor, Johns Ex-Flamme hätte Yoko Ono angerufen und ihr erklärt, dass sie, also die Flamme, einzig und allein die große Liebe vom guten John ist. „John, sage mal...“, hätte Yoko Ono vielleicht vorsichtig gefragt, „woher hat die miese Schlampe überhaupt meine Telefonnummer?“ - „I love you“, hätte John da mit zottelbärtigem Friedenslächeln gesagt, denn love is ja the answer. „John-Hase…“ daraufhin Yoko Ono, „das Mädchen klang verzweifelt aber nicht bekloppt, kann es sein, dass Du durch irgendein Verhalten ihre Annahme, sie sei Deine große Liebe, unterstützt – zum Beispiel durch Geschlechtsverkehr?“ Und John wieder: „I love you“, denn love is the answer. Ich wette, spätestens da hätte lovely Yoko ihrem Johnboy dermaßen eine mit der Bratpfanne gezimmert, dass er nur noch Give Peace A Chance geflötet hätte. Ich hingegen… ich habe im Vergleich dazu gestern Abend sehr gemäßigt reagiert. Im Gespräch mit D., das Curd Tratschelse Rock zwar richtig gehört aber etwas zu POintiert zusammengefasst hat.

Im Ernst, so böse war ich wirklich nicht. Es stimmt ja. Natürlich beantwortet es alle Fragen, wenn er sagt, dass er mich liebt. Im Prinzip. Aber Frauen denken eben manchmal sehr viel praktischer.

Irgendwie ist es verrückt. 119 hat immer gesagt, dass er mich nicht liebt. Aber ich war die einzige, die er nicht liebte. Da bin ich mir ganz sicher.

So Curd Rock, und jetzt komm bitte aus der Palme, oder Du heißt ab jetzt Tarzan Rock.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMycroft schreibt am 17.01.2006 um 07:25 Uhr:Schieß ihn in den Wind, Lchen! So ein Verhalten ist unentschuldbar. Das mußt Du Dir nicht antun. War da nicht noch ein anderer netter junger Mann im Schwimmbad?



    Liebe Grüße,

    Mycroft
  2. zitierenNimien schreibt am 17.01.2006 um 10:03 Uhr:Es heißt ja auch, LOVE is the answer, und nicht \"I love you\" is the answer.
  3. zitierenschnuff schreibt am 17.01.2006 um 16:33 Uhr:Ach L´chem,

    wünsch dir einen klaren Kopf und ein starkes Herz. Schicke viele liebe Grüße und Käsetorten zum Bewerfen diverser ...



    Dein Schnuff

  4. zitierenkunstseiden schreibt am 17.01.2006 um 22:47 Uhr:Hmm, Märchenprinzen fallen eben nicht vom Himmel oder müssen erst gebacken werden. Klang bisher auch immer alles zu schön, um wahr zu sein... blöd ist nur, dass jetzt wieder 119 ausgepackt wird als der, der wenigstens ehrlich war (auch wenn er bisweilen auch mixed messages gesendet zu haben scheint)... Der Tulpenmann ist jedenfalls ein Esel!
  5. zitierenLapared schreibt am 17.01.2006 um 23:45 Uhr:Oh je, nee… keine Angst, da wird nichts ausgepackt. Die messages waren nicht mixed, die waren klar. Ich wollte sie nur nicht sehen.
  6. zitierenlucha schreibt am 18.01.2006 um 17:32 Uhr:Was hat D. denn gesagt? Viellleicht ist es eine Finte der durchgeknallten Alten? Was ist erbereit zu tun, dass Deine Zweifel zerstreut werden, die Du natürlich haben mußt?

    Tu Dir eine solche Beziehung ja nicht an. Auf die Distanz darf das Thema Vertrauen keine Erschütterung erfahren, sonst geht das nicht. Er ist am Zuge!



    Und für alle D.-Vertrauten: Lapared hats echt nicht nötig. D. hat sich ein Goldstück geangelt. Gold trägt man am Herzen, Finger oder im Mund, auf jeden Fall ganz nah, das man nicht verleiht oder zur Seie legt. Gold ist die beste Anlage, krisenfest und keinen schweren Kursschwankungen unterworfen. D. ist dabei, sein Goldstück zu verlieren, andere werden diesen Fehler nicht tun und dann ist es weg!

    Wie fahrlässig!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.