How I get on with my life and living...

21.02.2006 um 07:39 Uhr

BESCHISSEN *schrei*

NA TOLL!!!

Gestern war ich in Zürich an einem Konzert, auf das ich mich sehr gefreut hatte: Negative, The Rasmus und HIM traten auf...

Ich ging also da hin, eine STUNDE NACH Türöffnung... Riesenschlange. Na gut. Wir stehen an. Ich friere an meine Beine (langer Rock *g*), aber irgendwann sind wir drin. Ich wundere mich über das merkwürdige Publikum (zu meinem Freund: "Sag mal, hört hier eigentlich irgendwer den Sound, den wir auch hören - mal abgesehen von HIM?"). Die Angestellten an der Garderobe sind saumässig langsam... mein Freund meinte "Der da im weissen Hemd arbeitet für fünf, die gegen ihn arbeiten" und er hat ja so Recht...!!! Aber auch das ist geschafft.
Wir stürmen in den Konzertsaal und drängeln uns exakt so weit nach vorne, dass ich nachher weniger sehe als hinten.
Rund um uns herum sind Teenie-Girlies, die bei jeder Bewegung, jedem Ton eines Bühnentechnikers kreischen und als Negative auf die Bühne kommen rasten sie vollends aus. Es gibt alles, was man sich von N*SYNC und Britney gewöhnt ist: Kreischen, hyperventilieren, "I love you"- und "f*ck or kiss me"-Plakate... Ich könnte die blonde Tussi vor mir schon nach zwei Liedern erwürgen... sie kriegt Angst, weil ich das halblaut zum Ausdruck bringe (*fg*).
Ob Negative gut sind, weiss ich nach wie vor nicht: Die Soundeinstellung war so schlecht (also über dem Gesang die Gitarren und darüber die Drums... normalerweise ist das doch umgekehrt *grml*), dass ich das echt nicht beurteilen kann.
Wir bleiben stehen bis The Rasmus kommen... und rennen nach etwa drei Songs hasserfüllt aus dem Konzertsaal, das Kreischen hat sich ins Unermessliche gesteigert, unser Hass auf Kiddie-Gören ebenso (abgesehen davon kippe ich fast aus den Latschen, weil mir kotzübel und schwindlig ist).
Nun ja, endlich treten HIM auf, Leute strömen heraus und wir gehen hinein. Wir beschliessen ganz hinten stehen zu bleiben: Sicht ein wenig besser, aber weniger Gekreische in den Ohren.
Ville steht auf der fucking Bühne, als müsste er st*rb*n, wenn er den Mik-Ständer loslässt und schaut mit leerem Blick ins Publikum. Etwa jede vierte Songtext-Zeile vergisst er, ersetzt sie durch Brüllen oder durch "lalalalalatitalalila". Abgesehen davon bringt er die Reihenfolge der Songs, Strophen, Rephrains durcheinander, die Band gibt sich aber hart Mühe das zu spielen, was er singt (zu singen versucht). Nach etwa 6 Liedern plus 2 Zugaben wird die Übung abgebrochen...
60SFR verlocht für diesen verdammten Scheiss...

14.02.2006 um 08:33 Uhr

~ WE bei DoD ~ Island ~ Valentinstag ~

Hallo zusammen

 

Wochenende bei DoD

Das WE bei DoD war suuuper! *hüpf* *jubel* *rundumdreh*


Wir haben viel geredet und gelacht und uns auch aufgeregt... einfach diskutiert, Gedanken ausgetauscht... es war toll. Waren wirklich echt gute Gespräche...

Ich fühlte mich richtig zu Hause und konnte mich voll entspannen (Dampfdusche *g*).

Und wir hatten ganz viel Spass beim DVD-gucken, quatschen, DoD's Kochkünste ausprobieren *Finger leck* und alles...

DANKE VIELMAL, DoD! *knuddel*

 

Island mit Ph.

Vielleicht (wahrscheinlich sogar) gehe ich im Sommer nach Island mit meinem Freund *jubelnd herumhüpf*

Wir kriegen recht billige Flüge (Agentenspecial) und wir könnten campen, das würde etwas kompensieren wie teuer Island ist (1kg Brot 10SFR, also etwa 6-7EUR) und ausserdem wär's sowieso cool.

Island ist SO schön, wir müssen das Geld einfach zusammenkriegen!!!

Jetzt sind wir voll am Sparen *sfz*

 

Valentinstag

Ph. kocht heute für mich *hüpf* Das ist so lieb!!! Ich freu mich doll :-)

Ich hab' halt kein Geld, um Geschenke zu kaufen, ich hab' aber einen Brief geschrieben und so...

Egal, wie kapitalistisch und ausgedacht das alles ist, ich find's irgendwie trotzdem schön *rolls eyes*

03.02.2006 um 19:43 Uhr

deep down inside I feel to scream

Ich fühle mich merkwürdig.
Fast überdreht irgendwie, finde alles lustig... bin merkwürdig drauf halt, überdreht, aufgedreht, abgedreht...
Gleichzeitig fühle ich mich schrecklich, zutiefst depressiv. Depressiv und einsam. So schrecklich einsam. Es ist so kalt... Gefühlskälte... Mir ist so schrecklich kalt. Niemand kann mich wärmen, niemand.
Ich möchte zu ihm und doch weg. "Und wenn mich der Abgrund droht tiefer zu reissen / lass ich Deine Hand los / um Dich nicht mit mir zu ziehen" Es ist einfach... ein schreckliches Gefühl.
Ich bin total verängstigt, ich verliere den Bezug zur Realität. Sehe Dinge, die nicht da sind - nicht Halluzinationen, ich weiss, dass die Dinge nicht da sind, ich sehe sie wie wenn jemand eine fast durchsichtige Folie vor die Wirklichkeit schieben würde. Es macht mir Angst. Alles macht mir Angst.

02.02.2006 um 10:13 Uhr

Verhandlung :-( /// Natur /// Wochenende :-)

Also die Gerichtsverhandlung meiner Eltern lief recht gut, wir kriegen ca. die Hälfte von seinem Lohn (das klingt hart, ist es auch, aber wir müssen überleben irgendwie) und es war zwar anstrengend sagt meine Mum, aber er war nicht voll gemein oder so. Allerdings keineswegs zufrieden mit dem Ergebnis. Fühl mich irgendwie komisch. Er tut mir leid. Aber andrerseits... wieso eigentlich? Er ist gegangen

Aber zum schöneren Teil meiner Laune.

Heute morgen aus dem Zug sah alles aus... wie im Märchen, voll verzaubert irgendwie. Der dichte Nebel und all der Rauhreif *träum*.

Und bald fahr ich in die (symbolisch gemeinte wie reale) Sonne zu DoD und das wird einfach super und ich freu mich wirklich ganz doll drauf